Hallo Community! Meine Partnerin ist positiv.

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von Anderzon, 11. September 2020.

  1. Anderzon

    Anderzon Neues Mitglied

    Ja. Meine Arteria brachialis hat einen untypischen Verlauf und ist in der Armbeuge zu spüren und zu sehen. Sie hat sie definitiv punktiert, hätte aber natürlich venös entnehmen sollen.

    Dann passt's! Danke.

    Danke auch dir nochmal für die Bestätigung.
     
  2. AstridP

    AstridP Neues Mitglied

    ...aber das ist doch keine hohe Viruslast, oder?
    Bitte berichtigt mich, wenn ich was falsches denk...
     
    Anderzon gefällt das.
  3. Anderzon

    Anderzon Neues Mitglied

    Ja. Genau genommen ist über 100k (= 100.000) eine hohe Viruslast.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Vielleicht wurde das k als K für Kopien angeschaut. ;)
     
    Anderzon gefällt das.
  5. AstridP

    AstridP Neues Mitglied

    Ja, ich habe es so gelesen, sorry und alles Gute
     
    Anderzon gefällt das.
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da muss man sich doch nicht entschuldigen... nicht jeder kennt diese Schreibweise und K hätte ja durchaus für Kopien stehen können.
     
  7. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nur weil der Begriff gerade gefallen ist. Auch dafür gibt's natürlich eine medizinische Definition. Also was zum lernen von mir für euch ;)
    Als hoch gilt (lt.HIV-Buch) eine VL >100.000 Kopien. Als niedrig wird sie bei <10.000 Kopien bezeichnet :cool:
     
  8. Anderzon

    Anderzon Neues Mitglied

    Kein Grund sich zu entschuldigen! Eher ein großes Danke von mir für den Hinweis! Im Forum sind Menschen mit zum Teil deutlichen Angststörungen unterwegs. Da darf ich ruhig etwas sensibler sein inwiefern man mich missverstehen könnte.
     
  9. AstridP

    AstridP Neues Mitglied

    Ich bin auch neu hier, und mein auch neuer Freund hatHIV seit 15 Jahren und ist jahrelang unter der Nachweisgrenze < 40. Trotzdem, wenn’s ans „Eingemachte“ geht...daran muss ich mich auch noch gewöhnen...
     
    Anderzon und haivaupos gefällt das.
  10. Anderzon

    Anderzon Neues Mitglied

    Kann ich verstehen.
    Ich habe mich in Forum jetzt halbwegs gut eingelesen, aber trotzdem brechen ein paar Gedanken beim Sex durch. Wenn du das in einem Thread mal besprechen willst, ich wäre an deiner Perspektive und deinen Gedanken dazu interessiert.

    Update: Sie hat mit mir wieder Orgasmen in Quantität und Qualität wie früher. Nur bremsen wir uns aktuell noch aus, wenn es um GV geht, obwohl ich inzwischen dicke und vor allem auch teure Kondome gekauft habe (mir reißen verschiedenste Kondome nicht zum ersten mal, obwohl ich eigentlich recht normal bestückt bin).
    Sie hat mir dann mit Speichel befeuchtet den Finger in den Anus geschoben und schon ging die Gedankenspirale bei mir los, weil ich auch in der Früh zuvor einen kleinen Blutstropfen am Klopapier hatte. Obwohl ich wusste, was im Forum dazu geschrieben steht (kein Risiko), malt man sich allerhand Bullsh*t aus. Konnte mich dann irgendwie selbst beruhigen (etwas, das ich bei der ganzen Warterei auf ihre und meine Testergebnisse ziemlich oft machen muss, in letzter Zeit) und bin auch gekommen. Die Threads hier haben da sehr geholfen.

    Bin gespannt, wann sie wieder OV bei sich erlaubt. Sie weiß, dass ich beim OV manchmal einen kleinen Kratzer am Zungenband von meinen unteren Schneidezähnen bekomme und ist noch nicht davon zu überzeugen, dass Vaginalsekret zu meiner kleinen eventuellen Wunde am Zungenband keine geeignete Eintrittspforte ist. Kommt Zeit, kommt OV.
     
    auguardoflight gefällt das.
  11. auguardoflight

    auguardoflight Bewährtes Mitglied

    @Anderzon

    Freut mich wirklich sehr zu hören das es bei dir und deinem Herzblatt in sexueller Hinsicht immer weiter den Berg hinaufgeht, ihr macht das wirklich klasse! Und der Rest wird mit der Zeit sicherlich auch noch kommen, versucht euch da möglichst keinen Stress zu machen. :)

    Ich hoffe auch sonst passt alles bei dir bzw. euch. Bei uns in der Alpenrepublik wurden die Maßnahmen gegen Covid heute nochmals deutlich verschärft (unter anderem um vor allem gegen die „geschlossenen Gesellschaften“ in der Nachtgastronomie vorzugehen)...Zeit wurde es wohl, das ehemalige Zentrum der K.u.K Monarchie wurde ja mittlerweile von mehreren Ländern zur roten Zone erklärt. :oops::rolleyes:
     
  12. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich's überlesen habe...
    Aber ist deine Partnerin bereits in Therapie? Falls du das schon mal geschrieben hast, tschuldige, hab ich nicht gefunden :oops:
     
  13. Anderzon

    Anderzon Neues Mitglied

    Kein Ding!
    Ich bin bei Tag 11 der Medikation, sie bei Tag 10 der medikamentösen Therapie.

    Sie lässt für sich jetzt ein großes Blutbild noch nachholen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2020
  14. Anderzon

    Anderzon Neues Mitglied

    Versuchen wir. Alles in allem leben wir immer normaler durch den Tag. Warten und nichts tun ist Gift. Wir machen in den letzten Sonnenstrahlen noch ein paar Radtouren.

    Über Covid können wir gerne in der Babbelecke uns austauschen.
    Nur kurz: Ich bin der einzige auf meiner Station, der PatientInnen darum bittet, Mundschutz zu tragen, wenn ich das Zimmer betrete. In den letzten Woche haben sich Unverständnis und auch verärgerte Reaktionen darauf verstärkt. Und auch Ärzte testen nicht mehr, trotz gelockerter Besuchsregelung und eventueller Symptomatik. Für einen ersten Test kann ich noch gut Druck ausüben, aber die Erfahrung hat gezeigt, dass wir in genug Fällen erst im zweiten Test ein positives Ergebnis hatten. Da wird es schon schwieriger. Die Abwehrhaltung der PatientInnen beim Test ist groß. Während der erste vielleicht noch aus Neugier gemacht wird, erfährt man beim zweiten oft deutliche Aggression. Es wird als persönlicher Angriff gesehen. Für mich im Beruf unverständlich. Das sind eine Minute meiner Lebenszeit während eines Krankenhausaufenthalts. Zu viele missverstehen das noch als Hotel und Urlaub. (So viel zu "nur kurz", haha)

    Bei Fragen oder Interesse markier mich gerne im Thread der Babbelecke oder so.
     
    auguardoflight gefällt das.
  15. auguardoflight

    auguardoflight Bewährtes Mitglied

    Das sind wirklich wahre Worte. Und Touren mit dem Fahrrad gehören sowieso zu den schönsten Dingen die man machen kann, ich radle auch leidenschaftlich gerne durch die Natur. :);)
     
    Anderzon gefällt das.
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    @Anderzon Ich kann auch alles in die Babbelecke verschieben wenn Du möchtest. Dann könnt ihr in diesem Thema nach Lust und Laune weiter diskutieren.....
     
    Anderzon gefällt das.
  17. Anderzon

    Anderzon Neues Mitglied

    Wenn das OK für dich ist gerne. Das bündelt dann dieHIV-relevanteren Beiträge im Thread mehr, danke. Aber nur keine Umstände!
     
  18. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Na dann fehlen euch ja nur noch ein paar Monate bis zur "EKAF*-Reife" ;)

    *6 Monate <NWG
     
    Anderzon gefällt das.
  19. Anderzon

    Anderzon Neues Mitglied

    Ja, Daumen drücken! :)

    Update:
    Sie hatte einen Termin bei einer Sozialpädagogin der AIDS-Hilfe, die sehr nett zu ihr war und ihr viele Fragen beantwortet hat (alles Fragen, die ich meiner Partnerin schon beantwortet hatte, was super ist, weil sie als Profi ihr die gleichen Antworten gibt wie ich). Über sie bekommt sie auch einen Platz in einer Selbsthilfegruppe, damit sie in der Praxis erfahren kann, wie andere mit der neuen Diagnose umgingen und heute damit ein völlig normales Leben führen. Ich habe ihr zwar angeboten mitzugehen, wenn sie zu nervös wäre, aber sie traut es sich zu. Ist im nachhinein auch viel besser, sie kann dann befreiter reden und sie erzählt mir danach eh alles. Sie richtete mir auch ein Lob der Sozpäd aus, dass meine Reaktion auf ihre "Beichte" super gewesen war und den Beginn ihrer/unserer Reise sehr erleichtere. Ich fische nicht gerne nach Komplimenten, bin ich viel zu selbstkritisch dafür, aber das hat sich schon sehr gut angefühlt.

    Weiterhin gibt es bald eine Messe, die uns empfohlen wurde. Dort werde ich sie begleiten, weil es mich nicht nur privat tangiert sondern auch beruflich von Belang ist. Zum Beispiel hatte ein noch junger Kollege letzte Woche einen aggressiven Patienten und wurde tief gekratzt. Er hat/hatte tatsächlich Angst vor der Übertragung vonHIV und er meint, ich hätte ihn sehr beruhigt (habe einfach nur aus eurem Forum zitiert).

    Ansonsten ist es sexuell weiter schön zwischen meiner Partnerin und mir. Oralsex an ihr war letztens erst erlaubt, als ein Vibrator-Plug in ihr steckte und ihr Vaginalsekret damit ein bisschen "gedeckelt" war. Wieder ein weiterer Schritt und ich bin wirklich froh, dass sie ihre Lust nicht verloren hat. Als wir auf der Wiese in der Sonne lagen und uns küssten meinte sie, sie fühle sich wieder wie ein Teenager, u.a. weil wir uns neu ausprobieren (und weil ich so ein Kindskopf bin). Wie schon in einem der letzten Posts gesagt: Alle schönen Momente mitnehmen.
     
    auguardoflight gefällt das.
  20. auguardoflight

    auguardoflight Bewährtes Mitglied

    @Anderzon

    Also das sind doch wirklich sehr tolle Neuigkeiten! :)

    Es freut mich wirklich sehr zu hören, dass dein Herzblatt erneut einen Schritt aus der Dunkelheit machen konnte und nun auch der Draht zu einer Selbsthilfegruppe hergestellt werden konnte, um diesen Prozess weiter voranzutreiben.

    Ach, das ist doch kein „Fishing for compliments“ (wie es im englischsprachigen Raum so schön heißt)...Das Lob hast du dir verdient, also darfst du es ruhig annehmen. ;)

    Und nun wurde ein weiterer Beweis dafür erbracht dass dieses Forum wirklich magische Resultate in der Aufklärung erzielen kann, da hier nur wirklich seriöse und fundierte Einschätzungen gegeben werden. :);)

    Auch wenn ich die Ängste des jungen Kollegen bis zu einem gewissen Grad durchaus nachvollziehen kann (da ich ja einst selber in Angst gelebt habe und er ja anscheinend noch nicht sehr lange im medizinischen Bereich arbeiten dürfte) ist es gut, dass er nun die wirklich wichtigen Dinge gelernt hat und angstfreier an seine Tätigkeit herangehen kann.

    Aber trotzdem zeigt es auf, dass generell in der Ausbildung von medizinischem Personal speziell in dieser Thematik einige Dinge schieflaufen dürften, vor allem was die Aktualität der vermittelten Inhalte betrifft. Da regieren allem Anschein nach noch immer die 80er bzw. 90er.

    Und vor allem führt es unter Umständen auch in der Folge zu einer falschen Information der Allgemeinbevölkerung (alias „Otto Normalverbraucher“, der NICHT im medizinischen Bereich arbeitet). In bestimmten Thematiken, vor allem beim Stichwort Nadelstich, entstehen ja (wie du an meiner Geschichte gesehen hast :eek:) Ängste über ein Risiko, welches in keinster Weise bestanden hat.

    Und auch hier wird und wird es...Sehr schön! :)

    Und das ihr/sie sich wieder in die Zeit als Teenager zurückversetzt fühlt, ist total süß und romantisch meiner Meinung nach. :)

    Summa summarum: Ihr beide macht das absolut toll! :);)

    Anbei möchte ich euch noch ein Zitat aus einem legendären (und gerade neuverfilmten) Film von Disney mitgeben, da es meiner Meinung nach sehr gut zu euch passt:

    „So sehr der Sturm auch tobt...Einen Berg wird er niemals in die Knie zwingen!“

    Na aus welchem Film stammt dieses Zitat? :D;)
     
    Anderzon gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden