HIV-Angst und Saunaclubs

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Lifelover, 14. September 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lifelover

    Lifelover Neues Mitglied

    Hallo nochmal,

    entschuldigt das bitte mit den doppelten Posts. Ungeduld war es nicht.
    Es waren vermutlich wirklich Doppelklicks, wie Alexandra vermutet hat.
    Konnte jetzt auch nicht mehr auf Alexandra´s Eintrag antworten.
    Ist mein erster Aufenthalt in einem Forum, daher bin ich noch etwas unbeholfen.

    Schönen Abend!
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn Antworten nicht geht bitte Zitieren wählen und einfach raus löschen was drin steht und Deinen Text schreiben......ansonsten wird es unübersichtlich. Manchmal geht Antworten nicht und man gelangt immer auf die Startseite.

    Weiterführendes Thema von dem hier: https://www.hiv-symptome.de/forum/hier ... 8739452984
     
  3. Lifelover

    Lifelover Neues Mitglied

    Alles klar, werde ich so machen.
    Ich bin immer wieder auf die Startseite zurückgelangt...
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wir wissen nicht wieso es passiert... aber das Problem hatte ich auch schon. Aber wir sind dran und versuchen die Ursache zu finden.
     
  5. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ist nicht schlimm. Manchmal klappt das mit dem Senden nicht sofort und man klickt nochmal und schwupps, ist es doppelt. Ist wohl jedem schon passiert.
     
  6. Lifelover

    Lifelover Neues Mitglied

    Die Zeit, die ich jetzt habe, möchte ich nutzen, um noch was zum Thema hinzuzufügen...und ich hoffe, das nicht wieder 2x :shock: !

    Wenn ich weiß, dass Safer Sex bedeutet:
    Eindringender Verkehr nur mit Schutz und kein Sperma und Menstruationsblut schlucken, dann denke ich, bekommt man das letztendlich hin, um Sex heutzutage noch genießen zu können...!

    Also, wenn Oralsex grundsätzlich sicher ist, warum bekomme ich vom zuständigen Gesundheitsamt und von einem Krankenhaus, dass ich aufgesucht habe, gesagt, dass auch durch VaginalsekretHIV übertragen wird?
    Gut, es ist eine gewisse Viruslast enthalten, aber wenn kein Blut vorhanden ist und dadurch eine Infektion ausgeschlossen werden kann, warum bekommt man das dann von solchen Stellen gesagt?
    Wobei ich die Personen, sowohl beim Gesundheitsamt als auch im Krankenhaus als sehr verständnisvolle und nette Menschen kennengelernt habe - also von mir beim besten Willen nicht als Vorwurf gemeint!

    Ich hatte nach 6 Wochen einen Antigen-Antikörper-Test gemacht, der negativ war, wurde aber im Krankenhaus darauf hingewiesen, nach 12 Wochen auch noch einen Antikörpertest zu machen. Das vor dem Hintergrund von "Risikokontakten" lediglich durch oralen Verkehr.
    Da ich zu dem Zeitpunkt sehr stark depressiv war, hat mich die ganze HIV-Phobie ordentlich ins Schleudern gebracht, besonders vor dem Hintergrund, dass ich in der 12 Woche nochmal zum Test sollte.
    ...und irgendwie lässt mir das aufgrund der unterschiedlichen Aussagen bis heute keine Ruhe - der Test war auch nach der 12ten Woche negativ!

    Ich finde es sehr schade, dass man sich in der heutigen Zeit, so viele Sorgen bei der schönsten Sache der Welt machen muss, auch wenn man schon seine ganzen Sorgen und Vorsichtsmaßnahmen mit einfließen lässt, oder ist alles doch nicht so schlimm und man sollte einfach nur ein aufgeklärter und innerlich aufgeräumter Mensch sein, um Sex richtig genießen zu können.

    @Matthias: Habe mir eben dein Buch bestellt und bin sehr darauf gespannt!

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

    :roll:
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Danke schön! Lass' mich wissen, ob und wie es Dir gefallen hat. Bitte bedenke aber, dass Band 1 (meine persönliche Geschichte) aus dem Jahre 2009 stammt und sich etliche allgemeine Dinge mittlerweile geändert haben!

    Zu Deinem Text: Es gibt - und das lässt sich überall nachlesen – vier (natürlich nur im Falle einer voliegenden unbehandelten Infektion) infektiöse Körperflüssigkeiten: Blut – Sperma – Vaginal- bzw. Darmsekret – Muttermilch. Siehe auch hier: liebesleben.de. Allerdings ist die Virenkonzentration unterschiedlich. Am stärksten ist sie bei Blut und Sperma ausgeprägt; Muttermilch birgt insbesondere Gefahren, als Säuglinge eben noch kein voll widerstandsfähiges Immunsystem haben.

    Bei OV kommt es darauf an, dass weder Blut noch Sperma im Spiel ist. Im Falle des Vaginalsekrets müsste es eine große Portion sein, die man aufnimmt – wenn ich mich richtig an meine Gehversuche mit Frauen erinnere, ist das aber gar nicht so einfach und passiert eben nicht mal eben nebenbei.

    Offizielle Stellen weisen grundsätzlich auf die potenzielle Virenhaltigkeit hin; das müssen sie auch tun, da sie den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts folgen – und das muss sich nach allen Seiten absichern. Du wirst aber z.B. Schwerpunktpraxen finden, in denen Ärzte die Übertragungsgefahr anhand der Wahrscheinlichkeit betrachten, was letztlich viel lebensnäher ist.

    Das gilt auch für den Test. Mittlerweile gilt ein Labortest nach 6 Wochen als sicher; bei einem Schnelltest sieht das Robert-Koch-Institut aber nach wie vor 12 Wochen vor, obwohl man mittlerweile weiß, dass 8 Wochen ausreichen.

    Um das Sexualleben problemlos auskosten zu können, sollte man sich darüber klar sein, dass Schutz schützt (ja, was soll er auch sonst machen?) und dass ein potenzielles Risiko noch lange nichts über die tatsächliche Wahrscheinlichkeit aussagt.

    Die beste Idee beim Verkehr wäre es, wenn sich alle Beteiligten darauf verständigen, dass jeder zum Schutz beitragen kann und muss, sprich: dass Schutz keine einseitige Sache ist. Das ist aber gerade heterosexuellen Männern schwer beizubringen, weil diese sich daran gewöhnt haben, dass se sich beim Thema »Schwangerschaft« (angeblich) darauf verlassen können, dass die Frau mit der Pille verhütet.
     
  8. Lifelover

    Lifelover Neues Mitglied

    ...der zweite Teil ist auch im Warenkorb gelandet.
    Ich informiere dich sehr gerne drüber, wie sie mir gefallen haben!

    Wie von mir geschrieben, ist das für mich der erste Aufenthalt in einem Forum. Das ist aber auch nur so, da ich in der Zeit, die ich wegen der Depression krank geschrieben war, recht viele Beiträge aus eurem Forum gelesen habe. Die Art und Weise, wie die Moderatoren mit den Beiträgen der Leute umgegangen sind hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ganz zu schweigen davon, wie informativ und aufklärungsreich das Ganze war bzw. ist.
    Auch wenn für mich nach deinen Zeilen alles zum Thema Oralverkehr undHIV gesagt ist, werde ich mich gerne weiterhin im Forum einbringen...
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden