habe ich mich angesteckt...

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von tom1974, 22. August 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tom1974

    tom1974 Neues Mitglied

    hallo!
    ich habe vor ca. 4 wochen eine frau oral ungeschützt befríedigt. 3 tage nach dem kontakt hatte ich für ca. 7 tage eine überhöhte körpertemperatur von 38-39 grad. des weiteren sind jetzt meine lymphknoten geschwollen...

    kann ich mich angesteckt haben....?

    was soll ich bloß machen...?

    danke für eure antworten
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hi Tom.

    Ungeschützter Sex birgt immer ein Risiko, und Vaginalsekret gehört zu den infektiösen Körperflüssigkeiten. ABER: Für eine Infektion muss eine ausreichende Menge an infektiöser Körperflüssigkeit im Spiel sein. UND: Symptome sagen nichts über eine mögliche Infektion aus. Man kann alles haben, was Google hergibt und negativ ... oder gar nischt haben und positiv sein. Und natürlich alles dazwischen. ZUDEM: Drei Tage nach dem Kontakt ist ein bisschen früh ... so schnell sind die Viren auch nicht ...

    Also: Ein Risiko war schon da, aber die Wahrscheinlichkeit einer Infektion ist mehr als gering. Wennn Du sichergehen willst, machst Du in 4 - 4,5 Wochen einenHIV-Test. Ich gehe davon aus, dass er negativ sein wird.
     
  3. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Wenns nur oral verkehr war...

    Dann ist das sicher solange du kein Blut geschmeckt hast...
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    .. wobei - was wir (zumindest ich, weil es mittlerweile so »normal« ist) immer wieder bei den Antworten vergessen:

    Infizieren kann man sich sowieso nur, wenn der Partner positiv ist. Und das sind weniger, als man zu denken gewillt ist.

    Und selbst wenn er/sie positiv ist, besteht bei einer antiretroviralen Therapie (HIV-Medikamente) und bestimmten Voraussetzungen auch keine Infektionsgefahr. Das betrifft 52.000 von 73.000 Infizierten in Deutschland.

    Und selbst wenn er/sie positiv ist und nicht in Therapie, steckt man sich nicht automatisch an. dazu gehört schon etwas mehr, z.B. ausreichend infektiöse Flüssigkeit etc.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich sehe bei OV ohne sichtbare Regeblutung kein Risiko. Du hast sicher eine Sommergrippe erwischt.
     
  6. tom1974

    tom1974 Neues Mitglied

    Angst vor Ansteckung

    Ich war in der Vergangenheit sehr leichtsinnig und habe den aktiven OV als nicht gefährlich eingeschätzt. Die Symtome nach dem letzten Kontakt (Fieber/ Schwellung der Lymphknoten) und die Suche im Internet haben mich jedoch sehr verunsichert. Bei den bisherigen Kontakten habe ich beim aktiven Oralverkehr kein Blut festgestellt, müsste man aber doch auch direkt erkennen.
    Besteht bei dem Kontakt mit Vaginalsekret/ Sperma daher kein Risiko?
    Verletzungen im Mund müssten dann doch auch vorliegen und eigentlich sind diese ja auch feststellbar...
     
    Andy07 gefällt das.
  7. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Wenn du Vaginalsekret in den Mund bekommst dann besteht kein Risiko , bei Sperma sieht das anders aus weil im Sperma die Virenkonzentration höher ist.
     
  8. tom1974

    tom1974 Neues Mitglied

    Symtome

    Heute hat der HNO Arzt bei mir eine Nasennebenhöhlenentzündung und gerötete Stimmbänder diagnostiziert. Abstrich und Blutentnahme ist erfolgt, Freitag gibt´s Ergebnisse. Lymphknoten sind weiterhin geschwollen und weiterhin habe ich eine leicht überhöhte Körpertemperatur. Meine Verunsicherung besteht trotzdem leider weiterhin...
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Lymphknoten schwellen nicht nur bei einerHIV-Infektion an, sondern immer, wenn weiße Blutkörperchen produziert werden, die gegen Fremdkörper im Blut ankämpfen sollen. Das gilt auch für erhöhte Körpertemperatur.

    Wenn der Doc eine Entzündung festgestellt hat, ist das die Erklärung.
     
  10. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Und Lymphknoten können auch angeschwollen bleiben , auch wenn der infekt weg ist.
     
  11. tom1974

    tom1974 Neues Mitglied

    weiter Symptome

    ich habe lt. HNO Arzt einen erhöhten streptokokken wert im blut. beim rachenabstrich gab es keine ungewöhnlichen veränderungen. am 5.9. war die nasennebenhöhlenentzündung und die geröteten stimmbänder abgeklungen.

    stelle seitdem jedoch einen trockenen mund fest und habe eine weiß belegte zunge, was weiterhin mit schluckbeschwerden verbunden ist. zusätzlich habe ich seit zwei tagen nachtschweiß und stelle einen nassen rücken fest. haare und andere köperteile sind jedoch nicht nass.

    da auch alkohol im spiel war kann ich eine spermaaufnahme im mund nicht ausschließen, blut jedoch schon.

    ich weiß nicht mehr weiter und habe große angst einer ansteckung...
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hat Dir der Arzt Antibiotika verschrieben? Ein weißer Zungenbelag ist - genau wie übrigens der berühmte Mundsoor - in den allermeisten Fällen eine Folge der Antibiotika-Einnahme. Der trockene Mund kann auch daher rühren.

    Nachtschweiß kennt keine Unterschiede in den Körperteilen. Ein »nur« nasser Rücken hat andere Ursachen und ist kein Nachtschweiß.

    Mach in einer Woche einenHIV-Test und freu Dich über das höchstwahrscheinlich negative Ergebnis.
     
  13. tom1974

    tom1974 Neues Mitglied

    Infektion

    habe für morgen nochmals einen kontrolltermin beim hno arzt vereinbart. vielleicht weiß ich dann mehr.
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich will Dich ja nicht entmutigen ... aber bzgl.HIV kann nur einHIV-Test eine Aussage haben - und der muss separat gemacht werden. Da hilft der beste HNO-Arzt nichts ...
     
  15. tom1974

    tom1974 Neues Mitglied

    Infektion

    ich weiß... trotzdem würde mir eine diagnose bzgl. meiner symptome etwas die angst nehmen -

    was war ich nur in der vergangenheit für ein trottel
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Re: Infektion

    Ändern kannst Du daran eh nichts - also gräme Dich nicht. Du hast ja etwas für die Zukunft daraus gelernt - und das ist wichtig. Und was DeinenHIV-Test angeht, da kennst Du ja meine Meinung: Negativ :)
     
  17. tom1974

    tom1974 Neues Mitglied

    leider habe ich bis heute schluckbeschwerden und befürchte eine ansteckung... lt. hno leide ich nach der behandelten nasennebenhöhlenentzündung an einer chronischen kiefernhöhlenentzündung, meine stimme geht oft weg und die nase ist immer wieder verstopft -

    die dauer und die art der symptome deuten auf eine ansteckung hin

    am donnerstag habe ich einen beratungstermin beim gesundheitsamt
     
  18. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, DU deutest sie auf eineHIV-Infektion hin.

    Warum glaiubst Du lieber Google als einem Arzt?
     
  19. tom1974

    tom1974 Neues Mitglied

    Test

    ich habe heute morgen beim gesundheitsamt endlich mein ergebnis erhalten.... hiv1 und hiv2 NEGATIV

    der rk war am 27.07. und getestet wurde am 27.09., kann ich jetzt nach 9 wochen wirklich sicher sein...? halsschmerzen sind weiter vorhanden und abgenommen habe ich leider über 2,5 kg.

    einen großen dank bereits für die bisherigen antworten...
     
  20. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Wenn du nicht Alkoholiker bist oder Immunsupressiva nimmst kannst du dir in SachenHiv sicher sein.

    Glückwunsch.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden