Große Angst positiv zu sein

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Pannnn, 26. Oktober 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pannnn

    Pannnn Neues Mitglied

    Hallo Leute ich bin neu hier und wollte um Ratschläge bitten.

    Ich habe vor einigen monaten und vor 8 Tagen mit dem selben Mädel ungeschützten GV gehabt. Dummer Fehler gleich 2 mal ich weiß. Vor ein paar Tagen kam dann der Gedanke auf, der mich psychisch nur noch kaputt macht hab ich das Gefühl. Dieser Gedanke lässt mich nicht los mich angesteckt zu haben. Vor 2 tagen bin ich dann zum Gesundheitsamt und habe den Schnelltest machen lassen - negativ
    Aber dieser Schnelltest ist ja nur im Bezug auf den ersten GV mit dem Mädel nicht auf den zweiten. Wie schätzt ihr die Situation ein wie hoch seht ihr das risiko. Es ist zwar ein und das selbe Mädel aber trotzdem hat man große angst vorallem wenn man sich die Symptome durchliest und selber seit ein paar tagen lymphknoten beschwerden hat. Es ist wie ein Druck im halsbereich

    Ich hoffe echt dass da nichts bei rum kommt und warte jetzt die 43 tage ab um einen weiteren test machen zu können aber bis dahin habe ich das Gefühl, ich durchlaufe die Hölle. Wie schätzt ihr das ganze ein?
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Ist grundsätzlich mal als RK einzustufen. Sehr überschaubar, aber ja.
    Aber, da du sie ja zu kennen scheinst, warum fragst du sie nicht ganz einfach? Wäre die erwachsene Version, anstatt seine Lymphknoten zu beobachten und...
    ...durchzumachen :rolleyes:

    Die andere Möglichkeit ist es, einfach zu warten...

    Und eine kleine Korrektur vielleicht noch:
    "Man" hat da nicht große Angst. Ich hätte da keine große Angst. Und tausende andere auch nicht. Du hast große Angst. :cool:
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Du weißt aber schon, dass Lymphknoten bei JEDEM noch so kleinen Infekt anschwellen? Das ist schließlich ihre Aufgabe. Vom drauf rum drücken schwellen die Dinger übrigens auch an.
    Und es gibt nicht ein einziges Symptom, das direkt nur aufHIV hindeutet. Es gibt nur völlig unspezifische Allgemeinsymptome, die auf hunderte von Krankheiten passen. Und je mehr man sich in die Sache reinsteigert, um so mehr Symptome werden durch die Psyche produziert. Diese Symptome sind zwar dann real vorhanden, aber die Ursache hat keinen Krankheitswert.
    Gewöhne dir einfach mal an, Kondome zu nutzen. Egal, wie gut du die Dame kennst. Es gibt übrigens eine Menge andere STI, die ebenfalls symptomlos verlaufen können und die wesentlich leichter zu übertragen sind als HIV.
    Frag das Mädel doch einfach, ob es HIV+ ist UND einen hohen Virenload hat. Denn nur positiv reicht für eine Infektion nicht aus.
     
  5. Pannnn

    Pannnn Neues Mitglied

    Danke @haivaupos und @devil_w für die Antworten

    Gefragt habe ich sie natürlich und solch eine Krankheit ist ihr nicht bewusst sie versicherte mir auch, dass sie dann erst recht kein ungeschützten GV haben würde. Problem ist halt, was wenn sie es doch hat nur sie weiß davon nichts.
    Mich baut nur auf, dass das Ergebnis des Tests negativ war somit ist der erste GV durch.aber dieses unüberlegte zweite mal macht mich fertig weder schlafen noch essen noch vernünftig zur arbeit nichts geht mehr permanent nur damit beschäftigt

    Wie würdet ihr denn die Situation einschätzen wenn beim ersten mal bereits nichts gefunden wurde, zumal es beim zweiten GV kaum intensiv war eher eine schnelle nummer sie kam zum Höhepunkt und das wars dann auch dann hat man aufgehört ehe ich zum Höhepunkt kam
     
  6. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Das ist kaum abzuschätzen. Und für einen Außenstehenden noch mehr. Wenn es dir keine Ruhe lässt, musst du wohl warten und noch einen Test machen :cool:
     
  7. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wenn Du so frei mit ihr über das Thema reden kannst, dann bitte sie doch, mit Dir zusammen einen Test zu machen. Er deckt zwar nur ab, was mindestens 42 Tage VOR dem Test war, aber immerhin senkt ein negatives Ergebnis, die Wahrscheinlichkeit, dass sie positiv ist und einen hohen Virenload hat, doch signifikant. Oder hat sie sehr häufig wechselnde Partner und hat grundsätzlich ungeschützten Verkehr?
    Wie schon erwähnt, sind andere STI wesentlich leichter zu übertragen und verlaufen ebenfalls häufig symptomlos.
    In unserem Grundlagenfaden, zu finden als erster angepinnter Faden unter Infektion, findest Du etwas zu den Testzeiten für die anderen STI.
    Wie kommst Du eigentlich ausgerechnet jetzt aufHIV und nicht schon nach dem ersten Kontakt mit ihr? Nur wegen einem leicht geschwollenen LK? Wie gesagt, die Dinger schwellen bei jedem noch so kleinen Infekt an. Auch bei einer leichten Erkältung.
     
  8. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    übrigens, treten diese unspezifischen Allgemeinsymptome, die auf hunderte von Krankheiten hindeuten, erst nach ca 2 Wochen auf. Bist also sowieso zu früh dran. Die meisten Infektionen verlaufen übrigens symptomlos und ein Zusammenhang dieser unspezifischen Allgemeinsymptome mit einerHIV-Frühinfektion wurde noch nie med. nachgewiesen. Die Auflistung stammt aus der Erinnerung positiv getesteter Personen, die nach dem positiven Ergebnis zu einer eventuellen Symptomatik befragt wurden.
    Also ungefähr so: Haben sie irgendwelche Symptome verspürt? Wenn ja, welche und in welchem Zeitraum nach ihrem Risikokontakt?
     
    Wyoming gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden