frage

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 12. Mai 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Hallo!

    Ehrlich gesagt, verstehe ich Deine Frage nicht so ganz... ist Deine Frage, warum ein Bestätigungstest bei einem positiven Suchtest gemacht wird, bei einem negativen Suchtest aber nicht?

    Falls ja:
    Antikörpertests haben eine hohe Sensitivität, aber eine niedrige Spezifizität. Bestätigungstest (wie derWestern Blot) haben hingegen eine hohe Spezifizität.

    Das hat auch seinen Sinn: bei einem Suchtest möchte man, dass bei jdeder positiven Probe auch ein positives Ergebnis herauskommt. Dafür kann es allerdings passieren, dass auch negative Proben als positiv erkannt werden (wenn der AK-Test z.B. auf andere Antikörper reagiert). Aus diesem Grund macht man im Falle eines positiven Ergebnis einen Bestätigungstest mit hoher Spezifizität.

    Um es mal vereinfacht auszudrücken:
    Suchtest --> negativ ist negativ, positiv muss nicht unbedingt positiv sein
    Bestätitungstest --> negativ ist negativ, positiv ist positiv
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden