getränke-maschine ansteckung???

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 11. Juli 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Mal der Reihe nach.

    Wenn die Flüssigkeit braun war, ist es viel wahrscheinlicher, dass es ein anderes Getränk wie z.B. Kaffee oder Cola war. Blut ist normalerweise auch rot und nicht braun.

    Selbst wenn es Blut gewesen wäre (was ja schon per se sehr unwahrscheinlich ist), hättest Du über eine offene Wunde verfügen müssen und das tranferierte Blut hätte in einer kritischen Menge übertragen worden sein müssen.

    Selbst wenn dies wiederum der Fall gewesen wäre (was ja eh schonmal sehr unwahrscheinlich ist ...), müsste das Blut von einemHIV positiven Menschen stammen und müsste auch relativ frisch gewesen sein.

    ==> Du siehst, die Wahrscheinlichkeit tendiert wirklich gegen 0. Derartige Infektionswege werden auch von Quellen wie dem RKI (das in Deutschland mit der Überwachung der HIV Epidemie betraut ist) auch nicht genannt. Ich würde mir da keine Sorgen machen und das Wasser genießen ... bei den Temperaturen! :wink:
     
  3. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Ich stimme Marion zu 100% zu ;)
     
  4. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Auch ich stimme Marion zu 100 % zu. Eine Infektion mitHIV ist komplett ausgeschlossen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Gast

  6. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo Loris,

    wenn Du Dich wirklich im Internet überHIV informiert hättest, dann müsstest Du jetzt auch wissen, das der Virus außerhalb des Körpers keine Chance hat, zu überleben.

    Bitte mache Dich nicht verrückt, Du bist nicht HIV-Positiv

    LG

    Chris
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden