heut gehts mir nicht so gut

Dieses Thema im Forum "Babbelecke" wurde erstellt von ratsuchende, 16. Mai 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ratsuchende

    ratsuchende Mitglied

    Hallo, heut geht's mir nicht so gut...mir spukt immer die Testsicherheit im Kopf rum. Hab Angst, dass vielleicht der Test dann doch falsch negativ war, obwohl er nach 8 Jahren doch sicher sein müsste. Bitte verurteilt mich nicht, ich hab selber überlegt warum ich deshalb Angst hab, ich kann mir nur für mich erklären, dass wohl die Angst dafür der Auslöser ist und ich deshalb darauf fixiert bin.

    Aber eigentlich ist es doch sehr unwahrscheinlich oder ?

    Hab irgendwie auf das ganze gar keinen Bock mehr, und mir dann gedacht, "ok, wenn`s dann so ist, dann kann ich ja auch nichts dagegen tun und dann ist es halt so. Dann muß ich es annehmen.

    Aber dann hab ich furchtbare Angst um meinen Sohn, denn sollte ich es tatsächlich haben, dann muß ich mir da noch vielmehr Sorgen machen. hab ihn normal zur Welt gebracht und volle 9 Monate gestillt...

    Er ist aber ein ganz fittes und agiles Kerlchen, ist kaum krank und hatte noch nie etwas anderes in den 5 Jahren als Erkältung, welche aber auch nie schwer verliefen. Er ist eigentlich sogar viel weniger krank als andere Kinder in seinem Alter (ich weiß, daraus kann man auch nichts schließen, aber was denkt ihr ????)

    ich denk mir jetzt immer 99,9 % sind richtig, dann wird doch der Labortest bei mir auch richtig gewesen sein, dann aber krieg ich wieder Angst und denk hoffentlich gehör ich nicht zu den 0,1 %.

    Meint ihr, es handelt sich bei mir echt um eine Phobie und daraus resultiert das Ganze ? Bitte schreibt mir nochmal...

    Vielleicht seh ich das ganze mit den keinen 100 % einfach zu unrealistisch und hab mich jetzt darin verkopft... LG an Euch
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Doch, so langsam aber sicher wird's pathologisch. Wenn es Dir Spaß macht, in Ängsten zu baden, bitte sehr. Aber nicht hier. Und solange Du nicht einmal in der Lage bist, einfach Sätze wie

    oder

    anzunehmen, bist Du ein Fall für den Therapeuten. Wir können Dir nicht mehr helfen. Und ich – selbst wenn ich könnte – will es nun definitiv nicht mehr. Der Bogen ist überspannt. Was glaubst Du eigentlich, wie sich Menschen fühlen, die wirklich mitHIV infiziert und täglich Diskriminierungen ausgesetzt sind? Und dann so einen Mist lesen müssen?

    Komm' jetzt bloß nicht wieder mit so einer halbherzigen Entschuldigung oder einem ähnlichen nicht ernst gemeinten Blödsinn. Und such Dir einen neuen Nick. Du suchst ja gar keinen Rat.
     
  3. ratsuchende

    ratsuchende Mitglied

    Hallo Matthias, danke für Deine Antwort, harte aber ehrliche Worte. Ich wollte Euch allen bestimmt nichts Böses, ich hab geschrieben wie es bei mir ist und es tut mir leid.

    Ich bin wohl wirklich psychisch krank, denn ich merk ja selber dass das was ich erlebe nicht mehr normal sein kann.

    Angst ist was ganz Schlimmes, Spass macht mir es nicht.

    Meinem Mann darf ich damit nicht mehr kommen, der wird auch richtig sauer und böse und ich lauf Gefahr der haut mir eine runter usw.

    Hier jetzt die gleiche Reaktion. Also stimmt was nicht.

    Diskriminieren wollt ich bestimmt niemand und Euch auch nichts anderes im schlechten Sinne, aber ich merke genau das passiert und ich will nicht nerven und Euch belästigen, das was ich schrieb ist meine ehrliche Realität.

    Dass ihr diskriminiert und verstossen wird tut mir sehr leid, zumal ich ja gut nachvollziehen kann wie sich das anfühlt, ich werde aufgrund meiner Ängste auch verstossen, obwohl ich nichts dafür kann.

    Für Eure Antworten und die Zeit die ihr mir geschenkt habt, sage ich danke und für den "Mist" den ich schrieb entschuldige ich mich. Lg
     
  4. ratsuchende

    ratsuchende Mitglied

    ich hab grade nochmal überlegt, ihr könnt natürlich auch nichts für meine Ängste und deshalb ist es auch ehrlich gemeint mit meiner Entschuldigung an Euch und ich akzeptiere es, dass der Bogen überspannt ist und alles weitere dann auf Ablehnung stösst. Das ist mir klar...

    was ich aber noch sagen wollte ist, dass ihr schon eine wertvolle Arbeit und Hilfe leistet, denn ich hab ja hier wie ich schon geschrieben hatte bei meiner Anmeldung länger mitgelesen u nur durch die Antworten an andere Fragende dann den Mut gefunden doch dann endlich den offiziellen Test zu machen. Deshalb wollt ich Eure Arbeit loben und hab es ja bei meiner Anmeldung auch getan, das wollt ich zum Ausdruck bringen...

    vielleicht hab ich mir es auch einfach zu leicht gemacht mit meiner Fragerei und das funktioniert nicht, ich muß halt selber an mir arbeiten...
     
  5. [User gel

    [User gel Poweruser

    Von 3 Milliarden Maennern koennen 2 genau das selbe Genom haben haben. Deswegen gibt es ein 0,01% Risiko das der Vaterschaftstest nicht richtig sein kann.
    »Aber wie wahrscheinlich ist das du mit beiden Maennern geschlafen hast?«
    Das ist bei 3 Milliardiger vielfalt so gut wie ausgeschlossen.
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Kümmerst Du Dich denn nun um eine Therapie? Ohne kommst Du da nicht mehr raus. Du hast Dich bereits viel zu sehr da rein geritten.....

    Dass Dein Mann langsam sauer ist verstehe ich.... wenn Du ihm dauernd mitHIV kommst wird er irgendwann das Weite suchen. Daher nochmals... kümmere Dich um eine Therapie.
     
  7. [User gel

    [User gel Poweruser

    Du wirkst auf mich nicht psychisch krank. Nur psychisch labil. Du nimmst es dir zu sehr zu herzen wenn Menschen was negatives schreiben. Und achtest zu wenig auf das gute was geschrieben wird.

    Mein Kampfsporttrainer sagte mal etwas Weises: "Wenn mir jemand sagt ich bin schlecht, dann bedanke ich mich dafuer; denn dadurch weiss ich wo ich Ansetzen muss!"

    Du darfst den Kopf nicht in Sand stecken, wenn dich einer kritisiert. Wandle es in Energie um.
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich verschiebe es mal in den "Babbelbereich". Dies nicht weil es mich stört....es hat einfach mit Test nicht mehr direkt was zu tun. Ok? Nicht böse sein.
     
  9. ratsuchende

    ratsuchende Mitglied

    Hallo Jeshua, danke erstmal für Deine Antworten an mich. Das mit dem Vaterschaftstest war ein guter Vergleich, das hat mich ein bißchen entspannt. Da hätte ich mit den 0,1 % auch kein Problem, deshalb merk ich jetzt dass ich mich da tätsichlich wieder in etwas verstiegen habe..

    Dein Trainer ist ein waiser Mann, ich merk mir das... Ja, ich bin schon ein Typ der sich leider alles zu Herzen nimmt, das liegt aber nicht daran dass ich Kritik oder Negatives gegen mich nicht vertrage, sondern vielmehr daran dass ich möchte die Leute haben nichts gegen mich bzw. sind zufrieden mit mir und ich anderen keinen Anstoss geben will sich über mich zu ärgern oder ähnliches. LG an Dich Jeshua


    Hallo Alexandra, natürlich bin ich nicht böse. Danke auch Dir für Deine Zeilen. Ich hab am Mittwoch einen Termin bei Psycholgin bekommen und ich hoffe sehr, dass sie mir helfen kann. Bin wie Du Dir vorstellen kannst schon recht verzweifelt, denn ich muß ja aufpassen dass mir nicht mein ganzes Leben entgleitet. Und meinen Mann versteh ich auch, was soll er mit so einer Frau anfangen, das versteh ich ja und deshalb macht es mich auch so traurig. Er hat mir das was Du geschrieben hast schon angekündigt, dass ich nicht mehr viel Bonus habe bei ihm und es ihm irgendwann reicht und er so nicht weitermacht....

    Die Aidshilfe mit der ich telefoniert habe sagte mir auch, dass ich mich nicht wundern soll wenn es bei meinem Mann dann mal umschlägt.... Weil er mir ja helfen wollte und jetzt auch nichts mehr weiß, weil Angst gegen normale Argumente fast immun ist....Also kommt nicht so richtig an (wie ich das verstanden habe).

    LG an alle
     
  10. Cooltur

    Cooltur Mitglied

    Dein Mann sieht zu wie der Mensch den er liebt sich kaputt macht, dass er sauer wird wenn weder tröstende Worte noch Logik helfen (und das über Jahre!) ist verständlich. Er zeigt mehr Geduld als es Dir hilfreich war.

    Die Therapie ist Jahre überfällig meiner Meinung nach.
    Ich hätte Dir längst ein Ultimatum gestellt um Dich eher zur Therapie zu bewegen!

    Alle Achtung, dass er solang "die Stange hält" bei solch absurden Thesen!
    Hoffentlich bringt er weiterhin etwas Energie auf bis die Therapie Fortschritte zeigt!

    Du bistHIV Negativ - wenn Du nicht endlich abschließt wirst Du weiterhin einiges verlieren & Du hast in den vergangenen Jahren zu viel für NICHTS bezahlt!
    Wach auf!
     
  11. ratsuchende

    ratsuchende Mitglied

    Hallo Cooltur, danke für Deine Antwort. Es stimmt alles was Du schreibst, ich will selber das es endlich aufhört. Mein Gegner ist diese sch... Angst. Ich hab wirklich schon viel bezahlt. Mittwoch hab ich den 1. Termin bei der Psychologin, ich hoff so dass mir da geholfen wird. Danke für Deine Zeilen an mich und lg von mir
     
  12. [User gel

    [User gel Poweruser

    Angast ist nicht dein Gegner. Sondern die Lähmung aus Folge der Angst ist dein Gegner.
    Nicht gegen die Angst, sondern mit der Angst. Du muss lernen trotz Angst handlungsfähig zu bleiben!
     
  13. ratsuchende

    ratsuchende Mitglied

    Hallo Jeshua, das war ein starker Tipp. So hab ich das noch gar nicht gesehen, obwohl ich mir viel Gedanken schon gemacht hab (will mir ja selber helfen). Du hast Recht, von die Angst hat mich wirklich total eingenommen und gelähmt und ich konnte mich nicht dagegen wehren. Das ist ein super Ansatz, ich muß es mit der Angst probieren. Drück Dich für diesen super Tipp !!! DANKE und lg
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden