Erpressung

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von HivPatient, 18. März 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HivPatient

    HivPatient Neues Mitglied

    Hallo,
    ich habe dank meiner Schwester ein großes Problem..
    Ich habe meineHiv-Infektion immer geheim gehalten. Nur meine Familie(Schwester, Mutter, Vater) und meine Frau wissen davon. Meine Schwester hat es aber ihren Freund erzählt, der nun ihr Ex-Freund seit einigen Wochen ist. Nun erpresst er Sie und zieht mich mit rein indem er es jeden erzählen möchte. Naja so ist das man wird in scheisse reingezogen obwohl man nichts damit zu tun hat.. Was soll ich machen?

    1 Strafanzeige erstatten? Da meine Schwester es nicht tut und einfach nur behindert ist...
    2 Abwarten?

    Ehrlich gesagt möchte ich nicht das es rauskommt, mich kennen sehr viele und ich glaube das ich die Stadt verlassen müsste wenn es rauskommt.

    Vielen Dank...
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Erst einmal finde ich es besch.ssen, was es für Menschen gibt.

    Aber ich finde es auch traurig, wenn ich lesen muss: »mich kennen sehr viele und ich glaube das ich die Stadt verlassen müsste wenn es rauskommt.«

    So sehr ich diese Denke verstehe, so sehr führt sie in einen Teufelskreis. Erst, wenn eineHIV-Infektion etwas »Normales« ist, wird die Gesellschaft damit leichter umgehen. Dazu müssen die Positiven aber auch »raus« gehen. Solange sie das nicht tun, ändert sich eben nichts. Aber das hilft Dir im Moment nicht weiter.

    Grundsätzlich ist eine Krankheit - egal wie sie heißen mag - Teil der Privatsphäre. Es obliegt Dir allein, sie bekannt zu machen. Jeder Dritte, der es ohne Dein Einverständnis tut, verstößt gegen den ehernen Grundsatz. Auf welcher Basis das justiziabel ist, weiß ich im Moment - ehrlich gesagt - nicht; könnte mir aber das »Selbstbestimmungsrecht« (via Art.2 GG) vorstellen. Mehr dazu hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstbestimmungsrecht

    Du musst selbst wissen, was Du tust - ob Du mit der Infektion »rauskommst« oder ob Du sie weiter geheim halten willst. Ich tendiere grundsätzlich zur Öffnung, denn es ist und bleibt schwierig, über einen längeren Zeitraum ein Versteckspiel oder ein Doppelleben zu führen. Ich habe mit meinem Outing (siehe auch mein Buch) ausschließlich positive Erfahrungen gemacht ... aber ich kenne natürlich auch andere Fälle.

    Wenn Du Strafanzeige erstattest, musst Du Deine Infektion übrigens auch preisgeben ... Gibt es vielleicht in Deinem Umfeld einen Rechtsanwalt Deines Vertrauens (der ja qua Amt Schweigepflicht und Mandantenschutz gewährleisten muss), der Dich beraten könnte?
     
  3. HivPatient

    HivPatient Neues Mitglied

    Naja ich habe in dieser Sache eine andere Ansicht und ich sehe eine Hiv-Infektion nicht als etwas Normales an.

    Inwiefern preisgeben? Wenn es Fremde Menschen erfahren stört es mich nicht. Mich stört es wenn es in meinem Bekanntenkreis rauskommen würde. Ich bin der Meinung man sollte soetwas schon für sich behalten, nicht umsonst Schweigen Soviele Menschen und es ist auch jedem Klar das die Wahrscheinlichkeit ausgegrenzt und verarchtet zu werden größer ist als akzeptiert zu werden.
    Immerhin steht für mich viel auf dem Spiel im Sozialen wie auch im Beruflichen
     
  4. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Morgen,

    auch ich habe meine Infektion öffentlich gemacht und auch keine negativen Erfahrungen machen müssen.

    Person X kennt Person Y, diese wiederum Person A. Du siehst, irgendwann kommt es dazu, das Dein Bekanntenkreis davon erfährt. Da wäre es wesentlich besser, wen man dieses dann von Dir erfahren würde - rein gedanklich gespielt.

    Das Verhalten des Ex-Freundes Deiner Schwester ist bedenklich. So etwas kann ich ja grad gar nicht verstehen. Matthias hatte Dir ja schon den Tip gegeben und Dir den Besuch eines Anwaltes geraten. Dem schließe ich mich an und ganz ehrlich - in Deiner Situation will ich persönlich nicht stecken. Vielleicht bin ich auch deswegen relativ schnell mit derHIV-Infektion offen umgegangen.

    Dir viel Kraft und melde Dich mal, wenn Du mehr weißt.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da hast Du mich missverstanden. Mir geht es darum, dass die Gesellschaft so langsam mal auch mit einer HIV-Infektion so umgehen können sollte wie mit anderen unheilbaren Krankheiten, die als »schicksalhaft« betrachtet werden. HIV ist - egal wie es zustandegekommen ist - immer noch für die meisten Menschen eine Krankheit, an der man selbst schuld ist und deshalb kein Mitgefühl haben muss. Zumal die Wenigsten wissen, dass man mit einer Therapie heute nicht mehr infektiös ist - und vor allem: nicht sofort stirbt ...
     
  6. andreas0801

    andreas0801 Neues Mitglied

    moin....
    berufliche probleme kann ich es verstehen,da gibt es auch keine diskussionen,wenn einer angst hat da behindert und ausgegrenzt zu werden ist das zu akzeptieren.

    im sozialen umfeld, das kann ich nicht so akzeptieren.
    jeder sucht sich sein soziales umfeld selber aus und gibt auch eine art rückkopplung. was wären das für freunde die negativ drauf reagieren??

    ich habe selbst nur die besten erfahrungen gemacht wie überhaupt fast alle hier die sich ihrem freundeskreis erklärt haben.
    es ist auch klar, krankheiten sind etwas privates,ich will auch gar nicht unbedingt wissen was für krankheiten meine freunde haben, solange ich ihnen damit nicht helfen kann,dann aber schon,wofür hat man sonst freunde,doch nicht nur um mal zusammen einen saufen zu gehen.

    wenn ich erpresst werde ,dann ist es starker grund ,selber zu agieren und das heft des handeln in die hand zu nehmen und zu denen zu gehen denen er es sagen will.damit würdest du bei den meisten ungemein an größe gewinnen....meine ganz feste überzeugung.

    aber wie gesagt oft hängt auch umfeld und arbeitsplatz zusammen und da kann in einigen jobs die sache anders aussehen und da ist es wirklich eine abwägung der chancen und risiken.

    aber solange du eineHIV infektion nicht selbst als etwas völlig normales (im sinne einer erkrankung so wie grippe ,krebs diabetis etc.)betrachtest wirst du immer probleme damit haben.

    l.g. andreas
     
  7. HivPatient

    HivPatient Neues Mitglied

    So da bin ich wieder, Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Antworten. Ich habe nie etwas von Freunden geschrieben, Bekanntenkreis eben keine Freunde, Freunde gibt es sowas überhaupt? Wenn das meine Schwiegermutter erfährt ohje dann ist der Teufel los, wir haben schon so nicht das beste verhältnis miteinander. Ich habe eine Nacht darüber geschlafen und beschlossen einfach den Kontakt abzubrechen, ich denke nicht das er es am Ende weitererzählt wenn doch? Werde ich es früh genug mitbekommen. Ne auf keinen fall darf es rauskommen.

    Da gibt es eine gute kleine Geschichte, wo ich in der Schule noch ging und es rauskam, wurde ich automatisch auch von der Schule geworfen, dann hat es sich unter den Lehrern so rumgesprochen das ich kaum noch eine Schule damals gefunden habe die mich aufnehmen wollte. Aber Sie mussten ja immerhin war ich damals noch schulpflichtig, ne ganz ehrlich in der heutigen Zeit ist es noch nicht soweit es überhaupt irgendjemand zu erzählen, wie man sieht, hätte es lieber auch nie meine Schwester erfahren.

    Einen Schönen Feierabend euch noch.
     
  8. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    Ich kann dazu nur sagen. Ich und mien Freund haben es unseren Freunden erzählt und der engen Familie. Werden es auch nicht an die große Glocke hängen da es wohl für meine Eltern eher schlimm wäre wenn es aussenstehende erfahren als für mich.

    In meinem neuen Job würde ich es nur erzählen wenn ich nen unbefristeten Vertrag hätte, oder es mir so dreckig geht dass es einfach raus muss um meine Situation zu erklären.

    Ansonsten wäre ich immer das für und wider ab wem ich es erzähle und wem nicht.

    Bis jetzt hab ich noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Und am meisten Angst hatte ich vor meinem Vater da er noch von der "alten schule" ist.

    Also etwas kann ich dich da schon verstehen.

    Obwohl ich ab und an echt am liebsten der ganzen Welt mitteilen würde dass ich positiv bin aber dadurch auch kein anderer Mensch als vorher.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. matthias
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.865
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden