Ein neues Buch: 15 Jahre - Der Alltag mit HIV

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von matthias, 29. Oktober 2009.

  1. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Zunächst mal einen großen Dank an die Admin und Mods dieses Forums, die sich dem wichtigen Thema verschrieben haben, Menschen zu helfen, die viele Fragen zu HIV haben. Oft lese ich, dass man glaubt, das Leben sei zu Ende, wenn der HIV-Test positiv ist. Ist es aber nicht. Als ich vor 15 Jahren mein Testergebnis bekam, war es so etwas wie ein "Todesurteil", denn es gab zu der Zeit noch keine wirklich wirksamen Medikamente. Hätte mir damals jemand gesagt, ich würde 15 und mehr Jahre gut und - so weit möglich - gesund leben, ich hätte ihm niemals geglaubt. Nun sind 15 Jahre ins Land gegangen, und mir geht es - dank einem guten Arzt und wirksamen Medikamenten - hervorragend. Man kann also auch mit HIV gut leben. Das heißt aber nicht, dass man deshalb alle Vorsichtsmaßnahmen außer acht lassen sollte! Man kann mit HIV leben, aber man sollte es nicht herausfordern.

    Deshalb mein Motto: Think positive - stay negative! - oder: Positiv denken, negativ bleiben!

    Für alle, die sich ein wenig näher mit dem Thema HIV befassen möchten, habe ich ein Buch – "Endlich mal was Positives" – geschrieben, das teilweise biographisch, teilweise aber auch durch persönliche Statements meine "positive" Zeit beschreibt. Das einen Einblick gibt, wie es ist, mit HIV zu leben. Die beste Information gibt es nämlich immer noch "aus erster Hand". Der Einfachheit halber zitiere ich mal den Klappentext:

    "Es gibt viele Bücher zu HIV und AIDS, aber nur wenige, die einen direkten Einblick in das Leben mit dem Virus geben. In "Endlich mal was Positives" beschreibt Matthias Gerschwitz, der 1994 das positive HIV-Testergebnis erhielt, seinen Umgang mit der Infektion ohne Larmoyanz oder Betroffenheit, sondern optimistisch, informativ und manchmal auch etwas provokativ. Das Buch wendet sich nicht nur an von der Krankheit Betroffene und ihr Umfeld, sondern insbesondere an alle diejenigen, die bislang keine Notwendigkeit sahen, sich mit der Infektion zu befassen oder befassen zu müssen – oder die immer noch glauben, sie wären sicher vor HIV. Eine trügerische Einstellung, denn es kann jeden treffen, egal, ob Mann oder Frau, ob homo-, bi- oder heterosexuell. Das Virus ist nicht wählerisch. "Endlich mal was Positives" ist teils Tagebuch, teils Statement. Der Erfahrungsbericht zeigt, dass man mit HIV das Lachen nicht verlernen muss und auch mit einer unheilbaren Krankheit zukunftsorientiert leben kann. Und das ist doch endlich mal was Positives."

    Wer mehr wissen möchte, kann sich gerne auf meiner Website http://www.endlich-mal-was-positives.de informieren. Dort kann man auch das Buch (96 Seiten, € 9,95) bestellen. Und es gibt ein Gästebuch zum Meinungsaustausch.

    Ich danke Marion, Jacky und Alexandra, dass sie mir die Möglichkeit gegeben haben, mein Buch hier vorzustellen. Je mehr man über HIV weiß, umso eher wird man sich bewusst schützen. Und dazu soll dieses Buch beitragen. Wenn es gelingt, das Bewusstsein für "Safer Sex" zu schärfen, hat das Buch seinen Zweck erfüllt. Und das ist dann wirklich mal was Positives.

    Matthias Gerschwitz
    Endlich mal was Positives
    Paperback, 96 Seiten
    ISBN 978-3-8391-1843-6
    € 9,95

    Liebe Grüße an alle!
    Matthias
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Matthias

    Für mich war gleich klar, dass wir Dir eine Möglichkeit geben müssen das Buch vorzustellen. Denn hier lesen die Leute mit die das Buch lesen sollten. Klar, jeder sollte es lesen. Ich werde es ebenfalls lesen. Und wie schon erwähnt hoffe ich, dass sich gewisse Vorurteile oder schräge Ansichten über HIV/Aids und über Menschen mit dieser Krankheit ändern. Und würden sich alle an safer Sex halten hätten wir weniger Neuinfektionen. Ich hoffe, dass Dein Buch ein Anstoss ist für einige darüber mal (wieder) nachzudenken.

    Ich wünsche Dir, dass Du viele Bücher verkaufen kannst und somit viele Menschen erreichst.

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Danke Alexandra. Das Erste wäre mir lieb und das Zweite ist mir ein Anliegen.

    LG - Matthias
     
  5. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Lieber Matthias,

    ich habe Dein Posting als "Ankündigung" markiert. Es steht nun erst einmal ganz oben im HIV-Forum.

    Wenn Du mir ein Bild des Buches an info ät hiv-symptome.de schickst, binde ich es auch gerne in unsere Buchliste mit ein. Leider wird bei Amazon kein Vorschaubild angegeben, so dass es super wäre, wenn Du mir ein Bild des Covers mailst.

    Beste Grüße,
    Marion
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Liebe Marion,

    ich habs gerade gesehen. Danke! Bei Amazon dauert es immer etwas länger... ich schick Dir was!

    LG - Matthias
     
  7. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Ich wünsche Dir ebenfalls, dass Du viele Bücher verkaufst und somit viele Menschen erreichst ;). Die Werbung da oben find ich auch klasse ;).
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Der gestrige Welt-Aids-Tag hat auch für mein Buch etwas an Aufmerksamkeit gebracht. Wer wissen will, wie Zeitungen über mich berichtet haben oder die Radio-Interviews hören möchte, klickt hier: http://www.endlich-mal-was-positives.de/presse/
     
  10. Shogun21

    Shogun21 Mitglied

    So also auch ich wo ich nie eine lese ratte war habe es mir so eben bestellt.
    Ich bin gespannt und lasse mich Überraschen.
     
  11. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Deine Leseproben find ich klasse und es scheint, als wäre Dein Buch auch völlig fernab der HIV-Thematik sehr interessant.

    Im Moment hab ich leider keine Zeit, neben dem Kram, den ich lesen muss, noch Weiteres zu lesen, aber ich werd mir Dein Buch in den nächsten Wochen sicherlich zu Gemüte führen ;).
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Vielen Dank allerseits! Ich habe mich bemüht, einen Schreibstil zu pflegen, der eher an ein Gespräch unter Freunden erinnern soll als an eine Schulstunde :)
     
  13. Shogun21

    Shogun21 Mitglied

    Nun Jacky, wenn du dir etwas zeit lässt und wartest, bis ich das buch bekommen habe, und gelesen habe, kann ich es dir gerne schicken.
    Ich bin nicht unbedingt die größte lese Ratte und lese wenn nur das was mich auch interessiert, von daher wenn ich das Buch gelesen habe, kann ich es dir gerne schicken, denn die Bücher die ich Lese gebe ich meist gleich drauf wieder weiter.
     
  14. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Das ist wirklich sehr lieb von Dir, aber ich denke, ich werde Matthias bei seinem Tun ein wenig unterstützen und das Buch neu kaufen ;).
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    :)
     
  16. Shogun21

    Shogun21 Mitglied

    Stimmt da haste recht, daran hatte ich noch gar nicht gedacht.
    Da werd ich mal die leute zum Kaufen Annimieren grins
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo allerseits,

    ich habe gestern mit großer Freude vernommen, dass ich neben zwei weiteren Autoren für mein Buch "Endlich mal was Positives" für den Annemarie-Madison-Preis nominiert wurde, der seit 1995 alljährlich zu den Münchner Aids-Tagen (5.-7. März 2010) vergeben wird.

    Nachdem ich von dem Preis vorher noch nie etwas gehört hatte, habe ich mich mal kundig gemacht: Annemarie Madison gehört zu den ehrenamtlichen Pflegern und Helfern der AIDS-Kranken und HIV-Positiven der ersten Stunde. Sie lebt in San Francisco und ist seit 1984 intensiv mit der Begleitung der Erkrankten befasst. Damals war AIDS noch gleich Tod - und sie hat über 250 Patienten begleitet, von denen 11 immer noch leben. Seit dem medizinischen Fortschritt und den modernen Medikamenten, die Lebenserwartung und -qualität sehr stark gesteigert haben, liegt der Schwerpunkt ihrer Arbeit darauf, HIV-Infizierte und AIDS-Kranke aus der stigmatisierten Ecke zu holen, indem sie unablässig für Toleranz, Verständnis und Hilfe wirbt.

    Das Münchner KIS Forschungskuratorium für Immunschwäche hat diesen Preis etabliert, der Verdienste für einen menschlichen Umgang mit AIDS - der Krankheit und den Infizierten/Erkrankten - würdigt.

    Für einen solchen Preis nominiert zu sein, ist eine tolle Sache - da freue ich mich riesig drüber. Eine Jury wird darüber entscheiden, wer ihn gewinnt - und am 5. März wird der Gewinner bekanntgegeben.

    LG - matthias
     
  18. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Was? So lange muss ich Dir die Daumen drücken? Ich hoffe sehr, dass Du der Gewinner bist. Ich freu mich für Dich. :)

    Lieben Gruss
    Alexandra


    Ps. Ich hab Dein Buch bestellt... ist aber noch nicht hier.
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

  20. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    So ... heute habe ich zwei Termine in München festzurren können, an denen ich aus "Endlich mal was Positives" lesen werde:

    Donnerstag, 4. März 2010 - 19.00 Einlass, 19.30 Beginn - 21.00 Uhr (etwa)
    Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie
    Frauenlobstraße 9
    80337 München

    U3, U6: Goetheplatz
    Bus 152: Waltherstraße

    und

    Sonntag, 7. März 2010, 20.00 - 22.00 Uhr (etwa)
    DIE ROSA COUCH
    c/o Sub
    Müllerstraße 43
    80469 München
    http://www.subonline.org

    Tram 17, 18: Müllerstraße
    (Da bin ich aber nicht alleine ... da werden noch ein, zwei andere aus ihre Werken lesen)

    Beide Termine Eintritt frei -
    Bücher dürfen gekauft werden und werden bei Gefallen auch signiert :)

    LG - matthias
     
  21. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und wann kommst Du in die Schweiz? München ist ja leider nicht direkt um die Ecke... vorallem nicht wenn man ohne Auto ist.

    Hab Dein Buch in der Zwischenzeit gelesen. Sehr gut - gratuliere. An manchen Stellen kann man sich ein Schmunzeln nicht verkneifen... vorallem betreff Internet und den entsprechenden Fragen in den Foren.

    Ps. Ich hab durchgehalten... der 3-Minuten-Film ist sehr gut. Du kommst sehr sympathisch rüber. :)

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden