Frage wegen Testsicherheit

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von schrecklassnach, 28. Dezember 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schrecklassnach

    schrecklassnach Neues Mitglied

    Hatte dummerweise einen ONS mit einer jungen Frau und es kam zum ungeschützten Verkehr:(! Hab vier Wochen danach nen Duo Antikörpertest gemacht der negativ war, nach sechs Wochen noch einen und ein HIV1PCR Test (Arzt meinteHIV 2 braucht man net) auch beide negativ, nun hab ich mich dummerweise beim Wochen zählen vertan und hab den abschliessenden Antikörpertest nach 10 Wochen und 4 Tagen gemacht:(, der ist auch negativ! Also so runde elf Wochen! Was meint ihr als Profis, nochmal einen Test? Ach ja, zwischendurch hab ich Aciclovir nehmen müssen, aber der Arzt meinte, das hat keine Auswirkungen auf den Test!? Wenn ich da nächste Woche wieder auftauche, erklären die mich für verrückt:(!
     
  2. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    10 Wochen reichen locker aus , kannst dich wieder beruhigen.

    Dein Medikament hat auch keinen einfluss.

    Also alles gut
     
  3. schrecklassnach

    schrecklassnach Neues Mitglied

    und das alles weil ich meine ipad Software upgedated habe, da hat es mir meinen Wochen zähl Kalender zerschlagen;)! Hab auch gerade in einem anderen Thread gelesen, dass 8 Wochen anscheinend schon ausreichend sind sagt die Alexandra? Also meint ihr ich sollte mich entspannen?
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja :)
     
  5. schrecklassnach

    schrecklassnach Neues Mitglied

    Grazie, Thanks, Danke!
    @Matthias! Keep on rockin';)!!!
     
  6. schrecklassnach

    schrecklassnach Neues Mitglied

    habe in einem anderen Thread hier gelesen, dass Cortison die Antikörperbildung verzögert, gilt das auch für so Hydrocortisonsalben, die man in der Apotheke ohne Rezept bekommt? So eine hab ich nämlich benutzt vor zwei Wochen!
     
  7. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    oh mein gott du hast ne salbe benutzt ?


    Natürlich beeinflusst die deinen test nicht.
     
  8. schrecklassnach

    schrecklassnach Neues Mitglied

    ich glaube ich sollte aufhören in anderen Threads zu lesen, sonst werde ich noch zum Phobiker;)!!!
     
  9. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Du musst nur auf die richtigen Antworten von denrichtigen leuten achten.
     
  10. schrecklassnach

    schrecklassnach Neues Mitglied

    niemehrwieder, alexandra und matthias sind glaube ich die, auf die man hier hören sollte;)!
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sag das mal meinem Mann. :wink: :lol:
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Deswegen habe ich gar keinen :)
     
  13. schrecklassnach

    schrecklassnach Neues Mitglied

    hallo leute, ich habe, weil ich, seit ich viel im internet gelesen habe, nicht mehr von dem gedanken abkomme, dass mein testergebnis nach 10,5 wochen nicht sicher ist, auch nochmal mit der aidshilfe telefoniert. jetzt bin ich vollkommen ratlos! mir wurde gesagt, dass der test definitiv erst nach 12 wochen seine komplette aussagekraft hat, die dame meinte, diepcr sei ohnehin sinnlos, da viel zu ungenau! ich weiss nicht mehr, was ich glauben soll, war auch während der wochen in denen ich den test gemacht habe dauernd irgendwie krank, hatte herpes, etc.! sie sagte, dass es selbst sinn macht bis zu 6 monate zu testen, wenn man solche symptome hat wie herpes, psoriasis, gingivitis, grippe, etc. um ganz sicher zu sein!
    aber...
    ich muss doch wieder normal leben ohne diese angst, vielleicht doch infiziert zu sein. das schlägt mir auf die psyche, denke darüber nach lieber gleich schluss zu machen, als in ungewissheit und ich glaube, so kann ich meinen alltag die nächsten monate nicht bewältigen. es kann doch nicht sein, dass sich virus und antikörper so lange verstecken und nicht im test anzeigen?
     
  14. Tommy

    Tommy Mitglied

    Wir in Österreich sagen , dass aus medizinischer Sicht der AK Test nach 8 Wochen als sicher anzusehen ist ! Wir geben demPCR Test nach 14 Tagen nahezu den selben Stellenwert ( aus medizinischer Sicht ratet man dir , dass Ergebnis als sicher zu erachten) , rechtlich halten wir aber an den 12 Wochen fest und der AK Test nach 12 Wochen ist RECHTLICH das einzige , was eineHIV Infektion auschließen darf! Aus diesem Grund darf dir die bei der Aidshilfe nichts anderes sagen! Aber medizinisch reichen deine 10,5 Wochen vollkommen!
     
  15. Tommy

    Tommy Mitglied

    Das was ich nur finde ist , dass die Dame di ein bisschen zu viel Panik macht ! Du hast da einige Symptome genannt , die man mir gesagt hat erst in einer fortgeschrittenenHIV Infektion vorkommen bzw vor dem Ausbruch von AIDS! Sprich in so einem Stadion hätte dein Test aus meiner Sicht allemal anschlagen müssen , wenn da eine Verbindung bestünde.....Herpes ist auf jeden Fall laut Dr.Horst Schalk kein Symptom eineemr akuten HIV Erkrankung , die Gingivitis und solche Sachen erst , wenn Aids vorm Ausbruch steht oder ausgebrochen ist ! In der Akutphase, wenns eine gibt, sind die Symptome allgemeiner Natur und daher schwer in Verbindung zu bringen! Du solltest die Beratung wechseln.....;)
     
  16. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Mir hat ein Spezialarzt folgendes gesagt :

    "Offiziel darf ich auch rechtsgründen erst nach 12 wochen entwarnung geben.Inoffiziel kann ich dir sagen das ein Ak Test nach 10 Wochen in meinen 15 Jahren Berufserfaghrung sich noch kein test nach 10 Wochen mehr geändert hat "

    Der istHiv Schwerpunktarzt und behandelt ca 200 Hiv Positive. Der muss es wissen
     
  17. Tommy

    Tommy Mitglied

    Genau die Info hab ich auch bekommen ! Das ist eine rein juristische Konsequenz das mit den 12 Wochen !

    Aber eines find ich seltsam : Hier sind alle bemüht den Pazienten zu sagen , das Symptome einenHIV Test NICHT in Frage stellen und bei deiner Hilfe sagt man dir so auf die Art : " Na bei den Symptomen weiss ich nicht ob der Test stimmt" ! Das zeugt von Unwissen und mangelnder Sensibilität für diese Thematik ! Diese Dame vertritt, so wie ich das bis jetzt rausgefunden habe, den Wissenstand von 1993 !
     
  18. schrecklassnach

    schrecklassnach Neues Mitglied

    Ich war nach dem Telefonat auch vollkommen erledigt, habe das erste mal seit jahren geweint, weil ich die letzten monate schon in angst und ungewissheit verbracht habe. jetzt noch weitere drei monate in angst und ungewissheit, jede kleinste veränderung an meinem körper begutachtend sind die hölle und werden mein leben in einen scherbenhaufen verwandeln. ich war so glücklich mit den ergebnissen, jetzt habe ich das gefühl sie sind hinfällig! anscheinend gibt es in fragen der testsicherheit keinen allgemeinen konsens und ich habe mich wohl jetzt auf die schlechteste auslegung eingelassen, obwohl ich das eigentlich gar nicht will!
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Einen »Konsens« gibt es in vielen Fragen nicht, siehe die unterschiedlichen Auffassungen über diePCR in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

    Was die Testsicherheit angeht: Aidshilfen sind so ähnlich wie Behörden, die offiziell nur die »offiziellen« Angaben herausgeben - und zwar zumeist die, die auch das Robert-Koch-Institut als maßgebliche Bundesstelle veröffentlicht. Bei diesen Angaben ist es aber so, dass aus juristischen Gründen Zeitspannen genannt werden, die empirisch belegbar sind - und das sind die berühmten 12 Wochen.

    Allerdings sind die Testverfahren in den letzten Jahren immer weiter verfeinert worden und die Ausnahmen von der Regel können mittlerweile ebenso in etwa gefasst werden.

    Deshalb kann mit Fug und Recht gesagt werden, dass ein Test nach 8 Wochen sicher ist, wenn die Testperson keinen übermäßigen Tabletten-, Drogen- oder Alkoholmissbrauch betreibt - und ich meine hier wirklich »Missbrauch«.

    Du bist mit den 10,5 Wochen auf jeden Fall auf der sicheren Seite, weil noch kein Fall bekannt geworden ist, in dem sich nach dieser Zeitspanne ein Ergebnis geändert hätte.
     
  20. Tommy

    Tommy Mitglied

    Jo , mein Gott ! Der im Beratungsgespräch von der AIDS Hilfe hat mir auch 1-2 Sachen verzapft , wo ich von "meinem"HIV Spezialisten wusste , dass es Unfug ist ! Er wollt mit mir reden über alle Risken die ich seit meinem letztenHIV Test hatte und da war eine 2 jährige Beziehung dazwischen ! Auf die Frage warum ich mich nach der nicht testen hab lassen hab ich ihm geantwortet : " Meine Ex war häufig blutspenden und immer negativ! Negativ + Negativ wird halt nicht positiv " Der von der Hilfe : " Das war unvorsichtig , weil das Ergebnis zeigt immer nur den Status von vor 3 Monaten..." Medizinisch stimmt das nicht ,weil erstens medizinisch beim AK schon nach 8 Wochen das Resultat sicher ist und die Blutspendedienste auch nachPCR Verfahren testen, aber so wie bei dir , er muss es halt sagen , weil die Judikatur nur die 12 Wochen anerkannt ! Wenn was schief gehen sollte deswegen weil er sich nicht an die gesetzlichen Auskünfte gehalten hat , dann kann das juristisch unangenehme Konsequenzen haben....;) Aber deswegen rede halt mi einem Arzt deines Vertrauens , meiner hat mir die medizinische neben der rechtlichen auch erklärt und da sind sie eben bei uns der Auffassung , dass 14 TagePCR oder 8 Wochen AK Test eine HIV Infektion auschliessen können.....

    Ich persönlich bin da geneigt unserer Linie zu glauben , weil sowohl Uni Wien , als auch Robert Koch Institut überzeugt von derPCR sind ! Auf jeden Fall gibts keinen dokumentierten Fall , wo eine negativePCR einen positiven AK zur Folge hatte.....
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden