Hilfe !!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Hypochonder79, 21. August 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hypochonder79

    Hypochonder79 Neues Mitglied

    Hallo, ich habe folgendes Problem:

    Ich habe vor 11 Tagen Kontakt mit einer Frau. Wir hatten geschützten Vaginalverkehr. Davor habe ich sie etwas gefingert. Da ich Errektionsprobleme habe, hatte ich das Kondom abgezogen und mit Mundschleim versucht einen steifen zu bekommen. Meine Frage ist jetzt.

    Ich weiß jetzt nicht ob ich Vaginalsekret an den Händen noch hatte vom fingern oder vielleicht vom Kondom, wie hoch ist die Ansteckungsgefahr wenn doch ?

    Ich habe jetzt totale Angst, vorallem weil ich seit Tagen Halsschmerzen habe und starke Hodenschmerzen. Die Halsschmerzen sind laut Arzt eine bakterielle Seitenstrangangina und bei den Hodenschmerzen wurde zumindest Blut im Urin gefunden, aber nicht die Ursache warum. Ein CT wurde gemacht ohne Ergebnis. Die Hodenschmerzen sind sporadisch, kommen und gehen. Was kann das sein ? Kann das psysisch sein? Leide seit Tagen unter Angst und Panik.

    Ich hoffe auf Antworten. Danke und Grüße
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    DaHIV keine Schmierinfektion ist kannst Du Dich so unmöglich damit infiziert haben.
    Du schiebst völlig grundlos Panik.
    Eine HIV-Infketion ist nur auf direktem Weg, z.B. bei ungeschütztem GV, möglich und nur dann, wenn einer HIV+ ist und einen hohen Virenload hat.
    Weder Deine Hodenschmerzen noch deine Seitenstrangangina haben irgendwas mit HIV zu tun.
    Es gibt nämlich keine spezifischen HIV-Symptome und irgendwelche, niemals als HIV-zugehörig nachgewiesene Allerweltssymptome, wie sie im Netz ständig aufgelistet werden, treten nicht schon nach nur ein paar Tagen auf.
     
  3. Hypochonder79

    Hypochonder79 Neues Mitglied

    Danke für deine Antwort. Das berühigt mich zwar, aber mir schwirren immer die selben Gedanken im Kopf:

    Ich frage mich trotzdem was ist wenn ich Vaginalsekret an den Händen hatte und damit dann mit Mundschleim mein Glied eingerieben habe und vielleicht ist auch etwas in den Mund gekommen ist. Ist das kein Risiko?

    Mich zerfrisst so langsam die Angst. Kann kaum noch schlafen, essen und klare Gedanken fassen. Habe das Gefühl ich komme aus diesem Teufelskreis nicht mehr raus und schließe so langsam mit allem ab.....

    Die Schmerzen machen mich vorallem fertig. Als die kommenden starken brennenden Hodenschmerzen. Dazu kommen noch Übelkeit, Kopfschmerzen und Rückenschmerzen...ich werde noch wahnnsinig.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hier ist die Antwort:


    Und was Deine Hodenschmerzen angeht ist Dein Arzt der richtige Ansprechpartner. Wir sind nicht in der Lage Ferndiagnosen zu machen.
     
  5. Hypochonder79

    Hypochonder79 Neues Mitglied

    Danke für die Antwort. Dann hoffe ich mal das es wirklich so ist und versuche gegen meine Ängste anzukämpfen, vielleicht ist ja auch meine Psysche verantwortlich für meine Hodenschmerzen. Ich muss endlich mal zu Ruhe kommen.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Oh … Du glaubst gar nicht was die Psyche alles kann: Das geht bis zu Phantomschmerzen. Und je mehr Ängste man hat, umso mehr achtet man auch auf Kleinigkeiten und überhöht sie aus eben diesen Ängsten. Das ist ein wahrer Teufelskreis … hat aber mitHIV nichts zu tun.
     
  7. Hypochonder79

    Hypochonder79 Neues Mitglied

    Hallo zusammen, ich bin es nochmal. Die Angst zerfrisst mich langsam. Habe jetzt 14,5 Tage nach Rk einenPCR Test gemacht der negativ gewesen ist. Aber es beruhigt mich immer noch nicht, weil ich ständig Symptome habe. Seit Wochen habe ich schon die Halsschmerzen, wobei das eher wie ein starkes brennen anfühlt. Habe Antibiotika kommen, aber ohne Erfolg. Dazu kamen hin und wieder Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, weiss-gelber Belag auf Zunge, Rachen und Zahnfleisch sind gelb, Magenschmerzen, Gelenkschmerzen, schluckbeschwerden, schwitzige Hände, so dass die Innenflächen Wund sind. Habe heute gemerkt das in meinem Speichel Blut ist. Die Angst treibt mich noch in den Tod. Ich weiß bald nicht mehr weiter :(
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ganz kurz:

    Nicht die Angst zerfrisst Dich, sondern Du fütterst die Angst, indem Du alles mitHIV in Verbindung bringst.

    Du hattest kein Risiko, außer einem eingebildeten. Und durch Einbildung wurde noch nie HIV übertragen.

    EinePCR nach 14,5 Tagen liefert ein verlässliches Ergebnis, muss allerdings durch einen AK-Test bestätigt werden.

    Es gibt keine »HIV-Symptome«. Punkt. Nur weil Du das glaubst, existieren sie trotzdem nicht.

    Für die Schmerzen ist – wie bereits gesagt – ein Arzt der richtige Ansprechpartner.

    Was steckt wirklich hinter Deiner panischen Angst? War der Kontakt vielleicht ein »Auswärtsspiel«?
     
  9. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Du hattest kein Risiko fürHIV. Punkt Aus!!!!
    Du schiebst völlig grundlos eine absolut irrationale Panik.
    Lass Dich mal sicherheitshalber auf andere STI wie z.B. Gonokokken, Clamydien, Pilz und Syphillis testen.
    HIV hast Du durch diesen Verkehr definitiv nicht.
    Eventuell war das Anitbiotikum für Deine Seitenstrangangina nicht das Richtige oder Du hast es schlichtweg zu kurz eingenommen.
    Bei so einer Angina soll man das AB normalerweise 12 bis 14 Tage nehmen. Nimmt man es zu kurz, kommts zum Rezidiv, Ist es das Falsche, hilft es nicht.
    Der Großteil Deiner "Symptome" wird allerdings durch deine irrationale Angst ausgelöst.
    Es gibt KEINE HIV-Symptome. Alles was im Netz zu den angeblichen HIV-Symptomen steht, tritt bei hunderten von Krankheiten auf und ein Zusammenhang mit HIV wurde noch NIE wissenschaftlich nachgewiesen.
    Also komm mal ne Spur runter. Du hast nicht den geringsten Grund zum jammern.
     
  10. Hypochonder79

    Hypochonder79 Neues Mitglied

    @matthias

    Ja, es war ein Auswärtsspiel. Habe dadurch auch 2 Wochen lang Gewissensbisse, Angst und stand unter extremen Druck bis ich es meiner Frau gebeichtet habe. Sie hat mir noch eine Chance gegeben und ich soll mich bessern. Dementsprechend ist dieser Druck weg.

    @devil_w

    Auch wenn der Verkehr geschützt war, so lässt mich der Gedanke nicht los das Vaginalsekret an den Finger vielleicht gewesen ist und es vielleicht was in meinem Mund gekommen ist. Was das Antibiotika angeht, das habe ich bis zur letzten Tablette genommen. Auch andere STi habe ich mich noch nicht testen lassen.

    Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, das meine Angst derartige Symptome auslösen kann, weil die Schmerzen real sind und mein Rachen nicht gerade gesund aussieht.

    Ich versuche schon fast 4 Wochen von dem Gedanken "HIV" weg zu kommen, aber es lässt mich keine Ruhe.
     
  11. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    HIV ist keine Schmierinfektion. Eine Übertragung per Finger ist nicht möglich.
    Du kannst kein HIV bekommen haben. Egal wie Du es drehst und wendest.
    Klar sind die Symptome real. Aber ausgelöst durch die Psyche.
    Hier tummeln sich ganz viele Menschen wie Du.
    Nicht das geringste Risiko für HIV, aber massenhaft Symptome und je mehr sie auf ihren Körper achten und je mehr sie googeln, um so mehr Symptome kommen dazu.
    Und seltsamerweise entwickeln gerade Diejenigen, die ein tatsächliches Risiko für HIV hatten, keine Symptome.
    Warum das so ist? Weil es KEINE HIV-Symptome gibt,
    Lass vom Hausarzt oder vom HNO-Arzt einen Abstrich von Zunge und Rachen machen.
    Eventuell steckt da auch ein Pilz dahinter und der wächst durch das AB natürlich munter vor sich hin.
    Bis zur letzten Tablette genommen heißt aber nicht, dass es lange genug genommen wurde. Meistens wird gerade das AB entweder viel zu vorschnell oder eben viel zu kurz verschrieben.
     
  12. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    Wenn du so weiter machst rutscht du in
    eine Phobie , aus der du nur schwer wieder raus
    kommst.

    War vor 13 Monaten in einer ähnlichen Situation.
    Nach 6 Monaten Angst und Panik endete es in
    der Psychiatrie, nicht schön.

    Hör einfach auf das was die Profis die hier sagen
    Ich weiß es ist schwierig bei den Symptomen,
    ich hatte auch heftige Symptome, doch
    unzählige Tests waren negativ.

    Die Psyche kann dir die übelsten Streiche spielen.

    Wegen der Beläge im Mund sollten Abstriche gemacht werden
     
  13. Hypochonder79

    Hypochonder79 Neues Mitglied

    @devil_w

    Mit dem Pilz kam mir auch schon mal im Sinn, zumal ich durch meine Fructoseintoleranz, durch den Stress, die Angst und das Antibiotika sicherlich anfällig für sowas bin, werde deinen Ratschlag befolgen und mal einen Abstrich machen lassen.

    Alles andere was du sagst ist natürlich wenn man das liest einleuchtend, aber wenn einem die Angst packt, vergisst man leider das naheliegende und der Verstand setzt aus.

    @Angst2015

    Da hast du Recht, wenn ich nicht aufpasse geht es in die Richtung "Phobie". Ich muss dagegen ankämpfen und hoffen das die blöden Symptome weggehen. Immerhin bekomme ich demnächst professionelle Hilfe von einer Psychologin, habe nächste Woche ein Termin. Werde noch einen Weg vor mir haben bis ich da wieder raus bin und meine Angst besiegt habe. Bis dahin wird wohl auch noch der eine oder andere Test gemacht werden.


    Vielen Dank an diejenigen die mir geschrieben haben, es hilft mir ungemein auf andere Gedanken zu kommen. Danke schön.
     
  14. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Gut, dass Du Dich auf eine Therapie einlassen möchtest. Klar wird das noch ein langer und auch harter Weg werden, aber da Du ja aus dem Teufelskreis rauskommen willst, wirst du es auch schaffen.
    Auf jeden Fall alles Gute dafür.
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein Nachtrag zum Belag auf der Zunge:

    Die häufigste Ursache für weißlichen Zungenbelag ist die Einnahme von Antibiotika. Der Belag sieht nicht schön aus, ist aber harmlos und verschwindet nach einiger Zeit wieder von selbst.

    Wenn bestimmte Beschwerden trotz Antibiotika nicht weggehen, kann auch eine Resistenz vorliegen. Das ist u.a. die Folge einer fröhlichen Pillen-Mentalität, in der lieber mal eben ein paar Medikamente geschluckt werden, statt Infekte oder dergl. richtig auszukurieren.

    Ich z.B. hatte vor etlichen Jahren eine schwere Sinusitis, bei der erst das neunte (!) Antibiotikum geholfen hat.
     
  16. Hypochonder79

    Hypochonder79 Neues Mitglied

    Hallo,

    mittlerweile war ich beim Hno. Der hat festgestellt, daß es keine Pilzinfektion ist, sondern das ich an Reflux leide. Nehme jetzt auch Tabletten in der Hoffnung das es besser wird. Bei der Psychiaterin war ich auch, die kann mich erst nächstes Jahr betreuen :(

    Trotzdem lässt mich meine Angst nicht in Ruhe. Folgende Symptome lassen mir keine Ruhe: Halsschmerzen die sporadisch kommen und gehen von schwach bis ganz stark, brennen in den Armen und Beinen, Schwindel, Übelkeit bis hin zum Erbrechen, Hitzewallungen am ganzen Körper, schwitzige Hände, Sehstörungen, Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Muskelschmerzen, Gliederschmerzen, Zahnschmerzen und Hodenschmerzen.

    Mittlerweile bin ich ein Frack und will nur noch sterben. Das einzige was mich noch vor dem Freitod retten kann ist ein negativer Ak Test. Ich weiß, ich kann den erst in 12 Wochen machen, aber das Schaffe ich nicht bis dahin. Was gibt es denn noch für Möglichkeiten? Kontakt war am 9.08.16. Kann ich den Test nicht früher machen. Immerhin bin ich Nichtraucher, trinke kein Alkohol, nehme keine Drogen und habe sonst keine Einschränkungen.

    Ich hoffe ich bin noch zu retten, ich möchte noch nicht mit 36 Jahren sterben.
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du meinst ein Wrack...einen Frack zieht man an. Und an Deinem Zustand bist Du nicht unschuldig. Anstatt Antworten anzunehmen kommst Du wieder mit Symptomen obwohl man Dir sagte, dass Du keinHIV haben kannst. Mach nur weiter so und es kommen noch weitere Symptome.

    Und in Sachen Test hat man auch schon x mal gesagt, dass ein Labortest nach 6 Wochen möglich ist. Ich hab echt keine Lust mehr seitenweise das gleiche runter zu leiern.

    Also Schluss mit diesem Geheule von Freitod und ich möchte noch nicht sterben.... beende es endlich und nimm Antworten an.
     
  18. Hypochonder79

    Hypochonder79 Neues Mitglied

    Ja, habe Wrack gemeint. Wieso bin ich an meinem Zustand Schuld? Ich habe die Antworten angenommen, aber die Schmerzen bzw. Symptome sind immer noch da und gehen nicht weg. Was den Test nach 6 Wochen angeht, wie sicher bzw. aussagekräftig ist der denn überhaupt?

    Ich wünschte es wäre so einfach und ich könnte damit aufhören.
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es ist genau so einfach. Du machst ab dem 43. Tag nach dem Auswärtsspiel einen Labortest beim Gesundheitsamt, der AIDS-Hilfe oder einem Arzt und akzeptierst das negative Ergebnis, weil es sicher ist.

    Herrgott ... wer fremdgehen kann, sollte auch sonst Eier in der Hose haben!
     
  20. Hypochonder79

    Hypochonder79 Neues Mitglied

    Das würde ja heißen ich kann jetzt schon einen Test machen, da es bereits 48 Tage her ist. Was ist das dann für ein Test? Ein normaler Ak Test? Sicher das dieser Test schon jetzt sicher ist?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden