Der frühe Vogel...

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Jackson5, 31. Januar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jackson5

    Jackson5 Neues Mitglied

    Guten Morgen zusammen,

    nennt mich einfach Jack - ich bin seit mehreren Wochen aufmerksamer, stiller Leser hier im Forum und möchte mich erstmal bei allen Menschen bedanken, die sich hier aufopfern, um vielen mit Rat & Tat zur Seite zu stehen. Echt bemerkenswert!

    Nun zu meiner Story: ich habe vor Weihnachten 2019 eine nette Dame im Internet kennengelernt (oh, Tinder ). Wir haben uns häufiger getroffen und landeten schlussendlich am 21.12.2019 im Bett - in der Woche zuvor hatte ich einen kurzen grippalen Infekt - bis dato auch seit Monaten keinen GV mehr gehabt, weil Single.

    Nachdem wir nach der Bar übereinander hergefallen sind wie wilde Tiere, ist uns beiden aufgefallen, das wir gar nicht verhütet hatten - da war der vaginale Akt gerade einmal maximal 5-10 Minuten alt. Also schnell nachgeholt - möglicherweise ist das Kind aber da schon in den Brunnen gefallen - oder entstanden ‍♂️.. prinzipiell müsste die Wahrscheinlichkeit für eineHIV-Infektion sehr sehr gering sein, zumal wir beide vorher gegenseitig gefragt hatten, ob man gesund sei - beide bejahten.

    Naja, auf jeden Fall hatten wir trotz allem einen sehr coolen Abend! Soweit auch alles weiter gar nicht schlimm. Sehe ich auch grundsätzlich nicht als problematisch an, es haben ja beide unbewusst nicht dran gedacht. Und beide bewusst zugestimmt, auch wenn vielleicht schon zu spät, im Nachgang per Kondom zu verhüten.

    An den Tagen um Heilig Abend habe ich dann an auf einmal eine unerklärliche juckende Kopfhaut gehabt, das steigerte sich dann soweit, dass sich bis Silvester in meinem Gesicht ein Ausschlag gebildet hat, der - für mich - aussah wie Nesselsucht.

    Trotzdem bin ich mal ins Krankenhaus in die Notaufnahme - bzw. Medizinischer Notdienst (weil Silvester ) gefahren, um diese Thematik von einem Arzt begutachten zu lassen. Nach 15 Minuten rätselraten und ausfragen, kam der Herr Doktor dann zu der Frage ob ich in letzter Zeit ungeschützten GV hatte - was ich ihm, mit der oben beschriebenen Geschichte bejahte.

    Dann hat der Kollege riesige Augen gemacht und gemeint, es könne auch ein akuter (O-Ton: „Aids-Anfall“) sein.

    Seit diesem Zeitpunkt spielt mein Kopf irgendwie verrückt. Ich leide bis heute unter einem Ausschlag, der den ganzen Körper betrifft. Gesicht, Hals, Brust, Bein, Arm, Wade.. allerdings tritt er jeden Tag an unterschiedlichsten Stellen auf - heute mal da, morgen mal da.
    Sonstige körperliche Beschwerden hatte ich seitdem nicht. Nichts. Nada. Mir gehts soweit top, mich verwirrt nur die Aussage von dem Doktor - vielleicht kann man das nachvollziehen?

    Ich habe bereits meiner Familie und meinen engsten Freunden von meinen Ängsten erzählt, die waren natürlich auch erstmal verwundert - ist aber für die natürlich kein Problem.

    seitdem war ich bei meinem Hausarzt, der mich zum Hautarzt überwiesen hat. Beiden haben ich die Story erzählt, wie oben und dem Arzt im Krankenhaus, beschrieben. Hausarzt hat mir leider erst einen Termin zur Blutabnahme für letzen Mittwoch gegeben - ich habe darum gebeten, eine Infektion mittels Test zu überprüfen.

    Vermutlich einfach nur aus reiner Angst?

    der Hautarzt sagt: er weiß auch nicht weiter, erstmal Kortison nehmen und dann wird das schon wieder -> klassische Utekaria, Ursache unbekannt. Das ist natürlich für mich wenig befriedigend.

    Zu der Aussage des Arztes macht mich noch stutzig, das die Dame seit dem besagten Abend nicht mehr erreichbar ist. Die Telefonnummer existiert nicht mehr (ist bzw. nicht mehr vergeben), dort wo sie wohnte, wohnt sie nicht mehr..
    Das ist aber alles nur reine Spekulation - vielleicht (oder auch sehr wahrscheinlich) war ich einfach nur zu schlecht

    Falls ihr bis hierher gelesen habt: erstmal vielen Dank! Vielen Dank dafür, das ihr euch auch meiner Sorgen annehmt..

    - zwei Fragen habe ich:

    - meine Ergebnisauswertung kommt - zusammen mit meinem großen Blutbild - am kommenden Donnerstag. Was sollte man, sofern der HIV-Suchtest positiv ausfällt, nach eurer Meinung als erstes machen (in Bezug auf psychologische Beratung etc.) oder wird man ggf. zu einem Spezialisten überweisen? Ich gehe nicht davon aus, das mein Hausarzt ein Spezialist auf dem Gebiet ist, ohne seine Kompetenz in Frage stellen zu wollen.

    - ist so ein Test (der „vermeintliche“ Risikokontakt (was ja offiziell gar keiner war) war dann ca. 5 1/2 Wochen alt) dann definitiv aussagefähig?
    6 Wochen gilt als definitiv sicher bei einem HIV-Suchtest, sofern ich mich richtig an die Information erinnere, oder?

    - mal eine andere Frage zum Ausschlag: hatte jemand vielleicht - mal abseits von HIV - eine ähnliche Erfahrung und vielleicht einen Tipp, welchen Arzt man nochmal aufsuchen sollte, zwecks Abklärung?

    ich wünsche allen einen angenehmen Arbeitstag - und einen super Start ins Wochenende.. lasst es krachen
     
  2. Jackson5

    Jackson5 Neues Mitglied

    Leider wurden meine Emojis vom Handy nicht mit abgespeichert, an der einen oder anderen Stelle war ein smiley verpackt - vielleicht errät ja jemand wo :)

    beste Grüße,
    Jack!
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Guten Morgen Jack


    Nesselsucht wäre möglich….sie kann Wochen, Monate oder Jahre gehen und auch auf der Haut wandern. Es gibt die chronische und die akute. Ich leide seit mehr als 30 Jahren unter der akuten… erst rote juckende Flecken die auftauchen und gehen wie sie wollen….seit ein paar Monaten verstärkt sie sich und bildet Quaddeln. Dein Stress in SachenHIV könnte alleine schon die Ursache sein. Nesselsucht juckt massiv und reagiert pos. auf Antihistamin. Allerdings wären auch andere Krankheiten die mögliche Ursache für Deinen Hautausschlag.


    Ein Labortest ist nach 6 Wochen offiziell sicher – solange man nicht zu den im Leitfaden erwähnten Ausnahmen gehört.


    Aidsanfall… den Doc sollte man mal in eine HIV-Weiterbildung schicken.


    Was die Smilyes angeht….es stehen im Forum nur wenige zur Verfügung. Die findest Du oben bei den Textbearbeitungsöglichkeiten... ich nenn es mal so da mir nichts klügeres einfällt.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Exakt. Oder ihm die Zulassung entziehen.

    Nur zur Info: Von »AIDS« spricht man erst, wenn nach etwa 10 - 12 Jahren einer unbehandelten HIV-Infektion eine bestimmte Art von Krankheiten auftreten … und Nesselsucht gehört weiß Gott nicht dazu.
     
    AlexandraT gefällt das.
  5. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Wenn ich sowas lese stellen sich mir die Nackenhaare auf... :mad:
    Aber gut, das zeigt wieder mal sehr deutlich, dass sie sich selber gerne so sehen, es aber mitnichten sind, "Götter in weiß" :rolleyes:

    Nun zu deinem eigentlichen Problem:
    Ja, ganz grundsätzlich ist ungeschützter GV ein gewisses Risiko. Aber das weißt du ja eh selber...
    Wenn ihr beide allerdings "gesund" seid, ich bezeichne mich auch als gesund wenn ich das gefragt werde, dann war wohl gar kein Risiko dabei :cool:
    Was kannst du jetzt tun? Eigentlich gar nix. Außer warten. Das ist halt ganz einfach so. Ob du nun irgendwelche vermeintlichen Symptome hast oder nicht. Wirklich aufschlussreich ist nur ein Test aufHIV frühestens 6 Wochen (bei dir also Anfang Februar?) nach deinem Erlebnis. Und nein, es bringt auch gar nix an irgendwelchen anderen Werten aus einem "großen Blutbild" herumzuraten :cool:
     
  6. Selmo

    Selmo Neues Mitglied

    Hallo Jack,
    natürlich stellt ein ungeschützter GV ein Risiko dar. AberHIV ist nicht so "leicht" übertragbar wie eine andere STI. Insofern ist es eher unwahrscheinlich, dass Du Dich angesteckt hast.
    Ausschließen solltest Du das mit einem Test beim Gesundheitsamt. Deine Symptome sind wahrscheinlich anders zu erklären, als durch eine Primoinfektion kurz nach einer Ansteckung.
    Der Arzt, der Dich nach einem ungeschützen GV gefragt hat, ist sicher nur seinen Statuten gefolgt. Bei unklaren Symptomen die unter Umständen auf eine Primoinfektion hindeuten könnten (tun sie bei Dir eher wohl nicht), sind Ärzte gehalten nach einem solchen ungeschützten RK zu fragen. Aber dieser Arzt war wohl eher wenig subtil.
    Im übrigen ist es unmöglich von irgendwelchen unspezifischen Symptomen darauf zu schließen, dass Du negativ oder positiv bist. Ich kann Deine Angst aber verstehen.
    Geh am Montag zum Gesundheitsamt, mach den Test und schließ, nach einem wahrscheinlich negativem Test, das Kapitel ab. Danach Sex nur noch mit Kondom!

    Auch wenn ich sicherlich wieder Kritik von so machem Poweruser oder Moderator erhalten, dass ich nicht erwachsen oder dumm sei. Das Motto sollte sein, "kein noch schöner Höhepunkt rechtfertigt danach die wochenlange Angst bis zu einem Test, geschweige denn eine mögliche Ansteckung." So schön kann (ungeschützter) Sex gar nicht sein! Darum immer Safer Sex! Bitte!

    Viele Grüße
     
    devil_w gefällt das.
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wieso Kritik zu dieser Aussage?
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Der Inhalt ist richtig, aber der erste Satz ist mehr als dumm. Der ist dreist. Wie kommst Du dazu, so einen Mist zu verzapfen?
     
    AlexandraT gefällt das.
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das wüsste ich auch gerne... auch auf welche Schelte von uns er sich bezieht.
     
  10. Jackson5

    Jackson5 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für euer Feedback.
    Mein Hausarzt hatte mir, nachdem ich ihm die Erkenntnisse vom Arzt des medizinischen notfalldienstes mitgeteilt habe, auch nur mehr oder weniger mit dem Kopf geschüttelt.

    Da er das ganze so auch nicht erklären kann, hatte er mich zum Dermatologen überwiesen und zur Abklärung weiterer Ursachen das große Blutbild angeordnet. Vielleicht finden sich für ihn ja dort weitere Hinweise, was er noch abklären muss. DenHIV-Test haben wir - auf meinen Wunsch hin - durchgeführt.

    Diesen haben wir dann zusammen, mit dem Blutbild, durchgeführt und am Donnerstag kommende Woche, werden wir die Ergebnisse besprechen.

    Da er auch weiß, das ich seit Monaten / Jahren Problemen mit den Weisheitszähnen habe und mich aktuell noch weigere, die rausnehmen zu lassen (Riesen Angst vorm Zahnarzt) - hat er mich jetzt noch zusätzlich zum Zahnarzt geschickt, weil er meinte auch entzündliche Prozesse im zahnbereich können diese Art der beschweren auslösen.

    Das hört sich für mich logisch an, die Zähne verursachen manchmal ja mehr leid, als einem lieb ist.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Der Einfluss von Zahnproblemen auf den Körper wird sehr gerne unterschätzt. Übrigens: Bei Füßen ist es nicht anders.
     
    Selmo gefällt das.
  12. Selmo

    Selmo Neues Mitglied

    Ja die Zähne haben einen großen Einfluss auf den ganzen Körper.
    Man vermutet, nach neuesten Studien, dass bei chronischer Paradontitis sogar das Herzinfarktrisiko deutlich erhöht ist.

    Insofern würde ich meine Weißheitszähne auch sanieren lassen. Ich kann Deine Angst vor dem Zahnarzt aber verstehen. Geh es an, dann fühlst Du Dich besser!

    Und für den kommenden Donnerstag bin ich ganz sicher, dass DeinHIV Test negativ sein wird. Das Zittern kann ich Dir natürlich nicht ersparen, Jack.

    Alles Gute und viele Grüße
     
  13. Jackson5

    Jackson5 Neues Mitglied

    scheinbar war der Verdacht von meinem Hausarzt gar nicht so verkehrt: beim Zahnarzt wurde auf dem Röntgenbild eine sog. „Mukozele“(?) im Oberkiefer vermutet, zur weiteren Abklärung - und natürlich zum sanieren meiner geliebten Weisheitszähne - gehts jetzt zum Kieferchirugen .. das der Ausschlag aber daher kommen kann, wäre dem Zahnarzt aber nicht bekannt, also abwarten :)

    Nunja, die Anspannung vor dem Ergebnis morgen wächst natürlich..

    trotz allem möchte ich mich nochmals rechtherzlich bei allen bedanken, die sich hier die Zeit genommen haben..

    Wünsche euch einen guten Start in den Tag! :)
     
  14. Jackson5

    Jackson5 Neues Mitglied

    Hey liebe Leute!

    Das warten hat ein Ende und mein Testergebnis ist da. Wie ihr alle schon richtig vermutet habt: negativ. Wenn man jetzt noch ganz ganz pessimistisch sein möchte könnte man sagen, das die Blutabnahme schon nach 5 1/2 Wochen stattgefunden hat, wobei man erst nach 6 Wochen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von einem negativen Ergebnis sprechen kann.

    aber jetzt mal ehrlich: die Wahrscheinlichkeit in den letzten 3 Tagen noch irgendwas nachweisbares entwickelt zu haben, geht ins unmessbare, deshalb bin ich umso erleichterter das ich jetzt die gewissheit habe :)

    die Ergebnisse des Blutbilds sehen auch super positiv aus. Alle Werte liegen im absoluten Normbereich, sodass mein Hausarzt auch hier absolut keinen Handlungsbedarf sieht.

    der Ausschlag ist aber immer noch. Möglicherweise wirklich einfach nur durch Psyche / Kälte ausgelöst..

    However, ich danke zum Abschluss allen, die mir mit ihren positiven und ehrlichen Antworten ein wenig die „Kopfschmerzen“ genommen haben.. ich werde euch weiter treu bleiben :)

    beste Grüße,
    Jack
     
  15. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Tadaaaa :cool:
    Ganz genau so ist das...
    Es geht immer nur um dein persönliches Befinden und deine Sicht der Dinge. Das mit dem Test passt schon, sofern du es auch wirklich akzeptierst :)
    Gratuliere zum negativ
     
  16. Jackson5

    Jackson5 Neues Mitglied

    Hey! Ich danke dir :)

    ich bin und war nie wirklich ein Mathegenie, aber die Wahrscheinlichkeit in 5 1/2 Wochen entsprechende Antikörper zu entwickeln sollte wesentlich höher sein, als in drei Tagen :-D

    Von daher: ich kann tatsächlich das erste mal wieder beruhigt mich aufs Sofa setzen und zufrieden und ohne Sorgen den Fernsehen anschalten, zumal ich meinem (Haus)arzt bedingungslos vertraue, da ich ihn seit dem ich ganz klein bin, kenne und in der Vergangenheit seinen Sohn auf die richtige - fußballerische - Bahn gebracht habe (bin Jugendtrainer im Leistungsbereich :) )

    Eins nehme ich dennoch mit für den Rest meines Lebens: NdSg - Niemals deine Symptome googeln :-D

    Ich wünsche allen anderen alles erdenklich gute!!
     
    Denno gefällt das.
  17. roodsha

    roodsha Neues Mitglied

    Glückwunsch und alles gute weiterhin !!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden