große Unsicherheit

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Studentin21, 24. Oktober 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Studentin21

    Studentin21 Neues Mitglied

    Liebe Forummitglieder,

    Im Vergleich zu manch anderen Geschichten klingt meine wahrscheinlich ziemlich lächerlich, trotzdem würde ich gerne eure Meinung dazu hören:

    Vor ca. 4 Wochen habe ich im Rausch einen Schwarzen geküsst (so mit Speichelaustausch). Ja ich weiß mittlerweile, dass Speichel nicht ausreicht für eine Übertragung. Dennoch geht mir diese Angst nicht mehr aus dem Sinn - ich würde sogar soweit gehen, dass sie daran Schuld ist, dass ich seit ca. zwei wochen erkältet bin.
    Zu dem Zeitpunkt des Kusses hatte ich einen Herpes. Am nächsten Tag weiß ich hat er geblutet. Ob er in jener Nacht schon verkrustet war oder nicht weiß ich nicht mehr.
    Ich wollte jetzt nur wissen ob ich über den HerpesHIV mittels Speichel aufnehmen konnte oder ob dies auch unzunügend ist?
    Ich wüsste gern diesen Stein vom Herzen!
    Und wisst ihr zufällig wo ich eine Stelle für denHIV-Test finden könnte ohne zu meinem Hausarzt oder ins Amt gehen zu müssen?
    Vielen Dank schon mal im Vorraus.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Guten Morgen!

    Wenn Speichel so wenig Viren enthält, dass er als nicht infektiös gilt, dann kann er auch bei Herpes nichts ausrichten. Eigentlich sollte das logisch sein. Und umHIV aufzunehmen, wie Du so schön schreibst, müsste das Virus erst einmal vorhanden sein. Und nein: Nicht alle Schwarzen sind per se positiv.

    Was aber in der Tat passieren kann: Man kann sich beim Küssen auch mit ener Erkältung anstecken. Die heißt dann aber wirklich »Erkältung« und hat mit HIV nichts zu tun.

    Testen lassen kann man sich bei jeder Aidshilfe.
     
  3. Revilo

    Revilo Mitglied

    Hallo Studentin21!

    Eingangs mal eine Frage zu etwas, dass mich an Deiner Fragestellung sehr sehr stört.

    Würdest Du Dir auch solche "Sorgen" machen, wenn Dein Kusspartner ein "WEIßER" gewesen wäre? Warum löst die Tatsache, dass Speichelaustausch mit einem SCHWARZEN stattfand bei Dir solche Gedanken aus??

    Nein, so wirst Du Dich sicher nicht mitHIV infizieren ... es sei den es wäre eine signifikante Menge Blut im Spiel gewesen. Du kannst davon ausgehen, dass Du das bemerkt hättest.

    HIV-Tests machen erst nach 6-8 Wochen Sinn. Vorher wird Dein Körper keine Immunantwort auf eine (in diesem Falle sicher nicht erfolgte) HIV-Infektion in Form nachweisbarer Antikörper geben! Den Test kannst Du in jedem med. Labor direkt machen, bei jedem Hausarzt, in den AIDS-Hilfen werden auch Tests angeboten ebenso wie in jedem Gesundheitsamt.

    Im Labor direkt (falls sie dort Blutentnahmen selbst durchführen) und auf eigenen WUnsch beim Arzt wirst Du etwa 20-25€ investieren müssen.

    Ich hoffe das reicht Dir als Information. Bitte überdenke in einer ruhigen Minute einmal Dein Weltbild und eventuell vorhandene Vorurteile. Vielleicht solltest Du auch das HIV-Factsheet hier von dieser Seite einmal lesen.

    Gruß, Revilo
     
  4. Spont

    Spont Neues Mitglied

    Ich möchte die TEin mal in Schutz nehmen. Ich denke nicht, dass sie andeuten wollte, dass sie alle Schwarzen fürHIV-infiziert hält. Mit der Unterstellung irgendwelcher Vorurteile sollte man mE vorsichtiger sein.

    Und ehrlich: Ich verstehe ja, dass es manchmal anstrengend ist, andauernd Texte über vermeintliche Risikokontakte zu lesen. Aber diese Menschen machen sich nun mal Sorgen. Wie ihr wisst, ist mir das nicht ganz fremd. Oft geht es da nicht einmal um die Angst vor der Infektion selbst. Das ändert nichts daran, dass viele einen echten Leidensdruck empfinden. Damit wollen sie aber nicht bereits Infizierte herabwürdigen oder andere soziale Gruppen diskriminieren.

    Dennoch: vielen Dank für dieses Forum, das sicherlich manchen bei der Einschätzung einer (imaginierten oder echten) Risikosituation hilft! :)

    LG
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hi Spont,

    das geht im Prnzip ja gar nicht gegen die TEin, sondern gegen die immer noch vorherrschende Auffassung zuHIV/Aids, die sich auf einem Stand einbetoniert hat, der mittlerweile fast 20 Jahre alt ist. In diesen Jahren hat sich medizinisch so dermaßen viel getan, dass es einen gruselt, wenn man täglich aufs Neue erleben muss (ich meine jetzt nicht das Forum), dass sich gesellschaftlich NICHTS verändert hat.

    Man kann an der Sprache eines Menschen seine Sozialisation erkennen - das ist kein Vorwurf, sondern eine Tatsache. Wer in einer bestimmten Umgebung aufgewachsen ist, übernimmt Sicht- und Denkweisen sowie Formulierungen, ohne groß zu überlegen. Das gilt für »gute« ebenso wie für »schlechte« Angewohnheiten.

    Was mich nur immer wieder fasziniert: Es ist völlig normal und okay, einen - ich bleibe mal in der Diktion - »Schwarzen« zu küssen ... aber - und da gebe ich Revilo recht - wieso kommt dann hinterher unweigerlich die Unsicherheit, man könne sich mit HIV infiziert haben? Und: Nicht alle Schwarzen kommen aus Hochprävalenzländern. Es gibt 'ne ganze Menge Deutsche bzw. Europäer darunter.

    Aber: Es gibt genügend »Weiße« mit einer nicht entdeckten oder nicht behandelten HIV-Infektion ... warum sollte das Risiko dann bei einem »Schwarzen« höher sein? Für eine Risikobewertung ist die Hautfarbe eines Menschen irrelevant. Warum wird sie also so deutlich genannt? Die Herkunft eines Menschen, z.B. aus einem Hochprävalenzland, ist da schon wichtiger. Aber auch in diesen Ländern sind nicht alle Menschen positiv.

    Viele User, die hierherfinden, um ihre Fragen beantwortet zu bekommen, haben Angst, wir könnten sie moralisch verurteilen. Das machen wir natürlich nicht ... da haben wir auch keinen Grund - und erst recht kein Recht zu. (Ausnahmen gibt es - aber höchst selten.) Trotzdem muss es uns erlaubt sein, auch auf die »sprachliche Gewalt« im Sinne einer vielleicht ungewollten, aber dennoch stattfindenden Diskriminierung hinzuweisen. Und ich finde das auch richtig. Es geht schließlich nicht nur darum, im Einzelfall zu beruhigen oder/und zu erklären ... die User sollen auch etwas »mit nach Hause nehmen« ... nämlich zumindest die Erkenntnis, dass man auch in emotional aufgewühlten Zeiten versuchen sollte, in einem Mindestumfang logisch und rational zu bleiben.
     
  6. Spont

    Spont Neues Mitglied

    Die Aufforderung zu einem rationalen Umgang mit den eigenen Befürchtungen finde ich ja auch gut - auch wenn das aus der Sicht der Betroffenen nicht immer einfach sein dürfte. Aber gerade deshalb ist der Hinweis sicher nötig.
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    HIV interessiert sich nicht daran welche Hautfarbe ein Mensch hat. Ich denke auch, dass es reichen würde zu schreiben "ich habe einen Mann geküsst".
     
  8. Studentin21

    Studentin21 Neues Mitglied

    Danke

    Hallo ihr Lieben!
    Danke, dass ihr mir so zahlreich geantwortet habt!
    Eins muss ich aber mal sagen, im Gegensatz zu euch ging es mir darum ob ich mich mitHIV infiziert habe oder nicht. Denn, wie so mancher schon angefügt hat, macht das Bewusstsein einer möglicher Infizierung einem richtig Panik!
    Ich habe auf so mancher Seite gelesen, dass man sich mit kleinen Wund im Mund- oder Rachenraum durchausinfizieren kann, mir war nur nicht klar ob ich sein Blut aufnehmen muss oder der Kontakt von seinem Speichel mit meinen Blut reichen kann.
    Aber dank eurer Reaktionen fühl ich mich jetzt besser und völlig beruhigt (für die die es nicht merken! das ist ironie!)

    Nun zu dem Thema, dass mein Kusspartner ein Schwarzer war. Diese Tatsache ist so. Der Kerl war schwarz. So wie in andern Beiträgen auch mal von Balieinwohnerinnen berichtet wurde. Wir definieren andere Menschen über deren Äußerlichkeiten, weil wir das nun in der Regel als erstes warnehmen.
    Ich habe das Wort "Schwarzer" deshalb bewusst, weil ich nun mal in meinen Erinnerung einen Schwarzen hab.
    Ja ich muss zu geben, dass ich auch seine Herkunft Nigeria, mit HIV in Verbindung gebracht habe. Mehr beunruhigt hat mich jedoch, dass er mich nicht mehr in Ruhe gelassen hat und mich bis vor meine Haustür verfolgt hat, trotz mehrfacher Aufforderung zu gehen. Tut mir leid, dass mein Grundvertrauen, da ins Wanken kommt.
    Und noch etwas, meinen letzten Freund hab ich auch nach einen Aidstest gefragt bevor ich mit ihm ins Bett gegangen bin. Der Mann war weiß.

    Außerdem muss ich mal auf eure Mekereien über die böse Gesellschaft. Ich glaube die Vorstellung, dass DIE BÖSE GESELLSCHAFT was gegen eine bestimmte Bevölkerungsgruppe hegt.
    Viel erstaunlicher finde ich, dass in den letzten 4 Wochen in meiner unmittelbaren Umgebung nur ein einziges Mal (und zwar in der Kinovorschau) mit dem Thema AIDS konfrontiert wurde.
    Das ist, denke ich, ein viel schlimmer Missstand. Seine Einstellung gegenüber anders Farbige kann man ändern. Wenn man HIV infiziert ist, kann man das nicht ändern.
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Re: Danke

    Ich bin mir jetzt nicht sicher, was Du damit sagen willst. Aber wenn in einer aktuellen Umfrage 45% der Bundesbürger angeben, sie fühlen sich zu wenig oder gar nicht überHIV aufgeklärt - und auf der anderen Seite viele Veranstaltungen zum Thema schlecht besucht sind, dann darf man doch schon mal des Gefühl hegen, dass da kein Interesse an Information besteht, weil man glaubt, man sei ja gar nicht betroffen ... das seien eben nur bestimmte Bevölkerungsgruppen.

    Ich kann Dir aus meiner Erfahrung als Langzeit-Positiver und aus meinen Erfahrungen als öffentlich auftretender Positiver sagen, dass »da draußen« so viel Unwissenheit herrscht, dass man leicht zu der ERrkenntnis kommt, es ist leichter, in alten Diskrriminierungsschemata zu verharren, als etwas dazuzulernen.
     
  10. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Es ist übrigens einHiv test und kein Aids Test :wink:
     
  11. Studentin21

    Studentin21 Neues Mitglied

    HIV-Forum?

    Also...
    es is ja schön, dass ihr alle so diskusionsfreudig seit. Und von mir aus könnt ihr das hier noch ewig fortsetzten.
    Aber ich hätte gerne eine Antwort auf meine Frage. Und zwar eine Antwort die mich nicht beleidigt.
    Schließlich ist das hier doch ein Forum, wo man seine Fragen frei stellen darf.
    Verurteilt mich, dass ich rassistisch wär, und was macht ihr? Ist euch das bewusst?
    Ich dachte mir ich könnte hier aufgeschlossene Menschen mit einem gleichen Thema finden. Da schein ich mich geirrt zu haben.

    UND DANKE FÜR DEN HINWEIS DASS DAS NICHT AIDS SONDERHIV TEST HEISST!!! FALLS DU MEINEN VORHERIGEN BEITRAG GELESEN HÄTTEST; KÖNNTEST DU FESTSTELLEN; DASS ICH DAS BEREITS WEIS UND ICH DIESES WORT ALS RHETORISCHES MITTEL FÜR MEINE DAMILIGE UNWISSEHEIT VERWENDET HABE!
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Komm ne Spur runter. Grossschrift ist Schreien und wird hier auch nicht gerne gesehen.

    Du wurdest freundlich drauf hingewiesen, dass Du deutlich geschrieben hast "Schwarzer" und somit der Eindruck entstand, dass Du denkst, dass diese Menschen eherHIV haben. Von Rassismus war nicht die Rede.

    Wenn es Dir hier nicht passt und Du mit den Antworten der Leute nicht klar kommst steht es Dir frei zu gehen. Aber ich weiss aus Erfahrung, dass die Antworten in anderen HIV-Foren gleich ausfallen würden.

    Und vergiss nicht, dass Du hier auch auf Menschen mit HIV triffst.....

    Also.... wieder eine Spur runter kommen... ansonsten mach ich das Thema zu. Danke.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Antwort auf Deine Frage gab es bereits im ersten Posting.

    Und ... da Du ja internetunerfahren zu sein scheinst: Nein - wir wissen nicht, was Du denkst, oder was Du Dir gedacht hast oder wie Du etwas gemeint haben könntest. Wir können nur von dem ausgehen, was Du geschrieben hast. Das ist das Einzige, was wir sehen können. Und darauf sind wir eingegangen.

    Wir haben also nicht Dich verurteilt, sondern Dir den Inhalt Deiner Worte klarzumachen versucht. Wenn Du das als Beleidigung auffasst, dann muss die Schulzeit wie auch jetzt die Studienzeit für Dich eine einzige Beleidigung sein, denn auch dort versucht man Dir etwas beizubringen, was Du (noch) nicht weißt.
     
  14. Studentin21

    Studentin21 Neues Mitglied

    Danke und Lebewohl

    Liebe Forumsmitglieder,

    Es tut mir sehr leid, wenn ich hier jemanden beleidigt habe. Ebenfalls möchte ich mich für das Missverständnis entschuldigen, dass ich angenommen habe ihr würdet mir Rassismus vorwerfen. Was ja angesichts der Tatsache ich den Afroamerikaner geküsst habe auch völlig lächerlich ist. Einige Eurer Reaktionen war für mich äußerst verletztend. Mir gings nicht gut! Ich hatte richtig Angst. Eure Reaktion war unangemessen. Und noch einmal. Es tut mir sehr leid, dass ihr das falsch verstanden habt. Durch eure Äußerungen weiß ich nun, dass ich mir das Geld für einenHIV-Test sparen kann, und auch meine wertvolle Zeit mich von euch kränken zu lassen. Ich hoffe doch sehr, dass ihr nicht mit allen neuen Mitgliedern hier so rumspringt.
    Danke für die eindeutige Antwort auf meine Frage.
    Lebtwohl
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nochmals Oel ins Feuer giessen? Was erwartest Du als Reaktion auf eben von Dir erstelltes Posting? Bevor es wieder Diskussionen gibt mach ich hier zu.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden