HIV durch Insekt?

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von AngstMaus90, 12. Juli 2020.

  1. AngstMaus90

    AngstMaus90 Neues Mitglied

    Hallo
    Ich wurde heute von einem mir nicht bekannten Insekt gestochen. Wir waren in einem Freizeitpark mit vielen Menschen. Ich weiß, im Leitfaden steht dass Insekten keinhiv übertragen. Bei Wikipedia steht jedoch das zum Beispiel bremsen rein theoretisch durch ihren breiten Rüssel HIV überragen könnten. Das verunsichert mich nun total und zudem mache ich mir große Sorgen, da ich dieses Insekt nicht zuordnen konnte. Es war groß, rot gelb, meine ich. Aber es war keine Hummel soweit ich es sehen konnte... habe es beim stechen bemerkt und verjagt. Es fiel dann erstmal zu Boden und blieb eine Weile dort. Ich bin dann weiter gegangen.. was ist wenn es eine neue Insektenart ist?! Immerhin konnte dieses Insekt zu vielen verschiedenen Menschen fliegen...
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    HIV wird NIEMALS durch Insekten übertragen. Auch nicht durch Bremsen. Das was bei Wikipedia steht ist absoluter Blödsinn. Das ist nichtmal theoretisch möglich.
    :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    Lies und lerne endlich den Leitfaden.
    Was macht Deine Therapie in Sachen Phobiebekämpfung?
    Obwohl, wenn das Insekt natürlich so groß wie ein Basketball war und sich gerade eben an dem HIV+ mit hohem Virenload, der neben Dir stand, vollgesogen hat und dann dieses Blut unmittelbar danach tief in Deine Venen gepumpt hat, wäre eine Infektion denkbar.
     
  3. AngstMaus90

    AngstMaus90 Neues Mitglied

    Ich kenne den Leitfaden, aber Wikipedia hat mich so verunsichert :(
    Ich bin in Therapie und oft helfen mir die Tipps aber so wie heute geht es mit mir durch.. da ist mein Verstand aus..
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Als Übertragungswege gelten seit vielen Jahren nur noch ungeschützter Geschlechtsverkehr (vaginal, oral und anal), vor allem, wenn (Menstruations-)Blut oder Sperma im Spiel ist … sowie intravenöser Drogengebrauch bei gemeinsamer Spritzenbenutzung …
    Alles Andere, was Du irgendwo als Übertragungsweg liest, ist Humbug und NICHT real.
     
  5. AngstMaus90

    AngstMaus90 Neues Mitglied

    Ok, ich werde mir deinen Beitrag abfotografieren und wenn die Panik kommt schau ich ihn mir an. Danke!
     
    devil_w gefällt das.
  6. AngstMaus90

    AngstMaus90 Neues Mitglied

    Ich muss nochmal kurz was schreiben, ich wollte gerade eigentlich nur noch googeln ob es denn eine Bremse war, denn von den Bildern passt es ganz gut und da fand ich auf der Seite biteling.de folgendes:

    Nie bis sehr selten aber möglich ist die Verbreitung von Aids, da die Erreger vonHIV besonders in den großen Mundwerkzeugen der Pferdebremsen eine Zeit lang überleben können.
     
  7. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Eben...
    Theoretisch kann man auch überleben wenn man sich nur von Luft und Liebe Licht ernährt :D;)
    Spielt im wirklichen Leben aber keine Rolle :cool:
     
  8. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Und wenn du noch etwas weiter googelst, findest du ganz bestimmt auch Belege, Fakten und Beweise dafür, dass die Erde eine Scheibe ist...
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  9. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Und nochwas:
    Wenn eine Seite von "Verbreitung von Aids" schreibt ist sie von vornherein raus :rolleyes::D
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Willkommen im sechsten (6.!) Thread der ÜbertragungsUNmöglichkeiten!
    Und wenn Du das Insekt mit Vor-, Ruf- und Spitznamen gekannt hättest: HIV wird nicht durch Insekten übertragen. Manchmal – vor allem, nachdem ich Deine alten Threads noch einmal überflogen habe – frage ich mich ernsthaft, warum Du überhaupt noch das Haus verlässt … Hast Du vor anderen Sachen auch eine solche irrationale Angst?

    Ganz ehrlich: Mit HIV zu leben, ist wesentlich entspannter, einfacher und gesünder, als es mit Deinen Ängsten tun zu müssen. Du nimmst Dir ja selbst jegliche Lebensfreude …
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Völliger Blödsinn....zudem bräuchte es mehr Viren für eibe Infektion. Dir ist schon bewusst, dass bei Wikipedia jeder schreiben kann? Der Trottel der dies schrieb weiss nicht mal wirklich was HIV und Aids ist.
     
  12. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

  13. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ich weiß mittlerweile nicht, ob ich das glauben soll.. ..

    Besprichst Du solche Panikattacken mit Deinem Therapeuten ?

    Und selbst wenn es ein Alderaanischer Flammenflügler war... Insekten übertragen keinHIV.

    Und das weißt Du auch... aber sich mit einer Angsterkrankung rausreden, ist eben einfach und bequem. Muss man ja auch nicht selber denken, einfach fix die Erkrankung vorgeschoben, und zack.. alles ist gut und man kann seiner Angst willenlos nachgeben.

    Ich hab ja nun auch mit vielen Menschen zu tun, deren Therapie zwar auf Grund eines Suchtverhalten durchgeführt wurde, aber die Grundmechanismen sind gleich.
    Und recht früh lernen die Menschen, ihr Suchtverhalten zu unterlassen bzw lernen sie Mechanismen, dieses Suchtverhalten zu unterbrechen.
    So nach dem Motto : " Was tu ich, wenn der Suchtdruck kommt!" Liebe TE, was tust Du also, wenn der "Suchtdruck" kommt ? Du solltest das dringend mit Deinem Therapeuten besprechen.
    Ich weiß, dass es anstrengend ist, teilweise jahrzehntelanges antrainiertes Angstverhalten abzulegen, aber alleine googeln solltest Du ganz zwingend unterlassen.. das führt nur dazu, in alte ungewollte Verhaltensmuster zurückzufallen, wie man an diesem Thread ja gut erkennen kann.
    Es gibt für ALLES Selbsthilfegruppen... hast Du mal geschaut, ob es eine Gruppe bei Euch gibt. Dabei Google nützlich sein, dann aber bitte unter "Aufsicht" .
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2020
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich habe mir die Seite gestern mal angesehen. Der Schwerpunkt dieser Seite liegt auf der Erkennung von Insekten, aber nicht auf einer eventuellen Bedrohung durch eine möglicheHIV-Übertragung. Dort werden exakt zwei Insektenarten mit HIV in Verbindung gebracht:
    • die Sandmücke, bei der eine Infektion aber nicht durch das Insekt, sondern durch unsachgemäße Behandlung des Stichs möglich sein kann, und
    • die Pferdebremse, bei der aber so viele Unwahrscheinlichkeiten aufeinandertreffen müssen, um überhaupt in die Nähe des Hauchs eines Risikos zu kommen.
    Das bedeutet, dass sogar die Seite biteling.de vermeldet, dass von Insekten keine (direkte) Gefahr ausgeht. Was liest Du da, was ich nicht lesen kann?

    Liebe @AngstMaus90 – bitte erkläre mir mal den Trick, warum Paniker wie Du es immer wieder schaffen, aus Millionen von Webseiten genau die eine rauszufinden, auf der der Begriff HIV oder AIDS vorkommt … einen völlig falschen Zusammenhang zu konstruieren und sich daraus selbst Angst einzujagen? Welche übersinnlichen oder übernatürlichen Fähigkeiten muss man dafür besitzen? Bitte erkläre es mir … ich kann es mir nämlich nicht vorstellen. Und ich leide – ohne mich selbst loben zu wollen – wahrlich nicht unter mangelnder Intelligenz …
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden