1. Wir haben unser HIV Forum aktualisiert. Falls ihr euch nicht einloggen könnt, fordert bitte ein neues Passwort für euren Account an.

    Information ausblenden

Hilfe

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von niemand87, 31. Januar 2018.

  1. haivaupos

    haivaupos Bewährtes Mitglied Poweruser

    Und selbst wenn sie so eine hohe VL hätte, dass ihr HIV "bei den Ohren rausgekommen" wäre, hattest du kein Risiko. Gar keines. Null. Sogar noch weniger als Null wenn das gehen würde :D
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nur mal so ganz am Rande: Ich bin seit mehr als 25 Jahren tatsächlich positiv … und ich lebe ohne Bendenken, Ängste und Tests weiter … und zwar richtig gut.

    Da stellt sich mir die Frage: Warum kannst Du OHNE Risiko so viel schlechter leben als ich mit HIV. Große Frage: Was weißt Du vom Leben … und bist Du überhaupt lebensfähig? Beziehungsweise: Darfst Du überhaupt Sex betreiben? Ich denke … nein.
     
  3. niemand87

    niemand87 Neues Mitglied

    Tut mir leid wegen meiner wortwahl.
    Ich respektiere starke Menschen wie dich.
    Es ist mir bewusst, dass die Schwäche bei mir liegt.
    Es ist mir auch bewusst dass meine Gedanken krankhaft sind. Die „was wenn“ fragen treiben mich in den wahnsinn weshalb ich hier schreibe damit ich mich beruhigen kann. Ich schätze dieses forum und eure geduld sehr. Ihr habt mir damals und jetzt sehr geholfen. Es ist ja nur ein bruchstück von den gedanken was ich hier schildere.
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Du solltest Dir dringend einen Psychotherapeuten suchen. Wir sind nicht in der Lage, dir die Hilfe zu bieten, die Du benötigst.
    Und wir sind auch nicht gewillt, dauerhaft unsere Freizeit dafür zu opfern. Denn das tun wir hier und das geht nicht auf Dauer.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Kein Risiko ist kein Risiko...auch mit viel „wenn und aber“. Ich weiss wie man sich mit Gedanken verrückt machen kann und würde es verstehen wenn es tatsächlich ein Risiko gegeben hätte. Mach was gegen Deine Phobie mit Hilfe von Fachleuten.
     
  6. -triplex-

    -triplex- Bewährtes Mitglied Poweruser

    hmm weist du ich habe mir nun den Faden hier dreimal durch gelesen in der Hoffnung noch etwas anderes schreiben zu können,,,, aber gefehlt ....

    Weisst du , wenn ich mir hier dein rumgejammere durchlese , muss ich sagen ein kleines Mädchen mit 5 Jahren, welches von der Biene gestochen wurde, ja ja der bösen Biene Maja, ist das Mädchen weit mehr tapferer und lernwilliger wie du ....
     
  7. DerMirc

    DerMirc Bewährtes Mitglied Poweruser

    Wenn du schon weißt das deine Gedanken krankhaft sind , dann ist der erste Schritt getan. Nun musst du dich nur noch auf den Weg machen und dir Hilfe suchen.

    Ohme jemanden auf den Schlips treten zu wollen.... Eine Angsterkrankung nimmt dir vermutlich mehr Lebensqualität als die Infektion an sich.
     
  8. niemand87

    niemand87 Neues Mitglied

    Vielen Dank füt die Worte
    İch habe aber dies hier auch bischen wegen meiner angst geschrieben.
    İch bilde/ habe eine phobie gebildet glaub ich.
    Aber bedanke mich bei jedem
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du trittst niemandem auf den Schlips – zumindest hier nicht, da wir, die wir hier als Positive agieren, damit umgehen können. Ich würde das allerdings so nicht bei unbekannten Menschen wiederholen. Aber ansonsten hast Du Recht.
     
Die Seite wird geladen...