Doof gewesen

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Ratatat, 19. September 2020.

  1. Ratatat

    Ratatat Neues Mitglied

    Guten Abend,

    wie viele Andere habe ich vielleicht einen Fehler gemacht und ich weiß nicht wie ich mich nun verhalten soll.

    Ich war an diesem Abend bei einer Prostituierten TS. Ich war dabei vollständig passiv und habe sowohl Oralverkehr ohne Kondom wie auch Analverkehr empfangen. Beim Analverkehr wurde meines Erachtens ein Kondom verwendet, da ich zumindest die Reste davon zwischen den Zehen hatte als ich gegangen bin. Der Akt des Analverkehrs hat vielleicht drei Minuten gedauert, ich kann leider nicht definitiv sagen ob dabei ein Kondom verwendet wurde, darum meine schreckliche Unsicherheit und offensichtliche Unsicherheit.

    Ich kann sicher sagen dass die Dame definitiv nicht zum Höhepunkt gekommen ist, weder beim OV noch beim AV. Ich habe den Leitfaden gelesen und bin mir leider unsicher wie groß die Gefahr dabei war und habe leider schreckliche Angst, wie vermutlich viele andere auch. Ich bedanke mich schon jetzt für Antworten und mag mich für die Umstände entschuldigen.
     
  2. Ratatat

    Ratatat Neues Mitglied

    Als kleiner Nachtrag da ich meine Anfrage nicht mehr bearbeiten kann:

    Ich hatte die Dame nochmals danach angeschrieben ob ein Kondom beim AV genutzt wurde und sie bestätigte dies. Ich habe keinen Grund dies anzuzweifeln (wieso auch) und gehe nun davon aus keinen RK gehabt zu haben? Sehe ich dies richtig? Ich entschuldige mich für die Nachfragen, aber ich habe wohl wie viele einfach Panik. Vielen Dank.
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wenn ein Kondom benutzt wurde, gab es kein Risiko fürHIV.
    Andere STI sind natürlich möglich, weil diese per Schmierinfektion übertragen werden.
    Wenn die Unsicherheit bleibt, mach nach 6 Wochen einen Labortest anonym beim Gesundheitsamt.
     
  4. Ratatat

    Ratatat Neues Mitglied

    Vielen Dank für diese Antwort, das mit den anderen STI ist mir bewusst auch wenn ich mich bezüglich des Vorgehens dazu noch informieren muss.

    Eine letzte Frage, da ich mich inzwischen beruhigt habe und den ungeschützten Verkehr nahezu ausschließe. Selbst wenn dies der Fall war, viel Lust war wohl nicht im Spiel und zu einem Höhepunkt kam es während des AV-Aktes von maximal 5 Minuten ebenfalls nicht. Besteht hier dann auch ein Risiko wegen der Lusttröpfchen?

    Und ich werde mich wohl für den Schnelltest nach 12 Wochen entscheiden, für meinen Fehler muss Niemand anderes bezahlen. Soweit ich weiß und gelesen habe sind jene recht zuverlässig?
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Der Lusttropfen enthält zu weig Viren um infektiös zu sein in SachenHIV.

    Ein Schnelltest ist sicher wenn ihn Fachleute machen.
     
  6. Ratatat

    Ratatat Neues Mitglied

    Das bedeutet die Dinger die ich bei Amazon finde sind im besten Falle nette Hilfestellungen? :(
     
  7. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Richtig angewendet zeigt auch der Heimtest ein sicheres Ergebnis. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass die Meisten, die hier nach einem Heimtest schreiben, das Ergebnis anzweifeln, da sich der Test Stunden später (was logisch ist) verändert hat, sie dem Ergebnis nicht vertrauen, etc.
    Aus diesem Grund äußern wir uns hier auch nicht zu den Heimtests.
     
  8. Ratatat

    Ratatat Neues Mitglied

    Vielleicht komme ich nicht ganz mit, ich kenne mich mit der Thematik leider wenig aus. Wenn man mir sagt ein Test sei relativ sicher, dann würde ich diesem auch durchaus vertrauen. Wenn die Chance natürlich nur bei 50% liegt, dann eher weniger. Entschuldige wenn ich gerade etwas langsam bin...
     
  9. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Wie @devil_w bereits geschrieben hat, richtig angewendet ist ein Heimtest sicher...
    Also wenn dir selber vertraust, ist es kein Problem einen solchen zu machen :cool:
     
  10. Ratatat

    Ratatat Neues Mitglied

    Ah vielen Dank, Ich hatte mir jetzt ernsthafte Sorgen gemacht. :)
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    @Ratatat

    darf ich fragen, an welcher Stelle Du »doof gewesen« bist, wie der Titelthread suggeriert? Oder einen »Fehler gemacht« hast, wie Du gleich am Anfang ausführst? Du hast eine professionelle Dienstleistung in Anspruch genommen, die offensichtlich geschützt … und dazu noch ohne Ejakulation … ausgeführt wurde. Was ist daran doof? Worin liegt der Fehler?

    Jetzt bist Du unsicher, ob wirklich ein Kondom verwendet wurde. Aber die Unsicherheit hat nichts mit der Dienstleistung an sich zu tun, sondern sicherlich eher mit der Scham, das überhaupt gemacht zu haben … eine Scham, die völig unbegründet ist. Liegt es daran, dass Du Geld bezahlt hast? Oder ist es der Fakt, dass es sich um einen Transsexuellen gehandelt hat und Du jetzt nicht genau weißt, mit wem – Mann oder Frau – Du eigentlich Sex hattest? Besteht die Unsicherheit darin, dass Dir der Kontakt als solches peinlich ist? Wäre Dein Gefühl eine anderes, wenn es sich um einen biologischen Mann oder eine biologische Frau gehandelt hätte?

    Es gibt so viele unterschiedliche Arten der sexuellen Identität … und keine davon ist besser oder schlechter als die andere … es ist nur die Gesellschaft, die zu allem »IIIIIIIHHHHH« sagt, was nicht ihrem beschränkten Horizont entspricht.

    Du bist nicht »doof gewesen« und hast auch keinen Fehler gemacht. Du hast eine Dienstleistung in Anspruch genommen, bei der es – zumindest wasHIV betrifft – zu keinem Risiko gekommen ist.
     
  12. Ratatat

    Ratatat Neues Mitglied

    Natürlich darfst du fragen und ich gebe auch gerne eine Antwort dazu, wie schon geschrieben ist meine Panik diesbezüglich um ein vielfaches kleiner geworden. Mir ist bewusst wie gering die Übertragungswahrscheinlichkeit ist selbst wenn es ohne Kondom passiert wäre.

    Ich beziehe mich bei dem "Doof gewesen" vor allem darauf dass ich auf dem Bauch lag und Nicht gesehen habe was passiert ist, aber ich bin mir im Nachhinein eben doch (nahezu) sicher dass ein Kondom verwendet wurde und meine Angst eher meinem eigenen Kopf entspringt. Mache ich mir Sorgen? Absolut, aber nein im Nachhinein ist mir auch der Kontakt nicht weiter peinlich. Ich denke ich verbinde mit dem ganzen Akt eher eine Gefahr und mir ist durchaus bewusst dass dies keine gesunde Haltung ist.

    Mit wem ich Sex hatte ist mir durchaus bewusst und ich glaube auch nicht dass es in dieser Hinsicht eine Problematik gibt, meine "Sexualität" ist nicht 100% fest gelegt wie wohl einige sagen würden.

    Ich vertraue hier einfach auf die Worte der Dame und werde vermutlich dennoch einen Test machen lassen um den letzten Rest Sorge verschwinden zu lassen, ich war an jenem Abend leider etwas hysterisch was ich etwas bereue.
     
    matthias gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden