Hilfe bitte, Angst vor HIV Infizierung, keine PEP bekommen

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 10. November 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hallo

    helft mir bitte!

    Ich bin total verzweifelt. Einsam. Vor 2 Tagen habe ich den Fehler meines Lebens gemacht! Ich ein 35 jaehriger Mann (gutaussehend) hatte nur eimal geschuetzten Sex als ich 18 war.

    Nun nach so vielen Jahren Abstinenz habe ich mir ein Escortdame fuer eine Nacht gebucht. Wir hatten ein paar mal Sex mit Kondom, aber das eine mal war das Kondom abgerutscht.

    Direkt am naechsten Tag habe ich bei mehreren Kliniken (am Sonntag) telefonisch einen HIV PEP gefordert und wollte auch alle Risiken und Kosten uebernehmen.

    Die Aertzte liessen sich aber darauf nicht ein und haben sich geweigert mir eine HIV PEP anzubieten.

    Die Dame sagte uebriegens, das uebliche, dass sie sich regelmaessig testet etc, kein Aids habe, aber ich doch einen Test machen solle um beruhigt zu sein.

    Hilfe, was soll ich tuen

    Ich bin total fertig, ich bin niedergeschlagen, ich kann mich nicht konzentrieren, wie soll ich die naechsten Monate durchhalten.

    Zudem habe ich keinen Job,

    Mein Unternnehmen wurde vor einem Jahr von einer anderen Firma gekauft. Ich hatte meinen 140 Mittarbeitern versprochen, dass ich hinter ihnen stehe und mich fuer sie einzetzen wuerde, das habe ich getan obwohl ich wuste dass man mich dafuer kuendigen wuerde.

    Vor zwei Wochen hat man mich gekuendigt!

    Aber ich habe meine Mitarbeiter nicht verkauft. Wie viele Fuehrungskraefte tuen so etwas.

    [EDIT bei Marion - Forenregeln beachten!!!]

    Uebrigens komme ich aus dem europaeischen Ausland und bin nur fuer eine Woche auf Jobsuche in Deutschland.

    Und nun anstatt einen JOB, HIV

    Bringt ein PCT schon nach 5 Tagen was?
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Hallo daswars,

    vorab eine Bitte: bitte halte Dich an die Forenregeln! Wenn Du die Grenze des guten Tons überschreitest, dann muss ich Dich sperren und Deinen Beitrag löschen!

    Die Wahrscheinlichkeit für eine Infektion ist zwar grundsätzlich gegeben, Du solltest Dich aber deshalb nicht verrückt machen! Panik bringt keinen weiter. Als Führungskraft mit 35 Jahren solltest Du soviel Mumm in den Knochen haben und zu dem stehen, was du getan hast. Du bist ein Risiko eingegangen und jetzt trägst Du die Konsequenzen.

    Was hast Du den Ärzten erzählt? Lag überhaupt eine Indikation für eine PEP vor? In vielen Fällen wird das vermeintliche Risiko für HIV absolut übertrieben - es ist eigentlich sehr schwer, sich mit dem HI Virus zu infizieren!

    Wenn keine medizinische Indikation dafür bestand, dass Du eine PEP machst, dann wird Dir in Deutschland kein Arzt eine PEP verschreiben. Eine PEP ist ja auch kein Kinderspiel - sie hat ggf. massive Auswirkungen und die Liste der Nebenwirkungen ist sehr lang und krass! Hier wägt jeder Arzt erst einmal ab, ob a) der Patient wirklich hoch gefährdet ist, ob er b) die PEP überhaupt verkraften könnte und vor allem ob c) die PEP unter diesen Gesichtspunkten überhaupt "mit gutem Gewissen" verschrieben werden kann!

    Was Du tun sollst? Geh zu einem Arzt oder Gesundheitsamt und mache einen PCR-Test! Dieser kann meist schon 5-10 Tage nach dem Risikokontakt ein verlässliches Ergebnis liefern! Lass Dich beraten - dafür sind die Ärzte doch da!

    Und zudem: wenn Du Dir Deinen Beitrag nochmals in Ruhe durchliest, wirst Du erkennen, dass Du massiv unter Druck stehst! Ich rate Dir daher, dass Du Dich nicht nur mit Deinem Arzt aussprichst, sondern, dass Du auch psychologische Betreuung in Anspruch nimmst. Du befindest Dich mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit in einer Lebenskrise - in der Midlife Crisis! Alle Faktoren sprechen dafür! Also: mach Dich nicht kaputt, sondern hol Dir qualifizierte Hilfe - das hast Du Dir verdient!

    Liebe Grüße,
    Marion
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

    Liebe Marion

    Ich danke Dir fuer Deine Antwort.

    Jetzt bin ich wieder etwas ruhiger.

    Nur beim Ansteckungsrisiko bin ich etwas iritiert

    Ich habe naehmlich die Beratungsstelle in meinem Land kontaktiert und dort hat man mir gesagt das ich die PEP haette bekommen koennen!

    Nun sei es zu spaet. Von einem PCR hat man mir wegen des unverlaesslichen Ergebnisses abgeraten, und zu einem HIV Antikoerpertestnach 2 Monaten geraten.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden