Große Angst - bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Marietta, 24. November 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Marietta

    Marietta Neues Mitglied

    Hallo!
    Ich bitte Euch um Eure Hilfe, da ich wirklich große Angst habe:
    Ich war heute beim Frauenarzt. Er hat auch einen vaginalen Ultraschall gemacht (den, den man also in die Vagina einführt, der ausschaut wie ein Dildo) und nachdem er ca. 2 Min. herumgetastet hat in mir mit dem Ding ist mir aufgefallen, dass das untere Drittel (also Richtung Griff) voller (wirklich voll!!) mit Blut war (es war definitiv NICHT mein Blut – wahrscheinlich von einer vorherigen Patientin – Menstruation?!). Ich habe Ihn sofort darauf angesprochen, er hat den Ultraschall herausgeholt, gereinigt und wieder hinein und mit der Untersuchung fortgefahren.
    Ich war ehrlich gesagt total im Schock, wollte einfach nur noch schnell weg.

    Ich bin jetzt echt am Ende: bis mir das Blut aufgefallen ist hat er sicher 10 mal in das Blut gefasst und dann mich mit seinen Fingern vaginal untersucht, irgendwelche Geräte angefasst die er dann vaginal eingeführt hat und dieses untere Drittel mit dem Blut war ja auch mir drinnen.

    Vor mir waren 2 Patientinnen dran, das weiß ich sicher und zwischen meiner Untersuchung und der letzten lagen nicht mal 2 Minuten.

    Ich bin echt verzweifel!! Was sagt ihr zum Risiko?
    Bitte dringend um Hilfe und vielen Dank dafür!!!
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich weiss wie das Ding aussieht... aber wenn es voll Blut war von jemandem fremdem wird er es bei Dir nicht benutzt haben. Würde er so arbeiten wäre seine Praxis schnell zu.
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Und wieder so eine abstruse Geschichte von medizinischen Geräten voller Blut... wo nehmen die Leute bloß immer diese Phantasien her ?

    Du hast das natürlich sofort gemeldet bei der Ärztekammer, das sind ja unhaltbare Zustände, ausserdem hast Du den Arzt sicher gleich angezeigt unjd Du hast ihn natürlich entschieden darauf hingwiesen, dass seine Handlungsweise absolut unmöglich ist und bist hoffentlich sofort gegangen.
     
  4. Marietta

    Marietta Neues Mitglied

    Es war wirklich Blut! Und zwar am unterer Drittel bei Griff. Er hat selber total überrascht geschaut, es ja dann auch sofort rausgetan und abgewischt und es war ihm sichtlich unangenehm. Ich vermutet mal, dass er es einfach nicht gesehen hat da unten beim Griff.
    Was meint ihr denn zum Risiko?
     
  5. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Also .. wenn das wirklich wirklich Blut war (was ich nach wie nicht glaube) ... gab es kein Risiko... HI-Viren werden an er Luft sehr schnell inaktiv... voraussgesetzt... das Blut war überhaupt von eionemHIV+Menschen.

    Also komm wieder runter und denk über eine therapeutische Bwgleitung nach ... und ein bisschen was über HIV-Übertragungswege lernen wäre auch nicht schlecht.
     
  6. Marietta

    Marietta Neues Mitglied

    Ok, danke für die Antworten, aber 3 Sachen/Fragen:

    1. Es war ganz sicher Blut! Rote, schmierige Flüssigkeit an einem Vaginalultraschall - was soll das sonst sein? Und ich meinte auch zu ihm : "da ist ja Blut" und er meinte: "Ahja .. ohhh.."

    2. Was heißt "sehr schnell" inaktiv? Wie gesagt, zwischen mir und der Vorpatientin lagen nicht mal 2 Min.!!

    3. Ist das denn nicht die gleiche Risikosituation wie beim gemeinsamen Benützen von Dildos, Vibratoren, etc.. ?
    Und wie gesagt er hat das blutige Ding mit den Fingern angefasst, dann die Finger in mich rein, Instrumente angefasst, etc.

    Da besteht überall nicht das geringste Risiko??
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sorry.... ich nehm es Dir nicht ab... nicht mal 2 Minuten zwischen 2 Patientinnen... arbeitet Dein FA Patienten am Fliessband ab?
     
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    WAR DAS BLUTHIV + ??

    War es frisch warm, aus einer frischen blutenden Wunde ??

    Ist dieses Blut in deinen Blutkreislauf gelangt ?

    Kannst Du diese Fragen mit "ja" beantworten ?

    Ich denke nicht.. also .. HIV ist und bleibt immer noch keine Schmierinfektion.

    Also, nochmal .. wenn es wirklich wirklich Blut war (was ich immer noch nicht glaube) ... es gab kein Risiko für HIV... HI-Viren werden an der Luft inaktiv.. einen Zeitansatz kann ich Dir nicht sagen ... Hi-Viren haben eher selten eine Stoppuhr dabei.

    Das gilt auch für sämtliches Spielzeug, welches man sich in alle Körperöffnungen einführen kann. .. HIV ist keine Schmierinfektion !
     
  9. Marietta

    Marietta Neues Mitglied

    Vorige Patientin ging raus - ich wurde aufgerufen - hin hinein, zog mich aus - Untersuchungsstart
    Es ging wirklich sehr, sehr schnell und er war im Megastress, hat sich auch zu Beginn entschuldigt, dass ich so lange warten musste und meinte er wäre leider total im Verzug.
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Also das Blut war im unteren Drittel. Da kam erstens fast nix an seine Finger und zweitens wird das HI-Virus innerhalb sehr kurzer Zeit an der Luft inaktiv. Ich sehe da kein RIsiko fürHIV für Dich.
    wobei mich das wundert, dass der Schallkopf nicht richtig gereinigt worden ist. Denn diese Zeit ist immer vorhanden.
    Bei dem Arzt wäre ich das Letzte mal gewesen.
    Ach ja, was die 2 Minuten betrifft. Die können unmöglich zutreffen.
    Patientin 1 klettert vom Stuhl runter und zieht sich an. Dann wird Patientin 2 aufgerufen. Die zieht sich aus und klettert auf den Stuhl. Dann kommt der Arzt, gibt die Patientendaten im Ultraschallgerät ein und startet dann den Ultraschall.
    Das sind deutlich mehr als nur 2 Minuten. Da war kein HI-Virus mehr aktiv.
    Vorallem hätte diese vorherige Patientin erstmal HIV+ sein müssen mit hohem Virenload.
     
  11. Marietta

    Marietta Neues Mitglied

    Ich mache mir halt dieses Sorge, weil dieses Gerät ja IN MIR war, also auf inneren Schleimhaut, und das ist ja das Gefährliche, oder?
    Hätte ich es bloß mit der Hand angefasst, wäre ich nicht so besorgt.
    Aber ER hat es angefasst und mich direkt nachher mit den Fingern innen untersucht (wieder auf Schleimhaut).
    Ich weiß schon, dassHIV keine Schmierinfektion ist, aber ich dachte schon, dass gemeinsames Benutzen von zB Dildos ein Risiko birgt, wegen der Schleimhaut, etc..

    Ihr meint wirklich keinerlei Risiko?
    Und Ihr (vor allem die Mädels) würdet euch an meiner Stelle keine Sorgen machen und auch keinen Test??
     
  12. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ich würde mir wegenHIV definitiv KEINE Sorgen machen. Wegen anderen STI schon eher.
    Und den Rest, der hier geschrieben wurde, wiederhole ich jetzt nicht nochmal. Wird ja eh nicht gelesen/angenommen.
     
  13. Marietta

    Marietta Neues Mitglied

    OK - ich versucheHIV zu vergessen (obwohl ich noch immer total geschockt bin.)
    Andere STIs ??? Ojeee, was denn zB? Hepatitis?
    Und was soll ich jetzt machen??
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Chlamydien, Pilzinfektion......das können alles Schmierinfektionen sein und treten viel öfter auf alsHIV.
     
  15. -triplex-

    -triplex- Poweruser

    Öhm ja, du schreibst "am unteren Drittel des griffs"

    Weswegen machst du dir ne platte? Der Doc hat dir das wohl nicht samt griff und Kabel eingeführt.. zumal ich , wenn ich einen Arzt schon drauf hinweisen muss, seine Geräte zu reinigen, er mir sicherlich nicht ein zweites mal eingeführt hätte.

    Aber das nur mal so am Rande, meine vorschreiber haben ja schon genug dazu geschrieben.
     
  16. Marietta

    Marietta Neues Mitglied

    Als Estes möchte ich mich für die vielen Antworten bedanken: DANKE!

    Es war wirklich eine Mega-Sch***-Situation und leider lässt sie mich immer noch nicht los, aber irgendwie muss es ein "Fazit" geben und ein Ende der Grübeleien.

    Also ihr meint:HIV vergessen, aber auf andere STI's testen lassen?
    Habe ich das richtig verstanden?

    Und noch eine allgemeine Verständnisfrage:
    Was ist jetzt mit Sexspielzeug, an dem frische, potentiell infektiöse Flüssigkeiten haften (Blut, Sperma, etc.) ? Ist das gemeinsame Benützen riskant, oder gilt hier schon die "Regel": HIV ist keine Schmierinfektion! ?
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Vom FA zu Spielzeug.... können wir uns drauf einigen, dass dies das eigentliche Thema ist und das andere vorgeschoben? Ansonsten würdest Du nicht so arg auf diesem Spielzeughtema beharren.
     
  18. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich glaube auch, dass es hier um etwas völlig Anderes geht und uns die Userin nur etwas vormacht – aus Scham, aus Angst oder aus was weiß ich. Nur – wer ordentliche Antworten haben will, muss ehrlich sein.
     
  19. Marietta

    Marietta Neues Mitglied

    Hallo!

    Also die Situation hat sich wirklich genau so abgespielt, wie ich sie geschildert habe.
    Warum ich so auf dem Spielzeugthema "beharre"?
    Weil ich nach dem Vorfall verzweifelt versucht habe im Internet Antworten auf meine Frage zu finden, ob durch dieses blutverschmierte DingHIV übertragen werden kann, nur - man findet in Internet zwar viel - aber solch oder eine ähnliche Geschichte habe ich nicht gefunden. Deshalb habe ich mir gedacht das "Pendant" dazu wäre doch Sexspielzeug: Wird auch eingeführt und kann auch blutverschmiert sein. Somit habe ich gehofft, Antworten auf meine Frage zu finden.
    Ich weiß, die Gedanken hören sich wirr an, aber ich bin auch seit diesem Vorfall total verwirrt ...
    Und wenn es sich wirklich um einen Vorfall mit Sexspielzeug gehandelt hätte, hätte ich dies genauso geschildert, wieso denn auch nicht?! Ich habe etwas im Forum herumgelesen und hier sind schon wesentlich "wildere" Geschichten diskutiert worden als das Thema "Sexspielzeug".

    Ganz ehrlich: ich habe wirklich, wirklich große Angst wegen HIV durch diesen Vorfall und ich mache mir auch extreme Vorwürfe, dass ich da nicht sofort rausgerannt bin, etc. .

    Deswegen (auch wenn es vielleicht schon nervt) bitte gebt mir noch Euer Fazit zu dieser Geschichte, weil ich kann irgendwie keinen klaren Gedanken mehr fassen im Moment...

    Danke!
     
  20. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Mein Fazit - Du hast eineHIV-Phobie, nichts von Deinen Ausführungen ist gesichert. Du kannst nicht Bestimmheit sagen, ob das Blut war und wessen Blut das gewesen sein soll. Du drehst völlig unnötig am Rad, weil Du vermutlich völlig irrationale Vorstellungen von HIV hast. Übertragung/Infektionswege kennst Du auch nicht. .. und bevor Du erneut fragst ... sie wurden Dir erklärt und Du könntest sie auch nochmal im Factsheet nachlesen, wenn Du denn nachlesen wolltest.

    Vorschlag

    1) Mach einen völlig unnötigenHIV-Test, allein und ausschliesslich für deine Psyche

    2) Such dir einen Therapeuten

    Ich habe fertig.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden