HIV durch Deepthroat, kleine Wunde an Eichel, Trockensex & Reiben

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Lucas20001, 11. April 2021.

  1. Lucas20001

    Lucas20001 Neues Mitglied

    Heyho,
    hatte mich schon mal gemeldet & hatte jetzt ein erneutes Treffen mit einem netten Herren. c: Dass man bei OV sich praktisch nur mitHIV anstecken kann, wenn man größere Mengen Blut oder Sperma direkt in den Mund aufnimmt, ist mir wegen dem Leitfaden bekannt (danke dafür btw.)

    1) Nun hatte ich aber 4 mal in einer Nacht das Vergnügen einen Deepthroat zu geben (aktiv) und öfter zu blasen. Mein "Partner" hatte sich ca. 4 Stunden zuvor beim Rasieren an der Eichel geschnitten (abgerutscht irgendwie). Blut gab es natürlich nicht mehr nach der Zeit. Besteht bei diesem Akt ein Risiko sich mit HIV zu infizieren?

    2) Da wir mit dem Sex warten wollten, aber in Stimmung waren, haben wir Trockensex gehabt. Beide in Unterhose aber es kam natürlich zu keinem direkten Kontakt mit Blut oder Sperma... Er hat quasi mit Unterhose meine Unterhose am Anus berührt. Besteht bei diesem Akt ein Risiko sich mit HIV zu infizieren?

    3) Und zu guter letzt noch eine Situation, bei der ich mir am unsichersten bin. Mein Partner hat unsere beiden Penisse in eine Hand genommen und gleichzeitig "masturbiert". Dabei haben sich auch mal beide Eicheln berührt. Gibt es da ein Risiko bzgl Lusttropfen etc?

    Habe kein Sperma im Mund gehabt, wir hatten auch kein Analverkehr.
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Dann gibt es auch keinHIV-Risiko.. andere STI können möglich sein.

    Die quasi gleiche Frage hast Du schonmal gestellt... wie wäre es, mal die beiden echten Übertragungswege zu lernen.

    Und wenn Du Dich erneut mit diesem Herren triffst... warum redet ihr nicht mal miteinander, BEVOR es zum OV kommt... oder macht mal zusammen einen Test... dann musst Du nicht jedes Mal nach dem BJ hier her stürmen, um Deine Angst zu kanalisieren.
     
    Lucas20001 gefällt das.
  3. Lucas20001

    Lucas20001 Neues Mitglied

    Also beim letzten Mal gab es keinen deepthroat bis in den Rachen, keinen intensiven trockensex in Unterhose und keine kleine Wunde an der Eichel meines Partners... :(
     
  4. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Wichtig ist... dass Du bei Deinen beiden Exkursionen keinHIV-Risiko hattest.... hier in unserem Leitfaden stehen die beiden einzigen echten Übertragungswege drin - lies ! Und alles was da NICHT drin steht, ist auch KEIN Übertragungsweg.
     
  5. Lucas20001

    Lucas20001 Neues Mitglied

    Wieso sollte wir beide einen Test vorm OV machen, wenn es doch beim OV kein realistisches Risiko gibt? Und zu dem Leitfaden: der ist sehr aufschlussreich, aber da stehen jetzt nicht explizit die beiden einzigen Übertragungsarten. Ich weiß dass du ungeschützten GV & Drogenkonsum/Spritzen meinst, aber in anderen Quellen liest man beispielsweise, dass es bei Deepthroat ein höheres Risiko gibt.

    Ebenfalls ist in anderen Quellen zu lesen, dass wenn Schleimhäute wie beide Eicheln mit Lusttropfen aneinanderkommen, ein Risiko besteht. Ich wäre dir sehr verbunden und dankbar, wenn du mir nochmal darauf antwortest. Danke für diese Zeit.
     
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    FÜR DEINEN KOPF !!!!

    Offizielle Seiten, diese Quellen meinst Du vermutlich, nennen JEDEN ungeschützten Kontakt ein Risiko.
    In der Realitität stellt der Lustropfen aber keinHIV-Risiko dar.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das erste ist kein Risiko, das zweite kein Sex und das dritte keine Gefahr. Punkt.
     
    haivaupos und devil_w gefällt das.
  8. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Oralverkehr kann in bestimmten Fällen infektiös sein, insbesondere wenn Sperma in den Mund gelangt. Das Prostatasekret (auch Vortropfen oder Lusttropfen) enthält zwar in niedriger Konzentration Viren, die Infektionsdosis ist aber nicht ausreichend.
    Quelle: HIV Übertragungswege (hivandmore.de)
     
  9. Lucas20001

    Lucas20001 Neues Mitglied

    Wieso machst du die Unterscheidung "kein Risiko" & "keine Gefahr"? Das dritte scheint dann wohl das riskanteste gewesen zu sein?

    Solange ich keinen ungeschützten AV/GV habe, muss ich mir also keinen Kopf machen und ein Test um zu bestimmen ob ich mich jetzt angesteckt habe ist übertrieben? Vor dem Treffen war ich negativ.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Junge – man kann sich aber das Leben auch selbst schwer machen. Die wesentliche Aussage an meinem Satz war das drei Mal »kein«. Alles andere ist eine sprachliche Alternative, bei der es inhaltlich keinerlei Bedeutung hat, ob es nun »Risiko« oder »Gefahr« heißt.

    Drehen wir den Spieß mal um: Wenn Du jedes Mal, nachdem Du eine Art von Sex hattest, ein Forum konsultieren musst, ob das alles so richtig war, solltest Du darüber nachdenken, in Zukunft lieber keinen Sex mehr zu haben.

    Ich bin wirklich sehr verwirrt.
    • Sprachlich weiß man schon seit hunderten von Jahren, dass das Risiko, das mit einer Situation verbunden ist, nicht zwangsläufig dazu führt, dass es auch eintritt
    • Ich bin seit 29 JahrenHIV-positiv.
    • Seit etwa 30 Jahren weiß man im Wesentlichen, welche Praktiken beim Sex riskant sind und welche nicht.
    • Seit 25 Jahren gibt es eine fiunktionsfähige Therapie, mit der HIV erfolgreich behandelt werden kann, so dass keine Gefahr mehr davon ausgeht.
    • Das RKI veröffentlicht jedes Jahr Zahlen, denen man entnehmen kann, dass es mittlerweile in Deutschland nur noch geschätzte 10 - 15.000, vielleicht 20.000 Menschen gibt, die HIV-positiv und unbehandelt sind, also die Infektion weitergeben können.
    • Seit wer weiß wie vielen Jahren kann man in diesen Zahlen die Infektionswege nachlesen … und Unterhosen, Deepthroat oder OV allgemein kommen da nicht vor.

    Und jetzt kommst Du mit Deinen 21 Jahren und hast Ängste, die deine Eltern vielleicht noch hätten haben können. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln …
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  11. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Alter Schwede...
    Wer macht denn wegen Sex mit Unterhose an ( :D ) hier einen auf Dramaqueen? Du!
    Du kannst deinen "Herrn" (ist das so eine Daddy-Geschichte?) blasen bis dir schwindlig wird. Noch dazu ohne Sperma!!1!11! Auch ohne dir selber ein Risiko zu konstruieren. Denn nix anderes ist das, zu viel Phantasie in die völlig falsche Richtung :cool:
     
    Lucas20001 gefällt das.
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein Test vor OV macht soweit Sinn, dass man nicht aufpassen muss keinen Orgasmus zu haben....man kann sich einfach fallen lassen und weiss, dass nichts passiert....sollte es doch passieren.
     
  13. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    In der Theorie kann so Manches ein Risiko darstellen, die Praxis sieht da aber ganz anders aus. Da gibt es nur 2 tatsächliche Übertragungswege und diese stehen im Leitfaden.
     
  14. Lucas20001

    Lucas20001 Neues Mitglied

    Wir haben uns bis zum nächsten Treffen auf einen Test geeinigt. So einen Schnelltest für zu Hause. Ist das ausreichend dann um geschützen Analverkehr zu haben, und beim OV zu schlucken?
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein Schnelltest bildet nur ab, was bis 12 Wochen vor dem Test war. Geschützter Sex ist immer okay, aber Risiken werden wir nicht empfehlen, denn das ist keine Sexualberatung ... und imIhr seid alt genug ;)
     
  16. Lucas20001

    Lucas20001 Neues Mitglied

    Wenn ich mit ihm offen rede & er mir sagt, dass er in den letzten 3 Monaten mit Niemand anderem etwas hatte, ist der test für mich aber sicher oder?
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das können wir nicht beurteilen. Wir kennen ihn nicht, wir kennen Dich nicht, wir wissen nichts über Dein oder sein Vorleben. Ob Du ihm vertraust oder nicht, liegt einzig und alleine in Deinem Ermessen und in deiner Verantwortung. Aber grundsätzlich ist es natürlich immer gut, offen zu reden … noch besser ist es allerdings, die eigene Gesundheit an erster Stelle zu sehen.
     
  18. Lucas20001

    Lucas20001 Neues Mitglied

    Ich habe auf dieser Seite folgendes gefunden:
    Die Studie erfolgte bei monogamen Paaren. Doch was wir schon länger wissen: Geschlechtskrankheiten (STD) erhöhen das Risiko einer Übertragung vonHIV stark, auch beim Oralverkehr. In einer monogamen Partnerschaft ist das Risiko einer STD natürlich minim. Personen mit häufigem Partnerwechsel haben ein gewisses Risiko, sich mit einer STD anzustecken. Ob dann das Risiko einer HIV-Übertragung beim Oralverkehr auch vernachlässigt werden kann, ist zu bezweifeln.

    https://infekt.ch/2002/06/oralverkehr-ohne-gummi-wie-hoch-ist-das-hiv-risiko/

    Was bedeutet dies genau?
     
  19. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das ist aus 2002....wir haben 2021.

    Wenn jemand zb. eine aktive Geschlechtskrankheit hat sind die Schleimhäute empfindlicher wenn Vaginalsekret oder Sperma drauf kommt.
     
  20. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Lucas... Du bist 21 Jahre alt, darfst wählen, den Führerschein machen, heiraten, Kinder machen, eine Partei gründen, Dich in den Bundestag wählen lassen... von daher wirst Du auch selbst entscheiden müssen, ob Du Deinem Gegenüber
    glaubst und ob Dir das Ergebnis eines Heimtests genügt.
    Wir kennen weder Dich noch Deine(n) Sexualpartner... Du wirst also über Dein Sex-Leben selbst entscheiden müssen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden