Frage wegen Ansteckungsgefahr

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 27. Januar 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Hallo, "nervöser"
    In diesem Forum wird jeder ernst genommen, daher wird es ja auch so häufig genutzt (es sei denn die postings tendieren in unvertretbare Bereiche..)
    Ich kann dir trotz deines langen Textes eine sehr kurze Antwort geben:
    In jedem von dir beschriebenen "Gefahrenmoment" besteht mit Sicherheit keine Ansteckungsgefahr bezügl. HIV
    In eingetrockneten Flüssigkeiten ist das Virus inaktiviert und "taugt" nicht mehr zur Übertragung
    Das einzige, was mich bei deinem Posting irritiert hat sind deine übertriebenen Befürchtungen bezügl. HIV --> dein Waschverhalten und die daraus resultierende Irritation gibt eigentlich Anlass zur Sorge und sprechen für sich
    Also:
    Mach dir keine Sorgen-ist nichts passiert in Bezug auf HIV
    Liebe Grüße,
    Rexton
     
  4. globetrotter

    globetrotter Neues Mitglied

    Achtung! nervöser = globetrotter

    Hab mich angemeldet! :wink:


    Hallo Rexton,

    danke für deine schnelle Antwort!

    Ich hab halt die Angst, dass die Dame kurz vor mir das Duschbad genutzt hat und dann evtl. Vaginalsekret, Sperma vom letzten Gast etc. an der Flasche ist (das dort eben nicht eintrocknet und evtl. „aktiv“ bleibt) und beim Waschen dann in kleine Wunden eindringen kann. Ich hatte aufgrund der Kälte auch leicht rissige Finger.

    Bleibt das HI-Virus außerhalb des Körpers in einer feuchten/nassen Umgebung länger haltbar und aktiv als in einer trockenen Umgebung?

    In den Antworten auf die Fragen anderer User habe ich auch mehrmals gelesen, dass zur Infektion grundsätzlich eine größere Menge infizierter Flüssigkeit notwendig ist. Demzufolge wurde die infizierte Körperflüssigkeit (falls an dem Duschbad etwas war) durch das Duschen so stark verdünnt, dass nichts passieren kann?

    Das schlimme ist halt, dass googeln über HIV kaum wirklich hilft. Im Gegenteil - je mehr man liest, umso größer wird die Angst…
    Das macht einen echt verrückt und dann konstruiert man irgendwelche Eventualitäten.
    Die Antwort und auch das, was ich hier in anderen Beiträgen gelesen habe, beruhigt mich langsam. Deshalb ein Danke auch an die anderen fleißigen Antwortenschreiber!


    Chronische Balnitis habe ich wegen übertriebener Intimhygiene. Das „abspülen“ mit Desinfektionsmittel eine halbe Stunde später war eine, vielleicht übertriebene und auch sicher bereits völlig verspätete, Maßnahme gegen „verbliebene“ HI-Viren und andere STD.

    Das war mein erster Seitensprung und mein letzter! Ich bin wohl echt nicht der Typ für so was. :roll:
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Re: Achtung! nervöser = globetrotter

    Das HI-Virus mag kein Wasser. Wenn man Vaginalsekret oder Blut mit Wasser verdünnt ist das Risiko nicht mehr vorhanden.

    Im feuchten Medium und entsprechenden Temperaturen kann das Virus einiges länger überleben als zb. in einer eingetrockneten Blutlache. Wenn diese aber noch feucht ist heisst es, dass noch infektiöse Viren drin sind.


    Schmierinfektionen wie bei Grippeviren oder Magen-Darm-Viren sind bei HIV nicht möglich.

    Ich sehe bei Dir echt keine Gefahr für HIV.

    Gruss
    Alexandra
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. Frank11
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.243
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden