Danke für eure Einschätzung und etwas Unterstützung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Neu, 30. Mai 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Neu

    Neu Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich habe mich hier angemeldet weil mich wie soviele andere quälende Gedanken bzgl. einer möglichen Infektion plagen und dies schon seit 6 Monaten. Ich hab schon einige Beiträge und Antworten (sowie das Fact-Sheet) gelesen und weiss auch dass letztendliche Gewissheit nur ein Test bringen kann. Dennoch wollte ich nochmal eine Meinung von Erfahrenen zu meiner persönlichen Geschichte, da ich wie soviele hierzu (bis jetzt) keinen Ansprechpartner habe und mich komplett alleine fühle:

    Am 18. Novemer 2015 hielt ich es für eine super Idee nachdem ich auf einer Party war, nochmal alleine in ein Bordell zu ziehen, mich mit [Edit by Admin -Forenregeln lesen!] und weiter zu trinken. Drauf hin kam ich auf die Idee (eigentlich nur sexuellen Kontakt mit Frauen, habe auch eine Freundin) Sex mit einer Transsexuellen zu haben und das, im Rausch und meiner Lust einfachmal auszuprobieren. Um es kurz zu machen: Da mein Glied nach soviel Rausch nicht mehr wollte war ich passiv und die Dame stülpte sich ein Kondom über und nahm mich passiv anal. Sie kam in das Kondom. Nur hatte ich in meinem Rausch das Bedürfnis, dass mal mit dem Sperma probieren mal zu versuchen und bat sie darum dass ich ihr Sperma probieren wollte. Sie sagte, dass sie schon gekommen wäre und es zu spät sei. Dann nahm ich trotzdem ihr Glied in den Mund und bekam einen kleinen Teil ihres Restspermas in den Mund.

    Ich erinnere mich (obwohl sehr gut beschwipst), dass die Dame mir sehr nervös schien und mich dringend raushaben wollte. Ausserdem sagte sie bereits vor dem Verkehr, dass sie nächte Woche zurück nach Bangkok gehe (sie war Thailänderin). Ich blieb höflich und fragte ob ich noch eben Duschen dürfe und spülte auch meinen Mund (aber wahrscheinlich erst ein paar Minuten später) mit Listerine aus.

    Die Tage hatte ich Gewissensbisse, war aber eigentlich normal.

    Etwa eine Woche später, sass ich mit meiner Freundin Abends auf der Couch und merkte wie mir aufeinmal blitzartige, merkwürdige Kopschmerzen durch die Schädeldecke schossen, die ich bis dahin noch nicht kannte. Auch hatte ich urplötzlich dass Gefühl, dass sich meine Augenlider zusammenzogen und meine Wahrnnehmung verschwommen war, irgendwie anders waren. Dazu kammen gräuliche Augenränder (vielleicht nur in meiner Wahrnehmung) und sofort manifestierte sich der Gedanke: Jetzt hat’s mich erwischt! Oh Gott!

    Die kommenden Tage waren sehr merkwürdig.
    Morgens bei der Arbeit (Hotelrezeption):
    -starkes frösteln, auch nach viel heissem Tee nicht zu bessern
    -blutiger Geschmack Zahnfleisch
    -wiederum diese merkwürdige Wahrnehmungsveränderung (nicht ganz da, vernebelt)

    Die Wochen/Monate waren seitdem natürlich geprägt von diesen Gedanken und ich war teilweise zu nichts zu gebrauchen. In der Hauptsache waren die Beschwerden wiederkehrende Kopfschmerzen an Schläfen, Ohren, Schädeldecke (Cluster?!). Starke Verspannung/Schmerzen im Bauchraum, teils Probleme mit Stuhlgang. Eine generelles Gefühl nicht entspannen zu können. Werde viel leichter gereizt/genervt (sonst eher ruhig). Und immer wieder aus dem Nichts alles vor einem Nebelfilm wahrzunehmen, plötzliche Müdigkeit und Bedürfnis mich zurückzuziehen.

    Aktuelll sind meine (Haupt-) Beschwerden und warum mich dieses Thema nicht loslässt:

    -Zahnfleischrückgang
    -mal mehr, mal weniger Wahrnehmensstörungen/Konzentrationsstörungen
    -Müdigkeits-/Weggetretenheitsschübe (ein merkwürdiger Nebelfilm)
    -immer mal wieder Schmerzen im Bauchraum (unspezifisch) auch in Füssen und Händen hier und da
    -mal mehr mal weniger Nackenschmerzen und hier da Kribbeln in Leistengegend und unter rechter!! Achselhöhle (Arzte sagte nach Abtasten, dass in Nacken/Halsgegend nichts geschwollen sei)
    -unspezifische Kopfschmerzen (mal mehr mal weniger)
    -ein paar Mal die Woche etwas flüssigerer Stuhlgang

    Ich bin mir ohne den Test gemacht zu haben schon fast sicher, dass die obigen Symptome ja nicht so zufällig vom Himmel fallen und eine grosse Möglichkeit besteht, dass ich mich infiziert habe. Ich weiss aber auch, dass ich dieses quälende Päckchen bereits, seit 6! Monaten mit mir rumtrage und ich prinzipiell ein sehr vergrübelter Mensch bin (habe ADS) und vielleicht auch gewisse psychsosomatische Faktoren evtl mit reinspielen?!
    Achja: Ich wollte noch sagen, ich habe eine Freundin und eigentlich auch nur sexuellen Kontakt mit Frauen und ich verwende regelmässig Kondome. Gebrauche seit diesem „Vorfall“ auch nur Kondome bei meiner Freundin (normaler GV und OV).

    Wie gesagt der Hauptanlass meines Schreibens ist Gehör in dieser Sache zu finden um auch hauptsächlich meine Kräfte zu bündeln und den notwendigen Test machen zu lassen, um mein Leben weiterleben zu können. Vielleicht könnt ihr trotzdem doch noch eine kleine Einschätzung in dieser Sache geben und mir irgendwie Mut zusprechen.

    Vielen, vielen Dank.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Nico,

    da sieht man mal wie enthemmt man nach Drogen- und Alkoholkonsum werden kann. Aber das ist hier nicht das Thema.

    Die Aufnahme von Sperma ist immer ein Risiko bei einem Sexualpartner, dessen Status man nicht kennt. Insofern würde ich Dir dringend anraten, einen Test zu machen.

    Deine »Symptome« sind – wie alle angeblichen »Symptome« – sehr unspezifisch. Síe können, aber sie müssen nichts mitHIV zu tun haben. Einzig die Gingivitis (Zahnfleischrückgang) macht mir Sorgen. Allerdings weiß ich nicht, ob sie nicht eher mit den Drogen zu tun haben kann. Zudem käme sie mir in Verbindung mit HIV viel zu schnell.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Lass das Googlen und mache einen Test. Im Gesundheitsamt oder bei der AIDS-Hilfe Bonn werden Schnelltests angeboten, bei denen Du nach etwa 30 Minuten ein aussagekräftiges Ergebnis hast und Dich noch weiter informieren lassen kannst.
     
  3. Neu

    Neu Neues Mitglied

    Danke erstmal..Aber..

    Danke Matthias für die Einschätzung.

    Ja klar was Drogen so machen.. Hinterher ist man immer schlauer.. Ich muss dazu sagen dass ich nicht regelmäßig konsumiere, sondern höchstens alle paar Monate zum Spass.
    Was mich am meisten beunruhigt ist die Sache mit der Geistesabwesenheit und das Gefühl wie durch Nebel wahrzunehmen. Mal mehr mal weniger. Ich habe schon einiges über Neuro-Aids bzw. über Schäden des Nervensystems, Rückenmarks etc. gelesen. Bzw dass das Virus die Hirnschranke durchbricht und dies zuHiv-Demenz führen kann. Hast du da evtl Erfahrung von Bekannten bzw. Fachleuten? Hast du schonmal von diese Symptomen in dem Zusammenhang gehört? Wäre das in diesem Stadium schon realistisch?

    Bezüglich des Zahnfleischrückgangs, bin ich schon etwas vorbelastet (d.h. früher starkes Knirschen und Raucher). Ich achte aber penibel auf meine Zahn Hygiene (elektr. Zahnbürste., Zahnseide, Listerine und kürzlich PZR). Trotzdem merke ich dass mein Zahnfleisch arbeitet. Wie gesagt Drogen Konsum ist selten. Vielleicht spielen da seelische Stressfaktoren auch eine Rolle? Oder wie schnell kann das erfahrungsgemäß gehen mit dem Rückgang. Naja wie immer so viele Fragen. Und den Test werde ich wohl machen müssen...ich hoffe dass ich mich irgendwie aufgerafft kriege weil ich langsam nicht mehr kann.
    Nur über ein evtl positives Testergebnis kann ich mit meiner Freundin als erstes natürlich nicht sprechen. Bekannte oder Freunde mit den ich darüber reden würde kenne ich auch keine. Mein Familien-/ Bekanntenkreis ist sehr offen und modern, nur wie bei vielen ist das Thema HIV halt so weitweg und abstrakt und man kennt persönlich niemanden...
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nico,

    Du machst Dir da Gedanken über die Folgen einerHIV-Erkrankung, die – wenn überhaupt – nach 15 - 20 Jahren auftreten (können). Daran sieht man, wie wenig Du über HIV weißt. Und Google ist kein guter Lehrer!

    Geh zum Gesundheitsamt und lasse eine Test machen. Dann reden wir weiter. Ohne Testergebnis bringt die ganze Diskussion nichts, denn: Erstens können wir nicht in die Glaskugel gucken, zweitens wirst Du Dich mit Fortdauer der Zeit immer mehr auf eine Infektion versteifen und drittens nimmst Du uns allen ein Stück Lebensfreude.

    Mach den Test – dann sehen wir weiter. Okay?
     
  5. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Hallo Nico,
    wie Matthias schon sagte, birgt Spermaaufnahme immer ein Risiko. Da die Menge, die Du aufgenommen hattest, aber relativ gering gewesen sein dürfte, denke ich, dass Dein Risiko recht niedrig war.
    Klarheit bringt dir nur der Test.
    Auf Symptome achten nutzt überhaupt nix, da sie in keinster Weise auf eineHIV-Infektion hindeuten.
    Dein benebelt Gefühl, kann durchaus vom Koks kommen.
    Drogen können durchaus stark psychogene Wirkungen haben, auch Koks, und die Leute bleiben auf der psychogenen Wirkung "hängen".
     
  6. Neu

    Neu Neues Mitglied

    Vielen Dank Matthias, vielen Dank Poweruser!
    Wie ihr das schon hunderte Male gelesen habt gehen Leute wie ich und andere natürlich nach Symptomen die man sich bei Google anliest und dann mit den eigenen vergleicht. Der natürliche erste Reflex denk ich bei einer fast unbekannten Thematik.
    Naja man versucht denk ich sich unterbewusst um den Test rumzumogeln was halt nicht zu funktionieren scheint..Ich werde alles geben mich zu dem Test durchzuringen! Vielen Dank erstmal. Nico
     
  7. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    Hallo Neu

    Das mit dem Zahnfeischrückgang kommt mir bekannt vor.

    Als ich das einige Wochen nach "Meinem Rk" zum ersten mal bemerkte lief ich in Panik zum Zahnarzt.
    Seine Diagnose war Zahnfleischrückgang durch falsches Zähneputzen.

    Nun zu den genannten Wahrnehmungsstörungen:

    Ich war verwirrt-schwindlich-benebelt alles kam von der Angst.

    Ich bin sogar vor lauter Verwirrtheit mit meinen Badeschlapfen ( bin mir nicht sicher ob das in Deuschland auch so heißt)
    ins Büro gegangen :oops:

    Kann dich beruhigen, hatte ich alles auch
     
  8. Neu

    Neu Neues Mitglied

    Hallo Angst2015,

    danke dass du auf mein Thema nochmal eingegangen bist. Diese unbeschreiblichen Wahrnehmungstörungen lähmen mich teilweise, weil sie vollkommen unberechenbar auftreten und ich mich kaum konzentrieren kan und durch Alles durchschaue. Dies in Kombination mit Müdigkeit die vollkommen unvorhergesehen eintritt ab und an.. Bzgl des Zahnfleischrückgangs hatte ich schon vorher eine Neigung durch Knirschen und Raucher aber gute Zahnpflege. Nur gerade geht es sehr schnell wie es mir scheint. Ich wollte dich mal fragen wie es denn nun ausgegangen ist? (wen das nicht zu Indiskret ist? Hattest du schon einen Test machen lassen.pGrüsse nach Linz (Schöne Stadt)

    Nico
     
  9. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    An Neu

    Wenn du so spät abends noch Zeit hast kannst du meine Geschichte lesen.

    Hab ich gestern Abend unterHIV Phobie gepostet
     
  10. Neu

    Neu Neues Mitglied

    Test gemacht

    Hallo Matthias und alle anderen,

    Ich muss mich doch gerade mal jemand erzählen dass ich vor 30 Minuten mein Testergebnis erhalten habe und es War negativ!! Ich kann mein Glück noch nicht ganz fassen...Ich wollte mich erstmal besonders bei dir Matthias bedanken, dass du mir mit deiner Erfahrung und Persönlichkeit die Kraft gegeben hast, diesen scheinbar unmöglichen Schritt zu gehen. Natürlich danke ich auch allen Anderen. Heute nachmittag noch sah ich mein Leben als fast sinnlos und stagniert. Ich wusste, ohne den Schritt heute zu gehen würde meine Lähmung nicht enden und es schien mir das einzig richtige zu tun. Ich hoffe dass diese Nachricht, vielleicht andere die der Verzweiflung und Aufgabe nahe sind, vielleicht auch Kraft geben kann. Weil ich mich wie gesagt nahezu als hoffnungslos gesehen hab vor dem Test und 6 Monate voller Grübelei, Selbsthass und vor allem Lähmung hinter mir habe: 6 Monate meines Lebens die quasi verschwendet habe. Also ich kann nur ermutigen den Test zu machen. Natürlich, kann man sagen: dein Ergebnis War ja negativ, du hast gut reden. Nur die Hölle, die ich vor dem Test durchgemacht habe ibleibt glaube ich keinem erspart. Ich wünsche allen mit ähnlichen Geschichten oder Befürchtungen, viel Kraft diesen Schritt zu gehen, wie ich sie auch brauchte. Dabei hat mir dieses Forums sehr bei geholfen. Vielen Dank und alles Gute. Nico
     
  11. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Glückwunsch zum Negativ und vielen Dank für die Rückmeldung.
    Nun genieße Dein Leben wieder in vollen Zügen. Wirst sehen, ab jetzt geht es wieder steil bergauf.
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Nico,

    Glückwunsch – und trotzdem das obligatiorische »Wussten wir's doch« :)
    Und natürlich ein Dank fürs Lob!

    Natürlich kann Dir (oder/und anderen) »die Hölle« niemand nehmen – allerdings machen sich die meisten Leute »die Hölle« selbst, indem sie schlicht und ergreifend die erklärenden Informationen nicht annehmen und lieber den dramatischen, zumeist falschen oder Pseudo-»Informationen« glauben.

    Obwohl es die bessere Lösung wäre, ist wohl nicht zu erwarten, dass eine rationale Betrachtungsweise die Oberhand gewinnt. Dann wären nämlich nicht 6 oder mehr Monate Lebenzeit unnötig versaut …
     
  13. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    Freu mich für dich :D :D :D
    Wirst sehen deine Symptome verschwinden mit der Angst
     
  14. Neu

    Neu Neues Mitglied

    Ich muss einfach mal sagen: ihr alle seid super!

    (Teils) Menschen, die leider nicht das Glück eines negativen Ergebnisses hatten., ihr Leben mit Bravour meistern aber trotzdem so lebensbejahend sich für andere einsetzen ( keine *rschkriechereien, aber etwas beschwipst da ich den Schritt eines Tests heute gegangen bin). Da können sich viele, (mivh selbst inbegriffen), erstmal eine Scheibe abschneiden.Genau wie den Jungs bei der Aidshilfe Köln gilt erstmal: Ein dickes, fettes Dankeschön!
     
  15. Leseratte89

    Leseratte89 Mitglied

    Omg Nico das freut mich so sehr für dich! Ab jetzt das Leben genießen :)

    Glg
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden