Hilfe...event mit HiV angesteckt ?...

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von JohnnyR., 13. November 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JohnnyR.

    JohnnyR. Neues Mitglied

    Guten Abend zusammen an alle die dies lesen werden!

    Hab heute mein Sonographie Befund abgeholt und mache mir noch mehr sorgen ... gestern konnte ich einigermaßen abschalten und "Druck" abbauen mit bischen Sport etc.

    Hoffe auf Alexandras weise Übersetzungsgabe da ich 0 Ahnung hab was der Befund sagt.
    Eines weis ich jedoch das die Lymphen geschwollen sind bzw. entzündet...

    Befund Sonographie der zervikalen Lymphknoten:

    Links submandibulär bestehen mehrere bis zu 17mm große ovale echoarme solide Veränderungen mit einem echoreichen Hilus.Diese sind leicht druckdolent und hyperperfundiert. Sonomorphologisch liegen hier reaktive Lymphknoten vor.
    Weitere bis zu 12mm große reaktive Lymphknoten entlang der Vena jugularis interna beidseits.

    Empfehle in Abhängigkeit der Gröenentwicklung dieser Lymphknoten bzw. des Blutbildes eine Kontrolsonographie in sechs Wochen.

    Da mein Hausarzt bis Montag nicht da ist...muss ich das Wochenende überstehen ohne mich selbst verrückt zu machen.
    Nur steigt meine Angst irgendwie täglich mehr...

    Ich habe kaum Halsschmerzen , viel Schleim im Hals als auch Nase , 5KG in 4 Wochen cirka abgenommen , und fühle das meine motorik bissl den Bach runter geht ... irgendwie komisches Gefühl ...

    Danke im voraus für die Rückmeldungen ...
    LG JohnnyR.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Befund Sonographie der Halslymphknoten

    Links unterhalb des Unterkiefer bestehen mehrere bis zu 17mm grosse ovale echoarme solide Veränderungen mit einem echoreichen Hilus (Bereich an dem Blutgefässe etc. in den LK eintreten). Diese sind leicht schmerzhaft und hyperperfundiert (heisst „ gut durchströmt“ was ich mit „entzündet“ gleichsetze). Mit dem Ultraschall betrachtet liegen hier vergrösserte/entzündete Lymphkoten vor.
    Weitere bis zu 12mm grosse Lympknten entlang der Vena jugularis interna (Vene des Halses) beidseits.

    Empfehle in Abhängigkeit der Grössenentwicklung der Lympkknoten bzw. des Blutbildes eine erneute Sonographie in sechs Wochen. (Dies einfach weil man sehen möchte ob eine Veränderung stattfand.)

    ___________________________________________________________

    Alles in allem sehe ich nichts dramatisches in diesem Bericht. Ich hab es auf die Schnelle übersetzt… bin nicht mehr so fit nach der Beerdigung meiner Mutter. Ich kenne Dein exaktes Blutbild nicht. CRP erhöht und Lymphozyten runter... würde ich mal in Richtung Pfeifferisches Drüsenfieber etc. gehen. Aber Deine Motorik etc ist in Ordnung.... Du solltest einfach mal ne Spur runter kommen. Ich tippe auf EBV (Virus der Familie Herpes und kann recht eklig werden.)
     
  3. JohnnyR.

    JohnnyR. Neues Mitglied

    Danke Alexandra für die Übersetzung und mein herzlichstes Beileid zu deiner verstorbenen Mutter...ist sicher schlimm für dich.

    Zu meinen Blutwerten gibt's net viel zu sagen alles ok bis auf einige werte die sich verändert haben leicht~

    1.11.2014 Blutbild
    [Edit by Admin -Forenregeln beachten, Links entfernt]

    19.11.2014 Blutbild
    [Edit by Admin -Forenregeln beachten, Links entfernt]

    Was mich halt wirklich wurmt ist meine Gewichtsabnahme ... bin 1,96 groß und wieg nur mehr 77kg...von 82 runter mir passen fast sämtliche Hosen nicht mehr , wenn ich nen Gürtel nehm gehts grad noch so...hab auch irgendwie 0 Hunger und muss mich fast dazu zwingen was zu essen ...
    Hals schmerzen habe ich keine eig. verschleimt im hals bissl die Nase , fühl mich bissl angeschlagen.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Zum Thema Gewicht:

    Ich bin seit 22 Jahren positiv, habe, solange ich noch geraucht habe (bis 2003), mein Gewicht gehalten und nach dem Aufhören etwa 15 kg zugenommen. ERgo: Gewichtsverlust ist kein zuverlässiges Zeichen.

    Du steigerst Dich inHIV und vergisst darüber, dass es vielleicht etwas anderes sein könnte.

    Und - mit Verlaub: Blutbilder bespricht man mit dem behandelnden Arzt und stellt sie nicht so einfach ins Netz.
     
  5. JohnnyR.

    JohnnyR. Neues Mitglied

    Ich frage mich echt manchmal wie Leute so gechillt reagieren können ... vorallem wenn man in einer frischen beziehung ist.
    Ich will es doch aus genießen nicht darüber nachdenken zu müssen oder mit meiner Freundin sex zu haben täglich mehrfach am besten ... aber so ist es im moment halt nicht und ich mache mir einfach sorgen weil mir meine Gesundheit viel bedeutet , das ich mich mit meiner panik selbst kaputt mache ist mir schon bewusst schliesslich bin ich keine 10jahre mehr alt.
    Nur kann ich schwer diesen Gedanken verwerfen ... auch wenn es nichtHiV ist was ich hoffe , möchte ich doch gerne wissen was die Auslöser sind.
    Ich glaube jeder rational denkende Mensch würde so handeln...ich gehöre zu keiner Risikogruppe ich fixe nicht , ich bin nicht Homosexuell - es gibt sachen wo ich mir im klaren darüber bin was die Thematik angeht,trotzdem kann ich nicht aufhören daran zu denken auch wenn ich es manchmal überspiele und lache,habe ich das noch immer im Hinterkopf.
    Das hier + mein Hausarzt ist der einzige Ort wo ich wiedergeben kann wie ich mich fühle...
    Und zum Thema Blutbild du hast absolut recht sowas sollte man nicht ins netz stellen.
    Wollte nur die meinung von Alexandra dazu hören bzw. werde ich sie danach sofort wieder rauslöschen.

    Ich bitte um ein qäuntchen verständniss für meine Lage in der ich mich befinde...
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gemach, gemach.

    Erstens bekommst Du eine Menge Verständnis hier – wir alle versuchen, Dich auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen. Zweitens wird hier nicht »gechillt« reagiert, sondern rational und auf der Realität beruhend. Meine Realität z.B. heißt: seit 22 JahrenHIV-positiv. Und immer noch gesund. Und immer noch lebendig.

    Ich freue mich, von Dir endlich mal zu lesen, dass es darum geht, herauszufinden, was es sein könnte – bislang stand immer nur der HIV-Verdacht im Raum. Und damit hast Du Dich selbst immer weiter in eine Spirale geschossen, aus der man irgendwann nicht mehr herauskommt. Wenn Deine Freundin einen negativenHIV-Test hat, ist sie negativ. Und wenn Du auch einen negativenHIV-Test hast, bist auch Du negativ.

    Wäre es Dir lieber, wir würden ebenso panisch reagieren wie Du? Natürlich wünschen wir alle Dir (wie auch jedem anderen User), dass er/sie seine/ihre Beziehung genießen kann (nicht nur, wenn sie frisch ist), aber es ist niemandem geholfen, wenn man sich an die falschen Stellen wendet.

    Und was medizinische Fachberatung betrifft, ist das hier die falsche Stelle. Hier sind keine Ärzte am Werk, sondern Menschen, die sich aus unterschiedlchen Gründen mit HIV gut auskennen. Alexandra zum Glück auch noch mit anderen Sachen. Wir können Dir Hilfefestellung im Umgang mit bestimmten Dingen geben, aber wir können Dir keine Patentlösung Deines Problems bieten.

    Wenn Du einen Befund vom Arzt erhältst und ihn nicht verstehst - warum fragst Du nicht sofort nach? Das werde ich nie begreifen ...

    Und noch etwas: Die »Risikogruppen«-Geschichte kannst Du schnell abhaken. Es sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass sich nicht nur Angehörige einer der so genannten Risikogruppen mit HIV infizieren ... und vor allem, dass nicht alle Angehörigen einer der so genannten Risikogruppen mit HIV infiziert sind. Dem Virus ist es völlig egal, wo er sein Unwesen treibt. Aber er treibt es in Deutschland bei 80.000 Menschen (0,1% der Bevölkerung), von denen 15.000 weiblichen Geschlechtes sind.
    Ich wünsche Dir von Herzen, dass recht bald klar ist, was bei Dir/ihr/Euch los ist - aber ich wünsche Dir viel mehr, dass Du rationaler an die Sache herangehst. Nur so bist Du nämlich in der Lage, zu verstehen was man Dir sagt. Ich habe derzeit das Gefühl, dass Du weder zuhörst noch verstehst noch die Chancen nutzt, Infomationen aus erster Hand (vom Arzt) zu bekommen.

    Ich weiß nicht, wo Du wohnst und welche Fachrichtung Dein Hausarzt hat. Nichts gegen Allgemeinmediziner (was die meisten Hausärzte sind), aber ich würde mit solchen Geschichten immer zu einem Internisten (Facharzt für Innere Medizin) oder zumindest einem Facharzt mit der Zusatzbezeichnung »Infektiologie« gehen. Die haben ganz andere Möglichkeiten und vor allem Erfahrungen.
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es würde mich erstaunen wenn sie es nicht tun. Ein Blutbild ist niemals immer gleich. Ab und an schweifen manche Werte aus..... aber in Deinen Blutbildern gibt es nicht was "gefährlich" ist. Ich bin der Meinung, dass Du Dir die meisten Symptome mittels Psyche selbst fabrizierst.
     
  8. JohnnyR.

    JohnnyR. Neues Mitglied

    Guten Abend!

    War heute mit meiner Freundin nochmal imHiV Ambolatorium zwecks eines erneuten HiV tests.
    Am Freitag erfahren wir beide das Ergebniss.

    Ich habe mir endlos viele Gedanken die letzten Tage gemacht und versucht rein "rational" Geschehnisse miteinander zu verbinden zB. fiel mir auf das die Bronchitis die sie gehabt hat "sie hustet jetzt noch immer bissl" event eine Bakterielle Bronchitis war das könnte bedeuten das Candidas (Pilz infektion der Atemwege) und ein geschwächtes Immunsystem darauf hindeuten könnten ? Da der CRP auch auf über 53 erhöht war gehe ich von einer bakt. infektion aus - da der CRP nach der erneuten Blutabnahme 1 Woche später cirka auf 10 gefallen ist.
    Was mir auch noch Kopfzerbrechen bereitet sind das ausbleiben ihrer Tage...
    Es können div. Ursachen dafür verantwortlich sein (zB Pille) - die kleinen Wunden am Gesicht vereinzelt machen mich auch bissl unsicher.....kleine Wunden Rot umkreist 1,5-2cm große Rötung.
    Ich mache mir echt Sorgen das was nicht stimmt ... dazu kommt noch das der Knödel bei mir im Hals vom HNO Arzt (als Fibrom) bezeichnet immer größer wird.
    Und ich nach der Sonographie mit einem Arzt gesprochen habe telefonisch der,der Meinung wäre diese entzündg der zerv. Lymphknoten ein anzeichen einer HIV Infektion sein könnte...
    Ich habe totale Angst und will gar net bis Freitag denken ...zudem merke ich wie sich meine Mundschleimhaut verändert...bischen wund schon im hinteren Gaumen bereich.

    Schiebe grad echt totale Panik und weis nicht was ich mache wenn mir da schon ein Sarkom heranwächst ...

    Hilfe :(
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Such nen Therapeuten... ist ja echt nicht mehr gesund was Du Dir da für nen Müll zusammen schusterst.

    Dein HNO sagte, dass es ein Fribrom ist und Ende. Aber Du telefonierst lieber so lange rum bis jemand DeineHIV-Theorie bestätigt.

    All eure Tests werden negativ sein und negativ bleiben. Komm bitte endlich vom Thema HIV weg.

    Und wenn sie Hautveränderungen hat soll sie eben zum Hautarzt wenn es sie stört. Du scheinst da mehr Drama drum zu machen als sie.

    Und hör auf den Dr. zu spielen beim Thema CRP.... *ich gehe davon aus*... bisher hast Du noch nichts kluges zustande gebracht sondern Dich nur irre gemacht.

    Such Dir nen Therapeuten.
     
  10. JohnnyR.

    JohnnyR. Neues Mitglied

    Hi,
    6 Wochen sind nun um , war heute beim HNO Arzt wegen den Knötchen die sich hinten bei mir im Rachenraum gebildet haben und wegen der deformation meiner Schleimhaut , einige dunkle stellen mit weißen strichen ka wie ich das umschreiben soll.
    Diagnose vom HNO "Stomatitis" - Antibiotikum bekommen nachdem man sehr starke durchfall bekommt - nach den ersten einnahmen (sowas ähnliches wie Augumenti...)
    Hab einen Roten Pappel am Linken Arm entdeckt der nicht juckt und seit einigen tagen bestehend ist,ausserdem fühlt sich mein Kreuz komisch an , vom Becken bis rauf zu die Schulterblätter +(leichtes ziehn in den Schulterblättern...
    Habe allg. bischen schluckbeschwerden denke das ist von dem Antibiotikum.
    Trotzdem geht es mir nicht gut...habe noch immer diese Symptomatikstörungen im Fuss links als auch Elbogen,werde morgen eine Blutabnahme machen mitHiV AG/AK.
    Habe in 3 Wochen eine neue Sonographie der Lymphknoten als auch einePCR testung auf HiV vom Hausarzt versch. bekommen.
    Habe seit cirka nun 2 Wochen durchgehend Schnupfen starken und im Hals auch Schleim ...
    Meine Frage noch am Rande , inwiefern können HSV bzw HPV Viren den Körper in mitleidenschaft ziehen ? Hat die Stomatitis viell. etwas mit dem zu tun?Was ist die Ursache für meine lange "erkältung" (kein Fieber)
    Bzw habe ich Testungen zurück bekommen von den Viren auf die ich getestet worden bin,die ich dann später abtippen werde - EBV ist negativ dabei ausgefallen in derPCR...
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Vielleicht hörst Du einfach mal auf dauernd was "krankes" an Dir zu suchen?

    Und lass es mal endlich mit dem Testen... gib Dem Körper mal endlich die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen. In meinen Augen brauchst Du einen Therapeuten.

    Dein Schnupfen ist nichts besonders und auch Schleim im Hals nicht. Und Deine Stomatitis ist nicht mehr als eben dies d.h. eine Entzündung der Mundschleimhaut. Und nein... nun kommst Du mit diesen und jenen Viren und dann noch von dem und dem.... Dir sollte man den Zugang zum Internet sperren.

    Dein komisches Kreuz ist nichts ausgewöhnliches (Hattest Du schon oft... nur nie so ein Drama drum gemacht) und auch irgendwelche Pickel etc.

    Du kannst nicht gesund werden... mir scheint langsam, Du hast sonst ein Problem und kompensierst es mit vermeintlichen Krankheiten und Arztbesuchen.
     
  12. JohnnyR.

    JohnnyR. Neues Mitglied

    Ich weis einfach nicht was mit mir passiert...wieso habe ich wunden im Mund bzw diese Knötchen...ich denke JEDER wäre verunsichert ... ich hatte sowas noch NIE ... und ich spüre einfach das mein Körper vom Immunsystem auch total runterfährt...
    Ich schreibe das was ich meine ich suche für eine Ursache was dies auslöst , ich hatte vor 1ner Woche wieder Oral verkehr mit meiner Freundin da wir beide noch warten wollten ... was bei den Viren geschichten rauskommt ... hab wieder Herpes Genitalis am Genital berreich (diesmal juckt es und brennt bischen..)...und es verunsichert mich einfach schon...
    aber es stimmt schon das ich zu panisch an die Sache gehe...

    Nur was macht man in so einer Situation? Sich zurücklehnen und es einfach über sich ergehen lassen ? Das ich panisch von Arzt zu Arzt renne und mir die bestätigung hole ... ist schon bissl krankhaft ... nur ich bin einfach verängstigt...
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Jetzt reicht es langsam....

    Dein Körper fährt Dein Immunsystem nicht runter... es ist hochaktiv im Moment.

    Jeder würde die Diagnose vom Arzt annehmen und nicht so ein Theater machen wie Du. Du bist nicht der einzige der sowas hat.

    Herpes Genitalis ist für sie ein Risiko wenn Du es hast. Wird aber auch nur aktiv wegen Deinem Scheiss den Du veranstaltest.

    Ja, man akzeptiert, dass man eben eine Entzündung im Hals hat und behandelt es.... aber man rennt nicht wie ein Depp von Arzt zu Arzt und sucht sich dauernd neue Krankheiten im Internet.
     
  14. JohnnyR.

    JohnnyR. Neues Mitglied

    Die Rationale Begründung hierfür würde die sein das ich vor einigen jahren mit meiner Mama bei vielen Ärtzen war "obwohl sie sich immer schlecht" gefühlt hat und alle meinten zu ihr "es ist alles ok" - "sie haben eine wunderbares Blutbild usw." 1 Woche später stellte sich heraus das sie eine 20 cm Zyste im Unterleib hat (etliche Chemo therapien etc.)... und ich glaub da ging das vertrauen verloren.
    Du hast absolut Recht mein Körper ist auf hochtouren , und da ich sowas noch NIE erlebt habe - macht es mir Angst > überwiegt das Rationale denken.
    Ich bin in Wien wohnhaft und in unsrem AKH (Allg. Krankenhaus) sind die leute nach 3 Wochen AG/AK test total überzeugt davon das NICHTS sein kann.Trotzdem lese ich immer wieder "erst nach 8 wochen etc ist es sicher" usw.
    Aber ich denk jetzt mal nimma mehr daran weil ich einfach abschalten möchte - werd morgen trotzdem die Blutabnahme machen um mir selbst die sicherheit zu geben (so blöd sich das auch anhört).
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann brauchst Du aber therapeutische Hilfe und keinen Aerztemarathon.

    Kommt immer drauf an welchen Testtypen man verwendet. Die Leute im KH wissen was sie tun. Glaub denen einfach mal.
     
  16. JohnnyR.

    JohnnyR. Neues Mitglied

    Hab mir einen Termin bei einer Psychotherapeutin ausgemacht vor einigen Tagen!
    Seit 2 Tagen bin ich mit den Nerven total wieder durch den Wind ( ich habe nach wie vor so gut wie 0 Appetit => 7-8 kg sind es nun die ich "abgenommen" habe). Hatte vor cirka 1ner Woche mit meiner Freundin Oral Sex also sie hat mir einen ****** - hat mich bisschen entspannt und musste nicht mehr so oft an das Problem denken das uns beide beschäftigt - (ihr 2terHiV Test war auch negativ) - hatten aber keinen Sex danach weil wir beide müde waren.4 Tage später merkte ich ein ziehen bzw brennen an meinem Genital, nach dem Urinieren spürte ich einen starken ziehenden Schmerz der nach einigen Minuten verging.
    Als ich dann die Nacht zuhause (bei mir) nicht schlafen konnte weil mir auch bissl übel geworden ist kA warum und mein Genital komisch genässt hat - bin ich am nächsten Tag ins Spital gefahren um das mal zu checken - als ich die Vorhaut zurückzog beim Dermatologen sah ich das mein ganzes Glied total Rot war und mit "Smeg" überzogen war + einer weißen schicht - als die Schicht abgelöst wurde fing es leicht an an manchen stellen zu Bluten ... ich hatte nen mega schock! Leichte kleine Narben 2-3 stück die Sichtbar waren.Mir wurden wieder Stäbchen reingerammt für einen Abstrich (Ich glaub so laut hab ich in meinem ganzen Leben noch nicht geschrien...).Wurde dann zur Oberärztin raufgeschickt der ich die ganze Situation schilderte es wurden 2-3 Foto Aufnahmen von meinem Genital gemacht und ich habe ein Wund Spray+ne Salbe bekommen (Travogen Creme) und Octeinsept (Spray).
    Cirka 15stunden später erfahre ich das meine Freundin beim Internissten war und er sie Anhand ihres Blutbildes fragte ob sie "AIDS" hätte...(wegen erhöten LDH Leukozyten sehr erhöt 18...,Lymphozyten 13,1 usw...)
    sie zeigt ihm beide Testungen und er meinte das es Leukämie sein könnte. ..aber noch weis man nix , sie hat zik überweisungen bekommen für Untersuchungen Labor - Knochenmark Probe von Leukozyten kA genau - Das Sie und natürlich ich am Boden zerstört sind brauch ich eig. gar nicht zu erwähnen (falls es wirklich das sein sollte).
    Nun ist meine Frage ich habe viel über Leukämie nachgelesen - kann es wirklich sein das Pilze sich im Mundraum breitmachen bzw (die Bronchitis die sie hatte auch mit Pilzen in Verbindug zu bringen ist) bzw. wieso ich so eine starken Pilz am Genital hab der mein Ding zum bluten bringt...
    Ich versteh einfach gar nichts mehr so richtig...ich bin am Boden zerstört in jedem Belangen ...
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mal so ehrlich... ich glaube Dir Deine Geschichten nicht mehr so wirklich. Erst Aids, dann Leukämie...... langsam hab ich meine Zweifel.

    Was Dich anbelangt... vielleicht braucht Dein kleiner Freund einfach bessere Hygiene? Klingt nach Smegma aus den entsprechenden Drüsen. Ich glaube nicht an die Pilzgeschichte.

    Und nochmals: Hör auf alle möglichen Krankheiten zu googeln... Du bist nicht mehr in der Lage sinnvolles von Unsinn zu trennen.
     
  18. JohnnyR.

    JohnnyR. Neues Mitglied

    Das was ich schreibe ist die Wahrheit und keine Geschichte...
    Ich Wasche mich täglich "mein großer Freund" braucht keine zusatzpflege...
    Der Arzt hat sie gefragt ob sie "hiV" hat - und dann meinte er das es anhand der überzahl an leukozyten Leukämie sein könnte...
     
  19. JohnnyR.

    JohnnyR. Neues Mitglied

    Hi,
    Morgen erfahre ich meinePCR testung aufHiV , mir wurden 7 Fläschchen Blut abgenommen im Hals abstrich Sekret+Lungen Röntgen.
    Hab heute eine Fieberblase am Mund entdeckt , noch immer kaum Hunger bzw appetitlosigkeit 8,5kg in 3 Wochen abgenommen.
    Bin mit den Nerven am Ende...
     
  20. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eigentlich ist es völlig egal, wie das Ergebnis ausfällt - Du glaubst es ja doch nicht ...   :roll:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden