Hilfe, ich habe gerade einen positiven Bescheid bekommen.

Dieses Thema im Forum "AIDS-Forum" wurde erstellt von Sternchen100_0, 11. Januar 2022 um 18:59 Uhr.

  1. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Völlig unnütz... aber das wird sich geben.... komm erst mal ein bisschen zur Ruhe, Du machst Dich wirklich umsonst verrückt... alles wird sich wieder zurechtruckeln.
     
  2. Sternchen100_0

    Sternchen100_0 Neues Mitglied

     
  3. Sternchen100_0

    Sternchen100_0 Neues Mitglied

    Meine Sorge ist , weil ich schon über zwei Jahre irgendwelche Auffälligkeiten habe und es mir nicht gerade gut geht.
     
  4. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ja, ich verstehe Dich. Aber.. es wird wieder besser werden, hab Vertrauen.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Guten Morgen, @Sternchen100_0

    nachdem mein Name schon öfter fiel und auch mein Internet nach einer 36-stündigen Pause endlich wieder mit mir spricht, kommt auch mein Senf … :)

    Zunächst einmal herzlich willkommen, auch wenn der Anlass alles andere als schön ist. Ich bin sehr froh für Dich, dass die Infektion erkannt wurde. Das klingt erst einmal komisch, ist aber ernst gemeint: Nun weiß man, wo es lang geht. Eine zweistellige Helferzellenzahl ist schon recht gering … aber mit einer frühzeitig begonnenen ART (antiretrovirale Therapie) wirst Du aus dem Loch wieder herauskommen. Dafür ist die Viruslast mit 18.000 erstaunlich gering … also nach der Papierform sind das gute Voraussetzungen.

    Ich habe mal geschaut, wo Du lebst. Das ist natürlich – was Schwerpunktärzte betrifft – eine Diaspora, aber zum Glück ist Berlin mit einer großen Anzahl hervorragender Ärzte nicht weit. Hier findest Du alle Schwerpunktärzte, die im Arbeitskreis AIDS zusammengeschlossen und daher immer auf dem aktuellsten Stand sind. Die meisten davon kenne ich übrigens persönlich bzw. von Fortbildungen, da ich für den Arbeitskreis auch arbeite.

    HIV ist 2022 nach wie vor doof, aber zum Glück mittlerweile sehr gut behandelbar. Als ich 1994 positiv getestet wurde, gab es nichts außer der Empfehlung, die Zeit, die man noch habe, zu genießen und das Beste daraus zu machen. Ich denke, insbesondere letzteres habe ich ganz gut hingekriegt.

    Wichtig ist für Dich – und da schließe ich mich den Vorschreiber*innen an –, dass Du nicht selbst versuchst, Dinge zu verstehen, die einer professionellen Erklärung bedürfen. Im Moment geht es Dir vielleicht nicht gut, aber das ist hauptsächlich psychisch. Der Körper macht das auch ohne Dich. Vergiss nie: Du hast endlich eine Diagnose, die Zeit der Ungewissheit ist vorbei – es kann nur noch aufwärts gehen! Also löchere Deine*n Ärzt*in (solange es ein*e SPA ist!), löcher uns, informiere Dich bei vertrauenswürdigen Quellen. Das kann z. B. auch mein Buch »Endlich mal was Positives« sein, das man überall bestellen kann.

    Übrigens: Du hast so einen schönen Nick gewählt, dann fülle ihn auch mit Leben: Scheine, strahle … aber verglühen wirst Du nicht! ;)
     
    haivaupos gefällt das.
  6. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Das kann hier wirklich jeder einzelne nachvollziehen, die allermeisten von uns (zumindest was die "Rumpfmann/frauschaft" betrifft) haben das was du jetzt erlebst, auch erlebt und durchgemacht. Mit allen Drumherum und was noch so dazu gehört...
    Darum schreibt dir auch jeder: beruhige dich, alles wird gut, und so weiter. Denn das ist es was übrig geblieben ist aus dieser Zeit :cool:
     
  7. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Und noch ein Nachtrag:
    Das ist gut :)
    Was kommt dort auf dich zu? Nun, erstmal ein langes und ausführliches Gespräch mit deinem neuen Arzt. Dazu gleich mal ein Tipp: Schreib dir stichwortartig auf einen Zettel was dir im Kopf herumgeistert, welche Fragen du hast. Denn jetzt fällt dir vieles ein. Morgen wenn du dann beim Arzt sitzt bist du womöglich aufgeregt und nervös und dir fällt die Hälfte nicht mehr ein ;)
    Und stell dich darauf ein, dass dir unter anderem eine ganze Menge Blut abgenommen wird...
    Nimm dir Zeit, mach dir für danach nix anderes aus. Es wird schon eine ganze Weile dauern morgen beim Arzt :cool:
     
  8. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Und? Wie wars? Bin neugierig... ;)
     
  9. Sternchen100_0

    Sternchen100_0 Neues Mitglied

    Hier bin ich wieder. Ich bin am Mittwoch gleich ins KH gekommen. Sono innere Organe war gut. Nichts auffälliges. Warte nun noch auf CT Kopf und Lunge Röntgen.
    ich glaube die Pilzmedis schlagen schon bisschen an.
    Ansonsten döse ich den ganzen Tag
    Lieben Dank das ihr an mich denkt
     
  10. Sternchen100_0

    Sternchen100_0 Neues Mitglied

     
  11. Sternchen100_0

    Sternchen100_0 Neues Mitglied

    Hallo Matthias, vielen Dank für deine netten Zeilen. Ich liege nun im Bergmann KH.

    Erstaunlicherweise ist mein Kopf so leer und ich Empathie los mit mir.
    Vielleicht wird es noch anders, wenn alle Befunde da sind.
    Ja es war wie ein Stein der von mir gefallen ist. Ich denke 2 1/2 Jahre hatte ich schon Symptome.

    Liebe Grüsse
    Manuela
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mach Dir keine Sorgen, das ist der Selbstschutz der Psyche. Ganz im Gegenteil: Sei froh, dass da oben keiner mit Dir Schlitten fährt. Bergmann ist prima – alles Gute für Dich!
     
  13. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Hab Geduld Sternchen... und gönn Dir Zeit... es kommt alles wieder in Ordnung.
     
  14. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Dem schließe ich mich an, jetzt wirst du endlich (richtig) behandelt, alles wird gut :cool::)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden