Generelle Frage zur Übertragung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von XSchumiX, 21. Januar 2020.

  1. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Servus,

    Ich hatte eine Frage zur generellen Übertragung von Hi-Viren.

    Wie man im Internet liest übertragen sich HI-Viren in infektiösen Flüssigkeiten, wenn diese auf Schleimhäute eines anderen Menschen treffen, wie Nase, Ohren, Augen, Mund, Vagina, Anus, Eichel...

    Gleichzeitig isthiv ja aber auch keine schmierinfektion, daher is es mir nicht ganz klar, wie diese Flüssigkeiten überhaupt in die Eintrittspforte gelangen sollen, wenn nicht über die Hand, was ja eine schmierinfektion wäre.

    Ich meine damit nur folgende Eintrittspforten :
    Auge, Nase, Ohren, Mund.

    Dass hiv nur über Sex und Drogengebrauch übertragen wird weiß ich. Von den anderen Eintrittspforten wusste ich nicht, was mich ein wegen verdutzt.

    Als ich bei der Deutschen Aidshilfe nachfragte, sagte mir die Dame, dass nur die Innenseite der Vorhaut beim Mann (!) und die Anal Schleimhaut als Eintrittspforte in Frage kämen, alle anderen Eintrittspforte wären praktisch nicht existent.

    Sind Übertragungen über die Schleimhäute Nase/Ohren/Augen/Mund überhaupt existent? Passieren öfters Infektionen über diese eintrittspforten?


    Sie erzählte mir auch etwas von einem Infektions Dreieck, konnte aber aufgrund von meiner schlechten Telefonverbindung nicht alles verstehen. Weiß jemand etwas darüber?

    Bin neu im Forum und nicht sicher, ob meine Frage im richtigen Bereich des Forums gestellt ist . Bekomme ich auch eine automatische Nachricht, wenn meine Frage beantwortet wird? :)
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Du könntest im Leitfaden hier nachlesen.. da werden alle Fragen beantworten, leicht lesbar und leicht verständlich
     
  3. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Werde ich mir anschauen, danke.

    Wissen Sie etwas über das Infektionsdreieick?

    Soweit ich mich informiert habe, braucht es zwingend 3 Sachen, damit eine infektion stattfinden kann. Fehlt eines dieser Kernpunkte, so kann keine infektion stattfinden.

    -Eine Eintrittspforte (Beim Mann, also mir : Innenseite der Vorhaut, Anus)
    -Ausreichende Menge infektiöses Sekret
    -Druck und Reibung über einen längeren Zeitraum.

    Verstehe ich das also richtig, dass ohne Druck und Reibung keine infektion stattfinden kann?

    Ein Beispiel ist mir heute Vormittag passiert. Ein Kollege aus meinem Studiengang hatte während der Vorlesung plötzlich Nasenbluten (ich unterstelle ihm natürlich nicht, dass er positiv ist (!)) und hatte keine Taschentücher in dem Moment dabei, weshalb ich mit ihm aufs Klo ging um die Aula nicht einzusauen.

    Am Klo angekommen tropfte er einige Male ins Stehklo, bis die Blutung aufhörte.

    Ich Trottel habe als er fertig war diese Toilette benutzt und kam ausversehen mit meiner Penisspitze/Eichel deutlich gegen die Blutspur, welche die heruntergelaufenen Tropfen hinterließen.

    Für mich besteht absolut kein Risiko fürHIV, oder?

    Für eine infektion hätte deutlich mehr Sekret über einen längeren Zeitraum in die Eichel einmassiert werden müssen, oder? (so die Regel, weshalb ich frag).

    Der bloße flüchtige Kontakt der Eichel/Penis Spitze mit infektiösen Sekreten im Alltag stellt absolut kein Risiko dar, richtig? :)

    Vielen Dank für die Antworten!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2020
  4. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Das ist das entscheidende Wort bei diesem Thema. Nicht alles was rein theoretisch (ich nenne da zb Tränen) möglich ist, spielt in der Praxis auch eine Rolle...
    So ist das, ja :cool:
     
  5. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Hey haivaupos, vielen Dank für deine Antwort!

    Habe mir grade auch nochmal den Leitfaden durchgelesen, sorry für die blöde Frage, hätte ich selber drauf kommen sollen.

    Dashiv definitiv keine Schmierinfektion ist weiß ich. Gilt diese Regel ausnahmslos? Die deutsche Aids hilfe sagte mir, dass jegliche infektiöse Flüssigkeiten innerhalb von 3 Minuten an der Luft inaktiv werden.

    Was aber, wenn ich in dem Zeitraum (also unter 3min) diese Flüssigkeiten mir "anschmiere" und ausversehen in eine Eintrittspforte bringe? Ist das trotzdem unmöglich? :)

    (Passend zu dem Beispiel von mir heute Vormittag, das Blut war keine Minute auf dem Klo, bevor ich mit meiner Penis Spitze hinein gelangt bin).

    Ich weiß, dass alles, was ich hier schildere, unglaublich theoretisch ist. Fände ich nur gut zu wissen, damit ich nicht unnötig Panik auf dem Klo schiebe. :lol:

    Ihr habt ja schon tausende Leute in diesem Forum kennengelernt. Hat sich denn mal jemand durch infektiöse Sekrete auf dem Klo infiziert? :)
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, weder hier noch in meinem Job noch sonst wo.
     
  7. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Und das soll dann keine Schmierinfektion sein oder wie?
    Lies den Leitfaden nochmal und merke dir die Übertragungswege und alles was dort nicht als Übertragungsweg aufgeführt ist, ist auch keiner.
    Ganz einfach.
     
  8. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Wenn ich jetzt den Leitfaden und alle Antworten zusammenfasse :

    Es ist UNMÖGLICH sich über infektiöse Sekrete zu infizieren, wenn diese an Gegenständen haften, egal wie frisch diese sind und egal in welche Eintrittspforte diese gelangen beziehungsweise geschmiert werden (Beispiel Penis Spitze in Fleck mit infektiöser Flüssigkeit "geschmiert").

    Unbewusste Infektionen sind also unmöglich? :)
     
  9. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Hallo devil,

    Ich war mir nur nicht sicher, ob die Zeit eine rolle spielt, wie lange das infektiöse Sekret denn schon haftet. Entschuldige bitte meine Nachfrage.

    Spielt also keine Rolle. Weiß ich jetzt.
     
  10. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Du infizierst dich nicht mitHIV auf einem Klo. Ganz bestimmt nicht...
    Versprochen :cool:
     
    XSchumiX gefällt das.
  11. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    kommt ganz drauf an was er dort treibt :cool::cool::cool::cool:
     
    XSchumiX, matthias und haivaupos gefällt das.
  12. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Jaja...
    Und ich bin der Lustmolch :D
     
    XSchumiX, devil_w und matthias gefällt das.
  13. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    100%ige Zustimmung :D:D:D:D
     
    XSchumiX gefällt das.
  14. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Hahaha, wo ihr recht habt, habt ihr recht. Mein Favorit bleibt leider trotzdem das Bett :D
    Dann weiß ich jetzt Bescheid!

    Super nettes Forum übrigens. Super schnelle und tolle Antworten! Gleichzeitig aber auch Humor!

    Ich will euch nicht in den Anus kriechen, aber wirklich toll das ihr das macht! Respekt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2020
  15. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Weiß denn jemand etwas über das sogenannte Infektions Dreieck?

    Die Frau von der Aids hilfe meinte, dass eine infektion nur stattfinden kann, wenn das infektiöse Sekret in die Eichel über einen längeren Zeitraum und mit ausreichender Menge einmassiert wird.
    (Daher erschließt sich natürlich, dass eine Übertragung nur beim ungeschützten GV durch Druck und Reibung Im Anus/Vagina stattfinden kann)

    Es reicht also auch nicht, wenn infektiöse Sekrete ausversehen (wie zb auf dem Klo) an die Eichel/Penis Spitze gelangen und dort kurz haften?

    Druck und Reibung über einen längeren Zeitraum sind Pflicht?
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das wurde Dir doch bereits beantwortet. Zudem wäre es eine Schmierinfektion und laut Leitfaden geht es eh nicht.
    Du fragst dauernd dasselbe.... merkst Du es nicht?

    Man muss genügend Sekret mit genügend Druck genügend lange einreiben... oder Schleimhäute aufeinander da diese feucht sind. Nichts andere sagt die Dame und nichts anderes sagen wir hier dauernd.
     
  17. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    OH mann, sie haben recht. Tut mir echt Leid. Habe viel um die Ohren mit der Uni und verpeilt, dass ich genau das gestern gefragt hatte.

    Ich entschuldige mich aufrichtig für meine Dummheit.

    Mit Schleimhäute aufeinander meinen sie natürlich Geschlechtsverkehr, richtig? :)
     
  18. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    genau
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das »Infektionsdreieck« ist eine bildliche Umsetzung in der Schulprävention, die den Schülern leichter erklären soll, wie eine Infektion passieren kann. Eigentlich stehen alle Infos dazu in unserem Leitfaden, auch wenn wir den Begriff nicht nutzen, denn er ist nicht offiziell.

    Inhaltlich hast Du aber die drei Punkte schon genannt:
    • Infektiöse Flüssigkeit
      Muss vorhanden sein, sonst nützt das schönste Risiko nichts. Es gibt aber trotzdem keine Infektionsgarantie.
    • Eintrittspforte
      Muss vorhanden sein, sonst nützt das schönste Risiko nichts. Es gibt aber trotzdem keine Infektionsgarantie.
    • Zeit und Reibung
      Das sind hilfsweise Erklärungen, sonst nichts. Hier geht es im Prinzip um Schleimhäute als Eintrittspforten. Ansonsten gilt aber das oben Gesagte.
    Mach Dir das Leben nicht selbst schwer. Gehe bewusst mit Sexualität um, dann minimiert sich das Risiko von selbst …
     
    haivaupos und XSchumiX gefällt das.
  20. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Dann weiß ich jetzt perfekt Bescheid!

    Vielen Dank auch dir Matthias, super erklärt!!

    Einen angenehmen Tag wünsche ich euch allen! :)
     
    devil_w und matthias gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden