Depressionen und Angst, nichts geht mehr!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von solo88!, 3. Mai 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. solo88!

    solo88! Neues Mitglied

    Hallo Forum,

    ich würde mich freuen, wenn jemand aus dem Forum mir etwas helfen könnte! Ich bin wirklich körperlich und seelisch am Ende!

    Am 30.03.2011 hatte ich in einem Laufhaus in Duisburg Geschlechtsverkehr mit einer Frau. Während des GV hab ich einen Druck auf meinem Penis verspürt. So als wenn etwas das Kondom nach unten ziehen würde, als zu schmerzhaft wurde habe ich es ihr gesagt und wir haben sofort aufgehört. Ich denke ich war maximal 10-15 Sekunden ohne Kondom in ihr drin.

    Aus Angst und Scham wollte ich nicht einfach rausgehen, ich weiß nicht warum! Sie hat ein neues Kondom genommen und mich mit der Hand zu Ende befriedigt. Blut habe ich keines gesehen. Direkt danach bin ich mich waschen gegangen, aber nicht geduscht.


    Bruchteile nach dem das Zimmer verlassen hatte ging der Horror los, ich bekam panische Angst!


    Ich war die Woche darauf nochmal 3 mal bei der Frau um mit ihr zu sprechen, eine Kollegin kam dazu und bestätigt dass alle Frauen in diesem haus getestet seien und meine Dame, sich selber hat vor drei Wochen in Belgien hat testen lassen. Sie sagte mir sie ist gesund!
    Leider hat es keine Besserung hervorgerufen.

    Nach 13-14 Tagen habe ich im MVZ in Köln einenHIV-PCR Test machen lassen der zu 100% negativ ausgefallen war.
    Leider hat mir das auch nicht weiter geholfen. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll!
    Ich wache jeden morgen mit einem starken Druck auf meiner Brust auf, sofort bekomme ich Angstzustände und Panik.

    In meinem Fall, mache ich keine Sorgen um mich selbst. Ich habe einen fehler gemacht, den ich hätte nicht machen dürfen. Ich muss dafür leiden, weil ich jemand verltetzt habe, der mir sehr nahe steht, meine Partnerin!

    Ich habe es ihr gesagt weil ich sehr viel Angst um sie habe! Mittlerweile sind es 5 Wochen her und ich merke einfach nur wie sehr ich sie liebe und wie groß dieser eine Fehler war.

    Kann mir jemand sagen wo ich im Raum Köln professionelle Hilfe bekommen kann? Diese Depressionen machen mir Angst, ich weiß nicht wo das enden wird!
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hi!

    Also erst Mal: Die Damen in einem Laufhaus verkaufen ihren Körper - und wenn sie nicht auf ihre Gesundheit achteten, würden sie damit kein Geld mehr verdienen. Die Tatsache, dass Kondome verwendet wurden und dass bereitwillig Auskünfte über das ThemaHIV-Test gegeben wurden, spricht auch für die Damen. Das nur vorab.

    Nun weiß ich nicht, wie alt Du bist und wie Deine sexuelle Historie ist ... aber könnte es z.B. sein, dass der »Druck auf das Glied«, den Du verspürt hast, evtl. mit einem zu kurzen Vorhautbändchen zusammenhängt (beim Verkehr wird durch das Zurückschieben der Vorhaut die Eichel ein wenig abgeknickt)? Das kann - muss aber nicht - ganz schon weh tun, lässt sich aber einfach beim Urologen checken und beheben. Oder hast Du vielleicht eine bislang nicht entdeckte Phimose (Vorhautverengung)?

    Im Wesentlichen hast Du ein schlechtes Gewissen, weil Du in einem Laufhaus warst, obwohl Du in einer festen Beziehung bist. Die Angst vorHIV ist eine reine Schutzbehauptung, ein Selbstbetrug, mit dem Du Dich vor dem eigentlichen Problem drücken willst. Frage Dich, warum Du im Laufhaus warst. Was fehlte in der Beziehung - oder war es der Reiz des Unbekannten, des vielleicht sogar moralisch »Verbotenen« - oder war es pure Lust und Lust auf Sex? Psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen, ist sicherlich ein guter Weg - aber Du musst Dir schon selbst darüber im Klaren sein, worin Dein Problem begründet liegt. Ein Psychologe ist jemand, der Dir hilft, eine Sperre zu überwinden ... aber Du musst insoweit mitarbeiten, dass Du die Sperre zumindest beschreiben kannst.
     
  3. solo88!

    solo88! Neues Mitglied

    Danke für die Antwort.

    Also die Angst ist natürlich vor der Krankheit. Aber ich muss halt momentan diese Hollenängste mache, weil ich denke dass ich es verdient habt. Warum ich das gemacht habe, wahrscheinlich wegen der Lust und die Nichtbeachtung meiner Vernupft!

    Natrülich sagt sich das leicht, ich habe einen fehler gemacht und jetzt liebe ich sie! Aber ich kann mir selber sagen, dass Sie das Einzige ist in meinem Leben was zählt und mir so etwas nie wieder passieren wird.

    Meine sexuelle Historie ist sehr`sehr kurz, zwei Freundinnen und diese eine Dame aus Duisburg.

    Ich frage mich nur wie ich mich zu diesemPCR-Test verhalten soll den ich gemacht habe!
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    PCR nach 13/14 Tagen ist okay, das Ergebnis ist vertrauenswürdig. Mach' trotzdem einen Bestätigungstest (normaler Antikörpertest) nach 10-12 Wochen. Der ist aber höchstwahrscheinlich nur eine Formsache, sollte aber gemacht werden, damit Du abschließen kannst.

    Übrigens finde ich es gut, dass Du deiner Freundin den Fehltritt gebeichtet hast - das tun nicht viele. Wie hat sie reagiert?
     
  5. solo88!

    solo88! Neues Mitglied

    Danke für die Antwort! Man liest so viele Sachen über diesen Test und eigentlich hatte er mich beruhigt und die Ärzte haben gesagt, dass ich mich jetzt entspannen sollte!

    Sie hat reagiert, wie eine Frau der man den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Sie war fertig, sauer, wütend, verletzt und enttäuscht.

    Ihr erster Gedanke war, die Beziehung zu beenden. Aber wir sind seit 6 Jahren zusammen und haben sehr viel durchgemacht. Wie sie in den letzten Wochen zu mir gewesen ist, hat mir geziegt, dass sie die Frau ist die ich für immer an meiner Seite haben möchte!
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da hat sie Dir aber einen gewaltigen Vertrauensvorschuss gegeben ... sieh zu, dass Du den nicht verspielst!

    Allem anderen würde ich an Deiner Stelle gelassen entgegen sehen.
     
  7. solo88!

    solo88! Neues Mitglied

    Ja das hat sie echt getan! Dafür bin ich ihr auch sehr dankbar!

    ZumPCR-Test hatte mich eine Frau von einer Beratungsstelle ziemlich schockiert, die meinte dass der Test nach 13/14 Tagen absoluter Schwachsinn sei und es rausgeschmissenenes Geld war.

    Ich verstehe dass es verschiedene Meinungen gibt! Viele sagen dass nach 10 Tagen bereits sehr viele Viren im Blut unterwegs sind! Das man aber dann hört dass es Schwachsinn ist hat mich echt schwer erschüttert!
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ergänzend zu de Infos auf Seite 20 des https://www.hiv-symptome.de/hiv-factsheet-ebook/ hier die Aussage eines Stuttgarter Laborarztes:

    DieHIV-PCR hat jedoch mit einer Nachweisgrenze von 50 Kopien/ml eine sehr hohe Testsensitivität, daher schätzen wir die Sicherheit eines negativen HIV-PCR-Ergebnisses ab 10 Tage nach einem Risikokontakt auf ca. 90%. [...] Der HIV-PCR-Test kann frühestens 10 Tage nach einem Risikokontakt durchgeführt werden, ersetzt aber nicht den normalenHIV-Test 3 Monate nach Kontakt.
     
  9. solo88!

    solo88! Neues Mitglied

    Ok Matthias vielen Dank! Ich finde es wundervoll wie hier mit den Leuten und Ihren Ängsten umgegangen wird! Ich denke dass das Labor in Köln, die das seit 1993 machen mir nicht sagen würden, ob 13 oder 14 Tage macht keinen Unterschied!


    Ich werde den letzten Satz in mein Gehirn einbrennen.

    Vielen Dank für deine Antworten!
     
  10. solo88!

    solo88! Neues Mitglied

    Hallo Matthias,

    bin in den letzten Tagen wieder sehr stark zusammen geklappt. War heute morgen beim Gesundheitsamt in Köln und hab einen Schnelltest machen lassen zum Glück negativ ausgefallen ist. Morgen wären es 6 Wochen nachdem RK. Ist dieser Schnelltest gleichzusetzen mit einem normalen AK? Ich hätte die Wartezeit bis zum Ergebnis nicht ausgehalten.

    Danke...
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein Schnelltest ist ebenso sicher wieELISA - sofern man ihn nicht zu früh macht.
     
  12. solo88!

    solo88! Neues Mitglied

    Danke für die Antwort, ich komme wieder ins wanken! Hab den Schnelltest jetzt halt nach 6 Wochen gemacht....
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ist ein bisschen zu früh um ein wirklich sicheres Ergebnis zu haben. Mit DeinerPCR zusammen kann man ihn allerdings als sicher ansehen. Ich denke nicht, dass sich noch was ändert.
     
  14. solo88!

    solo88! Neues Mitglied

    Nochmals vielen Dank für deine Antwort.
    Bin halt sehr oft sehr schnell unschlüssig geworden wie die Beudeutung von einem Schnelltest und normalen AK-Test ist, dann noch in meinem Fall dass ich damals nach 2 Wochen einenPCR Test gemacht hatte.

    Hatte halt gelesen dass ein Test (in meinem Fall) Schnelltest nach 6 Wochen schon etwas aussagen könnte. Bis zu 80% Sicherheit geben könnte, weiß halt nicht was gemeint war: Schnelltest oder normaler AK-Test.

    Naja ich versuch mich wieder etwas zu beruhigen da diese Tage wieder mal sehr an meiner Substanz gezehrt haben. Hab die wichtigen Sachen des Lebens wie meine Partnerin wieder etwas vernachlässigt!

    Vielen Dank nochmal!
     
  15. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    6 Wochen ist schon die Halbe Miete. Mit derPcr nach 14 Tagen denke ich auch das sich da nix ändert. Und ein Schnell Test ist auch ein Ak Test. Von der Sicherheit unterscheidet sich da nix.
     
  16. solo88!

    solo88! Neues Mitglied

    Nochmals Danke für die Antworten!

    Ich hab leider nur diePCR-HIV1 machen können. Ich weiß nicht ob es noch HIV0 gibt die man hätte machen können. HIV2 wären dann nochmall 200 Euro gewesen, die hatte ich dann nicht mehr.

    Wie verhält es sich bei Zahnfleischblutungen kann man da jemanden anstecken im schlimmsten Fall.

    Des Weiteren habe ich noch eine andere Frage, ich hatte schonmal vor 5-6 Jahren mit meiner Ex Freundin Sex ohne Kondom. Ich hab dann schonmal vor 6 Wochen vorsichtshalber aus Panik einen Schnelltest in einem Gesundheitsamt in Bochum machen lassen. Der war auch negativ, schließt er die Gefahr von vor 6 Jahren damit aus? Zumal ich ja gestern wieder einen Schnelltest in Kökn hatte der auch negativ war.

    Vielen Dank!
     
  17. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Nein, ein bischen Zahnfleischbluten reicht im Normalfall nicht aus,da es durch den speichel verdünnt wird.

    Ein Test zeigt immer den Status 12 wochen vor dem Test an. Was jetzt wiederrum nicht bedeutet das dein Test 6 wochen nach dem RK totaler Müll gewesen ist.Wiegesagt: Das ist schon die halbe Miete.Und soweit ich weiß istHiv 2 sehr selten In Deutschland
     
  18. solo88!

    solo88! Neues Mitglied

    So, ich bins nochmal ich hoffe dass ich hiermit meine Angst endgültig ablegen kann und in Zukunft anderen Menschen helfen kann die das gleiche durchmachen wie ich.

    Ich war heute morgen nochmal beim Gesundheitsamt in Köln und habe nochmal einen Schnelltest durchführen lassen.

    Das Ergebnis von heute morgen 10 Wochen und 6 Tagen nach RK: negativ

    Ich hoffe dass ich hiermit endgültig abschließen kann.
    Ich habe des öfteren gelesen, dass man 12 Wochen warten soll wenn man starke Medikamente nimmt (Kortison) oder Alkohol- bzw. Drogensüchtig ist.

    Meine Frage hierzu, ich nehme manchmal Cetirizn von Ratiopharm wegen meiner Pollenallergie. Kann dieses Medikament den Test irgendwie beeinflussen oder kann ich ab heute nach vorne schauen und das ThemaHIV-Infektion für mich persönlich abschließen?

    Und nochmals lieben Dank an die Moderatoren, ich habe mehrmals verschiedene Beiträge von euch gelesen und euer Umgehen mit vielen Personen ist einfach nur vorbildlich und gehört gesondert gewürdigt!

    Vielen Dank!
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein - diese Art Medikamente verfälschen Testergebnisse nicht.

    10 Wochen und 6 Tage sind fein ... Du kannst dem negativen Testergebnis vertrauen. Ich freue mich für Dich!
     
  20. solo88!

    solo88! Neues Mitglied

    Nochmals Danke!

    Danke! Danke! :!:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden