Einschätzung meiner Situation

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von jickmagger, 13. März 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jickmagger

    jickmagger Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    zuerst mal großes Lob an die tolle Arbeit und Hilfe in diesem Forum.

    Ich würde euch bitten meine Situation einzuschätzen. Ich hatte am 16.2. einen Risikokontakt. Ich hatte betrunken Sex mit einer Prostituierten in einem Laufhaus und dabei ist das Kondom geplatzt. Ich hatte ca. 5-10 Minuten ungeschützten vaginalen Geschlechtsverkehr mit ihr. Danach hat sie mir versichert, dass sie „super clean“ wäre und ich in Zukunft besser aufpassen sollte. Ich weiß, dass ihre Aussage wenig wert ist und auch, dass die Bezeichnung „sauber“ nicht angebracht ist, aber ich wollte ihre Worte genau widerspiegeln.

    Am 15. Tag nach meinem RK machte ich einen AK-Combo Test und zusätzlich einePCR. Der AK Test war wie zu erwarten negativ und auch das Ergebnis derPCR war unter der Nachweisgrenze (<12). Mir wurde auch gesagt, dass man hier eigentlich schon aufatmen kann, jedoch wurde mir auch geraten nach 6 Wochen das Ergebnis mittels AK Test zu validieren.

    Da ich die letzten Tage an geschwollenen Lymphknoten am Hals und unter dem Kinn leide ging ich zum Arzt, welcher mir dies auch bestätigte und mir riet einen Ultraschall zu machen, falls sie die nächsten Tage auch noch geschwollen sind. Mir wurde auch empfohlen Parkemed zu nehmen.

    Das verunsicherte mich doch etwas und aufgrund des Chaos durch die steigenden Zahlen an Corona-Infizierten und Maßnahmen dachte ich mir ich lasse gleich mal einen Test machen. Meine Vermutungen haben sich leider bestätigt und mir wurde gesagt, dass ab Montag die AIDS-Hilfe geschlossen ist. Mein Ergebnis (heute gemacht, 25. Tag nach RK) erhalte ich heute in einer Woche per Telefon.

    Ich weiß man sollte den Test erst ab dem 43. Tag machen, jedoch weiß ich nicht wann ich den Test nach der momentanen Krise machen kann. Ich habe aber auch gelesen, dass das Antigen bereits früher nachgewiesen werden kann als die Antikörper selbst und der AK Test der 4. Generation in der Regel bereits früher anschlagen als nach 6 Wochen.

    Angenommen der erneute Test ist negativ, es wäre doch sehr unwahrscheinlich, dass ich mich tatsächlich infiziert habe? Ich war eigentlich schon sehr beruhigt durch das Ergebnis derPCR, doch die Schwellungen am Hals und der Fakt, dass die AIDS-Hilfe die nächsten Wochen wohl geschlossen bleibt, beunruhigt mich nun doch ziemlich stark.

    Danke im Voraus für eure Antworten und Meinungen!

    LG
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ja nun... ein geplatztes Kondom ist zwar doof, aber kein Weltuntergang. Ansteckungsautomatismen gibt es nicht und die geschwollenen LK können tausende Ursachen haben.

    Dass der AK-Test vor Ablauf der 43 Tage ohne Aussagekraft ist, weisst Du ja schon.

    Wir wissen auch nicht, wann der Corona-Irrsinn vorbei ist.
     
    jickmagger gefällt das.
  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Warum?
    Da stimme ich dir zu... :cool:
     
    jickmagger gefällt das.
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Die ist genauso viel wert wie Deine, anderen Leuten gegenüber.
    Übrigens stammen lediglich 5% allerHIV+ WELTWEIT aus dem Rotlichtgewerbe.
    Das zum Thema, oh die böse Prostituierte ist ja bestimmt HIV positiv und ohne Therapie. :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
  5. jickmagger

    jickmagger Neues Mitglied

    Habs mir schon gedacht. Leider verlängert sich so die Wartezeit wohl unfreiwillig. Beim Hausarzt ist ein Test ebenfalls möglich oder? Bin aus Österreich, hier wird es wohl auch Unterschiede geben.

    Da die Damen zwar getestet werden, jedoch nur alle 12 Wochen.
    Das ist schon mal schön zu hören. :)

    Ich habe auch nie behauptet, dass meine Aussage für sie oder euch mehr wert ist. Deshalb habe ich auch das Ergebnis meines ersten AK Tests angegeben. Und ich weiß eben über meine Sexualkontakte in der letzten Zeit Bescheid
    Und ich wollte auch nicht den Eindruck vermitteln, dass ich der Dame etwas unterstelle. Ich würde mir bei jedem RK mit einer fremden Person Gedanken dazu machen. Sorry falls das so durchgeklungen ist.
    Weltweite Statistiken sehe ich eigentlich etwas kritisch im Zusammenhang mit HIV, da es hier einfach große geographische Unterschiede in der Verteilung auf „Bevölkerungsgruppen“ gibt, wenn man beispielsweise Afrika und Europa vergleicht
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein...auch in Österreich muss man entsprechend warten. Und ja, ein Test beim Hausarzt ist möglich. Falls er anstelle des Labortests Schnelltests verwendet ist die Wartezeit länger.
     
  7. jickmagger

    jickmagger Neues Mitglied

    Hallo zusammen!

    Aufgrund der momentanen Situation rund um
    Corona habe ich nach knapp über 7 Wochen einen Antikörper-Test direkt in einem Labor machen lassen. Auch dieser war negativ und somit kann ich mit meinem Risikokontakt endlich abschließen.

    Vielen herzlichen Dank nochmals an euch für eure Einschätzungen und vor allem für die tolle Arbeit hier in diesem Forum.

    LG
     
  8. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Tadaaaa :cool:
     
  9. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Na da schau her .... Danke für die Rückmeldung.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden