Ein paar Überlegungen

Dieses Thema im Forum "Updates, Anregungen und Kritik" wurde erstellt von NICO66, 17. März 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. NICO66

    NICO66 Neues Mitglied

    Ich bin neu hier und möchte kurz ein paar Eindrücke kundtun, die als konstruktive Kritik gemeint sind, wobei ich auch kein Blatt vor den Mund nehmen möchte.

    Ich bin schon in einigen Foren unterwegs gewesen. Dabei geht es überall nicht nicht nur darum, dass sich Leute austauschen, die mit der Problematik bereits vertraut sind, sondern eben auch dass Neulingen mit ihren -wie auch immer gearteten Bedenken und Sorgen- unvoreingenommen zugehört wird.

    Keiner meldet sich hier oder woanders an aus Jux und Dollerei.

    Ich finde den Ton, der hier z.T. an den Tag gelegt wird, absolut unangebracht vom zwischenmenschlichen Standpunkt her. Es wird unter vertrauten Eingesessenen über Dritte
    hämisch gelästert, wie man das von alten Dorfkneipen kennt. Leute, die sich bereits im Vorfeld für
    ihre Fragen entschuldigen (was ja schlimm genug ist), kriegen noch eine Ladung dazu.
    Von Empathie ist nur in wenigen Fällen eine Spur festzustellen.

    Hierbei geht es nicht nur um meine einzige Frage, auf die ein paar Teilnehmer zum Glück auch sachlich
    und hilfreich reagiert haben, sondern auch um Beobachtungen von anderen Fragenden, die sich sehr verunsichert und abgewiesen gefühlt haben.

    Ich fände es toll, wenn ihr neuen Benutzern das Gefühl des Willkommenseins vermitteln würdet
    (wie gesagt, es gilt nicht für alle, die hier Ratschläge geben).

    Danke
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Danke für deine Worte. Allerdings kann ich da auch etwas entgegnen.

    Es ist richtig, dass sich niemand hier aus Jux und Dollerei anmeldet – aber: Wer sich ein wenig in seinem Leben mit Sexualität befasst, sollte zumindest von der Existenz von Risiken und Nebenwirkungen – hier: STI – wissen. Leider zeigen aber die wenigsten User auch nur einen Hauch von Kenntnis.

    Die meisten User, die sich hier anmelden, haben eine Odyssee durch die weite Google-Welt hinter sich, die sie zu einer eingefahrenen und vorgefassten Meinung führt, die wir oft nicht knacken können. Das beste Beispiel: Ein*e User*in sucht Hilfe, nimmt sie aber nicht an, weil es auf jede Antwort ein »aber wenn«, »angenommen dass« oder »ja, aber« folgt. Das zermürbt auf Dauer auch den freundlichsten Menschen.

    Bei vielen Usern ist unterschwellig eine Diskriminierung zu lesen, vor allem gegen Sexarbeiter*nnen, deren Dienstleistung sie aber zuvor freiwillig in Anspruch genommen haben. Dass sie ihren Moralschalter so schnell wieder auf »aktiv« umlegen können – also das verdammen, was sie zuvor selbst noch gemacht haben –, ist nicht unser Problem.

    Wir nehmen alle Sorgen und Bedenken ernst – wenn sie denn ernst zu nehmen sind. Unsere User dürfen Auto fahren, wählen, Familen gründen … da dürfen sie auch deutliche Ansagen verkraften. Übrigens wurde noch keiner unserer User, der sich hier mit einem »Risiko« vorgestellt hat, jemals auch positiv getestet. Hingegen sind etliche derer, die hier ehrenamtlich tätig sind, selbst seit vielen Jahren positiv oder in anderer Weise mit einer schweren Krankheit vertraut.

    Der Ton macht die Musik, sagt man – und das mit Recht. Aber den Ton setzen zumeist die User. Vor allem dadurch, dass sie Wissensdefizite an den Tag legen, die nicht auf mangelnder Bildung oder Intelligenz beruhen, sondern auf mangendem Interesse.

    Ja – wir kommentieren auch gelegentlich sehr deutlich. Das liegt aber im Wesentlichen daran, dass wir trotz der langjährigen Erfahrung in einem solchen Forum immer noch fassungslos darüber sind, wie wenig sich Menschen für ihre eigene Gesundheit interessieren … bzw. dass sie glauben, uns durch Mehrfachaccounts vera*schen zu können.

    Leute, die sich im Vorfeld für ihre Fragen entschuldigen, tun das nicht unseretwegen, sondern weil sie qua Erziehung, Umfeld oder was auch immer darauf konditioniert sind, dass man über »so was« – Sex, STI etc. – nicht spricht – womit übrigens schon früh der Grundstein zu zwischenmenschlichen Problemen gelegt wurde.

    Empathie ist keine Einbahnstraße. Wer sich hier einloggt, um mitzuteilen, dass er oder sie Angst vorHIV hat – weil er oder sie es niemals für notwendig befunden hat, sich dafür zu interessieren, zeigt damit gleichzeitig eine gefühlte Überlegenheit gegenüber Menschen mit HIV an … von denen er oder sie sich hier im Forum aber Hilfe erhoffen. Merkste was?

    Ich darf mich trotzdem mal auf Deinen speziellen Fall kaprizieren: Du hast eine Frage gestellt, die von diversen Leuten gleichlautend beantwortet wurde. Normalerweise wäre hier ein Thread zu Ende. Dann stellst Du aber plötzlich eine Behauptung auf …
    … die sachlich falsch ist und hältst Dich daran fest. Daraufhin mussten wir deutlicher werden, damit Dir bewusst wird, dass Du Dich verrennst. Aber plötzlich sind wir arrogant? Nein – sind wir nicht.

    Ich wäre Dir dankbar, wenn Du zunächst Dein Verhalten hinterfragst, bevor Du mit dem Finger auf andere zeigst. Jeder Reaktion geht eine Aktion voraus. Bitte vergiss das nicht.

    Danke für die Aufmerksamkeit.
     
    LottchenSchlenkerbein und AlexandraT gefällt das.
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hast Du eine Ahnung..... Trolle haben wir immer wieder.

    Alles in allem... dass Du Aerger hattest, war glaub ich mit mir, lag alleine an Deinem Verhalten.
    Wir sind nämlich nett wenn man nett zu uns ist... aber man muss auch mal Kritik annehmen können.... undForenregeln akzeptieren.
    Dir wurde diese Frage gestellt und Du bist ausgeflippt:
    Diese Frage kam zurecht... es gab keinen Grund sauer zu werden.

    Weisst Du was ich auch nicht mag? Wenn jemand kurze Zeit hier ist, selbst unfreundlich ist und dann, aufgrund von ein paar Postings oder Themen, riesige Kritiken schreibt. Wie wäre es wenn Du dazu lernst und uns hier unterstützt? Das haben schon manche probiert die uns kritisiert haben und gerade sie wurden dann den Usern gegenüber mit der Zeit sehr unfreundlich.
     
  4. NICO66

    NICO66 Neues Mitglied

    Super, Alexandra! Ganz genau! Hast voll recht!
     
  5. NICO66

    NICO66 Neues Mitglied

    Alles klar! Vielen Dank und vor allem weiter so!!
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Damit dürfte alles gesagt sein.

    Ich finde es immer prima, wenn man sich umfänglich mit Kritik auseinandersetzt und dann eine patzige Mini-Reaktion bekommt. Wer nicht lernen will, soll es sein lassen. Dann kann es mit der Kritik aber auch nicht weit her sein …
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden