Frage

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 4. März 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Sag mal, hast Du nicht vor'n paar Tagen schonmal geschrieben?

    Erstmal eine Frage an Dich: Was ist ein "Aids-Haus"?

    Ein Infektion ist ausgeschlossen. Du solltest Dich mal etwas über HIV informieren.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

  5. Anonymous

    Anonymous Gast

  6. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Du warst also im Aidshilfe-Haus, hast einen HIV-Test durchführen lassen, welcher negativ war und plagst dich jetzt mit den Gedanken, ob du dich möglischerweise über Drittwege (Verunreinigungen an den Finger bei Blutabnahme) infiziert haben könntest
    Klare Antwort:

    NO WAY - Es besteht sicher KEINE Gefahr

    --> Du scheinst dich da in etwas krankhaft hineinzusteigern - ich rate dir diese irrationalen Gedanken abzulegen
    -Du hast einen negativen Test zurückbekommen - freu dich darüber und hör auf dir das Leben völlig unnötig schwer zu machen

    Liebe Grüße,
    Rexton
     
  7. Anonymous

    Anonymous Gast

  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Welche Frage? :?: Die Sache mit dem Tupfer? Die hat man Dir bereits deutlich beantwortet... keine Gefahr. HIV ist keine Schmierinfektion... ich dachte, Du kennst die Uebertragungswege?

    Du hast echt ne Phobie..... vielleicht mal therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Gast

  10. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Selbst wenn der absolut unrealistische Fall eintreten würde, dass man durch Berühren eines Objektes (wie der Nummernausgabe im Aidshilfehaus) geringe Blutmengen an den Fingern haften blieben, so hättest du das
    1.bemerkt
    2. hättest du es nicht bemerkt, so wäre die Menge ohnehin zu gering
    3. wäre die Zeitspanne zwischen Blutabnahme und Verunreinigung viel zu groß (HI-Viren werden an freie Luft sehr schnell inaktiv - v.a. in geringen Mengen)
    4. kommt der Tupfer mit dem Desinfektionsmittel des Arztes in Kontakt, welches dann wieder Keime abtöten würde
    .
    .
    .

    Es gibt einfach in dieser Situation keine Gefahr

    Und außerdem:
    Nur weil du in einem Aidshilfehaus warst bedeutet das doch nicht, dass dort die Wahrscheinlichkeit mit Risikomaterial in Kontakt zu kommen höher ist, als irgendwo anders

    Schließe mit der Sache ab und erfreu dich deiner Gesundheit!
     
  11. Anonymous

    Anonymous Gast

  12. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Der Tupfer den die verantwortungsbewussten Ärzte im Aidshilfehaus verwenden ist (und das kann ich dir mehr oder weniger versichern) hundertprozentig nicht "schmutzig"

    Du glaubst doch wohl nicht wirklich, dass Ärzte nicht höchste Priorität auf Hygiene legen????
    Der Tupfer war steril, die Geschichte mit der Nummernausgabe kann wie o.g. nicht passieren - es besteht KEINE Gefahr
     
  13. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Übrigends finde ich es nicht okay, dass du hier sehr kompetente und wetrvolle Ratschläge/Inormationen angreifst....

    Es handelt sich hier rein um die Gunst der Mitglieder, dass sie überhaupt Fragen beantworten

    Danke
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du brauchst nicht pampig zu werden. Es besteht nicht die geringste Gefahr... also komm von Deinem HIV-Trip mal wieder runter. Und wenn Du dies nicht schaffst... dann brauchst Du Fachhilfe. Dies ist weder eine Diagnose noch ein Vorwurf. Wenn Dir diese Antwort nicht passt... dann schreib einfach nicht in diesem Forum. Denn wir sagen hier nicht was Du willst sondern was in unseren Augen die richtige Antwort ist.

    Nein, würdest Du die Uebertragungswege wirklich kennen, dann wüsstest Du, dass Du durch einen Tupfer - und wäre er blutig - Dich nicht mit HIV infizieren kannst auf diesem Wege.

    Also... bitte freundlich bleiben... ansonsten schliesse ich den Faden.

    Gruss
    Alexandra
     
  15. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    So ist es, aber ich gebe ich Dir trotzdem nochmal eine genauere Erklärung:

    Wie Alexandra schon sagte, wird HIV nicht über Schmierinfektion übertragen. Damit es zu einer Infektion kommen kann, muss eine hiv-infizierte Körperflüssigkeit (Blut, Sperma, Vaginalsekret) in Deine Blutbahn gelangen. Es muss sich dabei in allen Fällen um eine "sichtbare Menge" halten. HI-Viren werden an der Luft schnell inaktiv. Sie kleben nicht einfach so ohne Körperflüssigkeit an Knöpfen, Broschüren oder an Deinen Händen.

    Und selbst wenn: der Nadeleinstich stellt nicht unbedingt die optimale Eintrittspforte für das Virus dar und die Viren würden nicht einfach so durch den Tupfer "wandern", selbst wenn Dein Finger blutverschmiert gewesen wäre.[/quote]
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden