Habe ich mich angesteckt?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Peter, 27. März 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Peter

    Peter Neues Mitglied

    Hallo an alle,

    wie viele in dieser sektion des Forum sorge ich mich gerade in hohen Maße um die Zukunft meines Lebens. Hier ein kurze Beschreibung dessen was passiert ist:

    Ich war bis vorgestern für drei Wochen in Thailand. Gleich am ersten Abend in Bankok hab ich mich so besoffen das ich kaum noch was weis. Allerding hab ich wage Erinnerungen an Sex mit einer Thailänderin (vermutlich eine Prostituierte). Wie gesagt nur wage. Ich weis nicht ob ich verhütet habe (ein Kondom hatte ich nicht dabei). So etwas würde ich eigentlich nie machen, aber in meiner Unzurechnungsfähikeit ist es leider passiert.

    Nun seit ich wieder zu hause bin leide ich starken Halsschmerzen (konnte seit zwei Tagen kaum schlucken) und leichtes fieber hatte ich auch (zwischendurch einmal 38,5 sonst ehr 37,8 oder so). Meine Lypfknoten am hals sind geschwollen, in den Axeln und Leden aber nicht.

    Ich war gestern beim Arzt. Der hat mir in den Hals geschaut und nach Augenschein eine bakterielle Infektion des Rachenraums dignostiziert. Er hat ein Abstrich gemacht und in zwei Tagen wird er mir sagen können ob er damit richtig lag und wenn ja um welches Bakterium es sich handelt.

    Meine Fragen:
    1. Was haltet Ihr von meinen Symptomen? Ich bin wie gesagt recht besorgt jetzt diese Symptome aufzuweisen, nachdem ich in Thailand einen RK hatte.

    2. Wenn der Arzt mir bestätigt das meine Halssmerzen durch eine Bakterieninfektion ausgelöst wurden, bedeutet das eine Entwarnung weil sie dann nicht auf eineHIV-Infektion zurueckzuführen sind? Und falls er keine Bakterielle Infektion festellen konnte, muss ich mir dann erst recht Sorgen machen?

    3. Darf ich in nächster Zeit Sex mit meiner Freundin haben (natürlich verhütet)? Was sollten wir erstmal vermeiden und was ist OK?


    So das sind viele Fragen. Wenn Ihr mir schon ein paar davon beanworten könnt würde ich mich schon sehr freuen.

    Gruß
    P.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin!

    Die Symptome sagen zunächst nichts aus - sie könnte auch von der klimatischen Umstellung herrühren.

    Ein Risikokontakt bedeutet nicht automatisch, dass daraus eine Infektion folgen muss. Dazu müsste die betreffende person positiv und untherapiert sein. Tatsache bleibt aber, dass ungeschützter Verkehr ein Risiko birgt.

    Eine bakterielle Infektion ist etwas anderes als eine Vireninfektion ... undHIV heißt »HI-Viren«.

    Ein Ausschluss einer Infektion gibt es nur mit einemHIV-Test mindestens 8 Wochen nach dem RK.

    Wenn Du verhütest, ist alles okay. Geschützter Sex ist safe.

    P.S.: »Die Zukunft meines Lebens« klingt ebenso melodramatisch wie uninformiert. Man kann heutzutage mit HIV alt werden bzw. stirbt nicht mehr ursächlich daran. Trotzdem ist HIV nicht nötig ...
     
  3. Peter

    Peter Neues Mitglied

    Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort Matthias,

    dasHIV (wie der Name schon sagt) eine Viruserkrankung ist, ist klar. Meine Unsicherheit ist ehr folgende: Werden die Symptome wie z.B. Halsschmerzen, durch die rasante Reproduktion von HI-Viren verursacht wenn man sich angesteckt hat, oder sind sie darauf zurueckzuführen das der Körper durch diese Infektion geschwächt ist und sich leicht ein Bakterieller Infekt im Rachenraum dursetzen kann. Ich frage das damit ich die Diagnose meines Artes besser einschätzen kann. Wenn er sagt "du hast eine Bakterieninfektion im rachenraum" (z.B. Streptokoken) dann hab ich eben nur das. Aber heist das per Ausschluss das meine Halsschmerzen dann nicht durch durch eine akkute HIV-Infektion bedingt sind? Würde man überhaupt einen Bakteriellen erreger finden wenn meine Halsschmerzen ausschließlich Resultat einer akkuten HIV-Infektion sind, oder würde man vergeblich nach einem solchen suchen das sie von einer Virusinfektion herrühren (dem HI-Virus in diesm Falle).

    Weißt du näheres zu?
    schon mal lieben Dank
    P.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Warum versteifst Du Dich gerade auf eine möglicheHIV-Infektion? Diese lässt sich ausschließlich durch einen Test nachweisen - Umkehrschlüsse, wie Du sie ziehst, verbieten sich dabei, weil sie reine Mutmaßungen sind.

    Warum sollten HI-Viren Halsschmerzen hervorrufen? Wie sollen sie das machen? Und wieso sollte Dein Immunsystem nach so kurzer Zeit schon so geschädigt sein?

    Jede Deiner Fragen erzwingt förmlich eine Gegenfrage, die Du nicht beantworten kannst. Das kommt daher, weil auch Deine Fragen ohne einen aussagekräftigen Test nicht zu beantworten sind.
     
  5. Peter

    Peter Neues Mitglied

    Prinzipell hast natürlich völlig Recht! Das einzige was Sicherheit bringt ist der Test nach 3 Monaten. Sich voher in paranoiden Mutmaßungen zu ergehen ist zweckfrei.

    Aber wenn meine Emotionen in so rationalen Bahnen liefen würde ich hier keine Fragen über Eventualitäten stellen. Als jemand der Fragen in einem Forum zu einem solch empfindlichen Thema beantwortet solltest du für diese Tatsache etwas sensibler sein finde ich! Also bitte: ich schreibe nicht nicht immer wenn ich ne erkältung kriege inHIV-Foren und schlag da Alarm, OK? Wie bereits oben gesagt: Ich hatte risikoreichen Geschlechtsverkehr mit einer thailändischen Prostituierten (!!!). Daraufhin informierte ich mich darüber was passiert wenn man sich gerade mit HIV infiziert hat. Recht einleuchtend denke ich. Ich las dabei auf eben dieser Webseite, dass erste Symptome die einer geöhnlichen Grippe sein können, unter anderm Halsschmerzen und geschwolle Lypfknoten. Diese Syptome weise ich auf. Also frag mich bitte nicht wieso ich mir Gedanken darüber mache ob eventuell eine akkute HIV-Infektion für meine Beschwerden verantwortlich ist! Oder wie HI-Viren Halsschmerzen verursachen. Das weis ich natürlich nicht, aber es steht hier auf der Webseite.

    Ich hab mich aber eigentlich mit der Hoffnung auf eine sachliche Diskusion über meine Fragen und Sorgen hier angemeldet. Darauf hoffe ich nach wie vor. Ich habe hier im Forum gelesen und alle Antworten als sehr objektiv und kompetent empfunden. Ich wüde mich immernoch sehr über Faktenbezogene Antwoten auf meine obenstehenden Fragen freuen, da ich immernoch sehr in Sorge bin!! Wenn mir also noch jemand Näheres sagen kann wär ich sehr dankbar.

    Nocheinmal vielen Dank im Vorraus!
    P.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Peter,

    ich weiß, dass Dir meine Antworten nicht gefallen, weil sie keine 100%ige Aussage beinhalten, die Dich vollumfänglich beruhigen würde. Aber eine solche Aussage können wir nicht treffen. Erstens kennen wir Dich zu wenig, um zu ahnen, wie anfällig Du für z.B. Halsschmerzen bist, zweitens sind wir auf das angewiesen, was Du schreibst, denn drittens waren wir nicht dabei.

    Du hast lediglich geschrieben, dass es sein könnte, dass Du ungeschützten Verkehr mit einer Dame hattest, die eventuell eine Prostituierte gewesen sein könnte und hast die jetzt festgestellten Halsschmerzen darauf zurückgeführt, was Dich dazu veranlasst, eineHIV-Infektion zu vermuten. MEHR hast Du nicht geschrieben. In Deinem Postings sind so viele Konjunktive, dass MEHR Antwort, als ich Dir gab, nicht möglich ist.

    Meine Antwort war:
    * Ungeschützter Verkehr birgt ein Risiko. MEHR kann kann keiner sagen.
    * Es gibt keine HIV-spezifischen Symptome - und Halsschmerzen können auch - und sind es in den meisten Fällen - auf die klimatische Veränderung Thailand -> Deutschland zurückzuführen sein.
    * Definitive Aussagen kann man nur mit einem Test erhalten.

    Zusätzlich hast Du noch die Aussage Deines Arztes hinterfragt. Wir wissen noch nicht einmal, ob Du dem Arzt gegenüber Deine Vermutung bezüglich HIV geäußert hast ... wie sollen wir dann seine Aussage bewerten? Von meinem Monitor aus kann ich Dir nicht in den Hals gucken ...

    Dann kommst Du mit einer Latte von Fragen, die auf medizinisches Halbwissen à la Google deuten lassen und machst mich an, weil ich von solchen laienhaften und gleichzeitig selbstzerstörerischen Internet-Selbstdiagnosen nichts halte. Und weißt Du was? Ich habe meine Meinung zu Recht. Ich widme mich den Fragen hier freiwilllig, weil ich über ein mittlerweile 20jähriges Erfahrungsspektrum mit HIV verfüge - aber ich erwarte, dass Du hier auch mitdenkst und nicht Dein Hirn wegen unnötiger Sorgen an der Garderobe abgibst. Ich werde auch garantiert nicht das schreiben, was Du erwartest, sondern das, was richtig ist und was ich als Nicht-Mediziner vertreten kann. Ich wüsste übrigens auch nicht, wo ich unsachlich geworden wäre. Und - was meine angeblich mangelnde Sensibilität betrifft: Wenn Du Dich bis zur Besinnungslosigkeit besaufen kannst, musst Du auch deutliche Worte abkönnen.

    Wenn Du HIV ausschließen willst, musst Du mindestens 8 Wochen warten, um einen aussagekräftigen Test zu machen. Andere Antworten auf diese Frage gibt es nicht ... und »faktenbezogenere« sowieso nicht. Denn Deine Faktfragen wurden alle bereits beantwortet.
     
  7. Peter

    Peter Neues Mitglied

    Hallo Mattias,

    was du schreibst hat mich wieder etwas wachgerüttelt. Ich sehe ein das ich hier kein Recht habe dich anzugreifen. Ich finde es toll das du deine Freizeit investierst um fremden Menschen hier behilflich zu sein und es ist Fehlverhalten von mir wenn ich es mir rausnehme dich in dieser Tätigkeit zu kritisieren. Das tut mir leid, entschuldige mich bitte dafür!

    Sehr hoch ist die Faktendichte meiner Angaben tatsächlich nicht. Ich werde einfach versuchen mich nicht verückt zu machen, bis ich einen Test gemacht habe. Ich werde mich nochmal zurückmelden wenn es soweit ist und den Threat dann abschließen.

    Bis dahin erstmal herzlichen Dank für deine Zeit die du mir gewidmet hast. Ich honoriere das sehr! Und nochmals sorry für meinen unangebrachten Post von vorhin!

    Grüße
    P.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Peter,

    alles wieder gut! :)

    Ich verstehe ja Deine Sorgen ... aber bei allen emotionalen Wechselbädern, die Du sicherlich zur Zeit durchmachst, musst Du auch Realitäten anerkennen. Und Du machst alles richtig, wenn Du Dich nicht unnötig verrückt machst. Wir haben hier die Erfahrung gemacht, dass gerade dann alles das auftritt, was Google bereithält ... und mancher gerät in eine Angstspirale, die schlimmstenfalls dazu führt, dass negative Testergebnisse selbst nach mehr als der notwendigen Wartezeit immer und immer wieder hinterfragt und nicht geglaubt werden.

    EineHIV-Phobie ist fast noch schlimmer als die Infektion selbst!

    Bei allem Risiko, was Du wahrscheinlich hattest (übrigens muss man auch zwischen Risiko und Wahrscheinlichkeit unterscheiden!) ... aber die Halsschmerzen sind tatsächlich eher eine Folge der Klimaumstellung ... und bitte nenne auch Deinem Arzt eine Befürchtung oder Vermutung ... er kann besser entscheiden, was über eine »normale« Behandlung hinaus möglich oder angebracht ist. Er hat's ja studiert :)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden