Fieber nach 2 Tagen Risikokontakt

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Julian87, 26. Dezember 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Julian87

    Julian87 Neues Mitglied

    Liebe Community, ich liege seit Heilig Abend im Bett mit um die 39 Grad Fieber, habe Hals- und Kopfschmerzen, leichte Gliederschmerzen und natürlich geschwollener Lympknoten.

    In diesen Zeiten vermutet man zuerst Corona, doch hatte ich zwei Tage vor Heilig Abend ungeschützten Sex, er testet sich regelmäßig und nimmt Prep.

    Ich traue dem ganzen aber nicht ganz. Ist es überhaupt wahrscheinlich, dass eine akuteHIV-Phase schon 48h nach Kontakt beginnt?

    Im Internet heißt es meist 1-4 Wochen danach oder "einige Tage bis wenige Wochen".

    Ich werde Montag zum Corona-Test, mache mir aber Gedanken.


    Danke vorab für eure Einschätzung.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nach 2 Tage würden sich keine solchen Symptome zeigen. Ich gehe eher davon aus, dass Du Influenza oder Corona hast. Meide bitte den Kontakt zu anderen Menschen und schütze Dich mit Maske bzw. die anderen. Und ruf montags Deinen Hausarzt erstmal an und frage wie Du vorgehen sollst.

    Naja... Du traust ihm nicht... kann er Dir trauen? Ihr habt ja schliesslich euch beide für ungeschützen Sex entschieden.
     
    Julian87 gefällt das.
  3. Julian87

    Julian87 Neues Mitglied

    Ich habe Montag einen Termin in einer Corona-Ambulanz und isoliere mich bis dahin.

    Ich weiß, dass ich mit niemandem außer ihm Sex hatte das letzte halbe Jahr und alle drei Monate getestet werde. Ich habe mit Prep angefangen, vertrage es aber nicht gut, weshalb ich es erst einmal wieder seien lassen habe, bis zum näcshten Termin Anfang Januar. Er wird auch alle drei Monate getestet und nimmt prep. Ich habe mich also auf ihn "verlassen".
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wenn Du ihm nicht traust, warum verzichtest Du dann bewusst auf Deinen Schutz?
     
  5. Julian87

    Julian87 Neues Mitglied

    Meine Güte, ich weiß es einfach nicht, daher wollte ich nur eine Einschätzung hören. Merci
     
  6. Bokert

    Bokert Mitglied

    Jemanden nicht zu vertrauen liegt in der Natur des Menschen .
    Dazu kommen noch Erfahrungen die man im Laufe der Zeit gesammelt hat.
    Allerdings kannst du ihm in deinem Fall wohl vertrauen, denn warum sollte er sich das mit der Prep ausdenken ?
    Wenn er irgendwas verheimlichen wollte, dann hätte er auch nichts sagen brauchen und sich anschließend einfach nicht mehr bei dir melden.

    Nicht alle Menschen sind böse, ganz im Gegenteil sind die meisten ehrlich und verantwortungsbewusst wenn es um das Themahiv geht .

    Mach dir keine Gedanken.
    Er wird regelmäßig getestet und schützt sich vor Hiv, was man ihm hoch anrechnen kann .

    Genieße lieber die schöne Weihnachtszeit und mach zur richtigen Zeit um dein gewissen zu beruhigen :)
    Anschließen kannst du wieder zum Alltag übergehen :D

    Lg
     
    Julian87 und devil_w gefällt das.
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da muss man nicht mehr kommentieren.
     
  8. Julian87

    Julian87 Neues Mitglied

    Er hat selber zugegeben, dass er die Prep manchmal einen Tag vergessen hat.

    Es geht mir nicht wirklich um Vertrauen/Misstrauen, mehr darum, ob mein derzeitiges Fieber, zwei Tage nach dem Kontakt theoretisch auch von einer STI kommen könnte. Ich liege seit Heilig Abend mit 39Fieber im Bett, völlig gerädert und habe erst am Montag einen Termin beim Arzt/Corona-Test erhalten. Könnte natürlich neben Corona auch ne Angina, Grippe oder sonstiger Infekt sein, wobei ich mich die Woche vor Weihnachten ziemlich isoliert habe, bis auf ein Corona-Test vor einer Woche, ein Tag im Büro, einmal Supermarkt und einmal meine "Affäre" zwei Tage vor Weihnachten treffen.
     
  9. Bokert

    Bokert Mitglied

    Es wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine normale Grippe oder so etwas sein .
    Momentan liegen so viele Leute flach, da ist das bei dir nichts Ungewöhnliches .
     
    Julian87 gefällt das.
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja und? Eine PrEP kann man anlassbezogen oder regelmäßig einnehmen. Bitte informiere Dich erst einmal über die PrEP, bevor Du tote Pferde reitest … -> https://www.aidshilfe.de/hiv-prep/einnahmeschema

    Oder willst Du ihm einen Vorwurf daraus machen, dass er sich im Vorhinein schützt?
     
    Bokert gefällt das.
  11. Julian87

    Julian87 Neues Mitglied

    Ja das hat keiner in Frage gestellt. Vorwurf machen? Wie kommst du darauf? Er hat nur darauf hingewesen, mehr nicht. Natürlich kann man es anlassbezogen nehmen. Wenn ich in der Spanne "zwei Tage vorher und zwei Tage nachher" aber zwei Einnahmen auslasse, gibt es schon ein Risiko.

    Ich habe mich erst vor 1-2 Monaten darüber informiert. Ich vertrage die PrEP aber offenbar nicht so gut, hatte Kreislaufprobleme nach Einnahe und warte nächsten Termin im Januar ab, um das mit dem Arzt zu besprechen. Jetzt bei meinem Infekt will ich mir auch keine zusätzlichen Pillen einwerfen, wird die Tage eh nicht notwendig sein.
     
  12. Bokert

    Bokert Mitglied

    Ist aber auf jeden Fall sicherer als jemand der keine PrEP einnimmt und sich nicht um seiner Gesundheit schert.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Aha. Dass in dem »darauf hinweisen« auch eine Verantwortung steckt, hast Du natürlich nicht bemerkt. Schade eigentlich …
     
  14. Bokert

    Bokert Mitglied

    Zudem müsstest du erstmal auf jemanden treffen der wirklichHiv positiv ist , was ja schon gar nicht so leicht ist. Dann müsste noch der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass er zufällig seine PrEP nicht geholt hat .
    Und zu allem müsstest du dich dann noch beim einmaligen gv anstecken .
    Wer aufmerksam die Beiträge von Matthias verfolgt hat , weiß das es keinen übertragungsautomatismus gibt .
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    By the way: Wenn ich alsHIV-positiver Mensch bei der ART mal ein oder zwei Tage die Einnahme vergesse, hat das überhaupt keinen Einfluss auf die grundsätzliche Wirkung. Ja – man sollte sie nicht vergessen … aber ist es nicht toll, dass wir mittlerweile in einer luxuriösen Situation leben? Wer positiv ist, kann durch die ART niemanden mehr anstecken. Wer negativ ist, kann das durch die PrEP erreichen.

    Aber nein … es gibt immer noch so ein paar Leute, die zwar wider besseren Wissens ungeschützten Sex betreiben, aber alles andere in Frage stellen …

    Dein Problem ist: DU hattest ungeschützten Sex. Und nun versuchst Du, jemanden anderes dafür verantwortlich zu machen. Das ist schäbig.

    @Bokert
    Wer die PrEP nimmt, ist negativ und möchte das auch bleiben. Es ist zwar nett von Dir, das noch einmal anzufügen, aber letztlich ist das eine Täter/Opfer-Umkehr. Und die lasse ich nicht gelten … ;)
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Auch hier möchte ich eingreifen: Wer keine PrEP nimmt, wird nicht automatisch zur Virenschleuder! Die PrEP ist ein Schutz fürHIV-negative Menschen! Sie gilt gegen HIV genauso wie ein Kondom oder die TasP (für positive Menschen). Es gibt genügend Menschen, die sich anders als mit einer PrEP schützen … und die damit trotzdem ihrer Verantwortung sich und anderen gegenüber nachkommen.

    Immer noch gilt: Die Verantwortung für die eigene Gesundheit kann man nicht an andere delegieren! Wer das denkt, handelt fahrlässig. Oder sogar vorsätzlich …
    Jeder ist für seine
    eigene Gesundheit selbst verantwortlich. Punkt.
     
  17. Bokert

    Bokert Mitglied

    Natürlich ist er dann negativ :)

    Ich wollte nur nochmal klar machen, dass wenn jemand wie Julian kein Vertrauen in andere Menschen hat , viele Dinge zusammen kommen müssten dass überhaupt etwas passiert :)
     
    matthias gefällt das.
  18. Bokert

    Bokert Mitglied

    Stimme ich dir zu.
    Aber er hat ja gesagt dass er sich mit PrEP schützt .
    Hätte er gesagt dass er sich nur mit Kondom vergnügt , dann wäre es gleich .
    Wenn er allerdings nichts sagt , dann kann man auch nicht wissen wie er seinen Vergnügen nachgeht und wenn er das oft und ohne Schutz macht , dann ist die Wahrscheinlichkeit eben höher als mit PrEP , oder Kondom .
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wir leben nicht im Königreich des Konjunktivs. Hier hat jemand viel mehr Verantwortung gezeigt als andere, indem er sich mit der PrEP schützt … und trotzdem kommt jemand daher und hat Angst wegen nix. Und ich meine NIX, weil nach zwei Tagen keine Reaktion auf was auch immer für eine Virusinfektion stattfinden kann. KEINE! Und erst recht nicht, wenn eine PrEP im Spiel ist!

    Aber … es muss natürlichHIV sein … die größte Geißel der Menschheit, mit denen Schwule ihre Community in »gut« und »böse« unterteilen können. TOLL! Nicht!

    Was soll man denn noch machen? Penis abschneiden? :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
  20. Bokert

    Bokert Mitglied

    Das sind ja quasi meine Worte :)
     
    matthias gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden