Erlebnisse im Urlaub und jetzt Panik!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von OlafRudi, 21. Juli 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. OlafRudi

    OlafRudi Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade aus meinem Urlaub gekommen und muss mich gleich an Euch wenden um Euch meine Situation zu erklären, da ich sehr große Angst habe, dass ich mitHIV infiziert haben könnte!!!
    Zuvor vielleicht noch einige Infos zu mir:
    - Alter: 31 Jahre
    - sexuelle Orientierung: bi (mit 19 erster Sex mit einer Frau, seitdem lief nichts mehr!!! schlimm oder, aber ich bin sehr schüchtern; mit Männern noch nie sexuelle Handlungen
    Ich werde jetzt alles so schildern wie es sich zugetan hat:
    Ich bin für eine Woche allein in den Urlaub gefahren, um mich zu erholen und natürlich auch mal wieder Spaß zu haben.

    Erste Situation, vor einer Woche:
    Besuch einer Prostituierten in einem Nachtclub. Es gab passiven Oralverkehr mit Kondom und vaginalen Geschlechtsverkehr mit Kondom - ich glaube hier besteht kein Risiko?

    Zweite Situation:
    Zwei Tage später erneuter Besuch einer Prostituierten im Nachtclub. Es gab aktiven Vaginalverkehr mit Kondom, dazwischen immer mal wieder passiven Oralverkehr mit Kondom und ich hatte bei ihr aktiven Oralverkehr mal tief, mal oberflächig auch mal anal (zu Beginn war Sie feucht und ich konnte eine Flüssigkeit schmecken, ob es Blut war kann ich nicht beurteilen. Als ich ihr den Slip zu Beginn ausziehen durfte konnte ich auch kein Blut erkennen und auch im Verlauf nicht, aber es war auch ziemlich abgedunkelt. Könnte es nicht doch sein, dass sie im Verlauf geblutet hatte und ich es nicht mitbekommen habe? Würde dann die Blutmenge für eine Infektion ausreichen? - Bei diesem Erlebnis bin ich mir zwecks dem Risiko unsicher!

    Dritte Situation:
    Zwei Tage später. Ständiger Wechsel von passivem und aktivem Oralverkehr ohne Kondom mit einem Mann und gegenseitig gefingert. Er hatte ein großes Glied und führte es mir zum Teil auch ziemlich tief in den Rachen ein. Bevor ich kam, zog ich meinen Penis aus seinem Mund und bin per Hand gekommen. Danach legte auch er selbst bei sich Hand an und kam per eigenen Handbetrieb. Heißt also Oralverkehr ohne Kondom aber auch ohne Sperma, denn wir sind beide außerhalb vom Mund des anderen gekommen. Woher weiß ich aber, dass er nicht zwischendurch schon Sperma in meinen Rachen abgeben hat? Hätte ich das merken oder schmecken müssen und hätte die Menge für ein Risiko ausgereicht?- Bei diesem Erlebnis bin ich mir zwecks dem Risiko unsicher!

    Vierte Situation:
    Am nächsten Tag. Aktiver Oralverkehr ohne Kondom bei einem Mann, auch anal . Sein Penis wurde aber nicht richtig steif (somit kam es bei ihm auch nicht zum Orgasmus). Ich hatte dann bei ihm aktiven Analverkehr mit Kondom. - Ich glaube hier besteht kein Risiko?

    Noch eine Bemerkung. Bin jetzt wieder zu Hause und es ist seit dem ersten Erlebnis eine Woche vergangen habe nun Halsschmerzen, diese begannen aber schon vor 2-3 Tagen im Urlaub mit leichtem Halskratzen. Könnten also entzündliche Veränderungen im Hals-/Rachenraum (die man leicht oder gar nicht gemerkt hat) bei geringen unbemerkten Blut- oder Spermamengen für eine Infektion ausreichen?

    Meine Hals- und Leistenlymphknoten schmerzen auch etwas.

    Ich wäre über eine ehrliche Einschätzung meiner Situation sehr dankbar!!

    Gruß Olaf
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Laaaaaaaaaaange Geschichte - kurze Antwort.. kein Risiko fürHIV....

    Für andere STI schon .... Lass die nach den entsprechenden Fristen testen.


    - Tripper -> 1 Woche per Abstrich

    - Clamydien -> 3 Wochen per Abstrich

    - Syphilis -> 2 Wochen per Bluttest

    -**ein negativer Syphilistest muss zwingend nach 12 Wochen bestätigt werden**

    - Hep A -> per Bluttest 4 Wochen

    - Hep B per Bluttest 4 Monate

    - Hep C -> per Bluttest 6 Monate

    - Herpes -> nach 1 Woche, per Blickdiagnose durch den Arzt

    - HPV -> Kann bis zu mehreren Wochen/Monaten dauern, bis Feigwarzen auftreten, dann Bilckdiagnose beim Arzt

    - Candida -> wenige Tage, Abstrich und Blickdiagnose durch den Arzt

    - Trichomonaden -> per Abstrich nach 4 Wochen

    - Krätze -> 2 bis 4 Wochen, Absuchen des Körpers nach Milben oder Eiern durch den Arzt

    - Filzläuse -> 3 bis 6 Tage, Blickinspektion durch den Arzt
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Blut und Sperma hättest Du definitiv geschmeckt. Lusttropfen ist nicht infektiös.
    Also KEIN Risiko fürHIV:
    Tripper, Clamydien, Syphillis, EBV, Herpes, Pilz sind natürlich schon möglich.
    Was Deine Symptome betrifft hast ja selbst schon angemerkt, dass diese eher von einer banalen Halsentzündung stammen.
    Mit HIV haben sie jedenfalls Nichts zu tun. Es stehen zwar viele HIV-Symptome im Netz, aber fakt ist, dass es keine spezifischen Symptome gibt.
    Das was im Netz zu finden ist, sind Erhebungen auf Befragungen der positiv getesteten Personen. Einen Zusammenhang mit HIV hat man bisher NIE wissenschaftlich nachgewiesen.
     
  4. OlafRudi

    OlafRudi Neues Mitglied

    Danke für die schnelle und für mich doch etwas erleichternde Antwort.
    Für mich galt bis jetzt ein Ansteckungsrisiko fürHIV bei:
    - passiven und aktiven vaginalen, analen Verkehr ohne Kondom
    - aktiven oralen Verkehr ohne Kondom wenn es zum Samenerguss kommt und diese Spermien geschluckt werden
    - bei beiden Möglichkeiten muss ein blutender Defekt der Schleimhäute vorliegen
    Meine Frage dies bezüglich noch:
    Welche Menge an Blut oder Sperma (weil gerade wenn man onaniert sieht man ja häufig auch, dass bevor es zum eigentlichen Samenerguss kommt schon Spermien austreten) reicht denn aus für eine Infektion und wie stark muss die Schleimhaut beschädigt sein?

    Danke nochmal für Eure Antwort!
     
  5. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Eine Mengenangabe ist nicht möglich sorry
     
  6. OlafRudi

    OlafRudi Neues Mitglied

    hm, das beunruhigt mich jetzt doch wieder etwas!!! Es kann ja immer sein, dass kleine Mengen an Sperma oder Blut unbemerkt oral aufgenommen werden und man kleine unbemerkte Defekte der Schleimhaut hat :? :? :?
     
  7. [User gel

    [User gel Poweruser

    kleine Mengen, sind keine ausreichenden Mengen!
     
  8. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    wir schreiben IMMER von größeren Mengen und die bemerkt man definitiv.
    Also mach Dir mal keinen Kopf du manövrierst Dich gerade selbst in eine Angstspirale hinein.
    Und jetzt bitte nicht nachfragen, was eine größere Menge ist.
    Es sind keine ML-Angaben möglich.
    Aber wie gesagt, du würdest die nötige Menge garantiert vorher bemerken/schmecken.
    Also nimm das KEIN Risiko von uns an.
     
  9. OlafRudi

    OlafRudi Neues Mitglied

    Alles klar, danke Euch!
    Die anderen Sachen werde ich auf alle Fälle abklären lassen.
    Die Ergebnisse werde ich dann hier mitteilen, hilft dann anderen glaube ich auch...

    Also erstmal danke und bis später!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden