Es lässt mich "noch" nicht los

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von weissbescheid, 24. Oktober 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Hallo liebe Moderatoren und User.
    Da bin ich leider noch einmal. Ich versuche gerade seit Wochen meinen Tests zu vertrauen aber es klappt noch nicht so richtig.
    Mein letzterHIV Kombitest war ja 21 Wochen nach meinem Kontakt. Und ca. eine Woche danach hatte ich ja noch 2PCR Test's auf HIV1 und HIV2.
    Ich habe jetzt Angst (habe Hautauss bekommen), dass ich doch zu irgendeiner Ausnahme gehöre!!???? Vielleicht vergesse ich auch immer euch irgendetwas von mir zu sagen (Personen, Zustand), wo ihr danach tatsächlich sagen würdet, vielleicht........
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein. Auch wenn es der Wunsch vieler Menschen ist, aus der Masse herauszustechen … Nein, Du bist KEINE Ausnahme. Wenn ein Test nach 6 (Labor) oder 8 Wochen (Schnelltest) sicher ist, sind nach 21 Monaten alle – ALLE – Ausnahmen abgedeckt. Alleallealleallealleallealle.

    Du hast vor diesem hier 28 (achtundzwanzig [!!!]) Beiträge gehabt. Da hast Du garantiert nix vergessen ...

    Warum reden wir uns eigentlich den Mund fusselig, bzw. schreiben uns die Hände wund? Du solltest Dir eine neues Hobby zulegen.HIV-Phobie ist nicht zielführend.
     
  3. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Recht hast du. EineHIV Phobie ist nicht zielführend. Und nein, es ist auch nicht mein Wunsch aus der Masse heraus zu stechen. Es geht mir ja auch schon relativ gut (hauptsächlich durch deine bzw. eure fachlichen und beruhigenden Antworten). Nur dann kommt wieder irgendetwas Unerklärliches, was natürlich sicherlich komplett andere Ursachen hat, und wirft mich wieder ein wenig aus der Bahn.
    Matthias, du meintest bestimmt 21 Wochen oder?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja.... es gilt auch nach 21 Wochen. ;)
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wochen ... Monate ... Jahre ... wo ist der Unterschied, wenn man sich unablässig selbst verrückt macht? :)

    Klar meinte ich Wochen.
     
  6. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Ich will ja endlich das Thema zu den Akten legen, nur kommt immer wieder irgendetwas, dass mich aufwühlt. Im ersten Beitrag zu diesem Thema habe ich ja von dem Hautausschlag geschrieben. Das hat nicht mir gegolten sondern meinem Sohn. Er hat am Oberkörper und an den Armen so einen punktförmigen Ausschlag bekommen. Jetzt könnt ihr euch natürlich vorstellen das mein Karussell im Kopf wieder angefangen hat zu drehen.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja und? Wenn meine Nachbarin hustet … hab ich sie dann angesteckt? Selbst wenn Du – WAS DU NICHT BIST – positiv wärst … wie willst Du deinen Sohn angesteckt haben? Ich bin 23 Jahre positiv – Ich habe in dieser Zeit beruflich wie privat mit etwa 100.000 Leuten zu tun gehabt … und ich habe keinen angesteckt. Wie willst Du das dann als Negativer machen?

    So langsam drehst Du echt am Rad ... Macht es Dir eigentlich Spaß, Dich selbst zu zerfleischen, indem Du immer wieder die unrealistischsten und unwahrscheinlichsten Szenarios SELBST erfindest?

    Wofür willst Du Dich bestrafen?
    Und warum lässt Du es an uns aus?

    Mach nur weiter so, dann werde ich echt sauer ...
     
  8. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Entschuldigung. Tut mir leid. Ihr habt ja Recht. Und ich werde jetzt keine unnötigen Beiträge mehr verfassen und euch die Zeit stehlen, die ihr für wirklich Ratsuchende benötigt. Diese dürfen natürlich nicht auf der Strecke bleiben, nur weil so ein übertriebener Paniker wie ich euch die Zeit raubt.
    Trotzdem bedanke ich mich. Echt ein super Forum mit Top-Leuten die extrem gute Hilfe leisten, fachlich und seelisch.
    PS: Vielleicht besser das Thema hier zu schließen bevor ich noch auf weitere absurde Gedanken komme die ich hinterfragen könnte :p
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du musst Dich nicht entschuldigen – Du solltest nur langsam mal begreifen, dass das alles Einbildung ist. Und Dich fragen, woher das kommt … denn nur so kannst Du es verarbeiten und dann wirklich abschließen.

    Und darum geht es. Nur darum!
     
  10. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Das ist genau die Frage. Woher kommt das???? Natürlich hat das Internet seinen größten Beitrag dazu geleistet. Du hattest mir ja eingangs schon erklärt, wie schädlich das für mich sei.
    Wären bei mir keine gesundheitlichen Probleme aufgetaucht, gäbe es womöglich diese Gedanken, vor allem in diesem Ausmaß, nicht.
    Nur leider hat diese reaktive Arthritis oder Reiter Krankheit (es sind wahrscheinlich jetzt Mykoplasmen verantwortlich) deutliche Spuren bei mir hinterlassen. Spricht ja doch eher für eine Kondompanne o.ä.
    Das hat eben immer wieder den Gedanken bei mir aufflammen lassen. Es beschäftigt mich einfach sehr.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du machst immer wieder denselben Fehler: Du schiebst alles auf eine einzige Situation, die aber gar nicht stattgefunden hat.

    Was versuchst Du denn nun wirklich zu verdrängen?

    Es hat mitHIV NICHTS zu tun ... nur Du redest Dir das immer wieder ein. Und es ist nicht das Internet schuld, sondern Dein treudoofer Glauben an alles, was steht und was Deine eigene, völlig unfachliche Meinung bestärkt. Rationalen Argumenten gegenüber bist Du völlig verschlossen.

    Da musst Du Dich schon öffnen – oder es sein lassen. Im letzteren Fall macht es aber keinen Sinn, immer wieder hierher ins Forum zu kommen, denn Du wirst immer genau die Antworten hören, die Du nicht hören willst, weil sie nicht in Dein Selbstbild passen.

    Kleine Info am Rande: Auch ich habe hin und wieder mit kleineren gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Und ja … manchmal habe ich Angst, sie könnten mit der – bei mir im Gegensatz zu Dir tatsächlich vorhandenen – Infektion zusammenhängen. Aber ich berufe mich nicht darauf, sondern lasse alles gründlich abklären. Und was soll ich sagen? In 100% der Fälle haben diese Malaisen überhaupt nichts mit HIV zu tun ... nicht einmal die beiden Lungenentzündungen, die ich in den letzten beiden Jahren hatte.
     
  12. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Ok Matthias. Ich werde es jetzt richtig in die Hand nehmen. Zumindest das Problem in meinem Kopf. Was die körperlichen Sachen betreffen:
    Ich hab natürlich mit dem "Onkel Doktor", dem ich auch die Hand geben kann, gesprochen. Das Problem: Es war nicht einer, sondern etliche. Jeder sah das Problem, doch niemand konnte mir bis jetzt helfen. Ich habe ein Paket mit Medikamenten zu Hause, es sind mehr als ich in meinem 28 jährigen Leben zu Gesicht bekommen habe, und nichts half. Mir blieb nix anderes übrig als selbst zu recherchieren. Und dabei kam auch leider immer wieder der Gedanke an die Infektion. Ich weiß, nach meinen Test's sind diese Gedanken absurd, aber wenn einem kein Arzt weiter hilft und die Ursachen der Beschwerden nicht abklären kann, dann macht es einem im Kopf schon ein wenig Angst.
    Ich hoffe ihr könnt jetzt meine Verrücktheit ein wenig verstehen
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, nicht selbst recherchieren.... man sieht ja wie es schief geht.
     
  14. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Alexandra ich gebe dir voll und ganz Recht. Medizinische Dinge sollte ein Fachmann abklären. Das habe ich nie anders gehalten. Nur was wenn du zu etlichen Medizinern gehst (u.a. zwei Urologen, zwei Dermatologen, Hausarzt sogar urologische Klinik), und keiner hilft dir weiter, außer unnütze Medikamentencocktails die keine Wirkung erzielt haben.??
    Irgendwann versucht man sich dann selbst zu helfen. Bisher gab es in meinem Leben womöglich nie etwas, was nicht plausibel erklärbar war und immer durch die Standardmedizin behandelt werden konnte.
    Ich glaube ihr versteht das der Kopf dann die schlimmeren Szenarien abruft und einem immer wieder vor Augen führt. Ich war vor diesem Kontakt vor ca. einem halben Jahr topfit. Und jetzt geht es mir einfach nicht so gut. Und der Kopf erledigt womöglich den Rest :roll:
    Entschuldigt die Länge des Beitrags
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann hör mal auf Dir selbst zu helfen... und komm mal endlich wieder eine Spur runter. Man kann den Körper auch selbst krank machen.

    Und wenn viele Aerzte nichts finden und die Medizin nicht hilft... dann hilft ab und auch der Psychologe. Auch wenn Du sagst, dass Du vor dem Kontakt fit warst deutet vieles auf die Psyche hin. Eine andere Frau... eine Freundin, einen Sohn und eine Rötung auf der Eichel und schon drehst Du am Rad..... bis heute. Merkst Du es noch immer nicht?

    Also Schluss mit selbst nach Diagnosen suchen... die Fachleute können dies ein ganze Stück besser als Du.
     
  16. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Das dachte ich ja auch. Irgendwann hatte ich die Dinge auch auf die Psyche geschoben und mir dementsprechend fachlichen Rat eingeholt. Aber wenn man einen Fehler macht, moralisch völlig inkorrekt das weiß ich, und danach alles mögliche tut (habe den urologen gebeten alles Erdenkliche an Geschlechtskrankheiten zu testen und auszuschließen, inkl.HIV test mit dementsprechender Wartezeit) um den Partner nicht zu gefährden und dann trotzdem nach Monaten diese Mykoplasmen bei meiner Partnerin auftauchen, dann fragt man sich doch ehrlich wie "kompetent" man wirklich behandelt wird. Es sind ja Dinge da, die meiner Meinung nach nicht durch die Psyche ausgelöst wurden und wahrscheinlich nach all den Arztbesuchen trotzdem übersehen wurden.
    Ich hoffe ich mache euch jetzt nicht sauer oder nerve auf Dauer. Aber vielleicht könnt ihr so ein wenig meine Angst nachvollziehen.
    Danke übrigens wieder einmal für Eure Hilfe
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Deiner Meinung nach... übersehen wurden.... anstatt Dich der Sache zu stellen kommen dauernd Ausreden. Und überlass Diagnosen den Medizinern und nicht Wikipedia und Google.

    Und hier sieht man wieder das Problem Deiner Selbstdiagnosen und -studien... Mycoplasmen sind bei 3/4 aller Frauen die Sex haben zu finden.....also gut möglich, dass sie es schon länger hatte. Kommt die Vaginalflora aus dem Lot kann es sein, dass gewisse Bakterien überhand nehmen und so bemerkt werden.... aber eben schon lange da waren.

    Aber Du lässt immer nur einen Schluss zu:
    Alles kommt von diesem einen Sexkontakt und darum sind alle Menschen die Du liebst krank. Punkt.

    Mach endlich die Geschichte mit Deinem Gewissen klar... such Dir nen Therapeuten.
     
  18. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Ok Alexandra du hast Recht. Habe mir auch nochmal meine letzten Beiträge durchgelesen und dabei gemerkt, dass ich hier völlig am Thema vorbei rausche. Es ist ja einHIV Forum und das sollte es auch bleiben.
    Ich werde die Sachen angehen. VERSPROCHEN.
    Vielleicht kann ich zu einem späteren Zeitpunkt, wenn ich die Sache verarbeitet habe, anderen mit ähnlichen Problemen, durch meine Geschichte ein wenig helfen. Aber wie gesagt, wenn es verarbeitet ist.
    Danke für die Hilfe und die harten aber hoffentlich hilfreichen Antworten
    Ihr seid Spitzenklasse
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden