Etwas kompliziert das ganze brauche aber BITTE eure Hilfe

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Marlies, 6. November 2009.

  1. Marlies

    Marlies Neues Mitglied

    Okay ich versuch mich kurz zu fassen, ich bin seit 4 monaten mit meinem Freund zusammen, der ist seit drei Monaten bei der Budeswehr. Dort wurde vor 2 Wochen eine freiwillige Blutspende gemacht, woran er sich beteiligt hat. Letzten Montag wurde ihm dann gesagt er hätte Verdacht auf HIV. ALso wurde das ganze nochmal getestet, auf diesem Test stand wieder hohe HIV Wahrscheinlichkeit und heute hat man ihm im Bundeswehrkrankenhaus gesagt dass er es wohl wirklich hat. Kann es nicht vielleicht sein dass so ein Test sich auch irrt und auf andere ANtikörper anschlägt? Denn wenn es wirklich so ist wüsste er nich woher er es haben sollte...weil bis jetzt bei ihm noch nie etwas festgestellt wurde...bitte ich bin total verzweifelt...könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen???
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Marlies

    Du hast es richtig erkannt. Der HIV-Test d.h. ELISA kann auf andere Antikörper ansprechen. Er muss drauf bestehen, dass ein WesternBlot gemacht wird. Dieser reagier nicht wie ELISA auf die Antikörper der Grippe zb.

    Er kann auch eine PCR machen lassen. Dieser Test sucht nach HI-Viren direkt. Wenn der auch nichts findet hat er kein HIV.


    Wenn Dein Freund sicher ist, dass er kein HIV hat muss er auf jeden Fall auf diesen Tests bestehen.

    Gruss
    Alexandra
     
  4. Marlies

    Marlies Neues Mitglied

    noch ne kurze Frage

    Weiß jemand von euch zufällig was für Tests die bei der Bundeswehr durchführen? Ob die sich nur mit dem ELISA Test zufrieden geben?
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das wird Dir hier kaum einer sagen können. Denn es ist Sache des Labors bzw. des Spitals welchen Testtypen sie anwenden. Kann auch sein, dass sie Schnelltests machen.

    Dein Freund wird nicht drum rum kommen weitere Tests zu machen. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass es ELISA ist kann man als gross ansehen.

    Hat er nie irgendwelche Drogen gespritzt und kam nie mit Blut eines anderen in Kontakt?

    Und wie sieht es mit Dir aus? Wäre er pos... könntest Du Dich infiziert haben durch ihn?
     
  6. Shogun21

    Shogun21 Mitglied

    Der Blut spende dienst bei der Bundeswehr macht komplett andere untersuchungen als die Bundeswehr selbst.

    Die einzigsten Tests die die Bundeswehr selbst durchführt sind die ELISA Tests.
    Mehr nicht.

    Für andere Tests muss er sich die genehmigung vom Stabsarzt nehmen um die bei anderen Ärzten bzw. Laboren Tests zu machen.
    Und diese Genehmigung wird er wohl kaum erhalten da die Bundeswehr solche fälle im Normal fall Dienstunfähig schreibt und die Patienten ins Bundeszentral Krankenhaus nach Koblenz schafft da normale Ärzte und Krankenhäuser odder auch Laboren von der Bundeswehr nicht Bezahlt werden.
    Es müsste schon ein zufall sein wenn er jemand an der Hand hat der ihm eine Genehmigung ausstellen würde.

    Wo ist er stationiert?
    Ich gehe davon aus das er gefreiter ist gerade seine Grundausbildung rum hat.
    Ist er ZS?
    Wenn er ZS ist hat er ein paar vorteile gegen über normalen Wehrpflichtigen wo ich ihm ein wenig besser helfen kann
    Welchem befehls Kommando untersteht er?
    Am besten gibst du mir die daten über PN
    ich kann dir zu Hundert prozent helfen und innerhalb 24 Stunden eine verlegung ins Krankenhaus nach Koblenz erwriken.

    Ich bin zwar nebenberuflich in einer anderen Klasse, aber Haupberuflich habe ich auch mit der Bundeswehr, Polizei, Mariene zutun und etwas einfluss.

    Lieber gruß aus Bous
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich bin mir nicht sicher, ob dies gut ist. Bist Du darauf ausgebildet Menschen mit HIV zu begleiten?

    Als erstes braucht er einfach andere HIV-Tests. Ist er sicher ist, dass er neg. ist sehe ich es als wahrscheinlich an, dass ELISA andere Aks angenommen hat als HIV-Aks. Und wenn er pos. wäre bräuchte er die Beratung eines Schwerpunktarztes. Dies soll der Betroffene mit dem Arzt vor Ort besprechen. Und einen HIV-Test kann er ja auch mal machen wenn er Urlaub hat etc. Es gibt immer einen Weg... bevor man beginnt mit "Einfluss nehmen" etc. Ich mach zwar keine Bundeswehr... aber erstmal mit den betroffenen Leuten reden... und dies muss der Freund von Marlies selbst machen.

    Ohne OK des Betroffenen werden hier eh keine Daten verschoben. Ich mein es nicht böse... aber der Mann hat das Recht Dir gegenüber anonym zu bleiben. Kommt er selbst auf Dich zu ist es ok.
     
  8. Shogun21

    Shogun21 Mitglied

    Naja sagen wir es so, ich bin nicht direkt ausgebildet menschen mit HIV zu begleiten, aber hilfe zu leisten im bereich Bundeswehr, Polizei oder ähnlichem.

    Die Nötige untersuchung wird er wohl so ohne weiteres nicht von der bundeswehr bekommen.
    Außer diesem ELISA Test.
    Die ELISA tests sind die einzigstens Tests mit denen die Bundeswehr arbeitet.

    Was er wirklich machen sollte wäre mit seinem Stabsarzt zu reden das der ihn KZH schreibt für 3 - 4 Wochen.
    In dem zeitraum hat er genügend zeit einen Eil Antrag zu stellen um die möglichkeit zu erhalten zu einem Facharzt zu gehen.

    Das Problem bei der Bundeswehr ist das sie die Kosten scheuen und desswegen die Anträge meist ablehnen und die Soldaten in ein Bundeswehr Krankenhaus verlegen.

    Klar ist letztendlich kostengünstiger.

    Nur wie gesagt er sollte schnell nen antrag stellen und vorher mit seinem Stabsarzt darüber reden.

    Stellt er aber zu erst einen Eil antrag wird er nicht KZH geschrieben.
    Da muss er aufpassen.

    Ich kenne mich mit dem schrift verkehr sehr gut aus da ich solche sachen täglich bearbeite aber nicht für soldaten innerhlb Deutschlands sondern für verletzte oder Psychisch Kranke Soldaten aus dem Kunduz etc.
    Worunter dann auch wieder die Staadliche sicherheit fällt und und und.
    Also in dem sinne bearbeite ich da mehrere bereiche.

    Wie gesagt er muss mit seinem Stabsarzt drüber reden das ist wichtig das er vor erst einen KZH bekommt.
     
  9. Marlies

    Marlies Neues Mitglied

    DANKE

    Hey ihr also danke auf jeden Fall für die Antworten.Er war jetzt am Freitag im BW Krankenhaus in Berlin da haben die ihm sein Ergebnis von den Bluttests die Mittwoch gemacht wurden übergeben-positiv…Ich habe schon mal mit ein paar anderen Leuten gesprochen die gesagt haben man soll solch einen Test auf jeden Fall in einem halben Jahr nochmal machen. Heute muss er aber wieder hin und wird morgen also am Montag wohl vom Truppenarzt bis Ende des Monats krankgeschrieben. In der Zeit wollte ich mit ihm ganz gerne zu einer Beratungsstelle gehen, wo einfach Leute sind die nicht zur BW gehören und dich auch mit dem Menschen an sich beschäftigen und er seine Fragen stellen kann…aber er meinte zu mir er hat keine Lust mehr irgendwem Fragen zu stellen oder Fragen gestellt zu bekommen
     
  10. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Marlies,

    erst einmal möchte ich sagen, dass ich super finde, wie Du Dich für Deinen Freund einsetzt. Es wäre natürlich top, wenn man sicher wissen würde, welche Art von Test gemacht wurde. Der ELISA kann auch mal falsch reagieren- wie Alexandra ja schon ausführlich geschildert hat. Ein Western Blot Test ist daher unumgänglich.

    Optional kann er natürlich auch einen PCR machen. Normalerweise kostet der PCR-Test um die 200 Euro für HIV I und HIV II - ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Bundeswehr oder respektive die Krankenkasse dies in diesem Falle übernimmt. Ich würde aber vorher nachfragen!

    Es ist also erst einmal wichtig, dass ihr Gewissheit erlangt. Dazu zählt natürlich auch, dass Du Dich testen lässt - auf jeden Fall, wenn ihr ungeschützten Kontakt hattet. Dass ihr bis zum endgültigen Ergebnis nur mit Kondom miteinander verkehren solltet, brauche ich denke ich mal nicht extra erwähnen.

    Wie gesagt - bevor ihr Euch intensiv mit der Materie befasst, sollte erst einmal der Befund stehen und abgesichert sein. Sprich: er sollte sich umgehend einen Western Blot oder PCR Test machen! Hierfür würde ich auf keinen Fall warten, sondern es direkt angehen!

    Sollte die Diagnose dann wirklich HIV positiv sein, so reagiert jeder Mensch anders. Fakt ist aber, dass es das "A und O" ist, über die Infektion Bescheid zu wissen. Dein Freund würde in diesem Falle wohl kaum um eine Beratungsstelle, intensive Gespräche mit einem Schwerpunktmediziner etc. herum kommen. Dies ist aber wie gesagt erst dann sinnvoll, wenn die Diagnose "HIV positiv" als gesichert gilt.

    Liebe Grüße,
    Marion
     
  11. Marlies

    Marlies Neues Mitglied

    Also den HIV Test beim Geusndheitsamt habe ich schon gemacht, mein Ergebniss kommt morgen...bin auch ein wenig nervös...
    er hat am Freitag wie gesagt das Ergebniss HIV positiv bekommen, aber wie sehr kann ich denen vom Bund denn vertrauen dass das auch stimmt und die auch das Geld für so einen teuren Test ausgeben??? Wie gesagt so bald er krank geschrieben ist wollte ich nochmal in Ruhe mit ihm reden ob er nicht vielleciht doch nochmal einen anderen Test machen will...aber mittlwerweile ist er ziemlich fertig und möchte eigentlich von dem Thema nichts mehr hören...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden