Hallo

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Alex-Facharbeit, 8. September 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Sehr geehrtes Forum. Ich habe einige fragen inbezug aufhiv.
    Meine CD4 Zellen waren bei meiner Blutbildkonrolle leicht erniedrigt im mitt april. sie sollten zwischen 25-40 liegen und lagen bei 19,8.

    Anschließend habe ich leichte gelenkschmerzen in den Händen und Fingern bekommen die ich seit gestern habe..

    ich hatte einen rk gehabt im märz. 3 monate also am 4.juni habe ich einen test gemacht der negativ ausfiel. Dennoch habe ich diese symptome wie gelenkschmerzen.

    zu meinem beruf kann ich sagen das ich eine körperliche arbeit ausüber und schwere dinge tragen muss.

    hatte irgendjemand erniedrite lymphozyten werte und war trozdem negativ
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Natürlich kann es nurHIV sein... nichts anderes.

    Du hast einen negativenHIV-Test. Also vergiss HIV.

    Dein Blutbild ist eine Momentanaufnahme... es kann heute wieder anderes aussehen.

    Gelenkbeschwerden können durchaus von Deinem Job her kommen.

    Alles in allem... red mit dem Hausarzt. Aber vergiss HIV.

    Ps. Unter dieser IP schreibt bereits ein anderer User. :wink:
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn einHIV-Test nach 3 Monaten negativ ist, dann ist er negativ. Punkt. Darüber gibt es keine Diskussionen. Warum sollte man denn überhaupt einen Test machen, wenn man das Ergebnis eh' anzweifelt?

    Wenn es darüberhinaus Beschwerden gibt, haben die einen anderen Ursprung. Und davon gibt es genügend ...

    Und: Ärzte sind die besseren Doktoren.
     
  4. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    danke erst mal für die antworten alexandra und mathias.
    ist es noch nie vorgekommen das ein test im labor falsch negativ war ?
    nach 11 odr 12 wochen.

    wie ist es wenn der mann passiv von einer frau oral befriedigt wird ohne geschlchtsverkehr nur oral mit kondom ist das ein risiko oder nicht.
    ich hatte sie während der handlung gefragt ob sie gesund sei oder nicht , sie sagte ja ich bin gesund...ihre zähne verunsicherten mich im nachhinein da einige zähne von Ihr sehr schwarz waren, was man auch deutlich sehen konte.als kondom wurde billyboy red benutzt was sie mir während des oralverkehrs sagte , sie sate keine angst das ist kein blut das kondom ist rot.

    ist es aus eurer sicht ein risiko oder nicht ? das gescha drei wochen vor dem test ?
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Was passieren kann, ist, dass ein Test falsch-positiv war, was sich bei der Überprüfung herausgestellt hat. Wenn die Wartezeit von mindestens 8 Wochen eingehalten wird, erkennt einHIV-Test Antikörper. Bei 11 oder 12 Wochen wird auch eine evtl. verspätete Immunantwort mit einbezogen.

    Es ist so, wie wir immer wieder sagen: Oralverkehr ist für den Passiven safe, für den Aktiven ohne Spermaaufnahme auch.

    Was hat die Farbe der Zähne mitHIV zu tun???? Kommt jetzt noch die Frage, ob man sich bei Blümchen-Bettwäsche leichter infiziert als bei gestreifter?

    Und - mit Verlaub: Auch wenn ich keine roten Kondome verwende ... aber die Farben von eingefärbtem Latex und von Blut kann man doch sehr leicht auseinanderhalten ...

    Bitte sehr? Wann ist jetzt was passiert? Zuerst waren es drei Monate, dann 11 oder 12 Wochen ... und nun 3 Wochen?

    Wenn Du uns nur die Hälfte erzählst, können wir Dir nicht wirklich helfen.
     
  6. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    ne ich hatte einen rk vor drei monaten. drei monate später war der test negativ. zwichen dieser zeit kam es zu einem passiven oralverkehr.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da passiver Oralverkehr safe ist, gilt das negative Ergebnis des Tests nach wie vor.

    Deine Beschwerden - insbesondere die Gelenkbeschwerden - werden, wie Alexandra schon vermutete, eher eine Überlastungserscheinung sein. MitHIV haben sie jedenfalls definitiv nichts zu tun.
     
  8. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    ich möchte nochmal zu alexandras beitrag etwas sagen.
    Sie sagt, lymphozytenwerte sei eine momentaufnahme was ja stimmt, dennoch ist es doch logisch für einen menschen , das man diese momentaufnahme sofort aufhiv schließt oder nicht allein wegen diesem wert.

    Ich weiß nicht wie viele Gründe dies haben kann oder ob nach einer Blutbildkontrolle sofort ein arzt weitere untersuchungen starten würde wie bei mir zb als die 19,4 rauskam.

    bei meiner letzten blutbildkontrolle gab es keine auffälligkeiten, sonst hätte er es mir gesagt sagte der Doc.

    ist es nicht so bei hiv patienten dass die lymphozyten zunächst sinken und sich später erholen und das sich nach der erholung der werte jahre nicht verändern.

    bei mir waren die lymphoztenwerte 19.8 sollte zwischen 25-40 sein
    leukozyten lagen bei 7,5 sollte zwischen 10-20 sein.

    Alexandra hättest du so ein blutbild und ein rk kontakt. Hättest du allein durch diese werte es mit Hiv in Verbindung gebracht.

    würde mich interessieren. mfg
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Völliger Blödsinn.... dies heisst nichts anderes als in ein paar Wochen nochmals testen und sehen ob der Wert sich verändert hat.

    Nein, sicher nicht. Vorallem nicht mit einem neg.HIV-Test und null Risiko.
     
  10. [User gel

    [User gel Poweruser

    Und ich hatte mal ein billirubinwert von 7, und. Bin dennoch negativ. und mein grossvater hat erhoete leukozytenwerte. und hat keinhiv. blutwerte koennen soviel anderes bedeuten. mir wurde die gallenblase entfernt aber mit hiv hatte das nichts zu tun. die werte wuerde ich nie alleine auf hiv schliessen lassen.
     
  11. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    ich hätte noch ein paar weitere fragen an alexandra und matthias.

    Ihr lieben , ich wollt fragen ich habe ja zwei negative tests einen nach 8 wochen und einen nach genau 12 wochen oder eine woche weniger oder mehr, ich weis es nicht mehr genau.

    es ist so das ich letztes jahr im mai operiert wurde in dn nasen nebenhöhlen und nach der op kortisonhaltiges spray benutzte könnte dieses spray was ich benutzte letztes jahr den test dazu gebracht haben das er einen falsch negatives ergebnis zeigt.

    es gibt noch was ich habe vor den tests asthmasprays benutzt die kortisonhlatig sind denke ich.diese sprays habe ich in den vergangenen monaten 1 oder 2 mal benutzt als ich wenig luft bekam.

    Am 4 juni kam das negative p24 antigen test nach 11, 12 , oder 13 wochen kann mich nicht mehr genau erinnern.

    im märz , april oder mai habe ich dieses spray bestimmt 10 mal benutzt insgesamt.

    sind die tests nach 8 wochen dennoch sicher,
    ich habe ja noch ein test nach 11, 12 oder 13 wochen der negativ war.
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Was genau ist jetzt Deine Frage?

    Du zweifelst an einem Testergebnis nach 8 Wochen, dass weitere 3, 4 und 5 Wochen später bestätigt wurde? Wie negativ willst Du noch werden?
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein und nochmals nein.... akzeptier endlich Dein neg. Ergebnis. Ansonsten wäre es vielleicht Zeit mal an ein therapeutisches Gespräch zu denken.

    Das war nicht nur ein Antigentest sondern ein Antikörpertest d.h. weder Antigen auf HIV1 noch die Antikörper haben angesprochen. Du hast keinHIV.
     
  14. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    ap 40-129≠129
    leuk 4-10≠8,5
    luc bis 4,0≠1,9
    lymp 25-45≠19,4
    mchc 32-36≠31,7
    neut 50-70≠71,7

    nur wegen diesen werten habe ich einenhiv test machen lassen obwohl ich während des geeschlchtsverkehrs verhütet hatte.

    nun eine zusätzliche frage, da ich astmathiker bin und asthmasprays zwei oder dreimal im monat benutze wäre mein test auch bereits nach 8 wochen sicher gesewesen aufgrund von kortison.

    stimmt es das durch kortison falsch positive ergebnisse ruskommen können so wurde es mir gesagt in einer aidshilfe einrichtung.

    ich bitte um eure antworten. mfg
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Machst Du jetzt eine medizinische Ausbildung? Mit Fragen zu diesen Werten geht man zum Arzt, aber nicht ins Internet. Werte, die einem Blutbild entstammen, lassen NICHT aufHIV schließen. HIV erkennt - bzw. schließt aus - ausschließlich einHIV-Test. Es gibt - ZENSUR noch mal - soviel andere Möglichkeiten, sich etwas einzufangen, was im Blutbild abgebildet wird ... warum MUSS es immer HIV sein - zumal Du GESCHÜTZTEN Verkehr hattest ...

    Kortison kann (!!!) die Antikörperbildung beeinflussen und das Testergebnis verfälschen, aber nur, wenn es innerlich in größeren Mengen angewendet wird. Äußerlich aufgebrachte Salben oder Sprays, die vergleichsweise wenig Wirkstoff nach innen transportieren, gehören nicht dazu.

    Und es stimmt: Es gibt gelegentlich, wenn auch selten, falsch-positive Ergebnisse. Diese werden aber mit einemWestern-Blot-Test überprüft, wobei man das falsche Ergebnis herausfiltern kann. Von »falsch-negativen« Ergebissen habe ich zum Glück noch nicht gehört.
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Blutwerte ohne Einheiten sind eh nicht viel wert. Nettes Blutbild....aber es würde nichts überHIV aussagen.

    Komm endlich damit klar, dass Du kein HIV hast. Langsam wird er nervig.



    Hat man sicher andersrum gesagt... aber wegen hoher Dosen oral eingenommenen Kortisons. Daher 12 Wochen Wartezeit.
     
  17. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    alexandra

    also du sagst das du duch kortison falsch negative ergebnisse zustande kommen und nicht falsch positive.
     
  18. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Re: alexandra

    Nein, das hat sie nicht gesagt. Sie hat lediglich gesagt, dass bei - oral eingenommenen hohen Dosen - eine Wartezeit von 12 Wochen angeraten ist. Da bedeutet nicht, dass ein früheres Ergebnis falsch-negativ ist, sondern nur, dass es nach 8 Wochen eben nicht aussagekräftig ist und damit zu den wenigen Ausnahmen gehört, bei denen die Wartezeit nach wie vor 3 Monate betrifft.
     
  19. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    matthias

    dann kann man indem fall nicht von 90 prozent sprechen was für die 8 wochen klausel gilt.

    und dennoch wird der test nach 12 wochen zu 99,99 prozent sicher was ich unglaublich finde.
     
  20. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Re: matthias

    Wenn Du einen sichereren - wir sprechen lieber von aussagekräftig - Test unglaublich findest, dann man ihn einfach nicht. Es wird niemand dazu gezwungen!

    Aber dann höre auch bitte auf, die Kompetenz der Leute in Frage zu stellen, die sich mit dem Thema ein bisschen bis viel mehr auskennen als Du.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden