Eine Woche nach HWI erneut Beschwerden

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von disturbia92, 24. Mai 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. disturbia92

    disturbia92 Neues Mitglied

    Hallo ihr lieben, ich bin seit ca. 2 Jahren positiv und bin gut auf meine Medikamente(Truvada/Isentress) eingestellt, Virus unter der Nachweisgrenze, Helferzellen bei etwas über 700.

    Vor 2 Wochen hatte ich einen Harnwegsinfekt und Schmerzen beim Wasserlassen. Ich bin direkt zur Schwerpunktpraxis und hab Antibiotika erhalten die ich 5 Tage nehmen sollte - die Beschwerden waren weg. Jetzt, 1 Woche nach dem die Beschwerden verschwunden sind, beginnen erneut Beschwerden (die eventuell nichts mit dem HWI zutun haben?!). Undzwar habe ich starke Kopfschmerzen, eine Bindehautentzündung am rechten Auge und Übelkeit. Schmerzen beim Wasserlassen habe ich keine.

    Der Infektiologe meinte, er untersucht meinen Urin gleich auf Chlamydien mit, die er nicht feststellen könnte.

    Nun meine Frage.. ich habe Angst das es etwas schlimmes sein könnte und möchte hier im Kaff auch nicht ins KH aus Angst dieHIV Diagnose zu nennen.. die meisten Ärzte hier kennen sich mit dem Thema auch einfach nicht aus. Hattet ihr schon ähnliche Symptome? Und soll ich doch ins Krankenhaus oder reicht es bis Montag zu warten und dann zum Infektiologen zu fahren?
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    So aus der Ferne schwierig zu beurteilen da nur Du weisst wie stark Deine Beschwerden sind. Wie lange hast Du die Kopfschmerzen und könnte es eine Migräne sein? Dann müsste ein Schmerzmittel reichen. Die Bindehautentzündung wird man wohl mittels Augentropfen behandeln müssen. Wie arg ist diese?
     
  3. disturbia92

    disturbia92 Neues Mitglied

    Ich hatte gestern die Symptome gegoogelt und bin auf Dinge wie das Reiter-Syndrom gestoßen welches wohl 2-6 Wochen nach einem HWI ausbricht.. deshalb war ich etwas besorgt. :(

    Die Kopfschmerzen sind nicht soo stark das ich deshalb zum Arzt gehen würde.. hab halt noch etwas Schwindel.. und die Zusammensetzung der ganzen Beschwerden macht mir Angst. Habe die Kopfschmerzen, die Übelkeit und die Bindehautentzündung seit gestern nach dem aufstehen durchgehend.

    Migräne hatte ich noch nie, würde mich natürlich freuen wenn es 'nur' eine Migräne ist.. :cry:
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Google ist kein guter Berater.... lass am besten die Finger von. Am Ende ergoogelst Du noch die Pest und Ebola mit diesen Symptomen. Es ist unsinnig mit Symptomen und Google eine Krankheit diagnostizieren zu wollen.


    Eine Bindehautentzündung ist erstmal eine Reizung durch Zugluft und meistens sind dann nachher Bakterien im Spiel. Sollte man behandeln... ist aber nichts für die Notfallstation. Wird auch mit Behandlung ein paar Tage dauern bis sie weg ist.

    Kopfschmerzen sind in der Regel harmlos... können aber auch Symptome einer grösseren Geschichte sein. Bei Migränen wäre die Uebelkeit normal... ebenso übrigens wenn man sich selbst Angst macht. Sowas schlägt schnell auf den Magen.

    Schwindel kann viele Ursachen haben....kann durch den Blutdruck erfolgen oder eines der Gleichgewichtsorgane etc.

    Du siehst... eine Diagnose aus der Ferne ist nicht möglich.....
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden