Handjob Risiko

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Mike87, 23. Oktober 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mike87

    Mike87 Neues Mitglied

    Hallo erstmal,

    Ich hatte geschützten GV mit einer Prostituierten. Am Ende aber, machte sie mit der Hand weiter für etwa 15-30 Sekunden lang und dann zog sie das Kondom aus (damit ich mehr Gefühl habe), und machte direkt weiter bis ich ejakuliert habe. Ich hab jetzt panische Angst, weil sich höchstwahrscheinlich Vaginalsekret oder sogar Menstruationsblut auf dem Kondom befand, weil ich ja davor GV mit ihr hatte. Demnach konnte ja diese Menge Vaginalsekret, und was ich noch mehr befürchte Menstruationsblut, vom Kondom an meinem Penis sorgfältig einmassiert werden (beim Handjob).
    Ich habe kein Blut bemerkt aber kleine Mengen konnten es schon sein, weil es ja bisschen dunkel war. Erst dachte ich mir nichts, als ich aber zu Hause war und duschen ging, kam mir ein fischiger Gestank hoch, was ich nur kenne wenn man ungeschützten GV hat und sie möglicherweise ihre Tage hatte.
    Ich bin echt am verzweifeln, ich kann nichts essen und nicht schlafen vor Sorge.

    Ich bedanke mich jetzt schon für eure Antworten.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Reduzier mal Deine Fantasie eine Spur.... Blut hättest Du gesehen. und nicht sichtbare Mengen sind nicht infektiös. Und glaub mir, eine Prosituierte wird zusehen, dass der Freier nichts mit bekommt von einer Regelblutung.

    HIV ist keine Schmierinfektion.... es ist also nichts passiert.

    Ein fischiger Geruch deutet auf eine bakterielle Infektion der Dame oder Deinerseits hin.

    Vielleicht mal richtig informieren in Sachen Uebertragungswege... dann musst Du danach nicht so Panik schieben. Oder es gleich bleiben lassen mit dem käuflichen Sex.
     
  3. Mike87

    Mike87 Neues Mitglied

    Danke für die schnelle Antwort, aber ich kenne mich aus mit Übertragungswegen. Ich bin zwar beschnitten aber es könnte trotzdem sein das Blut an Schleimhäute aufgetragen wurde. Wie gesagt es war dunkel, ich konnte nicht soviel erkennen, danach konnte ich zwar auch kein Blut erkennen.
    Aber Blut ist halt hochinfektiös.

    Eine bakterielle Infektion habe ich nicht, wie konnte sonst der Geruch entstehen. Es deutet doch darauf hin das der Geruch vom Vaginalsekret oder vom Blut der einmassiert wurde her kommt?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nochmals...HIV ist keine Schmierinfektion. Ist das nun klar? Ich weiss, das Blut freie HI-Viren hat und die infektiöseste Flüssigkeit ist. Aber man kann nicht ohne es zu sehen soviel Blut an den Händen haben, dass überhaupt ein Risiko bestehen würde.

    Nein, solch ein Geruch entsteht schnell mal... und vergiss nicht... er kann auch von Dir kommen. Es geht hier alleine um die Bakterien... und nicht um das Vaginalsekret. Da braucht es sehr wenig um den Geruch zu übertragen. HI-Viren sind schwer übertragbar.

    Akzeptier es einfach, dass nichts passiert ist.
     
  5. Mike87

    Mike87 Neues Mitglied

    Danke für die schnellen und klugen Antworten :D, das konnte mich jetzt beruhigen. Man kann halt schwer logisch denken, wenn man in so einer Situation ist, da kommen einen die verrücktesten Gedanke im Kopf.

    Liebe Grüße
    Mike
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Gern geschehen. Ich weiss, dass bei Angst - so unsinnig sie auch manchmal ist - das klare Denken ausschaltet. Daher bin ich eben auch eine die lieber klare Worte sagt als das Köpfchen zu tätscheln. Auch wenn ich ab und an dabei jemandem auf die Füsse trete.

    Wie gesagt, es ist rein gar nichts passiert und Dein Kontakt war safe. Du hast alles richtig gemacht.
     
  7. Mike87

    Mike87 Neues Mitglied

    Guten Abend,
    ich muss zu meiner Geschichte noch was hinzufügen und zwar, als ich die Dame fragte ob sie Oralverkehr auch ohne Kondom machen könnte, atwortete sie:
    Nein weil ich Zahnfleischbluten habe :S
    Das bringt mich jetzt bisschen ins Grübeln weil das für mich irgendwie den Anschein macht, dass sie wirklichHIV+ war.
    Wenn das so wäre hätte sie mich ja schützen wollen, aber trotzdem habe ich Angst mich angesteckt zu haben. Denn was wäre wenn das Kondom einen Riss gehabt hätte??

    Ich bitte um eine Antwort.
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn Du nicht deutlich Blut siehst kann nichts passiert sein. Ein Bisschen Zahnfleischbluten reicht nicht aus.

    Und hör auf Dir einzureden, dass die FrauHIV pos. wäre. Das ist nun mal wirklich Müll den Du Dir einfach einredest. Die Frau achtet sich um ihre und Deine Gesundheit... und Du hängst ihr einfach HIV an..... :roll:

    Und nochmals.... wenn das Kondom nicht völlig zerrissen ist und die Eichel nicht frei liegt passiert rein gar nichts.
     
  9. Mike87

    Mike87 Neues Mitglied

    ja das hat mich halt verwirrt, weil man sagt ja es bestünde eine Risiko (so hoch es auch sein mag), sich beim OV zu infizieren wenn die Frau Zahnfleischbluten hat. Und sie sagte zu mir ich habe Zahnfleischbluten, so als ob sie positiv ist, und eine Gefahr dabei bestehen würde mich zu infizieren.
     
  10. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Zahnfleischbluten reicht aber nicht für ne ifektion aus. Bei der Menge die man im Mund haben müsste für ein Risiko würde man keinen Ov mehr ausüben können . Nicht jederHiv Positive hat Zahnfleischbluten. Und Ich hab auch öfters Zahnfleischbluten und bin Negativ.Und ich bin Negativ.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Geh mal davon aus, dass sie keinen OV ohne machen wollte, um sich selbst nicht einem Risiko auszusetzen. Das war eine reine Eigen-Schutzmaßnahme Dir gegenüber - von dem sie ja auch nicht weiß, ob Du vielleicht positiv bist.

    Also Vorsicht mit Vermutungen und Beschuldigungen!
     
  12. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo,

    also Zahnfleischbluten reicht da wirklich nicht aus. Dieses entsteht ja meistens durch eine Entzündung im Mund, welche doch nur sehr "oberflächlich" ist.
     
  13. Mike87

    Mike87 Neues Mitglied

    Tausend Dank für eure Antworten.

    Eine Frage hab ich aber noch.
    Wenn man bei einem Arzt einen Schnelltest macht kann man ja das Ergebnis nach einer halben Stunde ablesen.
    Wenn manHIV-positiv wäre, würde das der Arzt einem direkt darauf sagen in einem Gespräch unter 4 Augen. Oder würde er es erstmal dem Hausarzt sagen und den Patienten hinhalten, oder sogar anlügen und sagen das er negativ wäre, damit der Hausarzt es ihm mitteilt?
     
  14. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Jeder Test der Positiv ausfällt muss erst durch einen Zweiten Test (Western Blot ) gegengecheckt werden. Erst wenn dieser Positiv ausfällt bekommt man die DiagnoseHiv Positiv.

    Wenn ein Schnelltest durchgeführt wird und dieser Positiv ausfällt wird man dir Blut für einenElisa Labor Test abzapfen und für einen Westernblot.
     
  15. Mike87

    Mike87 Neues Mitglied

    Achso danke.
    Sagen wir mal der Schnelltest wäre positiv, könnte es sein das der Arzt es demjenigen nicht mitteilen will oder kann, und sagt das manHIV-negativ ist.
    Und darauf den Hausarzt bescheid sagt, damit er die zweite Blutabnahme durchführt und dann das Ergebnis endgültig mitteilt?
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Natürlich nicht. Kein Arzt wird wissentlich ein falsches Ergebnis mitteilen. Wie kommst Du denn auf die Idee? Wenn ein Test positiv ausfällt, wird er ohne weitere Kommentare sofort vom Labor mit einem alternativen Verfahren gegengecheckt. Erst wenn das zweite Ergebnis ebenfalls positiv ist, bekommt man den »positiven« Befund mitgeteilt. Sollten die Ergebnisse diffus sein, wird evtl. noch einmal Blut abgenommen, aber zuvor kein Ergebnis mitgeteilt - denn es steht ja noch nicht fest ...
     
  17. Mike87

    Mike87 Neues Mitglied

    ich hab einen Schnelltest gemacht, er fiel negativ aus und ich durfte sofort gehen.
    Werden bei negativen Ergebnissen nochmal ein zweiter Test durchgeführt, oder ist mit dem Schnelltest die Sache dann schon geklärt.
     
  18. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    War ja klar....

    Wenn du die frist eingehalten hast ist dein Test sicher
     
  19. Mike87

    Mike87 Neues Mitglied

    Ja die Frist wurde eingehalten, in den letzten 3 Monaten hab ich sonst nicht übles getrieben. Also kann ich davon ausgehn das der Arzt mich nicht erstmal mit nem negativen Ergebnis hinhalten wollte, weil die Situation schlecht war mir mitzuteilen, dass das Ergebnis positiv ist. ????
     
  20. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Ironie ein
    Meistens warten Ärzte bei einem Positvien ergebnis und rufen nach wochen mal an....
    Ironie aus

    Also manche leute hinterfragen ja auch alles....
    Er wird dir schon das richtige Ergebnis mitgeteilt haben.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden