Frage nach Zahnarztbesuch

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Tine19, 6. März 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tine19

    Tine19 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich hätte eine Frage bezüglich möglicher Ansteckung vonHIV beim Zahnarzt. Heute wurde beim Zahnarzt eine Wurzelbehandlung Fertig gestellt... Sprich der Zahn wieder Geöffnet und mit langen Nadeln bis zu den Wurzeln gearbeitet..
    Kurz nach Beginn viel mir auf das sich auf ser Lampe ein Blutfleck befand der keineswegs von mir Stammen konnte. Natürlich hat die Frau Doc. X Mal die Lampe hin und her gedreht... ich kann nicht sagen ob oder wie oft sie bei dem Fleck ankam und dann bei mir weitermachte. Ich bin jetzt ziemlich verunsichert weil ja die neuere Erkenntnis ist das unter bestimmten Umständen HI Viren länger außrhalb des Körpers überleben können... welche umstände sind denn das? Auf manchen Seiten liest man sogar das getrocknetes Blut WIEDER infektiös wird wenn es mit Flüssigkeit in Berührung kommt..
    Auf xyz.de ist von "werden wieder munter" die rede... Wie ist das in meinem Fall? Sie hat auch viel mit dem Wasserspray zum spühlen gearbeitet... Sprich immer nasse Handschuhe gehapt beim Arbeiten... wenn sie jetzt mit nassen Handschuhen auf den Blutfleck greift und dann bei mir im offenen Zahn oder schleimhaut weiterarbeitet... Besteht da ein Risiko? Ich weiß leider auch nicht wie viele Minuten vom vorigen Patienten vergangen sind
    Ich bitte herzlich um Hilfe
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    aus unserem Grundlagenfaden:
    Übertragungswege

    HIV wird übertragen wenn frische, infektiöse Sekrete ohne Umwege und in ausreichender Menge, auf unsere Schleimhäute oder frische, tiefe, offene, blutenden Wunden gelangen.
    - ungeschützter vaginaler Verkehr
    - ungeschützter Analverkehr
    - Sperma- und/oder Blutaufnahme beim Oralverkehr
    - Kontakt infektiöser Sekrete mit frischen, akut blutenden Wunden.
    Die normale Haut unseres Körpers ist für die HI-Viren undurchdringlich.
    Dein Szenario ist hier nicht aufgeführt, also ist es auch KEIN Übertragungsweg.
    Bitte den Textblock so formatieren, dass man ihn gescheit lesen kann.
     
  3. Tine19

    Tine19 Neues Mitglied

    Danke, den Faden hab ich gelesen...
    Mir gehts eher um diese neuen Erkenntnisse
    das es nicht so schnell inaktiv wird wie früher angenommen...
    Und eben die Sache mit dem "wieder munter machen" ...
     
  4. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    So neu sind die gar nicht. Aber das was du da gelesen hast sind Szenarien eher theoretischer Natur. Es stimmt schon, denn nicht die Luft ist es was das Virus inaktiv werden lässt, sondern die Veränderung des ph-Werts...
    Aber keine Sorge. Beim Zahnarzt infizierst du dich nicht mitHIV. Munter machen hin oder her :cool:
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Immer und überall sehen alle Blutflecken.... nein, das Material wird nach jedem Patienten gereinigt.

    Das Virus konnte im Labor reaktiviert werden.... mit dem Alltag hat das rein gar nichts zu tun.

    Man infiziert sich beim Zahnarzt nicht mitHIV.

    Ich habe Dein Posting bearbeitet d.h. die genannte Seite entfernt und Abschnitte eingefügt.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mich interessieren die »neueren Erkenntnisse« sehr.

    Die Blutflecken waren auf der Lampe. Wie kommen jetzt die Blutflecken von der Lampe in Deinen Blutkreislauf? Wenn Du diese Frage beantworten kannst, kannst Du auch auf eine Antwort von uns hoffen, die sich mit exakt Deiner Frage befasst. Was Du bislang gelesen hast, sind die Basics. Die wichtig sind.

    Aber ehrlich gesagt: Bitte schildere genau, wo die Übertragungsmöglichkeit war …
     
  7. Tine19

    Tine19 Neues Mitglied

    Schön, ich bin nicht alle... ich bin weder bekloppt noch habe ich mir das eingebildet!
    Stimmt, der Zahnarzt, oder besser gesagt die Assistentinnen reinigen nach jeden Patienten. Das hab ich nie bestritten. Aber dort sind die Assistentinnen keine Maschinen die keine Fehler machen, sondern ziemlich junge Mädchen ALLE in der Ausbildung! Wie unwahrscheinlich erscheint es jetzt noch das die Lampe entweder ganz vergessen und unzureichend gereinigt wurde?
     
  8. Tine19

    Tine19 Neues Mitglied

    Wie sie in den Blutkreislauf kommen?!
    Ja das ist ja sie Frage ob dies möglich ist..
    Aber wenn der Fleck der vielleicht noch nicht so alt ist von ihren feuchten Handschuhen wieder ein paar mal berührt wurde und dann weiter gearbeitet hat... entweder mit den langen nadeln bei den Wurzeln ... (ich bin kein Arzt, ich hab keine Ahnung vom Aufbau eines Zahns ob tief da unten was zum Blutkreislauf dringen könnte)
    Oder bei meinem Zahnfleisch .. was sie schon ziemlich am Schluss der Behandlung beim verschließen des Zahnes verletzt hat..

    Wenn ich nicht gelsen hätte das sich die Viren wieder reaktivieren können, hätte ich gar keine Bedenken. Wie gesagt mir geht es darum was an dieser Sache, vor allem den Worten von Stern:

    Wenn die Erreger erst einmal eingetrocknet sind, auf dem Bettlaken oder anderswo, sind sie ungefährlich. Sobald sie jedoch wieder Flüssigkeit um sich haben, werden sie erneut munter.

    Das klingt für mich nicht wie als ob das nur im Labor möglich wäre.
    Auf der rki Seite steht unter bestimmten Bedingungen ist es außerhalb des Körpers auch länger aktiv.. ich habe nach den Bedingungen gefragt...?!
     
  9. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Das würde mich auch interessieren.



    Und zu deiner Reaktivierung..
    Das HI-Virus besitzt eine Hülle, diese Hülle mag bestimmte äußere Einflüsse so ganz und garnicht. Dazu zählt eben auch Sauerstoff. Ist diese Hülle einmal zerstört, kann sie vom Virus nicht mehr erneuert werden. Es gibt keine Reaktivierung inakiver HI-Viren.
     
  10. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Klingt wie aus einer Reportage aus einem Revolverblatt...
    Nicht alles was in irgendeiner Zeitung steht, ist wahr. Wahrscheinlich sogar nur sehr wenig. Ganz grundsätzlich muss dir bewusst sein, dass in solchen Medien alles, wirklich alles, aufgebauscht, stark übertrieben wird. Und das noch dazu von schlecht recherchiertem Basismaterial :rolleyes:
     
    AlexandraT und Tine19 gefällt das.
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann sag ich Dir nun als Labortussi, dass es im Labor war und nicht im Alltag.Und länger aktiv sind die Viren wenn das Medium stimmt in dem sie drin sind.

    Das Material wurde richtig gereinigt.... ich bin es leid immer von allen Panikern zu hören bekommen, dass Aerzte, Praxisangestellte, Zahnärzte ihr Material nicht richtig reinigen würden. Aber die entsprechenden Leute ansprechen tun sie dann nicht... sag der Zahnärztin dies... und zwar stoppe während der Behandlung.
     
  12. Tine19

    Tine19 Neues Mitglied

    Wenn DU es leid bist dann antworte mir nicht!
    Gibt hier genug andere Leute mit denen ich mich austauschen kann und die mich vielleicht nicht als lügner betiteln ;)
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ok, wir beenden die Sache hier.
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    @Tine19 – auch wenn dies hier das Internet ist, gilt es doch, bestimmte Formen zu wahren. Dazu gehört z.B., dass man nicht die Hand beißt, die einen füttern soll … dazu gehört z.B. dass man ernstgemeinte Fragen, wie
    oder deutliche Interessensbekundungen
    beantwortet.

    Deine Frage wurde bereits im ersten Beitrag beantwortet. Alle anderen Informationen bist Du schuldig geblieben. Insbesondere die Frage, welche »neuen Erkenntnisse« Du meinen könntest, bist Du übergangen. Du kannst davon ausgehen, dass Admin, Mods und Stammuser so viel von der Materie verstehen, dass wir immer die neuesten Erkenntnisse zugrunde legen – im Gegensatz zum Stern und zu Dir. Dies ist kein Vorwurf, sondern eine Feststellung.
     
    devil_w und AlexandraT gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden