Geschwollene Lymphknoten überall!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von kleiner-held, 15. Juli 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kleiner-held

    kleiner-held Neues Mitglied

    Hallo nochmal,

    ich hatte bereits einige Themen veröffentlicht. Ich bin der, der leichtsinnigerweise ungeschützten Oralverkehr mit Schlucken des Ejakulats hatte.

    Mittlerweile war ich aufgrund nicht nachlassender Beschwerden beim HNO und der bescheinigte mir sogleich eine leichte Entzündung der Mandeln. Ausserdem stelle er fest, dass auch die Lymphknoten am Hals beidseitig angeschwollen sind. Diese Beschwerden trag ich seit Di vergangener Woche mit mir herum, immer mit der Hoffnung, sie würden von alleine verschwinden. Zum Arzt bin ich erst auf Drängen meiner Freundin hin gegangen...

    Allerdings habe ich nun auch geschwolle LK an den Leisten und auch unter der linken Achselhöhle scheint sich was zu tun. Desweiteren macht mir noch immer meine anhaltende Müdigkeit zu schaffen. Bis auf die Schluckbeschwerden infolge der Entzündung habe ich aber keine anderen Beschwerden z.Zt.

    Meine Frage: daHIV ja bei jedem anders verläuft und es keine Symptome dafür gibt: gilt das dann auch für die geschwollenen Lymphknoten? Mein Dok meinte, normalerweise würden die Schwellungen nach 7-10 Tagen von allein verschwinden. Bedeutet das, man kann schon von einer chronischen Erkrankung ausgehen, wenn die LK über diesen Zeitraum hinaus immer noch nicht abgeschwollen sind? Und was bedeutet es, wenn sie am ganzen Körper anschwellen? Das ist doch auch nicht normal für einen Infekt am Hals, oder? Ich mache mir richtig Sorgen.

    Die 8 Wochen Wartezeit bis zum Test sind für mich leider erst Ende Juli vorüber... heißt also noch zwei Wochen Bangen und Panik
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin, Du kleiner Held :)

    Lymphknotenschwellungen gab es schon, bevor überhaupt jemand anHIV gedacht hat. Der Grund: Wann immer eine - auch völlig harmlose - Infektion im Körper entdeckt wird, werden weiße Blutkörperchen zur Abwehr produziert - und zwar in den Lymphknoten. Da da normalerweise aber nicht soviel Platz ist, schwellen sie an, um die benötigte Menge an Leukozyten ausstoßen zu können. Und da ein Erreger nicht immer sofort lokalisiert werden kann, sind da viele oder sogar alle Lymphknoten daran beteiligt. Das hat also bzgl. HIV gar nichts zu sagen.

    Trotzdem - und das weißt Du ja schon - bist Du mit dem Schlucken ein Risiko eingegangen. Aber nicht jedes Risiko führt automatisch zur Infektion. Deshalb lenke Dich die nächsten 2 Wochen ab und glaube fest an das Gute. Ich werde das für Dich auch tun!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden