Cunnilingus

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Senzei, 9. April 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Senzei

    Senzei Neues Mitglied

    Hallo,

    Ich hatte vor 6 Wochen aktiven Oralverkehr mit einer Frau. Ich habe sie geleckt und konnte zumindest kein Blut erkennen in diesem Moment. Nun plage ich mich seit 3 Wochen mit einem geschwollenem Lymphknoten im Oberarm so kurz ueber dem Bizeps. War mir nicht mal klar das dort welche zu finden sind. Aus Angst heraus habe ich nach 4,5 Wochen einen Rapid Combotest (ak/p24) machen lassen der negativ ausfiel. Müsste dieser nicht bereits anschlagen wenn bereits Symptome zu verzeichnen sind? Ich tendiere nun zu einem weiteren Test nach 6-8 Wochen um mir etwas Beruhigung zu verschaffen. Wie würdet ihr mein Risiko einschätzen?
     
  2. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Morgen,

    das Risiko ist sehr minimal bis gar nicht vorhanden. Geschwollene Lymphknoten können zig andere Ursachen haben. Ich frage mich ehrlich, wieso Du und auch andere immer wieder dann sofort auf eineHIV-Infektion schließen. Und was für Symptome hast Du denn? Wenn Du nen bisschen intensiver im Forum gelesen hättest, dann wüsstest Du, das man aus keinerlei Symptomen auf eine HIV-Infektion kommen kann, denn es gibt schlicht weg keine !!!
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und ein Test nach 4.5 Wochen wäre eh viel zu früh. Mind. 8 Wochen muss man warten.

    Aber wie Chris sagt: Es war kein Risiko vorhanden ohne Regelblutung.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden