Ehrlichkeit...

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von Candymay, 27. Juli 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Candymay

    Candymay Neues Mitglied

    Hallo, bin neu hier und möchte mich kurz beschreiben:
    Ich bin 46 und Mutter von zwei Töchtern.
    Dass ichHIV habe weiß ich seit knapp einem Jahr. Bis jetzt konnte ich leider nicht rausfinden, wer mir den Virus "geschenkt" hat.
    Ich bewege mich in der afrikanischen Szene und denke, dass sich einige bereits angesteckt haben aber wieder keiner darüber redet.
    In Westafrika und auch im restlichen Kontinent sterben die Menschen noch daran wie die Fliegen so dass Ehrlichkeit hier sehr vorsichtig zu behandeln ist. Ich habe bis jetzt meinem neuen Freund nichts von meiner Infektion gesagt, schütze ihn jedoch konsequent durch Kondome. Ich wäre glücklicher, wenn ich mit ihm darüber reden könnte aber der springt wahrscheinlich vor Panik aus dem Fenster....
    Das schlimmste an diesem Virus ist wirklich die ewige Lügerei.
    Ich habe dummerweise mit meiner Schwester gesprochen und die wiederum meinte, sie müsste ihrem Mann auch Bescheid sagen wegen der Kinder und so...
    Jetzt führt der sich wie der Moralapostel auf und hat ständig Angst, dass sich seine Kinder bei mir anstecken.
    Solche Sachen sind sehr ärgerlich, schon deshalb weil ich ja nie mit ihm darüber geredet hatte.
    Ich hatte vor 6 Jahren Brustkrebs und kann nur bestätigen, was ich hier auch gelesen habe: das war die schlimmere Diagnose.
    Man ist ja kein anderer Mensch, weil man den Virus in sich trägt. wichtig ist nur, dass man andere vor einer Ansteckung schützt.
    Ich wünsche mir nur, dass damit entspannter umgegangen wird, wie gesagt die Lügerei macht mir am meisten zu schaffen.
    Wie geht es Euch so damit? Habt ihr mit allen euren Lieben darüber gesprochen oder seid ihr auch vorsichtig, wem ihr das sagt?
    Gruß
    Caro
     
  2. Hoffnung2011

    Hoffnung2011 Mitglied

    Hallo Caro,

    ich selber weiß noch nicht soo lange, dass ich pos. bin und ich bin noch genau in der Phase in der ich mir überlege, wem ich es überhaupt sagen sollte, muss, kann und darf.

    Bisher wissen davon mein Partner - er untersützt mich emotional sehr stark - und meine beste Freundin, sie war an meiner Seite, als der erste Test nochmals gemacht werden sollte zur Bestätigung. Auch mit meiner Gynäkologin habe ich darüber geredet - sie ist die Person meines Vertrauens und ich fand es sehr wichtig. Auch von ihr habe ich eine sehr gute Reaktion erfahren.

    Weder meine 2 Kinder noch meine Eltern und Geschwister wissen davon und ich weiß auch nicht, ob ich es ihnen jemals sagen werde, möchte oder kann.

    Ist es denn Lügerei??? Es ist doch nur ein Teil meines Lebens oder ja eine Lage, die ich einfach nicht erzählen möchte zur Zeit, damit sich engste Verwandte oder Bekannte keine unnötigen Sorgen um mich machen denn, mir geht es ja gut und wie du schon sagtest: Man wird mit dieser Diagnose ja kein anderer Mensch.

    Eine Krebsdiagnose steht zur Zeit bei mir auch noch aus - da waren die Werte Anfang des Jahres auffällig aber nicht beunruhigend - was auch immer das heißen mag.

    Helfen konnte ich dir mit meiner Antwort bestimmt nicht wirklich aber es wird sich auch keiner finden, der dir sagen kann, wie du mit deiner Ehrlichkeit umgehen kannst. Ich für mich entscheide es aus dem Bauch heraus und wenn der Zeitpunkt gekommen ist, so wird mich Sicherheit der ein oder andere etwas mehr über mich erfahren :)

    Liebe Grüße,
    Hoffnung2011
     
  3. Candymay

    Candymay Neues Mitglied

    Hallo Hoffnung,
    ja du hast recht, hier handelt es sich nicht wirklich um eine Lüge.
    Ich bin nur immer jemand gewesen, der sehr offen war zu allen Freunden und jetzt muss ich aussieben, mit wem ich darüber reden und mit wem nicht.
    Ich wünsche dir viel Glück bei deiner anderen Geschichte und würde dir gerne zur Seite stehen, sollte dir danach sein, im Falle dass....
    Ich weiß nicht um was für einen Krebs es sich dann handeln würde, ich hatte damals Brustkrebs.
    Also, Alles Alles Gute für dich.
    Liebe Grüße
    Caro
     
  4. Hoffnung2011

    Hoffnung2011 Mitglied

    Hallo Caro,

    ja, das ist der Krebs, der sich gerne 2 Stockwerke tiefer ansiedelt um der Frau den "Muttermund" zu verbieten - gemein, was?? hahaha.

    Ich danke dir und mit Sicherheit werde ich wohl auch mal darüber reden wollen, falls es sich bestätigen sollte, was ich aber jetzt mal nicht hoffe!!

    Grüße
     
  5. Candymay

    Candymay Neues Mitglied

    Hallo Ine,
    wenn dies der Fall ist, jederzeit gerne.
    Zum Trost nur noch das - er ist gut behandelbar.
    Ich hatte auch schon mal einen schlechten Abstrich, 3D.
    Frühzeitig erkannt ist er gut heilbar.
    Alles Gute nochmal und bis bald.
    LG
    Caro
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden