Geschwollene Lymphknoten

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von littlecrazyboy, 16. Oktober 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. littlecrazyboy

    littlecrazyboy Neues Mitglied

    Also, erstmal sorry, falls es diesen Thread hier schon gibt. Aber einen ähnlichen, der genau zu meinem Problem passt, hab ich nicht gefunden.

    es geht um folgendes:
    eine Freundin von mir hatte angeblich vor kurzem ungeschützen Analverkehr mit einem ihr unbekannten Typen. Sie meint, er wäre nicht in in ihr gekommen, kann es aber nicht mehr sicher sagen. o.o

    ca eine woche nach diesem ereignis bekam sie so etwas wie eine schlimmere Magendarmentzündung, wobei alles um den After herum, sowie ein Teil des Darmeingangs total enzündet war. Desweiteren will ihr Arzt geschwollen Lymphknoten festgestellt haben und meinte wohl, dass passe so gar nicht zusammen und fragte auch gleich, ob sie denn ungeschützen Verkehr gehabt habe, was sie aus Scham verneinte, warum auch immer

    jetzt hat sie mitbekommen, dass sichHIV im Anfangsstadium auch mit geschw. Lymphknoten bemerkbar machen kann und ist dementsprechend verunsichert. mittlerweile war sie wegen dem allem im KKH und wurde behandelt. die Entzündung geht langsam weg und auch von den Schwellungen ist nichts mehr zu sehen. was bleibt, ist der Verdacht und die Angst. Den Dok will sie aber nicht fragen, aus Angst, er könne ihren Verdacht bestätigen.

    wisst ihr vllcht weiter? würde ihr gerne helfen irgendwie
     
  2. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Tja die Angst ist die eine Sache... Aber um den Test wird deine Freundin nicht drumherum kommen,denn das ist die eintige möglichkeit eine Infektion auszuschließen. Analverkehr ist schon ein Risiko,ohne spermaaufnahme doch eher geringer. Ein Geschwollener Lymphknoten kann auch gut mit der Darm entzündung zusammen hängen. Und die Darmentzündung ist nun auch kein indiz für eine infektion. Das einzigste was Gewissheit bringt ist ein Ak Test nach 8-12 Wochen.
     
  3. beepop1

    beepop1 Bewährtes Mitglied

    Hallo auch von mir,

    Niemehrwieder hat recht. Zur Sicherheit sollte ein Ak Test nach 12 Wochen gemacht werden. Wenn Deine Freundin es nun gar nicht mehr aushaelt kann auch einPcr erste Beruhigung bringen. Aber auch andere Std s sollten geprüft werden.

    Gruß

    beepop 1
     
  4. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Nicht immer dieser blödePcr... hinterher suchen die leute nach den Subtypen die es ja sein könnten. Nach 8 Wochen Ak Test und fertig.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wo Du Recht hast... hast Du Recht. :wink:

    LKs schwellen bei den meisten Infekten an und die meisten LKs können wir nicht ertasten. Eine Aussage in SachenHIV zu machen deswegen finde ich sehr gewagt. Aber zu fragen wegen der Darmentzündung ist ok.
     
  6. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Und Lymphknoten können auch mal geschwollen bleiben, ist bei mir auch der fall.
     
  7. susi1981

    susi1981 Neues Mitglied

    Entschuldigt bitte meine Zwischenfrage.
    Weißt du, warum das so ist? Hast du es mal näher untersuchen lassen?
    Ich habe auch seit Jahren immer mal wieder gescwollene Lymphknoten und wollte das mal genauer Untersuchen lassen.
    EineHIV Infektion kann ich übrigens ausschließen.
     
  8. littlecrazyboy

    littlecrazyboy Neues Mitglied

    Hey, danke für eure Anteilnahme!
    Mittlerweile ist meine Freundin wieder aus dem KKH entlassen worden. Die Lymphknoten in der Leistengegen sind zusammen mit der Entzündung selbst verschwunden. Dafür sind nun geschwollen Lymphknoten am Hals erkennbar. Die tun allerdings im Gegensatz zu denen in der Leistegegend zuvor anscheinend nicht weh.

    Den Arzt haben wir drauf angesprochen, doch der meinte, sie solle sich deswegen keinen Kopf zerbrechen, dass müsse nichts bedeuten. Allerdings kennt er ja ihre Vorgeschichte nicht, die mit dem Risikokontakt, die sie immer noch keinem (außer mir und ihrer besten Freundin) verraten will.

    Was bleibt, ist immer noch die gewaltige Angst, sich doch infiziert zu haben. Weiter untersucht wurden diese komischen Anschwellungen im KKH nicht (mehr). Weg sind sie allerdings auch nicht. zum ersten Mal bemerkt hat sie die anscheinen am Mo abend...

    könnten die womöglich immer noch was mit der mittlerweile fast gänzlich verschwundenen Entzündung des Darmes zu tun haben oder muss man es diesmal tatsächlich ernster nehmen, da das Anschwellen von Lymphknoten am Hals ja eigentlich nichts mit Vorgängen "weiter unten" zu tun hat, oder? Ich hoffe, ich liege nicht allzu falsch...
     
  9. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Tja das kann man oft nicht sagen warum die Geschwollen bleiben. Blutwerte alle ok, Keine Geschlechtskrankheiten, keinHiv,kein Hepatitis und mir fehlt auch nix. Wurden auch schon mal geschallt,ist aber auch nix bei rausgekommen.

    Ich bin zwar kein Arzt , aber soweit ich weis haben lyphknoten am Hals nix mit dem Darmbereich am hut. Vielleicht einfach eine Erkältung.

    Trotzdem rate ich dringend zum Ak Test nach 8 Wochen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden