Gemeinsam masturbieren mit Sperma an Händen/Tüchern

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von luckyMan, 24. August 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. luckyMan

    luckyMan Neues Mitglied

    Hallo Ihr,

    Ich hatte folgende Situation. Habe mich mit einem Typen getroffen und wir haben zusammen masturbiert. Also jeder hat den anderen masturbiert bis man gekommen ist. Beide haben auf den eigenen Bauch gespritzt.
    Ich habe darauf aufgepasst, dass kein Sperma an meine Hände gelangt. Allerdings hat er mir dann Küchenrolle gereicht und wir haben uns sauber gemacht. Es kann sein, dass ein paar Spritzer von ihm auf der Rolle waren. Hab dann ne größere Menge von den Tüchern genommen und meinen Penis sauber gemacht. Ganz ausschließen kann ich nicht, dass vllt. eine Stelle von den aufgesaugten Spritzern auf der Rolle mit meinen Penis in Kontakt kam.

    Gab es hinsichtlich der Tücher oder allgemein, dass er mich masturbiert hat und vllt. auch vorher was an seinen Händen war irgend ein Risiko mitHIV.
    Mein letzter Test ist erst 2 Monate alt.
    Soll ich einen neuen Test machen lassen ?
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn man davon ausgeht, das HIV nur bei ungeschütztem GV (also nicht beim Wi**en) oder durch intravenösem Drogengebrauch bei gemeinsamer Spritzenbenutzung übertragen wird, dürfte die Antwort klar sein:

    Nein. So you are a luckyMan …

    Ausnahme: Die Küchenrollentücher oder seine Hände sind tief in Deine Blutbahn gelangt. ;)
     
  3. luckyMan

    luckyMan Neues Mitglied

    Auch wenn es auf meine Eichel kam (bin beschnitten) ist nix zu befürchten ? Harnröhrenöffnung?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein... auch dann nicht.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Welcher Teil war da unklar?
    Welche Ausnahme habe ich genannt?

    Leute … wenn wir Aussagen treffen, gelten die auch. Sonst würden wir es nicht tun.
     
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ich staune immer wieder, dass es die Menschheit geschafft hat, Astronauten auf den Mond und Raumfahrzeuge bis zum Mars zu schicken.. wo doch einige unserer Mitmenschen nicht mal in der Lage sind, einen einfachen Leitfaden zu lesen bzw ein NEIN zu verstehen... und das mit 30 Jahren, German Titow war mit 25 schon im Weltall.
     
  7. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nein
    Wenn das alles war, auch nein :cool:
     
  8. luckyMan

    luckyMan Neues Mitglied

    Es spielt auch keine Rolle ob das Gegenüber (angenommen positiv) in Behandlung wäre oder nicht ? (Virenload).
    Habe echt Angst :( vielleicht auch irational.
    Aber bekomme das nicht aus dem Kopf.
    PCR wäre nach zwei Wochen möglich oder ?
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Richtig. Da, wo es kein Risiko geben kann, ist es unerheblich, wer der oder das Gegenüber ist.
    Nein. Du bist lediglich beratungsresistent und unwissend.
    Nicht nur vielleicht.
    Es ist alles möglich, aber nichts ist nötig. Wenn Du 300 Euro (je 150 € für denPCR-Test aufHIV-1 und auf HIV-2) für nichts aus dem Fenster schmeißen willst – wir halten Dich nicht auf.

    Ich – und das gilt für meine Kolleg*innen hier in gleichem Maße – finde(n) es nur ausgesprochen unhöflich, dass Du mit einer vorgefassten Meinung, die mit der Realität nichts zu tun hat, in ein Forum kommst und denen, die Dir helfen wollen, die Zeit stiehlst, da es Dich eh nicht interessiert, was wir sagen.
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  10. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Dann denk schonmal drüber nach, wovor Du im Anschluss an die negativePCR dann Angst hast.... es gab ja keinHIV-Risiko, also wird derPCR auch keine HI-Viren finden !
     
  11. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Warum machst Du sowas, wenn Du doch so eine irrationale Angst vor einer gut behandelbaren, chronischen Erkrankung hast?
    Und Du weißt nicht, dass die Eichel eines beschnittenen Penis viel widerstandsfähiger ist, als die eines unbeschnittenen? Dass durch das Beschneiden die Schleimhaut der Eichel viel dicker und unempfindlicher wird?
    Kein Risiko bleibt kein Risiko. Auch wenn Dir das nicht gefällt, es ist nunmal so.
    Ja, ist aber in Deinem Fall absolut unnötig und vorallem teuer. Du kannst da mit ca 300 Euro rechnen, die Du natürlich aus eigener Tasche bezahlen musst.
    Da Du keinerlei Risiko, nichtmal theoretisch, hattest, kann diePCR bloß negativ ausfallen.
    Was machst Du dann?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden