Geschlechtskrankheit beim Oralverkehr eingefangen

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Verunsichert33, 30. September 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Verunsichert33

    Verunsichert33 Neues Mitglied

    Hi zusammen,

    ich bin ziemlich verunsichert. Ich hatte letzte Woche Oralverkehr mit einem Mann, passiv und aktiv und rammen passiv. Heute hatte ich dann ein starkes Druckgefühl beim Wasserlassen, was im Laufe des Tages zu einem Brennen in der Harnröhre wurde. Dies hat mich zum Urulogen geführt, da ich auf Tripper oder Chlamydien getippt habe. Dort bekam ich dann Abstriche zur Identizierung der Bakterien und ein Breitbandantibiotikum verschrieben, über das ich gerade beim RKI auf der Seite erfahren habe, dass 74% der Gonokokkeninfektionen Resistenzen aufweisen. Mal sehen ob es hilft. Am Montag erfahre ich in jedem Fall um welche Bakterien es sich handelt und ob ich weitere Antibiotika brauche.
    Dann kam der schockierende Teil. der Arzt bat mich dann in spätestens 6 Wochen zum Syphilis undHIV Suchtest vorbeizukommen. Ich war bisher immer der Ansicht, dass Oralverkehr so gut wie sicher sei was eine HIV Infektionsgefahr angeht aber er klärte mich auf, dass bei Begleiterkrankungen des Sexualpartners wie Tripper, Chlamydien, etc. die Ansteckungsgefahr auch beim Oralverkehr um ein Vielfaches ansteigt. Und ich weiß über meinen Sexualpartner so gut wie nichts außer dass er sagt er sei safe aber noch nie beimHIV Test war. Jetzt bin ich ziemlich verunsichert und bitte um eure Erfahrung/Einschätzung. Danke!
    P.S.: Und in dem Zusammenhang noch die Frage ob einePCR nach 21 Tagen ein valides Ergebnis liefert.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    OV ist ohne Spermaaufnahme in SachenHIV safe. Da braucht es keinen Test und erst Recht keine teurePCR auf HIV1 und HIV2. Wenn, dann mach für Deine Psyche 8 Wochen nach der Sachen einen Schnelltest beim Gesundheitsamt.

    Warte mal ab um welche Bakterien es sich handelt und dann entscheide weiter. Du musst den Tripper etc. oral haben, dass Deine Zellen HI-Viren besser aufnehmen.
     
  3. [User gel

    [User gel Poweruser

    Was ist das denn fuer ein arzt? Ein Arzt kann dich gar nicht drum bitten zumHIV Test zu kommen. Hier hat der Patient Selbstbestimmungsrecht. Jeder Patient kann selber entscheiden ob er sein sero-status wissen will oder nicht wissen will. Deswegen gibt man ja auch sein Einverstaendnis ab, das das Blut auf Antikoerper untersucht werden darf. Betonung liegt auf DARF! (Er kann dir hoechstens EMPFEHLEN einen zu machen, und wo du ihn machst ist deine Entscheidung).

    Ich sehe dein Risiko sehr gering an. Ich denke mal das ist eine reine Vorsichtsmassnahme in Bezug aufHIV!
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, Jeshua, da verwechselst Du etwas. Natürlich kann der Arzt einenHIV-Test für angeraten befinden – ja, er hat sogar die Pflicht dazu, diese Empfehlung auszusprechen –, aber der Patient hat letztlich die Entscheidung darüber, ob er ihn tatsächlich auch macht.

    Was dasHIV-Risiko bei anderen STIs betriff: Ja, da gibt es einen Zusammenhang. Trotzdem bleibt OV ohne Spermaaufnahme safe. Beim Rimming (ich nehme an, das meintest Du) kann es aber zu anderen Infektionen kommen ... und hier ist derHIV-Test als reine Vorsichtsmaßnahme zu sehen.

    EinePCR ist nach 21 Tagen gerade noch möglich, muss aber in Deutschland durch einen AK-Test bestätigt werden.
     
  5. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ja empfehlen kann er. Er kann aber nicht sagen: in 6 wochen machen Sie den Test bei mir. Er weiss ja nicht mal ob der patient es wissen moechte!? Noch dazu ist es die Entscheidung des Patienten, wo er ihn durchfuehren lassen will!
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Jeshua,

    im Text steht: »der Arzt bat mich ...« Punkt. Aus. Ende. Mehr nicht. Bitte konstruiere nichts, wo nichts steht. Das ist kontraproduktiv. »Verunsichert33« wollte keine Textanalysen, sondern Antworten.
     
  7. [User gel

    [User gel Poweruser

    gerade aus diesem Satz entnahm ich es!
    wenn da stehen wuerde »der arzt empfahl mir... « wuerde ich dir voellig recht geben.
    Ich wollte auch nur auf das Selbstbestimmungsrecht des Patienten aufmerksam machen. Ich wollte nur sagen das der arzt ein dazu nicht zwingen kann!
     
  8. Verunsichert33

    Verunsichert33 Neues Mitglied

    Hi zusammen, danke schonmal für eure Einschätzung. Da das Antibiotikum eh nicht anschlägt gehe ich morgen zum Arzt mit Schwerpunkt für Infektionskrankheiten. Mal schauen was der bzgl. Antibiotikum sagt.

    @Matthias: Deine Antwort zum passiven rimmen (genau das meinte ich - lieber sollte ich selber denken, als es der Rechtschreibkorrektur überlassen...) habe ich nicht ganz kapiert. Besteht Infektionsgefahr bzgl.HIV oder meintest Du die übrigen Geschlechtskrankheiten? Sorry, aber ich hab's nicht geblickt. Und bzgl.derPCR meinst Du lieber früher, da sonst die Viruslast bereits wieder rückläufig sein kann?

    Danke euch!
     
  9. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ich glaube er meint die uebrigen Geschlechtskrankheiten. Er sagte ja andere Infektionen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden