eventuelle Symphtome?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von sebastian, 22. März 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sebastian

    sebastian Neues Mitglied

    Hallo liebes Forum,

    habe mich hier angemeldet, da ich eine Frage habe...

    und zwar war ich vor ca. 8 Wochen im Bordell und mir ist bei einer Dame das Kondom gerissen. Gemerkt habe ich es selber nicht.

    Sie merkte es und bat mich "rauszuziehen".

    Ich weiss nicht wie lange ich ungeschützt bei der Sache war, und auch nicht ob meine Eichel danach noch vollständigt bedeckt war...

    Mein Penis ist beschnitten, habe gehört da soll das Risiko geringer sein...

    Nun gut, ich habe seit ca. 3-4 Tagen jetzt im Hinteren Hals 6-7 ca. 1cm grosse Lymphknoten geschwollen und ich bekomme des öfteren einen heissen Kopf, sprich roten Kopf (hatte bis vor den 2-3 Tagen keinerlei Symphtome). War heute beim HNO Arzt und diese sagte mir halt das diese Knoten sich bei der Abwehr bilden. Aber ich habe keine Erkältung oder sonstiges. Von daher macht mir das Panik...

    Denke mir das es auch durch die Angst und die Einbildung kommt, dass ich was haben könnte...

    Wollte mir hier eine Abschätzung holen von erfahrenen Menschen...

    Zudem, wie ist das eigentlich wenn die Dame nunHIV positiv wäre, aber in Behandlung? Wäre dann das Risiko geringer?

    Und noch eine Frage, wenn man positiv ist, ist dann die Durchblutung besser? Da ich schnell einen roten Kopf, Hände bekomme in letzter Zeit, besonders wenn ich Alkohol konsumiere (was ich vorher nie dabei bekam)

    Wie gesagt ich steiger mich auch schnell in etwas hinein und es kann gut sein das das durch die Angst vor etwas und die Einbildung kommt.

    Sorry wenn es dumme Fragen sind, mache mir nur halt etwas Sorgen.

    Viele Liebe Grüße Sebastian
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hi Sebastian,

    keine Sorge - es sind keine »dummen« Fragen ... es sind »Deine« Fragen. Und hier »meine« Antworten ...:

    Geschützter Sex im Bordell ist schon fast die Ausnahme - spricht für die Dame! Noch mehr spricht für sie, dass sie es gemerkt hat und den GV abbrach. Respekt.

    Man infiziert sich nicht sofort bei ungeschütztem Sex. Es bedingt eine durchaus größere Zeitspanne, abgesehen davon, dass Ärzte und Wissenschaftler davon ausgehen, dass das Übertragungsrisiko beim ersten Mal etwa bei 1:1000 liegt.

    In der Tat ist das Risiko einer Infektion für Beschnittene deutlich geringer. Es gab jüngst eine Studie aus der Sub-Sahara-Region, in der eine Beschneidung das Risiko einerHIV-Infektion um 60% senkte. Und das ist 'ne Menge. Das liegt daran, dass die Eichel ohne Vorhaut durch eine dickere Hautschicht geschützt wird und somit widerstandsfähiger ist.

    Das, was Du als »Symptome« beschreibst, kann tausend andere Ursachen haben. Hat es zumeist auch. In der Tat schwellen Lymphknote an, wenn die Immunabwehr aktiviert wird - bei jeder Infektion, nicht nur bei HIV. Die Immnabwehr merkt viel früher, wenn etwas nicht stimmt, als Du. Deshalb kann sie schon auf Erkältungssymptome reagieren, wenn Du sie noch gar nicht merkst. Und sie hat sie vielleicht schon bekämpft, bevor Du sie bemerken konntest - so dass es zu gar keiner Erkältung kam.

    Ein heißer Kopf ist übrigens ein Erkältungssymptom :) ... aber hat mit HIV nichts zu tun. Da kannst Du ganz beruhigt sein. Die Qualität und Quantität der Durchblutung ändert sich durch eine Infektion nicht. Gerade zur Zeit ist bei Alkohol schnell mal was rot, weil es draußen kalt ist und der Alkohol kurzfristig wärmt. Alles ganz normal.

    In der Tat kann einem die Psyche dolle Streiche spielen. Manche bekommen schon alle Symptome, wenn sie nur das Wort »grippaler Infekt« lesen ... und Einbildung sorgt dafür, dass sich der Körper »rächt«, indem er die eingebildete Krankheit vorspielt. Er will damit aber nur erreichen, dass Du vorsichtiger wirst ...

    Eine Behandlung der HIV-Infektion, also die Einnahme der antiretroviralen Therapie, reduziert die Virenanzahl unter die Nachweisgrenze. Wer dieses Stadium eine Zeitlang hält (6 Monate mindestens), gilt mittlerweile nicht mehr als ansteckend. Denn auch die Viruslast - also die Menge der Viren im Blut - ist ein wichtiger Faktor bei der Übertragungswahrscheinlichkeit. Da HIV-positive Menschen ihre Werte alle drei Monate checken lassen, sind sie also stets auf dem aktuellen Stand.

    Du jetzt auch, gell? :)
     
  3. sebastian

    sebastian Neues Mitglied

    wow, vielen Dank! Du hast mir echt alle Fragen beantwortet, die ich mir stellte und mir schon sehr viel Panik genommen.

    dann hoffe ich mal das diese Knoten - wie auch von der Ärztin beschrieben - innerhalb der nächsten 3 Wochen abschwellen.

    Wenn nochwas sein sollte, melde ich mich gerne wieder hier. Grosses Lob und Respekt an dieses Forum! (habe mir jetzt mehrere Beiträge durchgelesen) :wink:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden