Einige Fragen zum Thema HIV

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Dawiid91, 28. Juli 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dawiid91

    Dawiid91 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    Ich würde euch gerne kurz meine Geschichte erläutern und hätte dazu noch die eine oder andere Frage.
    Vorab erstmal, ich weiß natürlich das Panik und meine aktuelle Verfassung mich nicht weiterbringen, deswegen versuche ich das ganze wirklich nüchtern und objektiv zu betrachten, doch manchmal kommt einem einfach die Angst und die Sorgen hoch.

    Kurz zu mir. Ich bin männlich 29 Jahre alt und relativ sportlich, falls das eine gesundheitliche Relevanz hat.
    Ich hatte jeweils am 01 Juli und am 22 Juli ungeschützten GV mit zwei verschiedenen Frauen. Am 01 Juli wurde das erste mal verhütet. Als uns am frühen morgen nochmal die Lust überkommen hat, und wir keine Kondome mehr hatten, wurde leider entschieden das wir es ohne machen. Die Frage ob Sie denn was bewusst hätte war wohl eher obligatorisch gemeint, da die Lust von uns beiden sowieso zu stark war. Sie verneinte zwar und meinte das Sie von nichts wüsste (Krankheiten), dennoch wusste ich da schon bereits, das ich es hinterher bereuen würde. Es war Vaginalverkehr und kurzer Oralverkehr (Ich war der passive Partner). Gekommen bin ich auf Ihrem Körper.

    Am 22 Juli mit einem anderen Partner das gleiche Spiel. Hier war die Lust einfach so groß, das nicht mal die Frage aufkam, leider...Kontakt besteht aber noch zu beiden, das heißt da könnte ich einfach nochmal für mein Gewissen fragen, obwohl mir das leider nicht weiter helfen wird. Auch hier wieder Vaginalverkehr und Oralverkehr (Ich war wieder der Passive Part).

    Exakt 5 Tage nach meinem Kontakt vom 22 Juli sind bei mir gewisse Symptome aufgetreten die bis jetzt immer noch bestehen. Leichte Gelenk und Muskelschmerzen. Linksseitige Halsschmerzen ausgehend von dem Lymphknoten, demnach auch leichte Schluckbeschwerden. Auch verspüre ich manchmal unter den Achseln ein leichtes ziehen, auch hier von den Lymphknoten ausgehend. Allgemein betrachtet, hab ich das Gefühl einer leichten Grippe/ Erkältung. Nachtschweiß hab ich auch ab und an, wobei ich sagen muss, das ich das auch vorher manchmal hatte und ich nicht weiß, in welchem Zusammenhang das mit den anderen Symptomen steht. Unwohlsein und Schlappheit gesellen sich auch ab und an mal dazu. Ich mache mir jetzt einfach riesige Gedanken und habe das Gefühl das ich in meiner Gedankenspirale gefangen bin und unerwartete Ängste entwickele. Ich habe riesige Angst vor einer Ansteckung und würde am liebsten jetzt schon den Test machen.

    - Wann kann ich frühestens einen Test machen und wann macht es überhaupt Sinn ? Hatte auch etwas von 11 Tagen gehört, das schien mir dann aber doch sehr unrealistisch..
    - Ich weiß das diese Frage eigentlich überflüssig ist, aber wie schätzt Ihr das Risiko ein ?

    Noch was. Auch hier weiß ich nicht inwieweit das von Relevanz ist. Ich habe von Geburt an eine Vorhautverengung. Das heißt meine Vorhaut lässt sich nur im schlafen Zustand vollständig zurückziehen, womit ich selbst aber kein Problem habe.

    Ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen. Und danke schonmal fürs lesen..

    Liebe Grüße,
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Einen sicherenHIV-Test kann man 6 Wochen nach dem letzten Risiko machen.

    Eindringender ungeschützter Verkehr ist immer ein Risiko. Für den Mann etwas weniger als für die Frau….vor allem wenn er in ihr den Samenerguss hat.

    OV ist sicher wenn man kein Sperma aufnimmt bzw, nicht grosse Mengen an Blut.
     
  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nun, der Oralverkehr ist unbedenklich in beiden Fällen. Beim Vaginalverkehr schaut das anders aus. Aber das weißt Du ja eh selber...
    Statistisch gesehen ist das Risiko recht gering. Für deine jeweiligen Partnerinnen etwas höher als für dich.
    Nach sechs Wochen -> Labortest
    Spielt keine Rolle
    Das Gegenteil (Beschneidung) verringert das Infektionsrisiko

    Die können gegebenenfalls ein Anhalt sein, aber niemals eine Diagnose. Sicherheit wird dir nur ein Test bringen :cool:
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du wirst lachen: Es ist fast allen Krankheiten egal, ob DuHIV-negativ oder HIV-positiv bist, weil sie nichts damit zu tun haben …
     
  5. Dawiid91

    Dawiid91 Neues Mitglied

    Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Antworten.

    Bringt es den etwas, den Test in der letzten August Woche zu machen ? Also quasi vier, fünf Wochen nach dem letzten Risikokontakt - Ist die Wahrscheinlichkeit dann etwas geringer, das ich es habe, wenn der Test negativ ausfallen sollte, oder wirklich genauso hoch, weil ich die 6 Wochen Frist abwarten muss ?

    Hintergrund ist der, das ich in den Urlaub fahre (ersten zwei September Wochen) und ich wüsste nicht ob ich wirklich abschalten könnte wenn ich nicht vorher zumindest eine „gewisse“ Klarheit hätte.

    Ich weiß auch das hier immer wieder gesagt wird, das es keine spezifischenHIV Symptome gibt und das diese keinesfalls eine Diagnose zulassen. Dennoch macht es mich wirklich stutzig und mir gewissermassen auch Angst, das diese Symptome genau dann auftreten, als mein letzter Kontakt 5 Tage alt ist…
     
  6. Gregor

    Gregor Bewährtes Mitglied

    nein, es heisst nicht umsonst 6 wochen
     
  7. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nun. Du kannst dich testen lassen wann und wie oft du willst. Ob und wieviel dich das Ergebnis beruhigt musst du selber wissen :cool:
    Sicher negativ ist ein Test halt erst nach diesen 6 Wochen. Positiv kann er natürlich schon auch früher anzeigen...
     
    devil_w gefällt das.
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hätte es Dich demnach nach 4 oder 6 Tagen weniger stutzig gemacht? So klingt Deine "Argumentation" ... und Du merkst schon selbst, wie weit sie hergeholt ist, oder? ;)
     
  9. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Deine ach so passenden Symptome waren für Kontakt 1 fast schon arg spät und für Kontakt 2 definitiv zu früh.
    Und nun? An was hängst Dich nun auf?
    Du kannst Dich testen wann du willst. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein negativer Test nach 1er Woche doch noch positiv anzeigt, ist in etwa die selbe, wie die, dass Du Dich überhaupt mitHIV infiziert hast.
    Nutze doch einfach Kondome oder die Prep, dann hast Du solche Problemchen nicht.
     
  10. Dawiid91

    Dawiid91 Neues Mitglied

    Verstehe nicht, warum so patzig antworten muss. Gerade du mit knapp 10.000 Beiträgen muss doch wissen, das das hier ein Ort ist, um sich auszutauschen. Ich bin weiß Gott nicht allwissend was das Thema betrifft, deswegen bin ich hier und frage. Und meine Fragen sind auch sicher nicht ganz abwegig. Hier waren sicherlich weitaus mehr User, die viel hirnrissigere Fragen zu dem Thema gestellt haben.

    Jeder macht Fehler und muss dann anschließend mit den Konsequenzen leben oder eben nicht, das ist mir durchaus bewusst. Aber mit solchen Antworten hilfst du hier niemandem weiter, außer das du noch mehr Unsicherheit und Ängste schürst. Schreib doch gleich, nutze Google, dann brauchst du dich hier nicht Anmelden und fragen stellen.
    Weil Google auch immer die zuverlässigsten und richtigen Antworten ausspuckt richtig ? Vielleicht solltest du nochmal deine Schreibweise und den Umgang mit fremden Menschen die Ängste und Sorgen haben, überdenken. Und diese Ängste und Sorgen sind weiß Gott nicht unbegründet, da ein Risikokontakt bestanden hat.

    Keinesfalls weit hergeholt. Na klar hätte es mich auch dann stutzig gemacht. Es heißt ja Symptome können oder treten meistens innerhalb der ersten 6 Wochen auf. Ob das nun 4, 5, 6 Tage sind oder eben erst nach 3 Wochen. Bei mir waren es eben 5 Tage nach dem letzten Risikokontakt, deswegen habe ich es auch genauso geschrieben, macht Sinn oder ?

    Ihr macht hier sicherlich fantastische Arbeit, das stellt keiner in Frage. Aber Ihr solltet schon unterscheiden können, wer hier wirklich Hilfe braucht und Ängste hat, im vergleich zu den Leuten die einfach grundlos Panik schieben und immer wieder dieselben Fragen stellen.

    Naja, ich bin hier jetzt jedenfalls raus. Ich bedanke mich trotzdem für die Antworten, auch wenn man diese schöner hätte verpacken können =) In diesem Sinne, schönes Wochenende.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gemach gemach:
    Ich kann es Dir erklären:
    Wenn Du das weißt, hat sich Deine Frage eigentlich erübrigt. Dann sollten Dir Aussagen wie …
    … eigentlich genügen.

    Und wenn Du dann noch liest (wenn Du es denn überhaupt gelesen hast):
    … sollte Dir eigentlich klar sei, dass wir es wenig spannend finden, alles mehrfach schreiben zu müssen und doch immer wieder ein »Ja, aber …« zu ernten.

    Keine Sorge – das machen wir. Du gehörst nämlich auch dazu, auch wenn Du es nicht glauben magst ;)

    Trotzdem auch Dir ein schönes Wochenende. Und da Du raus bist, wie Du schreibst, kann ich ja schließen. Dann scheint der Leidensdruck ja nicht so groß gewesen zu sein …
     
    AlexandraT gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden