Hallo....

Dieses Thema im Forum "Vorstellungen" wurde erstellt von Jojo06, 30. November 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jojo06

    Jojo06 Neues Mitglied

    Ich bin mehr oder weniger zufällig hier gelandet. Mir geht es wahrscheinlich so wie vielen anderen hier auch.....ich suche nach Erklärungen, die mir keiner geben kann.

    Meinen Usernamen habe ich gewählt weil:

    "Jojo" der Zusand ist in dem ich mich momentan befinde. Es geht auf und ab und ich versuche jetzt erst einmal in der Spur zu bleiben.
    "06" weil es der sechste Tag ist, mit dem ich mit der DiagnoseHIV positiv leben muß.

    Also....Pack mas!
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Jojo


    Herzlich willkommen bei uns im Forum.
     
  3. Jojo06

    Jojo06 Neues Mitglied

    Danke für die nette Begrüßung.
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Hallo jojo,
    herzlich Willkommen in unserer kleinen Runde. Dann wollen wir doch mal schauen, was wir für Dich tun können.
     
  5. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    willkommen Jojo... und eine Antwort von mir hast Du ja schon :wink:
     
  6. Jojo06

    Jojo06 Neues Mitglied

    Danke schon mal für eure Antworten.
    Es ist schön, wenn man das bestätigt bekommt, was man eigentlich beim schreiben schon wußte.
    Wir sind ja nicht erst seit gestern schwul....;)
    Wollte eigentlich bei den Antworten auf meine Frage dieses Textlein anhängen aber es ging nicht.

    Was ich noch sagen wollte; ihr tut mir richtig leid immer wieder die gleichen Fragen beantworten zu müßen.
    Ich bin momentan leicht wirr im Kopf, aber bei manch anderem hier scheint dies ein Dauerzustand zu sein der nicht vom Virus ausgelöst wurde.

    War ich jetzt zu direkt? :roll:
     
  7. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Nö.. passt schon :lol:
     
  8. Jojo06

    Jojo06 Neues Mitglied

    Ich habe mittlerweile soviel in diesem Forum gelesen, dass ich es schon fast wieder als geheilt verlassen kann.
    Ich denke mal Panik ist in so einem Fall normal. Einen Schuldigen zu suchen ist verständlich, aber über Wochen und Monate nur rumzuwinseln und hier Menschen von ihrer Arbeit abzuhalten ist "unmenschlich" und von vielen eine bodenlose Frechheit.
    Ich bin normalerweise keiner der sich in solchen Foren "rumtreibt" oder unbedingt seinen Senf dazu geben will, aber bei dem was man hier so alles liest kann einem - nicht nur von der Krankheit - übel werden.

    Ich bin in der Situation in der viele andere vor mir auch schon waren, die diesem Forum beigetreten sind, aber irgendwie sollte man doch die Kirche beim Dorf lassen und alles mit einer gewissen Überlegung angehen.
    Nach dem ersten Testergebniss kommt der zweite Test. In dieser Zeitspanne habe ich schon mal den Termin bei einem Spezialisten und die sind von mir aus nicht mit dem Fahrrad zu erreichen vereinbart.
    Die Tage bekomm ich die Testergebnisse mit den ausschlaggebenden Infos und dann schau ma mal weiter.

    Ich bin zwar jetztHIV positiv und das mein ganzes leben lang, aber nicht doof im Kopf. Ach ja und man sollte natürlich auch mit den Personen kontakt aufnehmen mit denen man die letzten "schönen" Stunden verbracht hat. Zum Glück kann ich sagen, dass ich sehr viel tröstende Worte bekommen und lange Telefonate mit den betreffenden Personen geführt habe.......

    So...ich habe erstmal fertig!
     
  9. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Du darfst gerne bleiben ... hier wird immer Unterstützung gebraucht
     
  10. Jojo06

    Jojo06 Neues Mitglied

    :lol:

    Danke, muß ich ja wohl auch ....ihr wollt ja meine Werte sehen...;)

    Ob ich so ein guter Helfer bin...hmm...da fehlt es mir doch vielleicht ein bisschen an "Einfühlungsvermögen", aber ich werde mich bessern.

    Lg Jojo
     
  11. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Du musst hier gar nichts... ich wollte Dich da auch nicht unter Druck setzen, bitte versteh mich nicht falsch. Wenn Du uns Deine Werte mitteilen möchtest, freuen wir uns über Dein Vertrauen.. wenn Du sie nicht meitteilen möchtest - wird das hier absolut akzeptiert.
     
  12. Jojo06

    Jojo06 Neues Mitglied

    Das weiß ich...sollte nur ein Scherz sein... :)
     
  13. -triplex-

    -triplex- Poweruser

    Dann willkommen im Forum :)
     
  14. Jojo06

    Jojo06 Neues Mitglied

    Jetzt gehts los.....

    Wie versprochen - hier meine Werte:

    Viruskonzentration: 8200 IU/ml
    T-Helfer (CD4): 1069
    41,3

    Ich war in der Zwischenzeit bei einem Facharzt und konnte mit ihm die ersten Schritte besprechen und wie wir das ganze angehen.
    Am Mittwoch werden wir uns telefonisch nochmal absprechen, wenn die ganzen Röhrchen mit Blut ausgewertet wurden.
    Da ich ne ganz tolle Hausärztin habe, ging das alles ziemlich flott.
    Ich bin wahrscheinlich ihr ersterHIV Patient und darum mußte sie sich erstmal etwas einlesen......was sie auch am gleichen Tag noch gemacht hat und ich dadurch alle relevanten Werte schon mit zum Facharzt nehmen konnte.
    Ich hatte mir zwar hier im Forum schon viel Infos geholt und natürlich das Internet umgewältzt, aber trotzdem hatte ich ziemlich Angst vor diesem Arzttermin. Mein Mann war mit dabei und hat mir "Händchen gehalten".
    Mittlerweile kamen dann schön langsam die Testergebnisse von den Bekannten, mit denen ich in letzter Zeit zusammen war. Es war keiner positiv........da fiel mir schon mal ein Stein vom Herzen, da es ja nicht nur Männer für schöne Stunden waren, sondern mittlerweile gute Freunde. Der bittere Geschmack im Mund blieb; wer war es dann?
    Ich weiß es nicht. Nach Aussage von meinem Arzt kann das schon einige Jahre her sein. Da meine Werte so gut sind schätzt er mal so um die fünf Jahre. Ehrlich, wer weiß noch mit wem er vor 5 Jahren .......
    Da mein Facharzt nicht um die Ecke seine Praxis hat, möchte er so viel wie möglich mit Telefon, Fax, etc. erledigen können. Und die kommenden Tests wird dann meine Ärztin machen. Er hat mir auch gleich eine Broschüre mitgegeben und mir gesagt wie ich mir über eine Internet Apotheke die Medikamente besorgen kann.
    Mit der Behandlung möchte ich dann nach Weihnachten beginnen. Für alle Fälle hat er mir seine Notfallhandynr. gegeben, damit ich ihn jederzeit erreichen kann. Er hat mich auch schon über die ganze Palette von Medikamenten aufgeklärt die uns für die Behandlung zur Verfügung stehen.
    So ich denke mal das reicht fürs erste. Am Mittwoch gibt's dann mehr Infos von mir ;)
     
  15. Jojo06

    Jojo06 Neues Mitglied

    Hier also die neuesten Infos.
    Ich hoffe ich kann damit jemanden weiterhelfen, wenn er das liest und damit beruhigen, dass manches nicht sooo schlimm ist, wie es anfangs erscheint.
    Ich hatte also am Mittwoch das Gespräch mit meinem Arzt (5 Tage nach meinem Besuch bei ihm) und er hatte nochmal getestet und natürlich noch einiges mehr. Bei der ersten Untersuchung hat er schon mal Ultraschall gemacht um abzuklären ob Nieren und Leber in Ordnung sind.
    Alle Werte waren sehr gut (naja, bis auf die "alten Männer" Werte :wink: ).
    Am Telefon wurde dann besprochen was für ein Medikament bei mir am besten eingesetzt werden kann und so bekam ich dann am Freitag die Rezepte zugeschickt. Eins für die Hepatitis Impfung und das andere für das Medikament Genvoya. Also ein Kombipräparat um die Viruslast die bei mir nach diesem zweiten Test bei 5900 lag runterzudrücken.
    Morgen geht's dann zu meiner Hausärztin wegen den Impfungen und am Dienstag werde ich mit dem Medikament anfangen. Die Apothekerin hat etwas große Augen bekommen als Sie den Preis für das Medikament sah:
    es kostet 1165,00 €........da ich das schon von meinem Arzt gesagt bekam (nach Nachfrage von mir was die Behandlung kostet) blieb es bei mir bei einem wissenden nicken.
    Ich habe von meinem Arzt die Notfallnummer falls etwas an Nebenwirkungen auftreten sollte was vorher nicht von ihm erklärt oder von mir nicht nachgelesen wurde. [Edit by Admin - Link entfernt!Forenregeln lesen!]
    So das wars für heute..... :lol:
     
  16. Jojo06

    Jojo06 Neues Mitglied

    Hallo...
    Ich wollte mich zwischendurch mal melden.

    Seit 26.Dez. 2016 nehme ich jetzt Genvoya. Bis auf die sehr häufig erwähnte Übelkeit geht es mir sehr gut. Ich denke mal, dass ich das Medikament gut vertragen werde und hoffe natürlich, dass nichts anderes dazu kommen wird.
    Mittlerweile geht auch die Angst etwas zurück, dass ich jemanden anstecken könnte und der Alltag hat mich wieder.
    Alle, mit denen ich mittlerweile Kontakt aufnehmen mußte sind sehr verständnisvoll und fragen nach. Nicht nur wie es mir geht, sondern auch - und dass finde ich sehr wichtig - was jetzt bei mir passiert und was alles nach einer Diagnosestellung gemacht werden muß.
    Ist natürlich schon blöd, wenn man nach einer evtl. 8 Jahre zurückliegenden Ansteckung erstmal überlegen muß, mit wem hatte ich oder wir was bei dem eine Infektion in Frage kommen könnte.
    Und dann natürlich offen sein zu müßen und sich mit der Anfrage gleichzeitig zu Outen. Ist manchmal nicht leicht, da ja nicht jeder gleich vertrauenswürdig ist und manche nicht wissen wie man damit umgeht. Da habe ich anscheinend Glück gehabt.
    Jetzt kommen noch die mir nahestehenden Menschen, denen ich es sagen muß........das wird schwer, da ich weiß, dass sie sich Sorgen machen werden und ich ihnen das nicht abnehmen kann.
    So liebes "Tagebuch" ich melde mich wieder wenn es was neues gibt und hoffe mit meinem Geschreibsel jemanden - dem es genau so ergeht - ein bisschen "geholfen" zu haben.
     
  17. Jojo06

    Jojo06 Neues Mitglied

    Hallo...

    Sind wieder ein paar Tage her, seit meinem letzten Eintrag. Ich habe gerade mit meinem Arzt telefoniert und bekam das neuste Ergebnis.
    Er hat mir keine Zahlen mitgeteilt, aber versichert, dass ich unter der Nachweisgrenze bin. Und das innerhalb eines Monats..... :D

    Gerade kam das Fax:

    TestHIV negativ
    T-Helfer (CD4): 973
    42

    Ich hoffe, dass ich auch damit wieder jemanden weiterhelfen kann.

    Leute bevor ihr hier Wochen/Monate die guten "Seelen" quält, geht zum Arzt und macht einen Test. Ihr seht wie schnell mir geholfen wurde. Außerdem wird da alles in einem Aufwasch gemacht. Alle Teste die man sonst nicht macht oder vor sich herschiebt. Einmal Blutabnehmen, das ist alles!
    Ja, ich war die letzten Woche mit einigen Arztterminen belegt, da meine Hausärztin und mein Facharzt für HIV auf Nummer sicher gehen wollten. MRT der Nieren, Urologe und immer dazwischen die Besprechungen bei den Ärzten. Es wurden alle Impfungen wieder aufgefrischt und neue kamen dazu - also das Rundum-Sorglos-Paket für HIV Einsteiger.
    Ich hab meine Ernährung umgestellt und dadurch sind meine Blutwerte alle in den Normbereich gekommen. Außerdem hab ich mich a bisserl mit AloeVera Säftchen und Cystus "gedopt" ;). Ich denke mal in der Not trinkt der Teufel das Weihwasser und Glaube kann manchmal Berge versetzen. Da meine Viruslast sehr niedrig war gingen die Werte sehr schnell unter die Nachweisgrenze obwohl auch die Ärzte überrascht waren, dass es so schnell ging.
    Also Leute; steckt den Kopf nicht in den Sand und werdet aktiv (ihr wisst schon was ich meine ;))

    Ich melde mich wieder wenn es was neues gibt.
     
  18. Jojo06

    Jojo06 Neues Mitglied

    Hallo...

    Wieder mal ein Lebenszeichen von mir:

    "Wie lange noch....." - mittlerweile gewöhne ich mich an den GedankenHIV positiv zu sein. Mir geht es vermutlich wie vielen anderen hier. Es gibt Tage an denen ich in ein tiefes Loch falle und der Gedanke mich nicht los lässt: Warum ich?
    Aber die meiste Zeit fühl ich mich gut und ich lebe mein leben weiter wie vor der Diagnose. Womit ich wahrscheinlich auch nicht allein bin, ist der Gedanke: Wie gehe ich damit um und wem erzähl ich es??
    Ich habe es bis jetzt nur den direkt betroffenen erzählt, weil es für die meisten eine zu große Belastung wäre und sie nicht damit umgehen könnten. Das macht traurig und ist andererseits verständlich. Wer von unserer Generation hat nicht die schrecklichen Bilder von Philadelphia noch im Kopf.......
    Das ist zum Glück Vergangenheit! Da ich mittlerweile auch in anderen Foren oder den blauen Seiten (eingeweihte wissen was ich meine) Kontakte geknüpft habe mit langjährigen HIV Trägern, kann ich sagen, dass die Bilder die man im Kopf hat seit langem nicht mehr der Wirklichkeit entsprechen.
    Ein anderes Problem ist der Umgang mit Medikamenten. Auch wenn es schwer fällt sich in der Beziehung zu outen - was ich nicht machen wollte - aber es ist besser dem Arzt reinen Wein einzuschenken. Es erspart unnötige Wege, da es unvermeidlich ist abzuchecken welcher Inhaltsstoff verträgt sich mit den Inhaltsstoffen von zB. Genvoya.
    Also sich ein bisserl Info anzulesen und den Beipackzettel zu lesen (mittlerweile kann ich ihn schon fast auswendig) schadet nicht. :wink:
    Ich weiß, ich schreibe noch immer auf der falschen Seite, aber da mittlerweile sehr viele mein Profil angeklickt haben, denke ich, dass ich vielleicht schon ein bisschen Wind aus den Segeln nehmen kann bevor sich die Panik breit macht und ihr die "guten Seelen" mit fragen bombadiert die vielleicht schon hundertmal beantwortet wurden.

    Bis bald mal wieder
    Jojo06
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden