Fluktuation in Ambulanzen

Dieses Thema im Forum "Behandlung / Therapie" wurde erstellt von BausH, 30. Januar 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BausH

    BausH Neues Mitglied

    Moin,
    ich selber bin im KH in der immunoligischen Ambulanz (in anderen KH vielleicht auch schlichtHIV-Ambulanz genannt) in Behandlung und hab da mal 'ne Frage an alle die auch in einer Ambulanz in Behandlung sind (oder auch andere, die da was drüber berichten können):

    Ich bin dort jetzt noch nicht ganz drei Jahre in Behandlung und habe bei meinem letzten Termin Anfang des Monats schon meine dritte Ärztin kennengelernt. Ist das nur in "meiner" Ambulanz so oder gibt es in anderen auch so eine hohe Fluktuation?

    BausH
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich weiß es nicht, kann mir aber Folgendes vorstellen: Wenn eineHIV-Ambulanz so funktioniert wie eine »normale« Ambulanz, werden Ärzte diese Station im Rahmen ihres Berufes durchlaufen. Es werden bei der immunologischen Ambulanz zwar (wahrscheinlich) immer Internisten oder Infektiologen sein ... aber so richtig Vertrauen aufbauen kann man da nicht, das kann ich schon nachvollziehen.

    Frag' doch einfach mal den Chefarzt bzw den für die Ambulanz zuständigen Leiter, warum das so ist und welche Probleme Du damit hast. (Ich nehme mal an, Du hast mit der Fluktuation Probleme, oder?)
     
  3. BausH

    BausH Neues Mitglied

    Hallo Matthias,
    ich hab mit der Fluktuation eigentlich kein Problem. Ich bin mit den ersten beiden Ärztinnen gut klar gekommen und die jetzt neue Ärztin macht den Eindruck als würde ich mit ihr auch gut klar kommen (kurioserweise hatte ich dort bis jetzt nur ÄrztINNEN :) ).

    Ich hab mich das halt nur jetzt gefragt, wo ich schon wieder eine neue Ärztin habe und war halt neugierig, ob andere ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

    Nichtsdestoweniger danke ich dir aber für die Information (bzw. deine Vermutung). So was in der Art hatte ich mir auch schon überlegt, werde aber meine Ärztin beim nächsten Termin mal fragen (an den Chefarzt ist eher schwierig dran zu kommen).

    Meine erste Ärztin dort war übrigens "von Haus aus" Dermatologin (war aber - soweit ich das beurteilen kann - sehr kompetent und hat mich auch vor Beginn meiner ART sehr geduldig beraten).
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Stimmt ... Dermatologen sind beim Thema auch kompetent. Das hatte ich unterschlagen ...
     
  5. tsunami_xe

    tsunami_xe Neues Mitglied

    Hallo,

    seitdem wir in die Ambulanz gehen, (01/2006) haben wir auch 3-4 Ärzte verschlissen, ähh kommen und gehen sehen. :lol:
    Der Kopf dahinter blieb aber immer derselbe. Ich denke, das der Chef dort die Zahlen auswertet und dann Empfehlungen auf die jeweiligen Bögen schreibt, die dann mit uns besprochen werden. Die Ärztin die uns dort untersucht scheint momentan länger zu bleiben.

    Am schlimmsten ist das in der Hautklinik im selben Klinikum. Dort sind auch ständig neue Gesichter um einen rum. Nur der Oberarzt, zu dem ich ein sehr nettes Verhältniss habe, ist seit Anfang dabei.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden