Grenzenlose Angst

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von morella, 5. Juli 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. morella

    morella Neues Mitglied

    Hallo,

    ich muss mich dringend melden. Ich kann kaum schreiben vor Angst.

    [Edit by Admin - bitte dieForenregeln lesen und beachten; diese gelten auch in Deinem Fall. Vielen Dank.]

    Ab da ging meineHIV Phobie los.

    [Edit by Admin - bitte dieForenregeln lesen und beachten; diese gelten auch in Deinem Fall. Vielen Dank.]

    Habe jetzt auch eine Beratungsstelle aufgesucht etc.
    Im Rahmen dieses "Realisierens" kehrte meine HIV Phobie mit absurder Wucht zurück.
    Gestern unterträglich Panik, konnte mit Lorazepam schlafen.
    Heute Mittag dann den Test gemacht, sitze hier noch mit dem Pflaster, warten bis Montag.

    Warum meine Angst?

    [Edit by Admin - bitte dieForenregeln beachten; diese gelten auch in Deinem Fall. Vielen Dank.]

    Sehr schlimm:
    - Ich bekam Pfeiffersches Drüsenfieber.
    Der Horror ging so August 15 los, das Drüsenfieber passierte November 15.
    Ich arbeitete in der Zeit in einem Großraumbüro, ständig kranke Leute, im November hatten alle Schnupfen und Halsschmerzen. Also etwas beruhigung, Infektionsrate sehr hoch.
    Aber eben Drüsenfieber. Machte Schnelltest.
    Las gestern noch - ich dumme Kuh - schnelltests bei EBV können unzuverlässig sein. Panik.

    Die Drüsenfieber Infektion füttert meine Panik grenzenlos.
    Seitdem keine Probleme mehr gehabt, werde max. 1x pro Jahr krank, kein Herpesausbruch mehr seit meinem 16.LJ., alles ok.

    Montag Testergebnis abholen. Ich bin am Ende. Akuter Panikzustand so massiv, bräuchte eigentlich mehr Lorazepam, kann aber nicht, Tavor extrem suchtgefährdend, ich bleib stark.

    Der schlimmste Gedanke an eine Infektion...nicht nur die Krankheit selbst...
    sondern dass er sich in mir verewigt hätte...dieser Gedanke tötet jede Hoffnung wie ich mit einem pos. ERgebnis weiterleben soll.

    Ich hoffe hier finde ich etwas Beruhigung, ich bin extrem unter Adrenalin, ich habe so viel Angst wegen ihm durchgestanden und es hört nicht auf

    Liebe Grüße.

    ps: habe vergessen zu fragen ob medis den test beeinflussen. wisst ihr was darüber? die haen nicht danach gefragt.
    ich nehme regulär ritalin und gestern abend halt 1 tavor.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2018
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wieso hat man nicht einen Schnelltest gemacht bei Dir? Dann hätte man Dir nach 20 Minuten Bescheid geben können.
     
  3. morella

    morella Neues Mitglied

    Ich bin zu meiner Hausärztin gegangen, ging auch alles ganz schnell, aber ich hätte auch Angst vor einem Schnelltest , dass der nicht zuverlässig ist...
    Schicken das ins Labor ein. Ist auch besser für mein Gefühl. Ich hab da nix geschildert. Weiß nicht ob die da Schnelltests machen.
     
  4. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nach so langer Zeit beeinflusst nix den Test. Der ist sicher. Und zwar nicht mit großer Wahrscheinlichkeit, sonder gänzlich :cool:
     
  5. morella

    morella Neues Mitglied

    ok.
    weiss nicht wie ich das bis montag durchstehen soll, es ist alles so heftig, eigentlich bräucht ich echt mehr beruhigungsmittel
    gibt es denn nichts was mich beruhigen kann, ich weiss es nicht
    habe schon so viel gesucht und alles schlimmer gemacht
     
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    [Edit by Admin - entfernt aufgrund Ausgangsposting. S.o.]

    Was tust Du gegen Deine Ängste und um Deine Erlebnisse aufzuarbeiten .... Du brauchst therapeutische Unterstützung

    Beruhigungsmittel sind keine Dauerlösung, sie verschaffen Dir nur eine temporäre Erleichterung, ausserdem bergen sie ein viel zu hohes Suchtpotenzial.
     
  7. morella

    morella Neues Mitglied

    [Edit by Admin - entfernt aufgrund Ausgangsposting. S.o.]

    als ich das ganze Verstanden habe letzte Woche habe ich sofort beschlossen mir Hilfe zu suchen und war gestern bei einer Beratungsstelle, da gehe ich nächste Woche wieder hin, da gibt es Untersttzung von Betrofenen für Betroffene.
    Bin jahrelang leidend rumgelaufen und habe einfach nicht gewusst warum es mir so schlecht geht. Habe es nie VERGESSEN aber immer wieder weggestopft, relativiert etc.
    Jetzt kam der Moment, ausgelöst durch etwas von mir Gesehenes, was eine Reinszenierung darstellte. Das war mein Glück. Ich wäre da selbst nie rangekommen.

    ich weiss, tavor ist sehr gefährlich, ich nehme auch keins mehr bis montag, zur abholung vom ergebnis.
    denke viel aufarbeitung ist passiert wenn es NEGATIV ist
    ich habe keine antwort für ein positives ergebnis, wirklich nicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2018
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    [Edit by Admin - entfernt aufgrund Ausgangsposting. S.o.]

    Sehr gut

    Aber ich .. leb Dein Leben ... machen ganz viele andereHIV-Positive auch, Matthias, Triplex, der Haivau und ich ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2018
  9. morella

    morella Neues Mitglied

    Dacht mal im internet schauen.

    meinst du wirklich ich könnte positiv sein..ich weiss es gibt keine antwort, sorry für die blöde frage.
    aidshilfe angerufen.
    der meinte, das risiko wäre gering. weil es frauen nicht so oft betrifft...
    in deutschland alles relativ sicher ist in bez. auf prostitution...
    hat mich etwas beruhigt

    mein leben leben, naja. das problem ist vielleicht weniger die krankheit an sich, sondern das wäre die ursache.
    [Edit by Admin - entfernt aufgrund Ausgangsposting. S.o.]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2018
  10. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Nu mal doch nicht den gleich Teufel an die Wand ... wenn das Testergebnis da ist, dann kann man über weitere Schritte nachdenken.. vorher ist das nur Gackern über ungelegte Eier und bringt gar nichts.
     
  11. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    @morella Sorry, dass ich so intensiv in den Beiträgen "herummalen" musste und @all, dass sie so nur bedingt Sinn ergeben.

    Fakt ist: Wir habenForenregeln. Die gelten für alle. Immer.

    Diese Regeln (die alle hier akzeptiert haben) sind die Grundlage für die Funktion unserer Community.

    Wir sind einHIV-Forum. Wir sind kein Rechtsforum und - auch diese Gefahr bestünde - kein Forum, auf dem Dritte in irgendeiner Art und Weise denunziert werden.

    Ob das alles echt, wahr, real ist können und wollen wir nicht in Abrede stellen. Wir können es aber auch nicht überprüfen.
    Das wollen wir auch gar nicht. Denn darum geht es hier auch einfach nicht, sondern schlicht und ergreifend darum, ob eine HIV-Infektion stattgefunden haben kann oder nicht und wie wir die Threaderstellerin moralisch/faktisch unterstützten können.

    Von daher: Bitte wieder back to topic - und bitte keine Sachlagen schildern, die hier einfach gemäß Regelwerk nicht erlaubt sind.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden