Eure Einschätzung - wie hoch ist das Risiko?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von schnuff99, 13. Mai 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schnuff99

    schnuff99 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich bin schon etwas älter und mich plagt zurzeit mein Gewissen.
    Ich habe aktuell eine starke Bronchitis (mit Antibiotika behandelt) gehabt, gleichzeitig habe ich seit ein paar Wochen einen Pilz im Mund.
    Seit vorgestern zeigt sich kribbeln in meinem kleinen rechten Finger. Beim recherchieren kommt man immer wieder aufHIV/Aids-Symptome.

    Meine Vorgeschichte – ich hatte 2 Risikokontakte:
    Vor 27 Jahren hatte ich Oralverkehr bei einer Prostituierten, danach tauchten seltsame Symptome auf: Schwitzen, Fieber usw.
    Ich war feige und hatte Angst, daher keinen Test gemacht. Ein Jahr später bekamen wir unser Kind. Ich habe aus Angst seit dem nicht mehr mit einer Frau geschlafen, wir sind aber zusammen und lieben uns. Für den Fall, dass ich mich dort infiziert haben, könnte ich meine Frau und die unser Kind angesteckt haben. Frau und Kind bis heute gesund.

    Irgendwo muss man ja mit seiner Sexualität hin. Vor extakt 10 Jahren hatte ich einen weiteren Risikokontakt. Eine Prostituierte hat mich oral befriedigt ohne Schutz ohne Aufnahme. Allerdings infizierte ich mich mit einem Tripper. Antibiotikumbehandlung erfolgreich.
    Mir ist schon klar, dass ich mich bei oral passiv nur schwer infizieren kann. Allerdings hatte die gute Dame einen Tripper im Mund – vll. wusste sie es nicht.
    Ich habe mich erneut nicht testen lassen – Scham, Angst, Familie usw.

    Meine aktuellen Symptome habe ich oben geschildert.
    Ich denke, ich muss mich doch schleunigst testen lassen.
    Wie beurteilt ihr mein Risiko und das meiner Familie.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du scheinst in SachenHIV grosses Wissenslücken zu haben und hast Dir leider Deine Sexualität durch Deine Angst total verbaut.

    Oralverkehr ohne sichtbare Mengen an Blut oder Sperma sind aktiv oder passiv sicher. Dein Problem ist wohl eher, dass es eine Prostituierte war.

    Gib mal bei Google "grüne Füsse" ein... vermutlich landest Du eher beim Thema HIV als beim Thema "Sie könnten ein Ausserirrdischer sein".

    Mach einenHIV-Test beim Gesundheitsamt - da hast Du in 30 Minuten - Dein Ergebnis. Und dann versuch die Sexualität mit Deiner Frau wieder zu geniessen.
     
  3. [User gel

    [User gel Poweruser

    Du machst dir Sorgen über etwas, was 27 Jahre her ist? und dann noch etwas was 10 Jahre her ist?

    Mach einfach mal ein Test für die Psyche!
     
  4. schnuff99

    schnuff99 Neues Mitglied

    Hallo Alexandra, hallo Joshua,

    vielen Dank für die schnelle Nachricht.

    Mit dem Test habt ihr wohl recht, hätte ich schon Jahre eher machen sollen.

    Ich würde aber gern noch einmal nachfragen.
    Wenn ich positiv getestet würde, wie sieht es dann um meine Familie aus (Frau und Kind). Könnten Sie bereits 27 Jahre ebenfalls positiv sein?
    Beide sind heute in meinen Augen fit.

    Hat die Tatsache vor 10 Jahren - Tripper bei Prostituierte im Mund - keine Wirkung aufHIV-Übertragbarkeit. Man liest immer wieder davon.

    Bitte noch einmal kurz eure Einschätzung.

    Zum Test gehe ich nächste Woche eh.
     
  5. [User gel

    [User gel Poweruser

    Eigentlich nicht. Denn in einer Schwangerschaft wird schon aus prophhylaktischen Gruenden zu einemHIV Test geraten. Deine Frau muesste demzufolge abgesichert sein.

    Es sei denn, Sie hat tatsaechlich nie ein Test gemacht, denn man kann den Test ja auch verneinen!
     
  6. schnuff99

    schnuff99 Neues Mitglied

    Joshua,
    vor 27 Jahren war das mit einem Test bei der Geburt noch nicht angesagt.

    Die Zeit wäre allerdings schon sehr lang oder?
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Also 27 Jahre positiv ohne Therapie ... da wäre schon einiges zusammengekommen, an dem man eine Infektion hätte zumindest vermuten können.

    Übrigens:HIV überträgt sich durch GV oder das gemeinsame Benutzen von Drogenspritzbesteck. Ich nehme an, dass da Dein KInd nicht durch Dich gefährdet sein dürfte, oder? Natürlich nur unter der hypothetischen Annahme, dass Du tatsächlich infiziert wärest.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden