Einflussnahme von Antibiotika auf das Testergebnis

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von GuteFrage, 23. Juni 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. GuteFrage

    GuteFrage Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    Zunächst mal hoffe ich dass ich kein bereits diskutiertes Thema hiermit "nur" wieder neu aufgreife.
    Ich würde gerne nächsten Freitag, 8 Wochen nach meinem "RK", einen AK-Schnelltest machen, da ich aus einigen Forumsbeiträgen rauslesen konnte dass der Test nach 8 Wochen im Regelfall (Ausnahmen: Alkohilker, Drogenabhängige, Medikamenteneinnahme) als sicher an zu sehen ist.
    Nun habe ich vor 2-3 Wochen, also in der 4 Woche nach meinem RK, für 5 Tage lang ein Antibiotika eingenommen (Clarithromycin).
    Kann dadurch eine verzögerte Antikörper Bildung eintreten und somit die inoffizielle 8 Wochen Regel außer Kraft gesetzt werden?
    Meiner Meinung nach kann ein 5 Tägiges Antibiotikum im Bezug auf Auswikrungen auf das Immunsystem zwar nicht gleich gesetzt werden mit Alkoholismus oder täglichem Drogenkonsum, an einer fachlichen Meinung wäre mir da allerdiungs trotzdem sehr gelegen, da ich natürlich absolut medizinischer Laie bin.

    Besten Dank & viele Grüße schonmal vorab! :)
     
  2. [User gel

    [User gel Poweruser

    Antibiotika bekaempfen Bakterien.

    HIV ist ein Virus.

    Das sollte alles sagen.
     
  3. GuteFrage

    GuteFrage Neues Mitglied

    Danke erstmal für die schnelle Antwort!
    Dass man mit AntibiotikaHIV nicht eindämmen/bekämpfen kann war mir schon klar ;)
    Die Frage war ja ob Antibiotika das Immunsystem dahin gehend beeinflussen können dass es zu einer "verspäteten" Antikörperbildung führt...
    Deiner Antwort, bzw. der Art wie du geantwortet hast entnahme ich aber, dass du nicht der Meinung bist und die inoffizielle 8 Wochen Regel trotz Antibiotika Einnahme gilt.

    Viele Grüße :)
     
  4. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ich wollte damit mehr sagen das ein Virus fuer Antikoerper verantwortlich ist.
    Bakterien haben mit Antikoerper, meines Wissens nach nichts zu tun. Daher auch kein Einfluss.

    {Man moege mich korrigieren}.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nicht nötig.

    Bei Medikamenten sprechen wir von einer Abhängigkeit, die eine verzögerte AK-Bildung hervorrufen kann oder von großen Mengen an oral angewendetem Kortison oder von Immunsuppressiva, wie man sie z.B. nach Organtransplantationen nehmen muss.

    Medikamentenabhängigkeit ist eine anerkannte Krankheit aus dem Suchtbereich und wird nicht durch vom Arzt verschriebene Antibiotika erzeugt -> ergo: keine Auswirkung.
     
  6. GuteFrage

    GuteFrage Neues Mitglied

    Okay, zwar meinte ich das Ganze immer noch etwas anders, nämlich ob das Immunsystem dahin gehend durch ein Antibiotika geschwächt werden kann, dass eine Antikörperbildung (und Antikörper werden ja vom Immunsystem gebildet, sodass ein durch was auch immer geschwächtes Immunsystem später als gewöhnlich Antikörper bilden würde) verspätet auftritt.

    Aaaaaaaber im Grunde hat sich meine Frage gerade von selbst beantwortet, und zwar durch einen Forenbeitrag von Matthias vom 21.06:

    "Bist Du alkohol-, drogen- oder medikamentenabhängig? Hast Du in den letzten 3 Monaten tonnenweise Kortisonpräparate eingenommen (nicht auf die Haut geschmiert)? Wenn ja: 12 Wochen-Regel. Wenn nein: 8 Wochen-Regel..."

    Da ich ein 5 Tage Antibiotikum nicht als medikamentenabhängig betrachten würde (man möge mich korrigieren), sehe ich die 8 Wochen also als sicher an.

    Besten Dank :)
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Auch hier ist keine Korrektur notwendig. Und meine Meinung ist seit dem 21.06. immer noch dieselbe :)

    Übrigens: Wer erzählt denn, dass Antibiotika das Immunsystem schwächen? So einen – sorry – Blödsinn habe ich ja schon lange nicht mehr gehört ... Antibiotika unterstützen das Immunsystem im Kampf gegen Bakterien.
     
  8. GuteFrage

    GuteFrage Neues Mitglied

    Da waren wir wohl zur gleichen Zeit am Drücker...

    Besten Dank für die noch malige Bestätigung meiner Annahme und generell für den schnellen Support, das hat mir sehr geholfen, bzw. wird es ende nächster Woche im Falle des hoffentlich negativen Testergebnisses! :)
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Lass es uns wissen, damit wir gemeinsam das Buch zumachen können!
     
  10. GuteFrage

    GuteFrage Neues Mitglied

    Gerne!
    Buch zu machen hört sich verlockend an, die letzten Wochen waren echt nicht sonderlich prickelnd, oder um deutlicher zu werden: Alle Sorgen die ich bisher im Leben hatte scheinen im Vergleich zu diesem quäldenden Gedanken geradezu belanglos...Naja, wie auch immer, ein Ende ist ja Gott sei Dank in Sicht.
     
  11. GuteFrage

    GuteFrage Neues Mitglied

    Kleiner Nachtrag zum Thema Immunsystem schwächen:
    Hatte letztens einen geringfügigen, nicht juckenden Ausschlag im Brustbereich, bei dem ich natürlich sofort dachte: Oh Nein, akute Infektion usw...Bis mir Gott sei Dank einfiel dass ich auf Antibiotika schon mal verzögert reagiert habe (Ausschlag eine Woche nach Ende der Einnahme).

    Daher kam ich überhaupt erst auf Das Thema Antibiotika und hab dann bei Google diversen Mist gefunden wo so etwas behauptet wird :)
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du würdest Dir Google ja auch nicht auf die Haut schmieren ... warum lässt Du's dann in Dein Hirn?

    Eine verzögerte Ansprache auf Antibiotika ist relativ normal ... hat aber mit einer verzögerten Antikörperbildung nichts zu tun. Bloß weil da beide Male »Anti« vorsteht, sind die Worte nicht miteinander verheiratet ...
     
  13. GuteFrage

    GuteFrage Neues Mitglied

    Oh ja zum Thema Google sag ich lieber nicht mehr...Damit hab ich mich schon bekloppt genug gemacht...

    Dass da kein Zusammenhang besteht weiß ich, habe mich da wohl ein wenig missverständlich ausgedrückt, sorry, ich war gerade etwas auf dem sprung.
    Was ich eigentlich damit sagen wollte, ist, dass ich im Rahmen meiner Nachforschungen zum Thema allergische Reaktionen auf Antibiotika dann auf das Thema gestoßen bin, dass Antibiotika das Immunsystem schwächen können. Konkrete Aussage war glaub ich: Antibiotika verändern die Darmflora und beeinflussen daher das Immunsystem in negativer Hinsicht. Wie auch immer, meine eigentliche Frage ist ja geklärt, an dieser Stelle nochmal besten Dank dafür.

    In diesem Sinne erstmal einen angenehmen Abend,
    ich hoffe dass ich euch nächste Woche Freitag dann etwas "negatives" berichten kann :)
     
  14. GuteFrage

    GuteFrage Neues Mitglied

    Sooo wollte mich nur nochmal bzgl. des Ergebnisses melden dass ich heute morgen bekommen habe...
    HIV AK 1 & 2 Schnelltest - Gott sei Danke - NEGATIV!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden